Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001  (Gelesen 63544 mal)

Ladislav Pelc

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 542
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #255 am: 09. August 2014, 03:16:29 »
Zu viel Mob-Gehabe, zu wenig Respekt. Sorry. Grad Null Bock mehr auf dieses Forum. Tschüss.
Wieso kommt mir diese Art Abschied nur so bekannt vor?

Vielleicht, weil er ihn auf Seite 2 schon mal gebracht hat?

Sorry. Wollte Euch nicht in Eurem Glauben verletzen. Bin raus hier.

*gähn* Immer wieder die selbe Leier.

71hAhmed

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 1636
  • Extrempragmatischer RealEsoteriker
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #256 am: 09. August 2014, 04:35:57 »
Vielleicht, weil er ihn auf Seite 2 schon mal gebracht hat?
Ich dachte da eher an eine Intelligente Astrolügin und verschiedene Vertreter anderer Sparten der allgemainen Wirrnis, den ersten Ausstiegsversuch hatte ich gar nicht so registriert.
Madame  hatte wenigstens Feuer, wenn auch sonst nicht viel anzubieten. :teufel
Das Leben ist hart,grausam und ungerecht!--Wenn du Glück hast

Zyniker,der: Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1321
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #257 am: 09. August 2014, 13:05:38 »
Habt ihr die Madame Sushanta eigentlich mal im Netz identifizieren können?
Vielleicht hat der aeorli ja auch n Blog irgendwo...
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

Antitainment

  • Forum Member
  • Beiträge: 785
  • Eso-Shooter
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #258 am: 09. August 2014, 14:45:59 »
Zitat
Vielleicht hat der aeorli ja auch n Blog irgendwo...

Ich orakle, dass aoerli noch kein Internetaktivist im klassischen Sinne mit Blog ist. Das dürfte hier sein erster Feldversuch im feindlichen Lager gewesen sein.

Zitat
Die ganze Verschwörungstheorie ist IMHO daher schon grundsätzlich blöde.

Gibt es eigentlich VTs, die nicht auf den ersten oder zweiten Blick total blöde sind? Ich meine 9/11, Reptiloiden, Illuminaten usw. erfordern schon ein gerütteltes Maß an Fantasie und Willen zum Glauben. Gibt's da nicht irgendwas Subtileres im VT-Bereich (also VT und nicht eine tatsächliche Verschwörung a la Watergate oder Operation Walküre), was zwar falsch aber in sich plausibel und logisch ist, ohne Monster und böse Supermächte?
Zahlen, Statistiken ... das ist alles total Sarrazin! Ihr müsst richtig fühlen! FÜHLEN! Darum geht es.

Belbo

  • Gast
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #259 am: 09. August 2014, 14:59:42 »
Zitat
Vielleicht hat der aeorli ja auch n Blog irgendwo...

Ich orakle, dass aoerli noch kein Internetaktivist im klassischen Sinne mit Blog ist. Das dürfte hier sein erster Feldversuch im feindlichen Lager gewesen sein.

Zitat
Die ganze Verschwörungstheorie ist IMHO daher schon grundsätzlich blöde.

Gibt es eigentlich VTs, die nicht auf den ersten oder zweiten Blick total blöde sind? Ich meine 9/11, Reptiloiden, Illuminaten usw. erfordern schon ein gerütteltes Maß an Fantasie und Willen zum Glauben. Gibt's da nicht irgendwas Subtileres im VT-Bereich (also VT und nicht eine tatsächliche Verschwörung a la Watergate oder Operation Walküre), was zwar falsch aber in sich plausibel und logisch ist, ohne Monster und böse Supermächte?

Gladio und Herrn Ganser, keine klassische VT, sondern maximal aufgeblasene Realität.

alliance1979

  • Forum Member
  • Beiträge: 80
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #260 am: 09. August 2014, 15:02:18 »
Zitat
Vielleicht hat der aeorli ja auch n Blog irgendwo...

Ich orakle, dass aoerli noch kein Internetaktivist im klassischen Sinne mit Blog ist. Das dürfte hier sein erster Feldversuch im feindlichen Lager gewesen sein.

Zitat
Die ganze Verschwörungstheorie ist IMHO daher schon grundsätzlich blöde.

Gibt es eigentlich VTs, die nicht auf den ersten oder zweiten Blick total blöde sind? Ich meine 9/11, Reptiloiden, Illuminaten usw. erfordern schon ein gerütteltes Maß an Fantasie und Willen zum Glauben. Gibt's da nicht irgendwas Subtileres im VT-Bereich (also VT und nicht eine tatsächliche Verschwörung a la Watergate oder Operation Walküre), was zwar falsch aber in sich plausibel und logisch ist, ohne Monster und böse Supermächte?

Klar gibt es solche VT´s. Ich habe eine meiner Schwestern immer verdächtigt mir meine Süßigkeiten zu klauen.
Das wurde von meinen Eltern immer als verschwörungstheoretisch abgetan und mir wurde unterstellt ich würde damit meinen eigenen exzessiven Konsum von Schokolade vertuschen gedenken.
Hat lange gedauert, aber als lebende Fotofalle konnte ich meine Schwester dann auf frischer Tat ertappen.

Dumm nur das die Regierung (die Erziehungsberechtigten) sich weniger für die Beweise interessierten (typisch !), sondern eher für den Mißbrauch von Staatseigentum, sprich der Kammera meines Vaters.
Hier hat sich der Staat schlicht geweigert die Beweise anzuerkennen. Typische VT Geschichte also.
Erst nach der Entwicklung des Films hatte ich mein Beweismittel in der Hand. Doof nur das ein 12 jähriger Junge nicht gut mit der Kammera umgehen konnte und der Dieb durch überbelichtung nicht zu erkennen war.   

Fühle deshalb immer so ein bissel mit den UFO Jägerin, die nie gescheite Filme hinbekommen.
In diesem Sinne, haltet durch Jungs. Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!!!

"Wer nicht gerne denkt, sollte wenigstens von Zeit zu Zeit seine Vorurteile neu gruppieren."

Luther Burbank

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1321
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #261 am: 09. August 2014, 15:09:27 »
Gibt es eigentlich VTs, die nicht auf den ersten oder zweiten Blick total blöde sind? Ich meine 9/11, Reptiloiden, Illuminaten usw. erfordern schon ein gerütteltes Maß an Fantasie und Willen zum Glauben. Gibt's da nicht irgendwas Subtileres im VT-Bereich (also VT und nicht eine tatsächliche Verschwörung a la Watergate oder Operation Walküre), was zwar falsch aber in sich plausibel und logisch ist, ohne Monster und böse Supermächte?

Meinste sowas wie den Reichstagsbrand?
Meines Wissens gehn die meisten seriösen Historiker davon aus, daß die Nationalsozialisten tatsächlich nix damit zu tun hatten, er kam nur wie bestellt.
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

71hAhmed

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 1636
  • Extrempragmatischer RealEsoteriker
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #262 am: 09. August 2014, 15:37:22 »
Gibt es eigentlich VTs, die nicht auf den ersten oder zweiten Blick total blöde sind? Ich meine 9/11, Reptiloiden, Illuminaten usw. erfordern schon ein gerütteltes Maß an Fantasie und Willen zum Glauben. Gibt's da nicht irgendwas Subtileres im VT-Bereich (also VT und nicht eine tatsächliche Verschwörung a la Watergate oder Operation Walküre), was zwar falsch aber in sich plausibel und logisch ist, ohne Monster und böse Supermächte?
Um mal bei 9/11 zu bleiben (von der technischen Seite nal abgesehen), die Hypothese, daß im Vorfeld Informationen über einen bevorstehenden Anschlag vorlagen und die von interessierter Seite "übersehen" wurden, um gewünschte politische Entwicklungen zu fördern, halte ich im Licht der nachgewiesenen Manipulationen zur Rechtfertigung unpopulärer Massnahmen (von Sagunt bis zu den Irakkriegen) für zumindest diskutabel, allerdings für kaum nachweisbar. Immerhin kann man derlei auch ganz zwanglos mit der zu bearbeitenden Datenflut, sich überschneidenden Kompetenzen und normaler Fehleinschätzung erklären.
Das Leben ist hart,grausam und ungerecht!--Wenn du Glück hast

Zyniker,der: Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)

Antitainment

  • Forum Member
  • Beiträge: 785
  • Eso-Shooter
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #263 am: 09. August 2014, 15:47:26 »
Um mal bei 9/11 zu bleiben (von der technischen Seite nal abgesehen), die Hypothese, daß im Vorfeld Informationen über einen bevorstehenden Anschlag vorlagen und die von interessierter Seite "übersehen" wurden, um gewünschte politische Entwicklungen zu fördern, halte ich im Licht der nachgewiesenen Manipulationen zur Rechtfertigung unpopulärer Massnahmen (von Sagunt bis zu den Irakkriegen) für zumindest diskutabel, allerdings für kaum nachweisbar. Immerhin kann man derlei auch ganz zwanglos mit der zu bearbeitenden Datenflut, sich überschneidenden Kompetenzen und normaler Fehleinschätzung erklären.

Ich hab gerade keinen Link parat, aber ich habe gelesen, dass zumindest die Israelis, als Profis im Umgang mit permanenten Angriffen, schon im Vorfeld vor dieser Art von Terrorismus die USA gewarnt haben. Die USA haben das aber als rein israelisches Problem abgetan.

Meinste sowas wie den Reichstagsbrand?
Meines Wissens gehn die meisten seriösen Historiker davon aus, daß die Nationalsozialisten tatsächlich nix damit zu tun hatten, er kam nur wie bestellt.

Ja, exakt sowas meinte ich. Dank dir.

Klar gibt es solche VT´s. Ich habe eine meiner Schwestern immer verdächtigt mir meine Süßigkeiten zu klauen.
Das wurde von meinen Eltern immer als verschwörungstheoretisch abgetan und mir wurde unterstellt ich würde damit meinen eigenen exzessiven Konsum von Schokolade vertuschen gedenken.
Hat lange gedauert, aber als lebende Fotofalle konnte ich meine Schwester dann auf frischer Tat ertappen.

Dumm nur das die Regierung (die Erziehungsberechtigten) sich weniger für die Beweise interessierten (typisch !), sondern eher für den Mißbrauch von Staatseigentum, sprich der Kammera meines Vaters.
Hier hat sich der Staat schlicht geweigert die Beweise anzuerkennen. Typische VT Geschichte also.
Erst nach der Entwicklung des Films hatte ich mein Beweismittel in der Hand. Doof nur das ein 12 jähriger Junge nicht gut mit der Kammera umgehen konnte und der Dieb durch überbelichtung nicht zu erkennen war.   

Fühle deshalb immer so ein bissel mit den UFO Jägerin, die nie gescheite Filme hinbekommen.
In diesem Sinne, haltet durch Jungs. Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!!!

Wow, großes Tennis!  :anbeten:
Im Alter von 12 Jahren war ich nicht so auf Draht.

Gladio und Herrn Ganser, keine klassische VT, sondern maximal aufgeblasene Realität.
Und wieder schlauer geworden. Gladio und Herr Ganser kannte ich bisher nicht.  :prosit
Zahlen, Statistiken ... das ist alles total Sarrazin! Ihr müsst richtig fühlen! FÜHLEN! Darum geht es.

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1321
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #264 am: 09. August 2014, 22:56:12 »
Gibt es eigentlich VTs, die nicht auf den ersten oder zweiten Blick total blöde sind?

Mir fällt da noch eine sehr interessante ein, ich stoppel die mal zusammen, Fehler können enthalten sein:

Unter Margaret Thatcher wurden die Sozialprogramme zusammengestrichen, die Arbeiterklasse wurde sauer, immer mehr Alkoholkonsum, Schlägereien in Fußballstadien, Hooliganismus, der irgendwann wohl zum nationalen Sicherheitsproblem erklärt wurde.

In den späten 80ern kam dann auf einmal massenhaft Ecstasy in die Diskotheken, die Leute wollten sich nicht mehr kloppen, nur noch nächtelang tanzen und knutschen/ habs dann in den 90ern selbst in Berlin erlebt, da haben auf einmal Subkulturen verzückt miteinander getanzt, die vorher nur mit Flaschen aufeinander losgegangen sind.
(im Film "Trainspotting" is das teilweise gut abgehandelt)

Und wer hat Ecstasy nun produziert/in den Verkehr gebracht? Nicht die Drogenmafia, nein, SIE/Thatcher/wer Dir grad einfällt/ um die Revolution zu stoppen!! ;)

Vorteil:
Abwendung von volkswirtschaftlichem Schaden in beträchtlicher Höhe (durch Vandalismus und so)

Das Verführerische an dieser Theorie:
Wär mit wenig Aufwand machbar gewesen.

Der Knackpunkt:
Es gibt keine Superpsychologen, die die gesellschaftliche Wirkung einer Droge auf Millionen Menschen vorhersagen können.

http://images.entertainment.ie/images_content/rectangle/620x372/trainspotting20133111257705.jpg

http://24.media.tumblr.com/tumblr_lxznv7zMR11qcjh1yo1_500.gif


 



If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

alliance1979

  • Forum Member
  • Beiträge: 80
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #265 am: 10. August 2014, 13:12:02 »
Also um mal Ernst zu werden. Es gab schon die ein oder andere Verschöwrung. Ich denke nicht das es daran in der Geschichte der Menschheit mangelt. Allerdings sind die klassischen VT`s wie etwa zum Thema 9.11. oder die Mondlandungslüge so etwas wie eine utopische Verschwörung. Verbunden mit dem Reiz, das man es selber durchschaut hat und alle anderen Blicken es einfach nicht.
Ein reizvolles Gefühl, das glaube ich fast jeder kennt.

Ein gutes Beispiel für eine echte Verschwörung sind in meinen Augen z.B. die „War on Drugs“ aus den USA, in Verbindung mit dem  counter inteligence program.

Der deutsche Wiki Eintrag ist etwas Dünn.

http://de.wikipedia.org/wiki/COINTELPRO

Der Englische besser.

http://en.wikipedia.org/wiki/COINTELPRO

Für echte Verschwörungstheoretiker ist sowas natürlich nicht sexy genug und dient bestenfalls als Auftakt um zu belegen wie böse die Amis doch sind.

MfG

@ Antitainment

Naja...so genial was es nicht. Quelle meiner Inspiration ist eher als peinliche Jugendsünde zu bezeichnen und nannte sich Knight Rider. ;) Außerdem hat es ganz schön lang gedauert, bevor sie mir in die "Falle" gegangen ist. Ertrag und Aufwand lagen also ziemlich weit außeinander. *g*
"Wer nicht gerne denkt, sollte wenigstens von Zeit zu Zeit seine Vorurteile neu gruppieren."

Luther Burbank

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1321
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #266 am: 10. August 2014, 13:44:27 »
Weil ichs grad lese, und nicht weiß, ob es hier schon mal zur Sprache kam:

Viele 9/11- Truther klammern sich mit Begeisterung an die Vorstellung, daß sich unter Snowdens gemopsten Daten der Beweis für ihre Theorie befindet, der Ärmste, wenn er sich mal deutlich dazu äußert, werden auch sie ihn kreuzigen wollen.

Zitat
Michael Mart
Nur Snowden kann jetzt weitere unberechtigte Kriege stoppen,er sollte sein Wissen über 9/11 vor dem Gericht in Den Haag aussagen,dann hat der Spuk endlich ein Ende!https://www.youtube.com/watch?v=rNR6Kbg5jJ8
19 Min · Gefällt mir · 2

https://www.facebook.com/groups/1472453616316568/permalink/1544107459151183/?comment_id=1544121062483156&offset=0&total_comments=1
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

Antitainment

  • Forum Member
  • Beiträge: 785
  • Eso-Shooter
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #267 am: 10. August 2014, 14:22:23 »
Zitat
Also um mal Ernst zu werden. Es gab schon die ein oder andere Verschöwrung. Ich denke nicht das es daran in der Geschichte der Menschheit mangelt. Allerdings sind die klassischen VT`s wie etwa zum Thema 9.11. oder die Mondlandungslüge so etwas wie eine utopische Verschwörung. Verbunden mit dem Reiz, das man es selber durchschaut hat und alle anderen Blicken es einfach nicht.
Ein reizvolles Gefühl, das glaube ich fast jeder kennt.

Ein gutes Beispiel für eine echte Verschwörung sind in meinen Augen z.B. die „War on Drugs“ aus den USA, in Verbindung mit dem  counter inteligence program.

Die echten Verschwörungen werden auch gerne als "Beweis" herangezogen, dass die VT zutreffend ist. Weil es schon einmal dieses und jenes passiert ist steht fest, dass z.B. 9/11 ein Insidejob war.
Der Anschlag auf das WTC war ja eine Verschwörung, allerdings von islamistischen Terroristen.

Zum reizvollen Gefühl:

Sebastian Bartoschek, DA, Die Psychologie der Verschwörungstheorien
https://www.youtube.com/watch?v=AEWzJBkqWts

Sebastian Bartoschek- Verschwörungstheorien
https://www.youtube.com/watch?v=JYx2bRXiE_I
(alleine die Kommentare unter dem Video sind Gold wert...)
Zahlen, Statistiken ... das ist alles total Sarrazin! Ihr müsst richtig fühlen! FÜHLEN! Darum geht es.

alliance1979

  • Forum Member
  • Beiträge: 80
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #268 am: 10. August 2014, 15:10:06 »
Weil ichs grad lese, und nicht weiß, ob es hier schon mal zur Sprache kam:

Viele 9/11- Truther klammern sich mit Begeisterung an die Vorstellung, daß sich unter Snowdens gemopsten Daten der Beweis für ihre Theorie befindet, der Ärmste, wenn er sich mal deutlich dazu äußert, werden auch sie ihn kreuzigen wollen.

Zitat
Michael Mart
Nur Snowden kann jetzt weitere unberechtigte Kriege stoppen,er sollte sein Wissen über 9/11 vor dem Gericht in Den Haag aussagen,dann hat der Spuk endlich ein Ende!https://www.youtube.com/watch?v=rNR6Kbg5jJ8
19 Min · Gefällt mir · 2

https://www.facebook.com/groups/1472453616316568/permalink/1544107459151183/?comment_id=1544121062483156&offset=0&total_comments=1

Glaub ich nicht. Er wird dann eher ein Teil der Verschwörung. So etwas wie, alles rund um Snowden ist eigentlich nur eine riesige Show, um von den wahren Verbrechen abzulenken. Ganz schön ausgefuchst diese Amis ;).

@ Antitainment

Thx. Schau ich mir gleich mal an.
"Wer nicht gerne denkt, sollte wenigstens von Zeit zu Zeit seine Vorurteile neu gruppieren."

Luther Burbank

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4236
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
« Antwort #269 am: 10. August 2014, 16:53:25 »
Es wird ja auch meist nicht zwischen einer echten Verschwörung - die sogar ein Straftatbestand ist - und einer Verschwörungstheorie unterschieden. Das Wort ist schlecht gewählt, es sollte eher Verschwörungsideologie heißen. Und sowas hat ganz eigene Qualitäten, etwa, dass sie nicht falsifizierbar ist, da sie sich dagegen im Laufe der Zeit immer mehr immunisiert. Reale, aufgeklärte Verschwörungen belegen somit überhaupt nicht die potentielle Wahrhaftigkeit von VTs.
Wollte ich nur mal gesagt haben!