Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Büchertipps  (Gelesen 86175 mal)

Elfenstaub

  • Forum Member
  • Beiträge: 526
  • Nonsensarchäologe
Re: Büchertipps
« Antwort #60 am: 25. Mai 2011, 21:38:10 »
Hier werden drei Steiner Biographien vorgestellt:

http://www.ndr.de/kultur/literatur/buchtipps/rudolfsteiner101.html

Autoren verderben charmantes Image der Antroposophen

Diesen Überbau - das theoretische Erbe Rudolf Steiners -  haben alle drei Autoren deutlich angekratzt und damit den Anthroposophen deren charmantes Image vom intellektuellen Biobauern verdorben. Überzeugend entlarven Zander, Ulrich und Gebhardt die Steiner-Lehre als Produkt menschlicher Sehnsüchte mit einigen äußerst eigenwilligen Ausprägungen. Und auch Rudolf Steiner selbst wird durch die drei Neuerscheinungen auf ein menschliches Maß gestutzt. Sie hinterlassen das Bild von einem Mann, der zwar ungewöhnlich fleißig, charismatisch und erfinderisch war - aber auch nicht mehr.


Dabei gefällt mir die von Miriam Gebhardt am Besten. Das werde ich mir dieses Jahr noch vornehmen.


Außerdem eine nette Klolektüre:

Pillen, Kräuter, Heilsversprechen
-Die großen Irrtümer in Schulmedizin und Naturheilkunde-
von Gabi Hoffbauer

Dabei ist eine der Schwächen des Buches, die Begrifflichkeiten unscharf zu verwenden. Eigentlich meint die Autorin weniger Naturheilkunde, sondern Alternativmedizin. Trotzdem interessant :-)
2-3 Elfen, luftgetrocknet, mit dem Mörser zerstoßen bis die Konsistenz von Puderzucker erreicht ist: Elfenstaub!

Giftig wie Aspartam, süß wie Dihydroxymonoxid und nicht überdosierbar.

P.Stibbons

  • Gast
Re: Büchertipps
« Antwort #61 am: 09. August 2011, 21:45:48 »
Hier gibts was über Feen und Elfen und wie man sie am besten fixieren kann:

http://www.amazon.com/Lady-Cottingtons-Pressed-Fairy-Book/dp/1857933362

 :angel:

...für alle, die sich bislang ohne Erfolg am Rezept in Elfenstaubs Signatur versucht haben...


Copa

  • Gast
Re: Büchertipps
« Antwort #62 am: 09. August 2011, 21:54:31 »

Pillen, Kräuter, Heilsversprechen
-Die großen Irrtümer in Schulmedizin und Naturheilkunde-
von Gabi Hoffbauer

Dabei ist eine der Schwächen des Buches, die Begrifflichkeiten unscharf zu verwenden. Eigentlich meint die Autorin weniger Naturheilkunde, sondern Alternativmedizin. Trotzdem interessant :-)



Das ist aber für den Verkauf gut. Der Titel ist ziemlich geschickt gewählt. Ich habe das Buch auch und es ist gut.

rincewind

  • Gast
Re: Büchertipps
« Antwort #63 am: 10. August 2011, 02:05:18 »
Gabi Hofbauer schreibt gute Sachen. Das Buch über Impfen ist auch gut, und hat einen ähnlich ambivalenten Titel:
http://www.amazon.de/kritische-Impfratgeber-Schutz-Risiken-Impfkalender/dp/3426669021

Illusion-der-Exzellenz

  • Gast
Re: Büchertipps
« Antwort #64 am: 10. August 2011, 03:42:36 »
Außerdem eine nette Klolektüre:

Als echte Klolektüre zu empfehlen: http://www.amazon.de/Erbauliche-P%C3%A4die-Kulturgeschichte-verschwiegenen-%C3%96rtchens/dp/3705710109/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1312933009&sr=1-1

(Kein Scherz, das Ding hab ich selbst und es ist saukomisch, vor allem die Auszüge aus den Briefen von Lieselotte von der Pfalz über das Leben in Versailles und welche großen Haufen die Schweizer Garde dort hinterläßt... Oder die Story mit dem Abt beim opulenten Abendessen... Lachen soll ja die Verdauung anregen hat der Heilpraktiker meines Vertrauens mir mal nach der Tachyonenbestrahlung erzählt)

Elfenstaub

  • Forum Member
  • Beiträge: 526
  • Nonsensarchäologe
Re: Büchertipps
« Antwort #65 am: 10. August 2011, 23:42:15 »
Hier gibts was über Feen und Elfen und wie man sie am besten fixieren kann:

http://www.amazon.com/Lady-Cottingtons-Pressed-Fairy-Book/dp/1857933362

 :angel:

...für alle, die sich bislang ohne Erfolg am Rezept in Elfenstaubs Signatur versucht haben...



Wenn ich mal Kinder habe, bekommen die das :-)

Hat jemand vor, das Schwarzbuch Esoterik zu lesen?
2-3 Elfen, luftgetrocknet, mit dem Mörser zerstoßen bis die Konsistenz von Puderzucker erreicht ist: Elfenstaub!

Giftig wie Aspartam, süß wie Dihydroxymonoxid und nicht überdosierbar.

Averell

  • Gast
Re: Büchertipps
« Antwort #66 am: 11. August 2011, 00:22:36 »
Hat jemand vor, das Schwarzbuch Esoterik zu lesen?

JEP, ich warte aber auf's Paperback. Klang jedenfalls sehr interessant und da ich noch relativ neu in der Gegend bin will ich's mir auf jeden Fall holen.

Antitainment

  • Forum Member
  • Beiträge: 785
  • Eso-Shooter
Re: Büchertipps
« Antwort #67 am: 04. Oktober 2011, 09:24:49 »
Ich bräuchte da mal ein paar Empfehlungen für gute und einfache Lesekost im Bereich des ganzen Öko- und Biokultes.
Während meines (hochverdienten :) ) Urlaubes wurde ich mal wieder mit einer leichten Form des Ökoterrorismus konfrontiert und würde der Verursacherin nun gerne ein Buch zur Thematik zukommen lassen, das ich mir in dem Zuge dann auch selber antun werde zur Förderung einer Diskussionsgrundlage.

Vorgabe ist, dass die Bücher in einem einfach verständlichem Deutsch verfasst sein sollten, da die Empfängerin Deutsch nur als Zweitsprache beherrscht. (Wer französische Bücher zum Thema hat, darf hier aus dem Vollen schöpfen)

Die zwei habe ich mal so in engere Betrachtung gezogen, aber taugen die auch wirklich?
http://www.amazon.de/Biokost-%C3%96kokult-Welches-wirklich-unsere/dp/3492254004/ref=pd_sim_b4
http://www.amazon.de/Das-Bio-Ketzer-Buch-Gesch%C3%A4ft-Gebrauchsanweisung-vernunftbegabte/dp/3854364202/ref=pd_sim_b9

Danke schon mal im Voraus  :grins2:
Zahlen, Statistiken ... das ist alles total Sarrazin! Ihr müsst richtig fühlen! FÜHLEN! Darum geht es.

Conina

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3478
Re: Büchertipps
« Antwort #68 am: 04. Oktober 2011, 11:22:53 »
Das erste kenn ich und es ist sehr in Ordnung. Allerdings ist es nur ein Taschenbuch und nicht allzu umfangreich. Dafür kostet es nur acht Euro. Verständlich ist es sicher sehr, da die beiden Autoren sehr gut schreiben können.

Mir ist vor kurzem eine Webseite aufgefallen, die ziemlich umfangreich ist und sich mit dem Thema befasst:
http://oekowatch.org/
Die sieht auch ganz gut aus.

Antitainment

  • Forum Member
  • Beiträge: 785
  • Eso-Shooter
Re: Büchertipps
« Antwort #69 am: 06. Oktober 2011, 17:25:20 »
Dann schon mal danke für die Hilfe bei der Buchauswahl.
Die Webseite hat ein paar interessante Artikel aber auch einige Artikel über den Klimawandel, bzw. die Leugnung des Wandels, die mir persönlich ein wenig Bauchschmerzen bereiten.
Zahlen, Statistiken ... das ist alles total Sarrazin! Ihr müsst richtig fühlen! FÜHLEN! Darum geht es.

Conina

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3478
Re: Büchertipps
« Antwort #70 am: 06. Oktober 2011, 17:50:56 »
Die reine Leugnung betreiben eigentlich nur Cranks.

Intelligente Kritik zur Unwirksamkeit von beliebten CO2-Sparmaßnahmen habe ich dort eher gelesen.



Belbo zwei

  • Gast
Re: Büchertipps
« Antwort #71 am: 06. Oktober 2011, 17:53:32 »
Zwar noch nicht gelesen, aber ganz oben auf der Liste.

http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/lesezeit/149987/index.html

zwingenberger

  • Gast
Re: Büchertipps
« Antwort #72 am: 17. Oktober 2011, 12:45:36 »
Das gehört zum besten, was ich in den letzten Jahren gelesen habe:

Philipp Blom: Böse Philosophen / Das vergessene Erbe der Aufklärung
http://www.amazon.de/B%C3%B6se-Philosophen-Salon-vergessene-Aufkl%C3%A4rung/dp/3446236481/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1318840257&sr=8-1

Blom, Historiker, schildert die Begebenheiten im Salon des Barons d'Holbach, in dem sich in der Mitte des 18. Jahrhunderts unter anderem Denis Diderot, David Hume, Laurence Sterne und der Mitautor der großen Enzyklopädie, der Mathematiker d'Alembert zu konspiraiven Treffen zusammenfanden und - in der damaligen Zeit - lebensgefährliche Überlegungen zu einer aufgeklärten, atheistischen und humanen Gesellschaft formulierten. Und es geht um das unheilvolle Erbe von J.J. Rousseau, der die Idee der Aufklärung korrumpierte und den Weg der mörderischen Weltverbesserer von Robespierre bis Pol Pot ebnete.

"Böse Philosophen" ist ein Plädoyer für die Ideen der Radikalaufklärer um den großen Denis Diderot - auf gehobenem Niveau äußerst lesenswert. Und im Grunde arbeiten wir hier, wenngleich mit anderen Mitteln, doch an derselben Idee.

Hier ein Auszug aus einem Leserstatement bei Amazon:
Zitat
"Es tut gut dieses Buch zu lesen, in einer Zeit wo das Oberhaupt der katholischen Kirche ohne erheblichen Widerspruch zu ernten behaupten kann, dass der Atheismus Schuld sei an den Völkermorden des 20. Jahrhunderts. Wo beide Kirchen für sich reklamieren, dass unsere Leitkultur eine christliche ist und abstreiten, dass die Elemente dieser Leitkultur wie Freiheit, Demokratie und Menschenrechte gegen die christliche Ideologie erkämpft wurden. Und wo auch in einer evangelischen Predigt ohne Widerspruch gesagt werden kann, dass ein Werte- und Verantwortungs-bewußtes Leben nur in Verbindung mit einem Gottesglauben zu führen sei (welcher Gott auch immer: so liberal ist man ja inzwischen in manchen Kirchenkreisen). Für den, der dieser Überheblichkeit der Kirchen widerspricht, heißt dieses Buch "Gute Philosophen", denn der Widerspruch gegen diese Überheblichkeit ist mindestens so alt wie die französische Aufklärung."



rincewind

  • Gast
Re: Büchertipps
« Antwort #73 am: 17. Oktober 2011, 12:54:44 »
Das gehört zum besten, was ich in den letzten Jahren gelesen habe:

Philipp Blom: Böse Philosophen / Das vergessene Erbe der Aufklärung
http://www.amazon.de/B%C3%B6se-Philosophen-Salon-vergessene-Aufkl%C3%A4rung/dp/3446236481/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1318840257&sr=8-1

Danke. In die Wunschliste eingetragen. Ich konnte Russeau noch nie leiden ;)

niedlich

  • Forum Member
  • Beiträge: 530
Re: Büchertipps
« Antwort #74 am: 04. Dezember 2011, 00:39:09 »
Kennt jemand eigentlich "Kleines Lexikon esoterischer Irrtümer"?
Das Buch ist mir vor einiger Zeit in die Hände gefallen. Fast alles aus der Esoterikecke wird abgehandelt: Kurz, prägnant und oft sehr komisch. Man darf natürlich nicht erwarten, dass er bei der Vielzahl der Themen in die Tiefe geht.
Das interessante oder merkwürdige ist aber ( und dass habe ich erst viele Monate später durch Zufall erfahren), dass der Autor Wolf Schneider selbst eine Esoterik-Zeitschrift herausgibt (connection). Wie Schneider nun diesen geistigen Spagat hinbekommt, bleibt sein Geheimnis. Denn das Buch ist wirklich gut.