Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona  (Gelesen 103482 mal)

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 622
  • vormals RainerO
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1380 am: 14. Januar 2022, 22:49:18 »
... Zero Covid droht zu scheitern...
Äh, Chinas "Zero Covid" ist bereits gescheitert, bzw. das Scheitern ist nicht mehr zu verhindern.
Wie du bereits geschrieben hast, taugt das chinesische Zeug nix gegen Omikron. Omikron ist schon in China unterwegs. Es ist unaufhaltsam.
China kann nicht auf Dauer alles in härteste Lockdowns schicken. Und Stolz hin oder her: So pragmatisch schätze ich deren Führung schon ein,
dass sie ihren Stolz überwinden, um ihre (und damit große Teile der weltweiten) Wirtschaft zu retten.

Habra

  • Forum Member
  • Beiträge: 173
  • Giftmischer in Rente
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1381 am: 14. Januar 2022, 23:09:34 »
Warum so hart? Man könnte ihn doch spielen lassen. Er müsste halt ein wenig an seinem Dress ändern. Es zählt nur der Wille und die Spiritualität.
...
Bringt nur für ihn etwas, die Viren werden ungefiltert nach draußen entlassen.
(Wäre allerdings ein ungeheures Fitnesstraining, 45 Minuten in diesem Anzug mit den Atemluftflaschen entsprechen mindestens 4 Stunden Volllast Tennis.
Ich brachte in voller Ausrüstung 120 kg auf die Waage, bei ca. 80 kg Körpergewicht - und ich bin unsportlich) ;D

RPGNo1

  • Forum Member
  • Beiträge: 65
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1382 am: 15. Januar 2022, 13:24:58 »
Äh, Chinas "Zero Covid" ist bereits gescheitert, bzw. das Scheitern ist nicht mehr zu verhindern.

Ich habe sehr zurückhaltend formuliert.  ;)


China kann nicht auf Dauer alles in härteste Lockdowns schicken. Und Stolz hin oder her: So pragmatisch schätze ich deren Führung schon ein,
dass sie ihren Stolz überwinden, um ihre (und damit große Teile der weltweiten) Wirtschaft zu retten.

Es ist ja nicht nur der Stolz, sondern allgemein die asiatische Befindlichkeit (ich verallgemeinere), KEINE Fehler zuzugeben, weil man sonst das Gesicht verlieren würde.

Ich habe in meine Job des öfteren mit Kunden aus Japan, Korea, VR China oder Taiwan zu tun. Ja , es gibt die Pragmatiker, die auf meine Vorschläge eingehen, wenn sie in den Gesprächen bemerken, dass ich das Wissen habe, welches ihnen fehlt. Aber auf jeden Pragmatiker kommt jemand, der seine Sache stur nach Schema F durchziehen will, so wie es ihm vorgegeben wurde. Du kannst mit Engelszungen auf ihn einreden, dass ihn diese Vorgehensweise viel Zeit und Geld kosten wird und sein Projekt auf ziemliche Schwierigkeiten stoßen wird. No way, die Kultur lässt ein Umschwenken nicht zu.

China hat mMn zudem das Problem Xi Jinping. Seit Mao hat kein chinesischer Politiker mehr eine solche Machtfülle gehabt, der zudem ideologisch weit über das Normalmaß überhöht wird. Ich sehe nicht, wie der Mann zurückstecken sollte.


HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 622
  • vormals RainerO
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1384 am: 16. Januar 2022, 14:17:40 »
... und raus bist du...
Ich bin auf die Begründung der Richter gespannt. Mich stört schon seit einigen Tagen, dass (zumindest öffentlich) die Frist (10.12.) für die
Einreichung einer Ausnahmegenehmigung überhaupt kein Thema mehr war. Wie konnte er da eine angebliche Infektion*) am 16.12. geltend machen?
Zusätzlich zu den falschen Angaben am Einreiseformular, die alleine schon deshalb jeden "Normalsterblichen" in den nächsten Flieger zurück befördert hätten.
Ich reihe mich nicht in die zahlreichen gehässigen Kommentare ein, die jetzt die Runde machen, aber Mitleid habe ich auch keines mit ihm. Dieses Theater ist
(fast) ausschließlich auf seinem Mist gewachsen.

====================================================================================================
*) die erstaunlich gelegen und zum genau richtigen Zeitpunkt kam. Fundierte Zweifel an der Richtigkeit dieses "positiven" Tests gabe es ja auch

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 1189
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1385 am: 16. Januar 2022, 19:28:01 »
Mir tuts auch nicht leid, ich sehe nur mit Sorge, wie diese Tragikomödie in Serbien aufgenommen wird. Wenns irgendwo einen "Schuldkult" in Europa gibt dann dort...

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 622
  • vormals RainerO
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1386 am: 17. Januar 2022, 03:29:12 »
Der Nationalheilige wurde nicht so behandelt, wie es deren Meinung nach hätte sein sollen: Als Priviligierter, weit über dem Pöbel.
Wenn man Jahrzehnte lang gewöhnt ist, eine Sonderbehandlung zu bekommen, mutet es als Diskriminierung an, wenn man
plötzlich wie jeder andere behandelt wird. Ich fürchte nur, dass er damit nicht auf den Boden zurückzuholen ist, dafür sorgen
schon seine Fans und seine nicht minder abseitige Familie. Aber außerhalb seiner serbischen Fanatiker-Blase hat er weltweit
nicht allzuviele Freunde. Schon vorher nicht. Er mag einer der besten Tennisspieler sein, die es je gab. Ein Champion (im Stile
eines Federer, oder Sampras) ist er allerdings nicht, war er nie und wird er nie sein. Das hat man jetzt wieder bestätigt gesehen.

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 1189
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1387 am: 17. Januar 2022, 11:40:55 »
Naja, die Serben sind da schon spezieller und jene, die vorher keine Tennisfans, aber Serbienfans waren, werden das als neues Beispiel für den Serbenhass "der Welt" nehmen. Das Ding hat die Ebene des Sports längst verlassen.
-----------------------------------------------------
Und nun zu etwas völlig anderem:

Corona/Omikron in Kenia:
https://www.spiegel.de/ausland/omikron-variante-in-kenia-die-katastrophe-blieb-aus-a-ee02db9d-e98d-4301-8067-03d4b3391e1f?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Stimmt an einem Montagmorgen etwas optimistisch :)

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 622
  • vormals RainerO
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1388 am: 17. Januar 2022, 14:28:47 »
... Das Ding hat die Ebene des Sports längst verlassen....
Das ohnehin. Vucic ist nicht weniger abseitig unterwegs, als Djokovics Familie.
Aus dem Verstoß einer Einzelperson gegen klar definierte Einreiserichtlinien eine Staatsaffäre zu basteln, ist ein reines Ablenkungsmanöver
von beleidigten Egos. Es ist völlig egal, ob er Serbe, Deutscher, oder Aldebaraner ist. Die Spielerinnen aus Tschechien und Russland sind
ohne viel Aufhebens ab-, bzw. gar nicht angereist. Zeman und Putin haben nicht interveniert, nur Serbien betrachtet es als "Hexenjagd". Lächerlich!

Zitat
... Stimmt an einem Montagmorgen etwas optimistisch :)
Ja, aber...
Ich wäre sehr vorsichtig mit dem Umlegen von Verläufen in afrikanischen Staaten auf europäische Verhältnisse. Gründe dafür werden
eh auch im Artikel genannt. Nicht erwähnt wurde die völlig andere Altersstruktur.
Trotzdem kann man in Österreich trotz der rasant steigenden Infektionszahlen, auch wenn man den Zeitverzug berücksichtigt, eine sinkende,
bzw. stagnierende Auslastung der Intensivstationen und seit ein paar Tagen einen nur leichten Anstieg bei der Normalbettenbelegung beobachten.
Wenn sich dieser Trend bestätigt, könnte man auch hier leichte Hoffnung aufkeimen lassen. Bis zur nächsten Variante...

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10319
  • Friedensforscher
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1389 am: 17. Januar 2022, 14:47:57 »
Und was ist in Wien so los?

Zitat
Die Fachhochschule Campus Wien will den Weiterbildungslehrgang "Ganzheitliche Therapie und Salutogenese" kommendes Wintersemester nun doch nicht in der geplanten Form durchziehen. Nachdem DER STANDARD Ende Dezember berichtet hatte, dass sich im Curriculum zahlreiche Fächer – von Homöopathie über Anthroposophie bis Ayurveda – finden, die abseits der evidenzbasierten Medizin stehen, war es in den vergangenen Wochen zu heftigen Diskussionen über den seit 2018 bestehenden Masterlehrgang gekommen. Das Wissenschaftsministerium und die Agentur für Qualitätssicherung AQ Austria hatten daraufhin unter Berufung auf die aktuell noch lasche Rechtslage erklärt, dass für sie keine Handhabe zur externen Überprüfung des Lehrgangs und seiner Inhalte bestehe. Die Verantwortung liege rein bei der FH Campus, hieß es.

https://www.derstandard.at/story/2000132532149/masterlehrgang-zu-homoeopathie-fh-stoppt-lehrplan-und-bewerbungsphase
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 3015
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1390 am: 18. Januar 2022, 20:29:28 »
Wieder hat es eine Verirrte erwischt: Hanna Horká, tschechische Folklore-Sängerin.

Etwas seltsame Quelle, aber bei der Rheinischen Post steht der entsprechende Artikel hinter der Paywall:

Zitat
She was infected voluntarily for not getting the vaccine, but the disease eventually prevailed. The Czech folk singer Hana Horká of the Asonance died for Covid at only 57 years old. Just a few days ago, on her Facebook page, she wrote that she was happy to be infected with the Delta variant because he could finally go back to living like everyone else. “Life is here for me and for you too”, he wrote only on Friday in the post, inviting fans to do the same and stressing that in this way she could finally go to the theater, the cinema, the sauna or on vacation. Then, the sudden worsening and the tragic ending.

https://www.italy24news.com/entertainment/news/128568.html



Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.

RPGNo1

  • Forum Member
  • Beiträge: 65
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1391 am: 18. Januar 2022, 21:21:16 »
Corona-Demo der Verirrten, Verwirrten und Verlorenen in Hamburg.

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/ein-verruecktes-corona-demo-wochenende-schimpfen-statt-impfen-spiegel-tv-a-99a3f4cb-8aea-4053-a6c7-eef4d42938aa

Man achte bitte auf die Dame ab ca. 6:50 min. Sie präsentiert einen Flyer, dass in Corminaty zwei Stoffe (*) gefunden worden seien, die nicht für die Anwendung am Menschen zugelassen wurden. Die Stoffe kann sie nicht benennen, denn sie stehen nicht auf dem Flyer, aber es sei derselbe Hersteller, der Anthrax produziere.   :facepalm

(*) Bei den Verbindungen halt es sich um die synthetischen Lipide ALC-0315 und ALC-0159, Bestandteile der Lipidhülle des Spikeproteins.

https://correctiv.org/faktencheck/2021/12/23/nein-der-biontech-impfstoff-enthaelt-keine-inhaltsstoffe-die-nicht-fuer-menschen-zugelassen-sind/

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4728
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1392 am: 18. Januar 2022, 22:23:11 »
Corona-Demo der Verirrten, Verwirrten und Verlorenen in Hamburg.
Habe ich mal kurz reingeschaut und nach einer Minute abgebrochen. Das ist sooo langweilig, immer das gleiche Geseiere. Das ist echt nur noch für die Medien interessant, damit die was zum drucken / senden haben. Wenn man die Querfurzer nicht direkt vor der Nase rumhüpfen hat, sollte man sie einfach ignorieren. Der Fliegenschiss an Verwirrten ist für die Gesamtsituation jetzt nicht sooo bedeutend.

Achso: auch die Apothekerblume hat über die Lipide berichtet. Sie erwähnen auch "Correctic" ;D  https://www.pharmazeutische-zeitung.de/absurde-diskussion-um-lipide-asl-0315-und-alc-0159-130775/
Apropos Correctur:
Zitat
...Bestandteile der Lipidhülle des Spikeproteins.

Ich muss jetzt klugscheissen, sonst tut es jemand anderes: ... Lipidhülle für die mRNA.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

RPGNo1

  • Forum Member
  • Beiträge: 65
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1393 am: 18. Januar 2022, 22:32:26 »

Apropos Correctur:
Zitat
...Bestandteile der Lipidhülle des Spikeproteins.

Ich muss jetzt klugscheissen, sonst tut es jemand anderes: ... Lipidhülle für die mRNA.

Danke. Du hast selbstverständlich Recht.  :2thumbs:

Irgendwie waren meine Gedanken beim Abschluss des Kommentars in anderen Gefilden.

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4728
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1394 am: 18. Januar 2022, 23:05:42 »
Irgendwie waren meine Gedanken beim Abschluss des Kommentars in anderen Gefilden.

Ist auch besser so, man muss nicht immer den Corona-Kram im Kopf haben.
Wollte ich nur mal gesagt haben!