Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Prostitution abschaffen!  (Gelesen 52747 mal)

Conina

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3500
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #45 am: 24. November 2013, 18:43:46 »
Die Diskussion, die Pitbull anstieß, kann hier weitergeführt werden:
https://forum.psiram.com/index.php?topic=12183.msg155090#msg155090

pittbull

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #46 am: 24. November 2013, 21:11:43 »
du meinst also, die existenz sexueller wesen schafft das bedürfnis nach sex. gut, dem kann ich zustimmen.
Das ist eine triviale Erkenntnis die keiner expliziten Erwähnung bedarf. Aber naja, wenn man den Begriff Verkehrssünder nicht zuordnen kann vielleicht doch ...  ;)

die existenz von freiern schafft aber kein bedürfnis nach prostituierten.
Notfalls tut's auch der Dackel oder der Staubsauger, wenn keine Frau greifbar ist, oder was?

ohne prostituierte gibt es auch keine freier sondern höchstens männer und frauen (
Schon klar, die Prostituierten sind selbst Schuld an ihrem Schicksal. Täter-Opfer-Umkehr nennt man das, mein lieber Scholli. Dass du auf dieses Level hinabsteigst hätte ich nun nicht gedacht.

deren bedürfnisse sind damit nicht aus der welt. gesellschaftliche konventionen regeln dann z.b. paarbildung, dauerhaft oder kurzfristig usw. wo genau ist jetzt dein problem daran?
Dabei ist überhaupt kein Problem. Nicht einmal GV gegen Bezahlung ist der Knackpunkt. Problematisch wirds, wenn die Frau unter Druck gerät, sich so einem Schmierlappen für ein Taschengeld hingeben zu müssen. Zum Beispiel weil Zuhälter/Menschenhändler sie dazu zwingen.

Belbo

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #47 am: 24. November 2013, 21:12:58 »
Zitat
Sagst du auch noch was zu den behinderten Freiern?

Vielleicht sollten die Mädels die ein freiwilliges soziales Jahr machen einspringen wenn sich keine Prostituierten finden sollten? *ironieaus*
Haltet mich für verklemmt ich halte Sexualität nicht für vergleichbar mit Körperpflege.  Ich habe fast zwei Jahre Behinderte betreut ohne auf die Idee zu kommen Ihnen auch sexuelle Bedürfnisse erfüllen zu müssen. Und ich finde finde es auch immer noch durchaus angebracht um den Unterschied zu verdeutlichen darauf hinzuweisen dass ich das auch nicht machen würde sollte es in meiner Familie oder im Bekanntenkreis zu Pflegefällen kommen denen ich zwar wohl oder übel die Väkalien beseitigen würde........

Homeboy

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #48 am: 24. November 2013, 21:26:25 »
du meinst also, die existenz sexueller wesen schafft das bedürfnis nach sex. gut, dem kann ich zustimmen.
Das ist eine triviale Erkenntnis die keiner expliziten Erwähnung bedarf. Aber naja, wenn man den Begriff Verkehrssünder nicht zuordnen kann vielleicht doch ...  ;)

die existenz von freiern schafft aber kein bedürfnis nach prostituierten.
Notfalls tut's auch der Dackel oder der Staubsauger, wenn keine Frau greifbar ist, oder was?

ohne prostituierte gibt es auch keine freier sondern höchstens männer und frauen (
Schon klar, die Prostituierten sind selbst Schuld an ihrem Schicksal. Täter-Opfer-Umkehr nennt man das, mein lieber Scholli. Dass du auf dieses Level hinabsteigst hätte ich nun nicht gedacht.

deren bedürfnisse sind damit nicht aus der welt. gesellschaftliche konventionen regeln dann z.b. paarbildung, dauerhaft oder kurzfristig usw. wo genau ist jetzt dein problem daran?
Dabei ist überhaupt kein Problem. Nicht einmal GV gegen Bezahlung ist der Knackpunkt. Problematisch wirds, wenn die Frau unter Druck gerät, sich so einem Schmierlappen für ein Taschengeld hingeben zu müssen. Zum Beispiel weil Zuhälter/Menschenhändler sie dazu zwingen.

das hatten wir schon geklärt. es geht um prostitution die ohne zuhälter und menschenhändler auskommt. eben waren es noch die schröcklichen Freier, nun sinds wieder die Zwangsgeschichten. was soll das?

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #49 am: 24. November 2013, 21:29:15 »
Schon klar, die Prostituierten sind selbst Schuld an ihrem Schicksal. Täter-Opfer-Umkehr nennt man das, mein lieber Scholli. Dass du auf dieses Level hinabsteigst hätte ich nun nicht gedacht.

Und, was machst Du denn so? Phrasendrescher warten und betreiben? Moralingefäßreiniger?
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Maxi

  • Forum Member
  • Beiträge: 236
  • Biodynamischer Heiler (auch postmortal)
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #50 am: 24. November 2013, 21:34:07 »
@ Belbo,
Verlangt ja auch keiner, dass du das machst. Dafür gibt es Prostituierte.
Wenn es nicht Absicht ist, ist es doch System.
Dr. Ici Wenn selig

pittbull

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #51 am: 24. November 2013, 21:38:17 »


das hatten wir schon geklärt. es geht um prostitution die ohne zuhälter und menschenhändler auskommt. eben waren es noch die schröcklichen Freier, nun sinds wieder die Zwangsgeschichten. was soll das?
Guckst du: die Menge der Freier (Kunden) generiert den Bedarf an Prostituierten (Ware). Damit die Ware möglichst stressfrei zum Kunden gelangt schalten sich Zuhälter, Bordellbetreiber und Menschenhändler (Händler) ein, die das übernehmen. Im Prinzip zwar gesetzlich verboten aber es gibt Lücken. Zum Beispiel kommen sie als Vermieter von Zimmern daher (für 500€/24h). Dafür sorgen sie nebenbei für eine ausreichende Versorgung der Prostituierten mit Freiern.

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #52 am: 24. November 2013, 21:45:47 »


das hatten wir schon geklärt. es geht um prostitution die ohne zuhälter und menschenhändler auskommt. eben waren es noch die schröcklichen Freier, nun sinds wieder die Zwangsgeschichten. was soll das?
Guckst du: die Menge der Freier (Kunden) generiert den Bedarf an Prostituierten (Ware). Damit die Ware möglichst stressfrei zum Kunden gelangt schalten sich Zuhälter, Bordellbetreiber und Menschenhändler (Händler) ein, die das übernehmen. Im Prinzip zwar gesetzlich verboten aber es gibt Lücken. Zum Beispiel kommen sie als Vermieter von Zimmern daher (für 500€/24h). Dafür sorgen sie nebenbei für eine ausreichende Versorgung der Prostituierten mit Freiern.

Trägst Du Deine Floskeln noch hinten oder schon am Band?
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Robert

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #53 am: 24. November 2013, 21:46:04 »
Guckst du:

http://www.sexwork-deutschland.de/Prostituierten-Vereinigung/Hintergrunde.html

Zitat
Vor über 10 Jahren wurde durch das Prostitutionsgesetz den
Sexarbeiter/innen erstmals Rechte in Deutschland eingeräumt.
Das Bild von unserem Berufsstand hat sich aber kaum geändert. Die Diskriminierung und Stigmatisierung ist nicht geringer geworden.
Immer noch wird Freiwilligkeit in der Prostitution als ganz große Ausnahme gesehen. Immer noch müssen wir alle gerettet werden. Immer noch werden wir automatisch mit Kriminalität in Zusammenhang gebracht.

Alle reden über uns,
aber keiner redet mit uns


Was denken wir wirklich über unseren Beruf?
Warum meinen alle zu wissen, wie sich unsere Arbeit anfühlt?
Warum meinen so viele zu wissen, was für uns am besten ist?
Was würde uns wirklich die Arbeit erleichtern?

Aber wen soll man fragen?
Deshalb treten wir jetzt öffentlich auf. Sprecht uns an. Fragt uns.



pittbull

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #54 am: 24. November 2013, 21:46:04 »
Schon klar, die Prostituierten sind selbst Schuld an ihrem Schicksal. Täter-Opfer-Umkehr nennt man das, mein lieber Scholli. Dass du auf dieses Level hinabsteigst hätte ich nun nicht gedacht.

Und, was machst Du denn so? Phrasendrescher warten und betreiben? Moralingefäßreiniger?
Internet-Dumschwätzer und gruppenbezogene Menschenfeinde lynchen und grillen. Habe viel zu tun in letzter Zeit.

Robert

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #55 am: 24. November 2013, 21:47:59 »
Guckst du:

http://www.sexwork-deutschland.de/Prostituierten-Vereinigung/Hintergrunde.html

Zitat
Vor über 10 Jahren wurde durch das Prostitutionsgesetz den
Sexarbeiter/innen erstmals Rechte in Deutschland eingeräumt.
Das Bild von unserem Berufsstand hat sich aber kaum geändert. Die Diskriminierung und Stigmatisierung ist nicht geringer geworden.
Immer noch wird Freiwilligkeit in der Prostitution als ganz große Ausnahme gesehen. Immer noch müssen wir alle gerettet werden. Immer noch werden wir automatisch mit Kriminalität in Zusammenhang gebracht.

Alle reden über uns,
aber keiner redet mit uns


Was denken wir wirklich über unseren Beruf?
Warum meinen alle zu wissen, wie sich unsere Arbeit anfühlt?
Warum meinen so viele zu wissen, was für uns am besten ist?
Was würde uns wirklich die Arbeit erleichtern?

Aber wen soll man fragen?
Deshalb treten wir jetzt öffentlich auf. Sprecht uns an. Fragt uns.

Kapierst Du das endlich?

pittbull

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #56 am: 24. November 2013, 21:50:28 »
Guckst du:

http://www.sexwork-deutschland.de/Prostituierten-Vereinigung/Hintergrunde.html
Yepp, die Creme de la Creme der Edelhuren maßt sich an im Namen des Fußvolks zu sprechen. Sicher sehr aufschlussreich *gähn*

pittbull

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #57 am: 24. November 2013, 21:55:00 »
Kapierst Du das endlich?
Yo, um es mal sinngemäß aber im anderen Kontext auszudrücken: "Regelmäßiges Rauchen ist gesund und verlängert Ihr Leben. gez: Prof. Dr. Marlboro"  ;D

pelacani

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #58 am: 24. November 2013, 21:58:26 »
Yepp, die Creme de la Creme der Edelhuren
Du scheinst Dich in diesem Milieu ziemlich gut auszukennen.

pittbull

  • Gast
Re: Prostitution abschaffen!
« Antwort #59 am: 24. November 2013, 22:13:24 »
Yepp, die Creme de la Creme der Edelhuren
Du scheinst Dich in diesem Milieu ziemlich gut auszukennen.
Das ist ja wohl zu offensichtlich. Die Dachdeckerinnung wird auch nicht ihre Branche madig machen und jedem erzählen dass man als Dachdecker sehr leicht mit der Fallbeschleunigung Bekanntschaft machen kann.

Ich denke ihr seid Skeptiker. Aber in bestimmten Fällen muß sie sich hinten anstellen, die Skepsis, nicht wahr?  :D