Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Der Fall Mollath  (Gelesen 218533 mal)

segeln141

  • Gast
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #645 am: 13. Juli 2013, 18:01:16 »
Das tun Esoteriker auch gern.

Jetzt wird mir noch das "Papperl" Esoteriker attributiert. Wow!

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3458
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #646 am: 13. Juli 2013, 18:01:46 »
@ Segeln:

Zitat
Richtig, die Richter tragen die Verantwortung, daher ist es ja auch ein Justizskandal, wie ich immer gesagt habe.

Na, dann nähern wir uns ja mal etwas an.
Was ich nicht ausstehen kann, ist das öffentliche Gutachter-Bashing, wie es leider auch immer wieder Usus war/ist.
Inclusive der üblichen platten bis fanatischen antipsychiatrischen Ressentiments.

(Siehe z.B. Opern-Flugblattaktion "Früher kamst du nach Dachau, heute in die Psychiatrie")
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3458
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #647 am: 13. Juli 2013, 18:02:11 »
Das tun Esoteriker auch gern.

Jetzt wird mir noch das "Papperl" Esoteriker attributiert. Wow!

Lies mal genauer.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

segeln141

  • Gast
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #648 am: 13. Juli 2013, 18:07:30 »
@ Segeln:

Zitat
Richtig, die Richter tragen die Verantwortung, daher ist es ja auch ein Justizskandal, wie ich immer gesagt habe.

Na, dann nähern wir uns ja mal etwas an.

Ich erlaube mir ,darauf hinzuweisen, dass dieser Thread hier mit den psychiatrischen Gutachten-Bashing begonnen hat, und ich dann schnell, nach Einarbeitung, auf den juristischen/politischen Skandal hingewiesen habe. Ohne Erfolg. Schau die doch mal die Posts von heute an.
 Psychiatrie-Bashing at it`s best.

Wobei ich auch noch darauf hinweisen möchte, dass die Gutachter genau wissen, dass die Gerichte sich den Gutachten fast ausnahmslos anschließen.

segeln141

  • Gast
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #649 am: 13. Juli 2013, 18:24:14 »
Du verfügst über geheimes Wissen?
Es wurde dir gechannelt??
Tja, sweeper, meine Vorliebe für kleine Tests solltest Du kennen.
Du behauptest zwar, den Gabriele Wolff-Blog (und vieles andere) zu lesen, aber Du hast in Deiner Hyperaktivität ein Aufmerksamkeitsdefizit gezeigt, denn dann hättest Du Gerhard Strate dort gelesen.

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3458
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #650 am: 13. Juli 2013, 18:32:22 »
Du verfügst über geheimes Wissen?
Es wurde dir gechannelt??
Tja, sweeper, meine Vorliebe für kleine Tests solltest Du kennen.
Du behauptest zwar, den Gabriele Wolff-Blog (und vieles andere) zu lesen, aber Du hast in Deiner Hyperaktivität ein Aufmerksamkeitsdefizit gezeigt, denn dann hättest Du Gerhard Strate dort gelesen.

Ach so, das ist dein Konzept:

hier deine Nullaussage posten, statt einer Quelle einen Namen ins Forum schmeißen (argument by authority) und dann erwarten, dass ich die Kommentarspalten deiner Lieblingsblogs scanne, um rauszufinden, was da dann wohl steht und ob vielleicht der RA Strate dort irgendetwas gepostet hat, was aus deiner Nullaussage zumindest eine Art von Aussage macht?

Ich glaub, du hast nicht alle Zapfen an der Tanne...

 :deppenalarm:

Hochstapeln auch noch:

Zitat
http://forum.psiram.com/index.php?topic=10168.msg143440#msg143440
Zitat
sweeper am Heute um 16:55:52

    Orakelst du jetzt?

    oder

    Behauptest du? - Worauf stützt sich deine Vermutung?

Nein, das hat mir RA Strate geschrieben

 :hirn:
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #651 am: 13. Juli 2013, 18:42:10 »
Du verfügst über geheimes Wissen?
Es wurde dir gechannelt??
Tja, sweeper, meine Vorliebe für kleine Tests solltest Du kennen.
Du behauptest zwar, den Gabriele Wolff-Blog (und vieles andere) zu lesen, aber Du hast in Deiner Hyperaktivität ein Aufmerksamkeitsdefizit gezeigt, denn dann hättest Du Gerhard Strate dort gelesen.

@Segeln141: Siehe das als Verwarnung: Ihr dürft euch gerne kloppen soviel ihr wollt, aber hier anderen Ferndiagnosen zu ihrem psychischen Zustand zu stellen und das auch noch argumentativ zu verwenden, das ist weitab der Spielregeln hier. 
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

segeln141

  • Gast
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #652 am: 13. Juli 2013, 18:50:13 »
Du verfügst über geheimes Wissen?
Es wurde dir gechannelt??
Tja, sweeper, meine Vorliebe für kleine Tests solltest Du kennen.
Du behauptest zwar, den Gabriele Wolff-Blog (und vieles andere) zu lesen, aber Du hast in Deiner Hyperaktivität ein Aufmerksamkeitsdefizit gezeigt, denn dann hättest Du Gerhard Strate dort gelesen.

Ach so, das ist dein Konzept:

hier deine Nullaussage posten, statt einer Quelle einen Namen ins Forum schmeißen (argument by authority) und dann erwarten, dass ich die Kommentarspalten deiner Lieblingsblogs scanne, um rauszufinden, was da dann wohl steht und ob vielleicht der RA Strate dort irgendetwas gepostet hat, was aus deiner Nullaussage zumindest eine Art von Aussage macht?

Ich glaub, du hast nicht alle Zapfen an der Tanne...

 :deppenalarm:

Hochstapeln auch noch:

Zitat
http://forum.psiram.com/index.php?topic=10168.msg143440#msg143440
Zitat
sweeper am Heute um 16:55:52

    Orakelst du jetzt?

    oder

    Behauptest du? - Worauf stützt sich deine Vermutung?

Nein, das hat mir RA Strate geschrieben

 :hirn:
Zitat
Ein Gedicht (Post) ist so lange gut, bis man weiß, von wem es(er) ist.[nach KK]

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #653 am: 13. Juli 2013, 18:57:54 »
Wenn es auf dem Niveau weitergeht, landet der Thread bald im SPAM.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

bayle

  • Gast
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #654 am: 13. Juli 2013, 19:01:14 »
Auf den dort erwähnten "stillen Zuhörer" R. Heindl, Richter i.R.:
Zitat
Mit anwesend war als stiller Zuhörer Herr R. Heindl, Richter i.R.
bin ich inzwischen an anderer Stelle bei den Recherchen zu Causa Mollath gestoßen, und zwar hier:
http://apokalypse20xy.wordpress.com/2013/04/16/richter-i-r-rudolf-heindl-an-unterstutzerkreis-05-04-2013-z-k-dr-rudolf-sponsel-osta-a-d-gabriele-wolff-opablog-reiner-hofmann-schwabach-die-linke-schwabachgustl-mollath/

sweeper, ich finde ja, diese Quelle ist zu kostbar, als dass sie einfach nur verlinkt bleiben sollte. Deshalb zitiere ich mal.
Zitat
Hinter meinem Rücken haben Rudolf Sponsel und Frau Gabriele Wolff die Straftat der Verleumdung gegen mich organisiert, offensichtlich, weil sie gar nicht wollen, dass den Menschen geholfen wird, denen der Unterstützerkreis die Hilfe versprochen hat.
Ich erkenne daraus, dass es sich bei den beiden Personen um intrigante charakterlose Individuen handelt.
Ob er recht hat? Die Revolution frisst ihre Kinder?

Die originäre Verfassungsbeschwerde befasst sich fast ausschließlich mit den psychiatrischen Gutachten, die Verhältnismäßigkeit ist untergeordnet. Weder die Presse noch hier die Foristen (was kein Wunder ist, lesen sie doch keine Quellen) haben das bemerkt.
http://www.gustl-for-help.de/download/2012-01-11-Kleine-Cosack-Verfassungsbeschwerde.pdf
Nanu, Du sagst ja gar nichts mehr zu der eben noch von Dir treuherzig apportierten Ergänzung zur Verfassungsbeschwerde?
vgl.
http://forum.psiram.com/index.php?topic=10168.msg143418#msg143418
Zu Deinen endlosen Versuchen, einen Text nach dem anderen beizubringen (gerne auch fünfmal), den Du 1:1 glaubst und zu dessen kritischer Würdigung Du nicht in der Lage bist, hatte ich mich schon mal geäußert:
Ich weigere mich auch, mich mit diesen Texten zu befassen, nur damit Du hinterher sagst:
Ich halte diese Textpassage auch nicht für glücklich.
Mach‘ Dir eine konkrete Kritik zu eigen, und ich bin bereit, mich mit ihr auseinanderzusetzen.
Leider vergeblich.
Außerdem fehlt mir Dein Mantra:
Zitat
Warum kann weder B. Lakotta noch der Zeuge das nicht erfunden haben?
Ich hatte es schon so lieb gewonnen! :rofl

Aber im Ernst, ich glaube nicht, dass Du diese freundlichen Hinweise beherzigen kannst. Immerhin hattest Du inzwischen genügend Gelegenheit.

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3458
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #655 am: 13. Juli 2013, 19:02:09 »
Wenn es auf dem Niveau weitergeht, landet der Thread bald im SPAM.

Vielleicht kann man den Faden an dieser Stelle einfach dicht machen.
Bis zur WA des Verfahrens wird es ohnehin hauptsächlich Spekulationen geben.
Und sollte sich wirklich etwas Berichtenswertes ereignen, kann man ja einen neuen Thread aufmachen.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3458
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #656 am: 13. Juli 2013, 19:04:38 »
@bayle:

Zitat
sweeper, ich finde ja, diese Quelle ist zu kostbar, als dass sie einfach nur verlinkt bleiben sollte. Deshalb zitiere ich mal.
Zitat
http://apokalypse20xy.wordpress.com/2013/04/16/richter-i-r-rudolf-heindl-an-unterstutzerkreis-05-04-2013-z-k-dr-rudolf-sponsel-osta-a-d-gabriele-wolff-opablog-reiner-hofmann-schwabach-die-linke-schwabachgustl-mollath/
Hinter meinem Rücken haben Rudolf Sponsel und Frau Gabriele Wolff die Straftat der Verleumdung gegen mich organisiert, offensichtlich, weil sie gar nicht wollen, dass den Menschen geholfen wird, denen der Unterstützerkreis die Hilfe versprochen hat.
    Ich erkenne daraus, dass es sich bei den beiden Personen um intrigante charakterlose Individuen handelt.

Ob er recht hat? Die Revolution frisst ihre Kinder?

Der Typ ist selbst offenbar "mad as a hatter", wie man so schön sagt.
Ziemlich traurig...:

Zitat
Sonstige Behauptungen und Unterstellungen

1.)    Als die Arbeitsgemeinschaft “Solidarität mit Gustl Mollath“ gegründet worden ist, habe ich den Gründungsmitgliedern den Sachverhalt meiner Verschleppung einschließlich der Dokumente vorgetragen und habe gesagt, dass dies mein Motiv dafür ist, Gustl Mollath zu helfen.

2.)    Die anderen Unterstellungen, dass ich wahnhaft Sachverhalte vortragen würde, die ich mir einbilde, die aber nicht stattgefunden haben, liegen auf der gleichen Ebene: Es werden die Konstruktionen der Vertuschung als Wahrheit ausgegeben.

3.)    Zur Frage der Beweise stelle ich fest, dass man Euch Beweise nicht anvertrauen darf, denn Ihr seid intellektuell und charakterlich nicht in der Lage, mit sensiblen Beweismitteln umzugehen...
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

bayle

  • Gast
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #657 am: 13. Juli 2013, 19:05:08 »
Vielleicht kann man den Faden an dieser Stelle einfach dicht machen.
Bis zur WA des Verfahrens wird es ohnehin hauptsächlich Spekulationen geben.
Und sollte sich wirklich etwas Berichtenswertes ereignen, kann man ja einen neuen Thread aufmachen.
Sehe ich auch so. Wir haben alles durchgekaut.

segeln141

  • Gast
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #658 am: 13. Juli 2013, 19:25:20 »
Wir haben alles durchgekaut.
Und das ist im Hals steckengeblieben:
Zitat
Warum kann weder B. Lakotta noch der Zeuge das nicht erfunden haben?

bayle

  • Gast
Re: Der Fall Mollath
« Antwort #659 am: 13. Juli 2013, 19:38:30 »
Na, nun ist die Welt ja wieder in Ordnung. :grins2:
edit: Heißer Tipp: Nimm's in Deine Signatur auf, damit Du es nicht aus Versehen wieder vergisst!