Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)  (Gelesen 225329 mal)

nihil jie

  • Gast
was gefunden :)
« Antwort #30 am: 08. März 2010, 05:49:13 »
http://www.youtube.com/watch?v=OqQ9mSY7GkE

habe mal wieder bisschen bei youtube gestöbert ;)
natürloch gibts da auhc mehr aber den fand ich recht gut...

Deceptor

  • Gast
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #31 am: 08. März 2010, 18:19:17 »
Das Video war Quelle zum Questico-Artikel bei uns:

http://psiram.com/ge/index.php?title=Questico

Das Video gibt es auch noch beim ZDF. Ich habe aber den Youtube-Link mit aufgenommen, für den Fall dass das ZDF das Video vielleicht mal löscht.

KathaKombe

  • Gast
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #32 am: 16. Juli 2010, 02:42:39 »
heute, 15. Juli 2010 um 22:45 Uhr

"Aura-Schutz und Gong-Dusche – Reporter Ulf macht den Selbstversuch auf der Esoterik-Messe"

http://www.sat1.de/kerner/sendung/



Aura-Schutz für 60 Euro, Engelskontakte für rund 2000 Euro: Beim Thema Esoterik scheiden sich im wahrste Sinne des Wortes die Geister. Die einen haben es ausprobiert und schwören drauf. Die anderen halten es für Firlefanz gepaart mit überaus irdischer Abzocke. Chakkra-Massage, Gong-Dusche und Aurafotografie sind der Renner auf Esoterik-Messen. Welche Mittel helfen, das Chi wieder richtig zum Fließen zu bringen, hat unser Reporter Ulf im Selbstversuch erfahren.

Jaegg

  • Forum Member
  • Beiträge: 138
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #33 am: 20. Juli 2010, 00:34:39 »
Heute im ORF 2 ab 21:05
Thema
Zitat
HIV-THERAPIE WIDER WILLEN
   Barbara Seebald Anfang Juni verurteilt, weil sie „ihr Baby über eine Hausgeburt und durch Stillen fahrlässig mit HIV-infiziert hat.“ Nicht nur das Baby, auch ihre drei anderen Kinder werden ihr weggenommen. Doch die Behörden zwingen auch HIV-positive Mütter, bei deren Babies das Virus nicht nachgewiesen werden kann, ihr Kind vorbeugend mit der schwerbelastenden antiviralen Therapie zu behandeln. Bert Ehgartner hat für THEMA mit betroffenen Mütter und mit AIDS-Experten gesprochen.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 2462
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #34 am: 20. Juli 2010, 01:21:05 »
Hinweis: ORF2 ist im Gegensatz zu ORF1 auf Astra unverschlüsselt zu sehen.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Ein Impfgegner, ein Reichsbürger und ein Chemtrailanhänger kommen in eine Kneipe. Er bestellt ein Bier.


cohen

  • Gast
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #36 am: 20. Juli 2010, 02:35:49 »
http://twitter.com/BillGates/status/18934194215

Zitat
In Vienna speaking at the International AIDS Conference – link to speech video and more info here - http://bit.ly/bUQeoH

 ;D ;D ;D

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 2462
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #37 am: 20. Juli 2010, 03:26:58 »
Habe die ORF2-Sendung von Bert Ehgartner gesehen. Thema war AIDS im Kindesalter bei Eltern die auf Grund ihrer Therapieverweigerung (oder einer Drohung dazu) für ihr Kind das Eingreifen der Behörden notwendig machten. Die Sendung bezog sich nur auf Österreich.

Um es gleich vorweg zu sagen: es wurde nicht in Frage gestellt wie es aus Sicht der wissenschaftlichen Medizin zur AIDS-Erkrankung kommt, auch wurde die Existenz des HI-Virus nicht bezweifelt. Und: es wurde explizit auch nicht die antiretrovirale Therapie in Frage gestellt, auch wenn in längeren Interview-Passagen (Laien-)Stimmen diese in Frage stellten. Dennoch wurden mehrmals Experten zu dieser Frage zitiert, die klar machten dass es zur Zeit keine Alternative zur medikamentösen Therapie gibt. Auch Luc Montagnier sagte dies in der Sendung.

Allerdings wurde bei der Besprechung der Einzelfälle auch einiges nicht angesprochen.

Thema waren drei Kindesschicksale aus Österreich. Ich versuche mal das aus dem Gedächtnis zusammenfassen, mag mich aber hier und da irren. Zur Not habe ich noch eine Aufzeichnung:

1. "Fall Muriel Seebald". Die Fakten wurden geschildert, und die Mutter kam dabei mit langen Passagen zu Wort in denen sie ihre Version darlegte. Kritisch wurde nicht nachgefragt, und vor allem wurde mit keinem Wort erwähnt dass Ryke Hamer im Hintergrund seine Finger im Spiel hatte.

2. Ein anonymer Fall eines Neugeborenen bei dem im ELISA-Suchtest ein positives Ergebnis herauskam. Die homöopathisch arbeitende Ärztin liess einen PCR-Test machen, der negativ ausfiel. Dennoch sollte das Neugeborene mit Anti-HIV-Mittel vorbeugend behandelt werden - aus Sicherheitsgründen. (Ich erinnere mich an Einzelheiten gerade nicht, der Fall ist komplex und etwas "exotisch") Bei Bedarf sehe ich mir den Bericht noch einmal an.

3. Anonymes HIV-infiziertes Kleinkind, bei denen die Eltern zwar die medikamentöse Kombinationstherapie bei ihrem Kind durchführen, aber erwägen einen Arzt aufzusuchen, der bereit wäre die Therapie nicht durchgängig durchzuführen, sondern kurmässig (oder durchgängig mit Pausen). Gezeigt werden Eltern die auf NW im Beipack zeigen und etliche NW vom Beipack beobachten wollen. Ob die durch das Mittel bedingt sind, wird nicht klar. Gezeigt wird dass das Kind offenbar unwillig den Saft nimmt. Gezeigt wird auch ein Arzt, der davon abrät etablierte Therapierichtlinien zu misachten. Im Hintergrund schwingt so die Drohung mit, notfalls ein Gericht einzuschalten. Hier wird mit Mitteln des Mitleids vorgegangen, was die Alternative zur Therapie wäre wird nicht gesagt.

Alles in allem ein Bericht, der "Sonderfälle" und extreme Ausnahmen zeigt. Positiv war das Fehlen von falschen Therapievorschlägen und der Verweis auf Experten. Andererseits wurden einige Hintergünde nicht offengelegt und unterschwellig Sympathien für Therapiekritiker durchscheinen lassen. Die Frage, was als Alternative zur gezeigten etablierten Prophylaxe und Therapie denn überhaupt zur Verfügung stände und was die Therapie in sinnvoller Weise Frage stellen würde, beschäftigte einen als Zuschauer unwillkürlich - das war ein bischen die im Hintergrund schwebende "Dauer Vibration". Eine Antwort gaben die Filmautoren dazu nicht.    
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Ein Impfgegner, ein Reichsbürger und ein Chemtrailanhänger kommen in eine Kneipe. Er bestellt ein Bier.

editor

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 301
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #38 am: 20. Juli 2010, 18:11:07 »
zu Fall 1: hatte sich Ehgartner anderswo schon mal ganz negativ zur Therapie geäußert.
Und in Österreich ist die Verbreitung einer meldepflichtigen Infektionserkrankung strafbewehrt.
Und die Mutter hat ja nicht nur ihr Kind (vermeidbar) mit HIV angesteckt, das hatte dann auch gleich AIDS (Pneumocystis carinii) und war in akuter Lebensgefahr.

zu Fall 2: Da ist offensichtlich ein Kunstfehler passiert. Ein pos. Ergebnis eines screening testes wurde mitgeteilt. Das ist unzulässig.
Screening Teste müssen besonders sensitiv sein, man will ja falsch negative teste vermeiden. Dafür sind diese teste wenig spezifisch, d.h. unter den pos Terstergebnissen sind viele (die meisten) falsch positiv. Daher sind Bestätigungsteste zwingend erforderlich (Western Blot, PCR). Ist der Bestätigungstest auch positiv, soll das Ergebnis nochmals durch eine 2.Blutabnahme abgesichert werden incl Bestätigungstests. Dann erst wird das Ergebnis mitgeteilt.
Auf diese Problematik wurde überhaupt nicht eingegangen.Ob die Homöopathin Uta Santos König (ist auch bei der AIDS-Gegner Konferenz Vortragende) hier unzulässigerweise ein Screening Ergebnis mitgeteilt hat, oder ob das jemand anderer verbockt hat- ist aus dem Beitrag nicht herausgekommen.

Also hat da eine AIDS-leugnende HIV pos Mutter ihr Kind angesteckt, darüber berichtet der AIDS Leugner Ehgartner und bringt gleich noch eine Ärztin ins Bild die auf einem jämmerlichen AIDS-Leugner Kongress einen Vortrag hält. Passt doch alles zusammen.


Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 2462
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #39 am: 20. Juli 2010, 19:10:18 »
Hallo editor, in einem anderen Blog wurde genau das besprochen. Ich zitiere mal einen Blog-Beitrag eines Wolfgang von dort:

Zitat Beginn:

------

Kommentar wolfgang· 20.07.10 · 11:31 Uhr

Bert Ehgartner hat im Hebammenforum www.parents.at

zum Fall Seebald am 2.12.2009 folgendes geschrieben:

"So wie sich dies hier - zumindest in der Darstellung der Frau auf ihrer homepage - liest, dürfte das wirklich für beide seiten gelten.

die kinder mit problematischen arzneimitteln zwangszubehandeln, obwohl die mutter, wie sie schreibt, gesund ist und keinerlei gesundheitliche Beschwerden bzgl. hiv hat, das ist schon eine ziemlich wilde angelegenheit.
wenn es stimmt, dass dabei ein kind auf der intensivstation gelandet ist, kann ich mir vorstellen, dass die eltern psychisch durchdrehen.
zumal die beschwerden ja wohl nicht von deren hiv-status stammten (angeblich sind ja alle kinder negativ).

Wie deppert die hiv-behandlungsrichtlinien manchmal sind, merkte man z.B. an der jahrelang praktizierten Regel, dass hiv-positive mütter ihre kinder sicherheitshalber nicht stillen sollten.

Bis dann mehrere Studien zeigten, dass die ungestillten eine deutlich höhere Sterblichkeit hatten.
Hier muss man sich schon fragen, was diese Leute überhaupt von ihrem Fach verstehen.

Mich erinnert das sehr an die Anfänge des Falles Pilhar. Das war damals eine ganz normale Familie - Vater Techniker, Mutter Lehrerin - die durch die extrem brutale und unsensible Art, wie im St. Anna Kinderspital mit ihnen umgegangen wurde, dem Hamer in die Arme getrieben worden sind.

Dass dieser Spinner jetzt auch wieder versucht, daraus kapital zu schlagen und für seine wirren thesen und sein neues aids-buch zu werben, war vorauszusehen.

Für die Kinderärzte, die diesen Fall gemanaged haben, stellt sich das jedenfalls bislang nicht als Ruhmesblatt dar." Zitat Ende

In entwickelten Industrieländern entspricht die Empfehlung nicht zu stillen gängigen Empfehlungen. Das ist einfach nur ein Unsinn was er schreibt.

Was ich im gestrigen Beitrag aber vermisst habe, ist der ausführliche Bezug zur Germanischen Neuen Medizin.

@Robert schau dir mal die Liste der Unterzeichner der AIDS Leugner an- etwas scrollen - 2 beiträge nach oben.


---------

Quelle: Kommentar vom 20.7.2010 bei: Blog "kritisch gedacht"

http://www.scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2010/07/aidsleugner-in-wien.php
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Ein Impfgegner, ein Reichsbürger und ein Chemtrailanhänger kommen in eine Kneipe. Er bestellt ein Bier.

editor

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 301
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #40 am: 21. Juli 2010, 13:54:00 »
@Daggi Danke.

ich bleib aber dabei,

ich halte es nicht für sinnvoll, dass in einem öffentlich rechtlichen Fernsehen ein AIDS Leugner einen Fall einer anderen AIDS Leugnerin, die ihr Kind mit HIV ansteckt darstellt. Ausgewogene Berichterstattung ist das nicht. Ich würde es lieber sehen, dass hier klar auf den Tisch kommt, dass die Mutter ihr eigenes Kind schwer misshandelt hat. Warum bringt ein Kanal der das Wort rechtlich im Namen hat nicht einfach §178 Strafgesetzbuch Wer eine Handlung begeht, die geeignet ist die Gefahr der Verbreitung einer übertragbaren Krankheit unter Menschen herbeizuführen ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen....wenn die Krankheit ihrer Art nach... zu den anzeige- oder meldepflichtigen Krankheiten gehört.

AIDS ist meldepflichtig.

Hier wurde in schönen bunten Bildern eine Frau mit Familie gezeigt und der Eindruck erweckt das sei alles eh nicht so schlimm wenn jemand sein Kind mit HIV ansteckt und dieses dann AIDS bekommt und in Lebensgefahr schwebt.

KathaKombe

  • Gast
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #41 am: 29. Juli 2010, 21:45:16 »
jetzt

Galileo am Donnerstag, 29. Juli um 19:10 Uhr



 

Wünschelrutencontest 2

Galileo hat zur Challenge gerufen! Zur großen Wünschelruten Challenge! Wer uns beweist, dass er mit solch einer Astgabel Wasser findet bekommt von uns sage und schreibe eine Million Dollar! Richtig gehört! Eine Million für denjenigen, der unseren Wünschelruten Test besteht!

 http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/clip/27981-galileo-trailer-29-juli-1.1899924

BodminPill

  • Gast
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #42 am: 16. August 2010, 22:30:03 »
Auf 3sat gibt es heute einen Themenarbeit über den "Weg zur Erleuchtung". So wie ich das sehe eine recht unkritische Chose über den tibetischen Buddhismus.

http://www.3sat.de/

rincewind

  • Gast
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #43 am: 16. August 2010, 22:46:36 »
Auf 3sat gibt es heute einen Themenarbeit über den "Weg zur Erleuchtung". So wie ich das sehe eine recht unkritische Chose über den tibetischen Buddhismus.

http://www.3sat.de/

Zitat
Tibet. Wo der buddhistische Glaube frei ausgeübt werden konnte, bis zur Invasion Chinas.

Das reichte, um sofort weiter zu schalten.

BodminPill

  • Gast
Re: Medien (tv, radio, dvd, kino usw...)
« Antwort #44 am: 16. August 2010, 23:27:41 »


Zitat
Tibet. Wo der buddhistische Glaube frei ausgeübt werden konnte, bis zur Invasion Chinas.

Das reichte, um sofort weiter zu schalten.

Ja, so gings mir auch. Die haben Tibet ja als wahres Paradies hingestellt, bevor die Chinesen kamen.  :-\