Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Krise in der Ukraine

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram - Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Begonnen von RPGNo1, 18. Februar 2022, 18:04:53

« vorheriges - nächstes »

Scipio 2.0

Ich vermute mal die Bericht über Folter und andere Gräule prallen an solchen  Leuten einfach ab.

RPGNo1

Gemäß dem unten verlinkten Tweet sollen sich nahe Cherson bereits einzelne russische Soldaten anhand abgestimmter Instruktionen den Ukrainern ergeben-

Wenn die Videos gestellt sind, dann haben wir wenigstens einen Eindruck gewonnen, wie eine Aufgabe korrekt ablaufen sollte.

https://twitter.com/Igor_from_Kyiv_/status/1577706301387325441


Typee

Zitat von: RPGNo1 am 06. Oktober 2022, 06:50:24Nein, liebe Lumpenpazifisten, das Leiden der ukrainischen Bevölkerung hatte mit der Besetzung nicht aufgehört, sondern erst gerade angefangen. So wird es auch Menschen in den anderen Gebieten ergehen, die sich Putin per illegaler Annexion kürzlich einverleibt hat.

Na ja, immerhin würde sich das Sterben verschieben: von den Soldaten zu den Zivilisten.
Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.

Daggi

Wenn die Videos gestellt sind, dann haben wir wenigstens einen Eindruck gewonnen, wie eine Aufgabe korrekt ablaufen sollte.

Ich denke - bei aller russischen Propaganda die vorherrscht - muss man immer aufmerksam sein. Diese Bilder sind typisch: im Querformat aufgenommen und nicht verwackelt und relativ gut geschnitten. Entweder ist der Soldaten-Fotograf zufällig fotografisch bewandert, oder ein Journalist ist an der Front oder das ist vorgespielt.

Auf Seiten der Ukraine sieht man in letzter Zeit viele Hunde- und Katzenvideos mit ukrainischen Soldaten. Auch sieht man (z.b. auch teilweise im Querformat) Videos, auf denen man sich bemüht mit russischen Kriegsgefangene human, und sogar teilweise übertrieben freundlich umzugehen.

Auch wenn ich vermute, daß das oft zutreffen kann, sind das offensichtliche Botschaften. Auch beispielsweise Meldungen, daß geschaltete Telefonnummern für russische Desertiertwillige "überlastet" seien. Und so weiter.. Nichtsdestotrotz vermute ich, daß man noch eine Reihe russische Desertierer sehen wird, mehr als auf der ukrainischen Seite.
DIUT-DEUTSCH-PERSONAL-Schafs-Vieh(R) und erfahrenes Naturwesen nach UN-Kater

kosh

Das schreibt der Spiegel:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/russland-und-die-demografische-krise-wladimir-putin-und-das-peak-power-syndrom-a-2e8bfaf5-0ceb-4f76-b954-36422df93459?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

ZitatRussland befindet sich im demografischen Niedergang, wie viele andere Länder auf dem Globus. Die Macht schwindet, die Führer fürchten den Abstieg – das macht sie noch gefährlicher.

Konklusion:
ZitatIm Kern ist es ganz simpel: Um ein Peak-Power-Domino zu verhindern, muss Russland diesen Krieg verlieren. Whatever it takes. Der Weg dahin allerdings ist alles andere als leicht. Wir erleben es gerade.

Daggi

Erste Ermittlungen durch schwedische Behörden zu den Anschlägen auf die Nordstream-Pipelines:

(Google- Übersetzer)

Die Staatsanwaltschaft
Die Blockaden in der Ostsee wurden aufgehoben
6.10.2022 12:35:00 MESZ | Die Staatsanwaltschaft

Kammerstaatsanwalt Mats Ljungqvist hat beschlossen, die Blockaden um Nord Stream 1 und 2 aufzuheben. Die Tatortermittlungen sind nun abgeschlossen und der Verdacht erhärtet.

- Wir können bestätigen, dass es in der schwedischen Wirtschaftszone bei Nord Stream 1 und 2 Detonationen gegeben hat, die zu erheblichen Schäden an den Gaspipelines geführt haben. Die Tatortermittlungen haben den Verdacht auf schwere Sabotage erhärtet. Am Tatort wurden Beschlagnahmungen vorgenommen, die nun untersucht werden. Es herrscht vorgerichtliche Vertraulichkeit und der Fall ist sehr heikel. Die Zusammenarbeit zwischen der Staatsanwaltschaft, der Sicherheitspolizei, der Küstenwache und den Streitkräften funktioniert sehr gut. Es sei ein schwerer Vorfall und ein Zeichen der Stärke, dass die beteiligten Behörden ihre jeweiligen Aufgaben bestmöglich erfüllen, sagt Kammerstaatsanwalt Mats Ljungqvist, der die Ermittlungen leitet.

- Mit der Unterstützung des UN-Seerechtsübereinkommens, das in die schwedische Gesetzgebung aufgenommen wurde, hat Schweden die Gerichtsbarkeit über eine Anlage wie die, die Nord Stream gebaut hat, in dem Abschnitt, der innerhalb der schwedischen Wirtschaftszone liegt, sagt Mats Ljungqvist.

In dieser Hinsicht ist die schwedische Wirtschaftszone rechtlich ein Vermittler zwischen den schwedischen Hoheitsgewässern und dem internationalen Meer. Innerhalb der Wirtschaftszone kann der sogenannte Küstenstaat beispielsweise durch Schutzzonen die im internationalen Meer bestehenden Rechte vorübergehend einschränken.

- Es handelte sich um eine Absperrung eines sehr begrenzten Gebiets sowohl zeitlich als auch an der Oberfläche. Nach dem Seerechtsübereinkommen sind bei Interessensgegensätzen in der Wirtschaftszone die Zumutbarkeit und alle relevanten Umstände zu berücksichtigen. Dazu gehört die Berücksichtigung der Bedeutung, die die betreffenden Interessen sowohl für die jeweiligen Parteien als auch für die gesamte internationale Gemeinschaft haben. Vor diesem Hintergrund habe ich angeordnet, den Tatort vorübergehend zu blockieren und eine Tatortuntersuchung durchzuführen, sagt Mats Ljungqvist.

Der Staatsanwalt hat nicht die Möglichkeit, für Fragen der Medien zur Verfügung zu stehen. Sobald weitere Informationen vorliegen, werden diese in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Pressemitteilung vom 3. Oktober.

Pressedienst der Staatsanwaltschaft, 010-562 50 20

Die Staatsanwaltschaft


Quelle:  https://via.tt.se/pressmeddelande/avsparrningarna-i-ostersjon-har-havts?publisherId=3235540&releaseId=3332279
DIUT-DEUTSCH-PERSONAL-Schafs-Vieh(R) und erfahrenes Naturwesen nach UN-Kater

sailor

Zu den Waffensystemen: Das ist nicht unbedingt "typisch russisch", sondern Standard bei der Einführung neuer Systeme. Vor dem 2. Weltkrieg haben sich die Großkopfeten gegen die massenweise Einführung von Maschinenpistolen und Halbautomaten gewehrt (in fast allen Ländern), weil die Soldaten damit ja Munition verschwenden würden... Bei neuer Infanterie-Ausrüstung wird den Soldaten regelmäßig unterstellt, dass sie damit nicht umgehen können, weil irgendein verknöcherter Oberst nicht weiss, was ein Tablet ist. Drittens wird z6war häufig fanncy new stuff gekauft, aber die Einführung und vor allem die Serviceleistung dazu eingespart: Man bekommt die Technik auf den Hof und das wars. Westliche Militärs und vor allem auch die Bundeswehr hat da auch ne steile Lernkurve hinlegen müssen: ISSO, Ham wa Imma so gemacht! Militär ist stock-konservativ in der Führung, gleichzeitig gibts gerade dort "Oasen der Technologie" (bspw. im Bereich IT).

Max P

Das globale Transportsystem der US Army:


Ich vermute, Russland kann da nicht ganz mithalten...

RPGNo1

ZitatIn einem kleinen Boot sind zwei Russen offenbar der Teilmobilmachung entkommen. Sie wurden am Ufer einer Insel vor Alaska aufgegriffen.

https://www.t-online.de/nachrichten/ukraine/id_100062674/zwei-russen-fliehen-in-kleinem-boot-nach-alaska.html


RPGNo1

Der britische Geheimdienst bestätigt: Die russische Armee ist der größte Lieferant von Panzern und gepanzerten Fahrzeugen an die Ukraine.

https://twitter.com/DefenceHQ/status/1578263569191342083

Ich warte jetzt eigentlich nur noch darauf, dass Medwedew, Peskow und Sacharowa die Einstellung dieser ungerechtfertigten Waffenlieferungen fordern und Shoigu und Gerassimow mit Vergeltungsschlägen drohen, so wie sie es ständig gegenüber dem Westen tun. Gleiches Recht für alle. :rofl2

Scipio 2.0

ZitatDer britische Geheimdienst bestätigt: Die russische Armee ist der größte Lieferant von Panzern und gepanzerten Fahrzeugen an die Ukraine.

Damit hat mit Sicherheit keiner gerechnet.

RPGNo1

ZitatVorkämpfer für die Menschenrechte in Belarus, Russland und der Ukraine erhalten in diesem Jahr den Friedensnobelpreis. Der renommierteste Friedenspreis der Erde geht an den inhaftierten belarussischen Menschenrechtsanwalt Ales Bjaljatzki, die russische Organisation Memorial und das ukrainische Center for Civil Liberties. Das gab das norwegische Nobelkomitee am Freitag in Oslo bekannt.

https://www.spiegel.de/ausland/friedensnobelpreis-geht-an-belarussischen-aktivisten-und-zwei-menschenrechtsorganisationen-aus-russland-und-der-ukraine-a-a5a93f13-8195-476a-affe-50654f3d5fe8

Da werden sich Putin und Lukaschenko aber freuen, dass ihre Mitbürger einen Nobelpreis gewonnen haben.  ;)

Max P

War es doch die Ukraine?

ZitatUnited States intelligence agencies believe parts of the Ukrainian government authorized the car bomb attack near Moscow in August that killed Daria Dugina, the daughter of a prominent Russian nationalist, an element of a covert campaign that U.S. officials fear could widen the conflict.
https://www.nytimes.com/2022/10/05/us/politics/ukraine-russia-dugina-assassination.html

Daggi

DIUT-DEUTSCH-PERSONAL-Schafs-Vieh(R) und erfahrenes Naturwesen nach UN-Kater

RPGNo1

ZitatExplosionen und schwere Brände auf der Krim-Brücke

Nach mehreren Explosionen brennt es auf der Brücke, die Russland mit der Krim verbindet. Nach Behördenangaben ist bislang unklar, was genau passiert ist.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-10/ukraine-bruecke-explosion-krim-russland

Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk an Putin?