Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?  (Gelesen 91357 mal)

Maxi

  • Forum Member
  • Beiträge: 236
  • Biodynamischer Heiler (auch postmortal)
Liebes Esowatch-Team,
ich bin neu hier und sage euch erst mal vielen Dank für die unermüdliche Aufklärungsarbeit! Ich habe durch eure Beiträge schon viel gelernt.
Mein Anliegen ist folgendes. Ich habe auf der Homepage der Giordano-Bruno-Stiftung eine merkwürdige Ankündigung gefunden, es handelt sich um einen Vortrag von Dr. Sabine Paul, "PaläoPower, evolutionäre Ernährung und Gesundheit"
http://www.giordano-bruno-stiftung.de/
Da ich bisher immer großes Vertrauen in die gbs hatte, bin ich jetzt sehr verwundert über dieses komische Engagement. Wie seht ihr das? Bin ich paranoid oder hat diese Frau Dr. Paul ein Problem und mit ihr die gbs, die ihr diese Plattform bietet?
Viele Grüße
Maxi
Wenn es nicht Absicht ist, ist es doch System.
Dr. Ici Wenn selig

Dr. Ici Wenn

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #1 am: 15. April 2012, 14:49:33 »
Hallo Maxi, willkommen!

Das könnte in der Tat ein Thema für uns sein. Im Freigersterhaus hat man sich damit schon beschäftigt:
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=31903

Das klingt gar nicht gut. Und bei mir klingelts gerade bei den Stichwörtern ADHS und Diät. Da ist weitere Nachforschung nötig.

Allgemein gibt die GBS in letzter Zeit immer mehr Anlass zur Kritik, man bekommt bald den Eindruck einer leicht sektiererischen Gruppierung - bei allen heeren Zielen, die sie so haben.

Dr. Ici Wenn

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #2 am: 15. April 2012, 14:53:34 »
Auch das:
Zitat
Durch die neolithische Revolution vor ungefähr 10.000 Jahren kam es zu einem Bruch in der Ernährungsgeschichte des Menschen. Der Zugang zu und Konsum von Getreide und Milch sowie von Ölen, Zucker und Salz in großen Mengen wurde möglich. Mit dieser Nahrungsumstellung gingen eine Abnahme der Körpergröße, Zahnschäden ebenso wie Knochen- und Gelenkentzündungen und die Ausbreitung von Infektionskrankheiten einher. Die Vermutung liegt nahe, dass dies Indizien für eine Fehlernährung sind. Eine steinzeitliche Ernährung hätte dagegen positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit.

Klingt nach ziemlichen Blödsinn.

Binky

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #3 am: 15. April 2012, 14:54:03 »
Da ist von einem IgG-Test die Rede. Könnte das dieser hier sein? http://www.psiram.com/ge/index.php?title=IgG-Lebensmittel-Allergietest

Binky

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #4 am: 15. April 2012, 14:56:31 »
Auch das:
Zitat
Durch die neolithische Revolution vor ungefähr 10.000 Jahren kam es zu einem Bruch in der Ernährungsgeschichte des Menschen. Der Zugang zu und Konsum von Getreide und Milch sowie von Ölen, Zucker und Salz in großen Mengen wurde möglich. Mit dieser Nahrungsumstellung gingen eine Abnahme der Körpergröße, Zahnschäden ebenso wie Knochen- und Gelenkentzündungen und die Ausbreitung von Infektionskrankheiten einher. Die Vermutung liegt nahe, dass dies Indizien für eine Fehlernährung sind. Eine steinzeitliche Ernährung hätte dagegen positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit.

Klingt nach ziemlichen Blödsinn.

Ist es auch. Die Körpergröße hat mit Verbesserung der Lebensbedingungen in der letzten Zeit zugenommen, obwohl die Menschen nicht zurück zur Steinzeiternährung gekehrt sind. Schon allein in Ermangelung von jagbaren Mammuts  ;D

Binky

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #5 am: 15. April 2012, 14:59:06 »
LOL, und die Steinzeitseite dieser Dame gibt sich auch urköstlich: http://www.palaeo-power.de/home?page_id=5511

 ;D ;D ;D

Ridcully

  • Forum Member
  • Beiträge: 748
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #6 am: 15. April 2012, 15:07:44 »
Passt jedenfalls wunderbar zum biologistischen Missbrauch der Evolutionstheorie, der bei der GBS auch sonst verbreitet ist. Wenn man meint, seine Ethik auf ein paar hundert tausend Jahre in die Vergangenheit projizierten Gesellschaftsvorstellungen stützen zu können oder gar auf die bahnbrechenden Erkenntnis, dass wir alle Tiere sind, warum dann nicht seine Diätheilslehren ebenso begründen? Konzens Urkost lässt grüssen, und wenn man etwas weiter zurückgeht auch viele Ernährungsreformideologien des 19 Jh.

Dr. Ici Wenn

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #7 am: 15. April 2012, 15:10:08 »
LOL, und die Steinzeitseite dieser Dame gibt sich auch urköstlich: http://www.palaeo-power.de/home?page_id=5511

 ;D ;D ;D

Zitat
Ganz im Trend, sehr genussvoll und PaläoPower pur…  sind Wildkräuter-Seminare.

Klingt wie Frau Urkost himself:
http://www.psiram.com/ge/index.php?title=Brigitte_Rondholz

Ratiomania

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #8 am: 15. April 2012, 15:20:20 »
Vielleicht ists bei der Stiftungs-Population so, dass die bei dem Wort "Evolution" von Großhirn- auf Stammhirn-Denken umschalten?

Saupeinlich? Oder...

Ob es dafür eine evolutionspsychologische Erklärung gibt?

Vielleicht hatten die diejenigen Giurdan-Bruno-Stifter einen größeren Fortpflanzungserfolg  die soen Gehirnumschalter hatten gegenüber denen die sich nicht so leicht von vorne bis hinten mit Scheiße zukacken ließen.

Ist aber nurmal sone Hypothese, evidence to te rescue!  ::)


Ich würde aber sagen 100% nen Blog wert!

P.Stibbons

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #9 am: 15. April 2012, 16:21:46 »
Das hatte hier kürzlich einer als Blog-Kommentar verlinkt.

http://blog.psiram.com/?p=7214#comment-17803

# 48

http://www.giordano-bruno-stiftung.de/meldung/palaeopower-evolutionaere-ernaehrung-gesundheit

Zitat
PaläoPower: Evolutionäre Ernährung und Gesundheit"

Vortrag von Dr. Sabine Paul am gbs-Stiftungssitz in Oberwesel

(21.03.2012)


Die Molekular- und Evolutionsbiologin wird am Sonntag, dem 1. April 2012, über Ernährung und Gesundheit im Forum der Giordano-Bruno-Stiftung referieren...

Bislang bin ich davon ausgegangen, dass das Vortragsdatum mit Bedacht gewählt worden ist... 

Chris224

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #10 am: 15. April 2012, 16:53:18 »
Da gabs `mal so eine Doku im Fernsehen, da war so einen Amerikaner, dar das wohl schon einige Zeitlang machen soll.

Die einzigen Jungs, bei denen ich mir da einen tatsächlichen Nutzen vorstellen kann, sind die hier:


Wieso kann man den Leutchen nicht einfach raten, das zu tun was wirklich am gesündesten ist, eine Ausgewogene, mit Bestandteilen aus allen Bereichen der Nahrungsmittel versehenen Mischkost.

Einzige Ausnahme die ich mir vorstellen kann:
Z.t. bei Asiaten, denen ein Enzym für die Verarbeitung von Milch fehlt, außerdem scheint der Genuss von Meeresfrüchten dort der Gesundheit durchaus zuträglich zu sein.

http://www.welt.de/gesundheit/article13644435/Fitness-Fans-schwoeren-auf-die-Steinzeit-Diaet.html

P.Stibbons

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #11 am: 15. April 2012, 23:59:53 »
Hat inzwischen mal wer geprüft, ob es sich vielleicht doch um einen Aprilscherz handelt, wie das Vortragsdatum suggeriert?

Oder hat die GBS diese Paläo-Diätikerin öfters im Programm?

Graf Zahl

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #12 am: 16. April 2012, 00:06:05 »
Hat inzwischen mal wer geprüft, ob es sich vielleicht doch um einen Aprilscherz handelt, wie das Vortragsdatum suggeriert?

Oder hat die GBS diese Paläo-Diätikerin öfters im Programm?

Dann hätte die Ankündigung am 1.4. erfolgen müssen, nicht der Vortrag. Außerdem wird der auch hier beworben: http://www.palaeo-power.de/home?page_id=5156

Binky

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #13 am: 16. April 2012, 00:08:27 »
Hat inzwischen mal wer geprüft, ob es sich vielleicht doch um einen Aprilscherz handelt, wie das Vortragsdatum suggeriert?

Oder hat die GBS diese Paläo-Diätikerin öfters im Programm?

Offensichtlich meint es die Dame ernst:  ::)

Zitat
Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Hinweisen,
dass bei ADHS neben genetischen
und psycho-sozialen Faktoren vor allem Nahrungsmittel-
Unverträglichkeiten oder Vitalstoffdefizite
eine wichtige Rolle spielen.

http://www.evolution-ernaehrung-medizin.de/resources/ADHS-VonGenenundmehr2007-03-02.pdf

P.Stibbons

  • Gast
Re: Ist die Giordano-Bruno-Stiftung auch für Schwachsinn offen?
« Antwort #14 am: 16. April 2012, 00:16:58 »
Oha... Da liegt dann wohl einiges in der Luft... und das vor dem World Sceptic Congress ...