Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Neues zu Mollath

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram - Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Begonnen von Typee, 06. August 2013, 11:26:07

« vorheriges - nächstes »

bayle

Zitat von: Dr. Gold am 08. August 2013, 20:29:59
N'Abend erstmal in die Runde.  :grins2:

Habe mich jetzt auch registriert. Bei solch' kühnen Einlassungen (an denen es hier weiß Gott nicht mangelt) siegt die Sko­po­phi­lie über das Kopfschütteln.

Wo steht nochmal das Popcorn?
Selber Guten Abend. Aber breitbeinig in den Sessel fläzen is nich. Erzähl' uns was, was wir noch nicht wissen:
http://forum.psiram.com/index.php?topic=10168.0
http://forum.psiram.com/index.php?topic=11591.0
http://blog.psiram.com/2013/07/causa-mollath-verschworung-oder-wahn/
(nebst Kommentaren)
http://blog.psiram.com/2013/07/causa-mollath-ein-zwischenstand/
(auch nebst Kommentaren, die aber schon ein bisschen eintönig sind)
Und mit denen hier muss auch gerechnet werden:
http://zettelsraum.blogspot.de/2013/07/anmerkungen-zum-fall-gustl-mollath.html
http://83273.homepagemodules.de/t6376f14-Gustl-Mollath.html

Ich hoffe, Du bist wenigstens noch ein bisschen abgelenkt, ich geh nämlich jetzt auch schlafen.  Das ,,Sie" verstößt übrigens gegen die Forums-Netikette (leg' ich jetzt einfach mal fest).

ErpelderNacht

Zitat von: sweeper am 08. August 2013, 21:05:30
Zitat
Wie kommst Du da auf Stalking?
Woran machst Du das fest?
Mollath hat sich auf den Weg zu seinem - Roggenhofers  - Privatgrundstück gemacht, hat sich in der Hausnummer geirrt und ist versehentlich vor Wörthmüllers Haustür gelandet. Steht doch alles da:
Zitat
Als ich Herrn Mollath dann aufsuchte war ich erschrocken, weil ich in ihm den ,Besucher', dem ich kurzer Zeit vorher auf meinem Grundstück gegenüberstand, wiedererkannte.

ZitatSeite 16
Bernhard Roggenhofer als dessen Vorstandspartner erweckte offensichtlich Herrn Mollaths Interesse. Jedenfalls machte sich Herr Mollath auf die Suche nach ihm und eruierte seine Privatadresse, um ihn aufzusuchen. Bei dieser Suche traf Herr Mollath dann auf den Herrn Dr. Worthmüller, einen unmittelbaren Nachbarn von Herrn Roggenhofer. Mit diesem unterhielt er sich kurz. Dieser wies ihm dann den Weg zum gegenüberliegenden Anwesen des Herrn Roggenhofer in der Norastraße in Nürnberg.

Noch einmal die Definition von Stalking:
ZitatStalking ist das willentliche und wiederholte (beharrliche) Verfolgen oder Belästigen einer Person, deren physische oder psychische Unversehrtheit dadurch unmittelbar, mittelbar oder langfristig bedroht und geschädigt werden kann.

Roggenhöfer und Mollath haben sich niemals in ihrem Leben getroffen.

Die beiden kennen sich nicht.

Aus der Tatsache, daß Mollath das Haus Roggenhöfers suchte, kann man kein Stalking schließen.
Es fehlt alles, was die Definition Stalking rechtfertigen würde, das geht rein logisch nicht.

Ich finde in dieser Episode nichts, was Mollath in irgendeiner Weise belastet.

sweeper

Es scheint am Begriff "Stalking" zu liegen, dass wir nicht auf einen Nenner kommen.
Also anders formuliert:

Du scheinst es ganz normal zu finden, dass Gustl Mollath damals einen ihm persönlich völlig unbekannten Menschen - Herrn Roggenhofer - auf seinem Privatgrundstück aufsucht, um ihn wegen mutmaßlicher Schwarzgeldvorwürfe ( die wiederum Mollath in Eigeninitiative ermittelt haben will) zur Rede zu stellen.

Du würdest es dann vielleicht auch ganz normal finden, wenn dir vor deiner eigenen Wohnungstür jemand begegnet und dich zur Rede stellen will, weil er in eigener Recherche herausgefunden haben will, dass du - sagen wir mal spaßeshalber - einer pädokriminellen Bande  angehörst.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

bayle

Zitat von: ErpelderNacht am 09. August 2013, 06:50:35
Ich finde in dieser Episode nichts, was Mollath in irgendeiner Weise belastet.
Ich finde ohnehin, dass der Ausdruck ,,belastet" hier die Realität nicht gut beschreibt. Das ist die gleiche Frage wie die, ob Mollath bei seiner ,,Dokumentensicherung bei Klarsfeld" ,,bewusst gelogen" hat.

The Doctrix

Zitat von: bayle am 08. August 2013, 21:10:23
(leg' ich jetzt einfach mal fest)

Weder hast Du das festgelegt, noch hattest Du jemals das Recht dazu.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

ErpelderNacht

Zitat von: sweeper am 09. August 2013, 07:01:42
Es scheint am Begriff "Stalking" zu liegen, dass wir nicht auf einen Nenner kommen.
Also anders formuliert:

Du scheinst es ganz normal zu finden, dass Gustl Mollath damals einen ihm persönlich völlig unbekannten Menschen - Herrn Roggenhofer - auf seinem Privatgrundstück aufsucht, um ihn wegen mutmaßlicher Schwarzgeldvorwürfe ( die wiederum Mollath in Eigeninitiative ermittelt haben will) zur Rede zu stellen.

Du würdest es dann vielleicht auch ganz normal finden, wenn dir vor deiner eigenen Wohnungstür jemand begegnet und dich zur Rede stellen will, weil er in eigener Recherche herausgefunden haben will, dass du - sagen wir mal spaßeshalber - einer pädoktiminellen Bande  angehörst.

Fakt ist:
Mollath hat Roggenhofer nicht auf seinem Grundstück aufgesucht.
Eine solche Episode gibt es nicht.

Mollath und Roggenhöfer kennen sich nicht.
Sie haben sich niemals in ihrem Leben getroffen.

Alles weitere ist Spekulation ohne irgendwelche Bedeutung.

sweeper

ZitatMollath hat Roggenhofer nicht auf seinem Grundstück aufgesucht.
Eine solche Episode gibt es nicht.

Du kannst offenbar nicht verstehend lesen.
Er hat das Privatgrundstück gezielt aufgesucht, um ihn zu treffen und hat dabei stattdessen Wörthmüller, den Nachbarn getroffen (den er auch nicht kannte, den er aber gefragt hat, wo das Haus von Roggenhofer ist).
Zitat
Seite 16
Bernhard Roggenhofer als dessen Vorstandspartner erweckte offensichtlich Herrn Mollaths Interesse. Jedenfalls machte sich Herr Mollath auf die Suche nach ihm und eruierte seine Privatadresse, um ihn aufzusuchen. Bei dieser Suche traf Herr Mollath dann auf den Herrn Dr. Worthmüller, einen unmittelbaren Nachbarn von Herrn Roggenhofer.

Und das allein ist schon Stalking, denn der Roggenhofer ging ihn nichts an, weder geschäftlich noch privat.

With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

ErpelderNacht

Zitat von: sweeper am 09. August 2013, 07:43:53
ZitatMollath hat Roggenhofer nicht auf seinem Grundstück aufgesucht.
Eine solche Episode gibt es nicht.

Du kannst offenbar nicht verstehend lesen.
Er hat das Privatgrundstück gezielt aufgesucht, um ihn zu treffen und hat dabei stattdessen Wörthmüller, den Nachbarn getroffen (den er auch nicht kannte, den er aber gefragt hat, wo das Haus von Roggenhofer ist).
Zitat
Seite 16
Bernhard Roggenhofer als dessen Vorstandspartner erweckte offensichtlich Herrn Mollaths Interesse. Jedenfalls machte sich Herr Mollath auf die Suche nach ihm und eruierte seine Privatadresse, um ihn aufzusuchen. Bei dieser Suche traf Herr Mollath dann auf den Herrn Dr. Worthmüller, einen unmittelbaren Nachbarn von Herrn Roggenhofer.

Und das allein ist schon Stalking, denn der Roggenhofer ging ihn nichts an, weder geschäftlich noch privat.

Von welcher Seite 16 sprichst Du? In welchem Dokument befindet sich diese Seite 16?

sweeper

ZitatVon welcher Seite 16 sprichst Du? In welchem Dokument befindet sich diese Seite 16?

Das Dokument habe ich schon weiter oben verlinkt.
Nämlich hier.

Also dieses hier:

http://www.strate.net/de/dokumentation/Mollath-StVK-2013-04-12.pdf
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

bayle

Zitat von: The Doctor am 09. August 2013, 07:27:08
Zitat von: bayle am 08. August 2013, 21:10:23
(leg' ich jetzt einfach mal fest)

Weder hast Du das festgelegt, noch hattest Du jemals das Recht dazu.
:taetschel:

ErpelderNacht

Zitat von: sweeper am 09. August 2013, 07:43:53
ZitatMollath hat Roggenhofer nicht auf seinem Grundstück aufgesucht.
Eine solche Episode gibt es nicht.

Du kannst offenbar nicht verstehend lesen.
Er hat das Privatgrundstück gezielt aufgesucht, um ihn zu treffen und hat dabei stattdessen Wörthmüller, den Nachbarn getroffen (den er auch nicht kannte, den er aber gefragt hat, wo das Haus von Roggenhofer ist).
Zitat
Seite 16
Bernhard Roggenhofer als dessen Vorstandspartner erweckte offensichtlich Herrn Mollaths Interesse. Jedenfalls machte sich Herr Mollath auf die Suche nach ihm und eruierte seine Privatadresse, um ihn aufzusuchen. Bei dieser Suche traf Herr Mollath dann auf den Herrn Dr. Worthmüller, einen unmittelbaren Nachbarn von Herrn Roggenhofer.

Und das allein ist schon Stalking, denn der Roggenhofer ging ihn nichts an, weder geschäftlich noch privat.

Hab die Seite gefunden, in Strates WA.

Daraus den Vorwurf des Stalkings abzuleiten, ist abwegig. Das ist eine Wertung, die durch die belegbaren Fakten nicht begründbar ist.

Und da zitiere ich doch glatt mal den Bayle aus einer Antwort an mich:
ZitatIch wäre mit solchen Äußerungen sehr sehr vorsichtig, das könnte ohne weiteres üble Nachrede sein.

Wir reden hier nicht über Pseudowissenschaften, irrationale Überzeugungssysteme oder Alternative Medizin, sondern über einen konkreten Kriminalfall.

Da müssen die Worte richtig sein.


sweeper

@ErpelderNacht:

Ich wiederhole mich, indem ich auf meinen Beitrag hier verweise.
Du hast die Fragen nicht beantwortet, die ich dir darin gestellt habe.
Zur besseren Lesbarkeit wiederhole ich sie im Volltext:

ZitatDu scheinst es ganz normal zu finden, dass Gustl Mollath damals einen ihm persönlich völlig unbekannten Menschen - Herrn Roggenhofer - auf seinem Privatgrundstück aufsucht, um ihn wegen mutmaßlicher Schwarzgeldvorwürfe ( die wiederum Mollath in Eigeninitiative ermittelt haben will) zur Rede zu stellen.

Du würdest es dann vielleicht auch ganz normal finden, wenn dir vor deiner eigenen Wohnungstür jemand begegnet und dich zur Rede stellen will, weil er in eigener Recherche herausgefunden haben will, dass du - sagen wir mal spaßeshalber - einer pädokriminellen Bande  angehörst.

Würdest du es also ganz normal finden,  wenn dir vor deiner eigenen Wohnungstür jemand begegnet und dich zur Rede stellen will, weil er in eigener Recherche herausgefunden haben will, dass du - sagen wir mal spaßeshalber - einer pädokriminellen Bande  angehörst?

Oder wo fängt bei dir Stalking an?
Zitat
Daraus den Vorwurf des Stalkings abzuleiten, ist abwegig.

Es werden übrigens mehrere solcher Vorfälle in den offiziellen Dokumenten berichtet - ich habe aber keine Lust, die jetzt neu rauszusuchen.
Sie befinden sich im alten geschlossenen Mollath-Faden hier und/oder in der Blog-Diskussion.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Typee

Zitat von: sweeper am 09. August 2013, 08:26:01
@ErpelderNacht:

Ich wiederhole mich, indem ich auf meinen Beitrag hier verweise.
Du hast die Fragen nicht beantwortet, die ich dir darin gestellt habe.
Zur besseren Lesbarkeit wiederhole ich sie im Volltext:

ZitatDu scheinst es ganz normal zu finden, dass Gustl Mollath damals einen ihm persönlich völlig unbekannten Menschen - Herrn Roggenhofer - auf seinem Privatgrundstück aufsucht, um ihn wegen mutmaßlicher Schwarzgeldvorwürfe ( die wiederum Mollath in Eigeninitiative ermittelt haben will) zur Rede zu stellen.

Du würdest es dann vielleicht auch ganz normal finden, wenn dir vor deiner eigenen Wohnungstür jemand begegnet und dich zur Rede stellen will, weil er in eigener Recherche herausgefunden haben will, dass du - sagen wir mal spaßeshalber - einer pädokriminellen Bande  angehörst.

Würdest du es also ganz normal finden,  wenn dir vor deiner eigenen Wohnungstür jemand begegnet und dich zur Rede stellen will, weil er in eigener Recherche herausgefunden haben will, dass du - sagen wir mal spaßeshalber - einer pädokriminellen Bande  angehörst?

Oder wo fängt bei dir Stalking an?
Zitat
Daraus den Vorwurf des Stalkings abzuleiten, ist abwegig.

Es werden übrigens mehrere solcher Vorfälle in den offiziellen Dokumenten berichtet - ich habe aber keine Lust, die jetzt neu rauszusuchen.
Sie befinden sich im alten geschlossenen Mollath-Faden hier und/oder in der Blog-Diskussion.

Ob man das jetzt als Stalking in "technischen Sinne" bezeichnen will oder nicht - das ist ein ganz fruchtloser Streit um Begriffe. Unabhängig davon: wenn vor meiner Haustür so jemand aufkreuzte, hielte ich ihn für verwirrten Gemütes.
Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.

P.G.

Also als Stalking würde ich den alleinigen "Besuch" bei Roggenhofer auch nicht bezeichnen. Im Kontext betrachtet, mit ähnlichen Vorfällen im Umfeld von Petra M.,  muss man dieses Verhalten aber schon als sehr auffällig bezeichnen.

sweeper

Zitat von: P.G. am 09. August 2013, 09:19:51
Also als Stalking würde ich den alleinigen "Besuch" bei Roggenhofer auch nicht bezeichnen. Im Kontext betrachtet, mit ähnlichen Vorfällen im Umfeld von Petra M.,  muss man dieses Verhalten aber schon als sehr auffällig bezeichnen.

Für mich stellt sich die Frage nach dem Motiv dieses offensichtlich geplanten Besuches.
Die Aktion setzt doch voraus, den privaten Wohnsitz (nicht die Geschäftsräume) eines "der Schwarzgeldverschiebung Verdächtigten" zu ermitteln und sich gezielt auf den Weg zu machen, um - was dort zu tun?? - Roggenhofer zur Rede zu stellen?

Steht nicht das Privatgrundstück/Haus/Wohnung unter dem Schutz der Privatsphäre?
- m.a. Worten: dort darf sich nicht jeder einfach Zutritt verschaffen, dem es in den Sinn kommt, den Eigentümer mit irgendwelchen unbelegten Beschuldigungen zu behelligen, oder?  (Stichwort: Hausfriedensbruch, versuchte Nötigung etc)
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett