Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona  (Gelesen 78940 mal)

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 490
  • vormals RainerO
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1170 am: 12. September 2021, 22:15:19 »
Ich nominiere Frau Weidel für den Darwin-Award...
Nicht für den Darwin-Award, den würde sie erst verdienen, wenn sie nach einer Infektion sozialverträglich ableben würde.
In der Zwischenzeit sei ihr die psiram-Seite der verstorbenen Anti-Vaxxer ermpfohlen.

Sie kann sich mit ihren Äußerungen aber gerne für den "Ich habe Blut an meinen Händen"-Award bewerben. Eine eigentlich
nicht dumme Person sorgt damit bei ihrer Klientel für mehr Tote und eine Verlängerung der Pandemie.

Juliette

  • Forum Member
  • Beiträge: 238
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1171 am: 13. September 2021, 11:58:38 »
Ich versuche gerade, mit einem Impfgegner in der Bekanntschaft zu diskutieren (sicher nicht sehr lange, war ne blöde Idee). Er hat mir statt eigener Argumente natürlich erstmal ein Video von "Lichtarbeiter" weitergesendet, in dem Bärbel Ghitalla, Dr. Med. Axel Bolland, RA Holger Fischer und RA Elmar Becker über das "entsetzliche Verbrechen" der Corona-Impfung berichten. Wenn man die Namen gemeinsam in die Suchmaschine gibt, kommen massenweise Verlinkungen zu eben diesem Video. Ich habe es mir nicht angesehen, aber stattdessen um persönliche Argumente gebeten.
Ghitalia ist eine Heilpraktikerin (wird aber gern als Ärztin angekündigt) und hat eine Naturheilpraxis, Bolland ist Arzt, macht aber seit 27 Jahren auf Naturheilkunde, Holger Fischer ist RA und auch noch Betreuer (!) mit Musterschreiben für Altenheimbewohner, deren Familie und Betreuer gegen die Impfung, und RA Elmar Becker ist auch extrem aktiv mit Klagen gegen "Impfschäden". Sie alle behaupten, dass im Blutbild von Geimpften schreckliche Veränderungen zu sehen seien.  :crazy

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3605
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1172 am: 13. September 2021, 16:57:22 »
Im Wiki bei uns nicht bekannt. Ich habe mal kurz in das besagte Video reingeguckt: zu sehen sind bei der Frau Ghitalla hübsche Bilder eines Testverfahrens, das in der Medizin nicht eingesetzt wird. Es sind Bilder von der

Lebend-Blutanalyse nach Dr. Enderlein

https://www.psiram.com/de/index.php/Dunkelfeldmikroskopie_nach_Enderlein

das geht zurück auf den Insektenforscher

https://www.psiram.com/de/index.php/G%C3%BCnther_Enderlein

gekoppelt mit der rein qualitativen "Untersuchung" der Geldrollenbildung:

https://www.psiram.com/de/index.php/Geldrollenbildung

Aus den Bildern kann sich jeder das heraussuchen, was er sehen will. Du brauchst zum Beispiel die Blutprobe vor dem Mikroskopien nur etwas austrocknen lassen. Dazu eignen sich zB. die alten Glühlämpchen, die früher bei den Mikroskopen eingesetzt wurden. Das ganze soll nur Laien imponieren und Angst machen. Angst (fear-mongering) ist ein sehr gutes Werbemittel. Siehe:

https://www.psiram.com/de/index.php/FUD-Strategie
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt

Juliette

  • Forum Member
  • Beiträge: 238
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1173 am: 13. September 2021, 18:42:34 »
Danke für die Infos, Daggi. Ich habe mir jetzt auch einen Großteil des Videos angesehen - eine Zumutung: Nervtötende Musik, Aussagen ohne jeden Sinn und Inhalt, außer, dass alles ganz, ganz schlimm ist und man lauter "Geldstränge" oder sowas im Blut sieht. Und dass sie die Einzigen sind, die uns fehlgeleitete Geimpfte eventuell und möglicherweise retten können.

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 490
  • vormals RainerO
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1174 am: 14. September 2021, 13:42:05 »
Covid-19 töten viele Menschen. So weit, so schlecht.
Covid-19 tötet aber auch Menschen, die jetzt noch leben würden, würden Ungeimpfte nicht die Intensivbetten füllen.
https://edition.cnn.com/2021/09/13/us/alabama-heart-patient-icu-shortage/index.html

RPGNo1

  • Forum Member
  • Beiträge: 14
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1175 am: 14. September 2021, 19:11:50 »
Ein weiterer Kandidat, Hai Shaulian aus Israel, für die psiram-Seite der verstorbenen Anti-Vaxxer. Mit dem Twist, dass er behauptete, von der Polizei vergiftet worden zu sein. Delusion at it's best.

https://www.jpost.com/breaking-news/leader-of-anti-vaxxer-community-dies-of-covid-19-679339

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10086
  • Friedensforscher
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1176 am: 15. September 2021, 01:01:52 »
Zitat
For years, Bob Enyart used his conservative media platform in Denver to mock those who died of AIDS by name or call for women who receive abortions to face the death penalty. Recently, the radio talk-show host — who had successfully sued the state over mask mandates and capacity limits in Colorado churches last year — joined a chorus of conservative voices who have bashed the coronavirus vaccine and vowed to stay unvaccinated.

In Enyart’s case, he pushed for boycotting vaccination because of the debunked claim that the vaccines were developed using aborted fetal cells.

“While it is not inherently sinful to take an immorally-developed” vaccine, he wrote on his website last month, Enyart urged people to “boycott” the vaccines “to further increase social tension and put pressure on the child killers.”

But weeks after he and his wife, Cheryl, tested positive for the virus after being unvaccinated, Enyart died of covid-19, his radio co-host announced Monday. Enyart was 62.
https://www.washingtonpost.com/nation/2021/09/14/bob-enyart-conservative-radio-covid/
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 490
  • vormals RainerO
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1177 am: 15. September 2021, 01:37:58 »
... Enyart died of covid-19, ...
Host of "Real Science Radio"... - da habe ich mich fast verschluckt, als ich das las.
Wenn es so weise gewesen wäre, wie sein Co-Host behauptet, wäre er wohl noch unter den Lebenden.

Die Liste wird länger, aber die Lernfähigkeit der Anti-Vaxxer offenbar nicht größer...

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10086
  • Friedensforscher
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1178 am: 16. September 2021, 14:03:54 »
Jetzt, wo alle Schiefdenker entwurmt sind, wird zu härteren Waffen gegriffen:

Zitat
Needless to say, the side effects of ingesting Betadine can be nasty. Weinberg said that when he was doing his residency, he treated a patient who went into kidney failure after drinking iodine and had to be on dialysis (he eventually recovered, but only after he’d started urinating reddish-brown). “I’m sure it would cause all kinds of GI symptoms as well if you ate or drank enough of it,” he says. When asked if gargling Betadine could reduce the effects of Covid-19 or prevent transmission, Weinberg said, “Fuck no.”
https://www.rollingstone.com/culture/culture-news/betadine-anti-vaxxer-covid-treatment-iodine-1225438/
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

RPGNo1

  • Forum Member
  • Beiträge: 14
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1179 am: 16. September 2021, 20:37:00 »
Ich bin inzwischen überzeugt: Wenn den Coronaleugnern erzählt würde, dass Eisenhut, Tollkirsche oder Eibe gegen das Virus helfen, dann würden sie auf Fluren und in Wälder gehen, die Pflanzen ernten und sie zu einem "leckeren" ensalada de la muerte verarbeiten.  :(

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 10086
  • Friedensforscher
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1180 am: 16. September 2021, 20:57:53 »
Ich bin inzwischen überzeugt: Wenn den Coronaleugnern erzählt würde, dass Eisenhut, Tollkirsche oder Eibe gegen das Virus helfen, dann würden sie auf Fluren und in Wälder gehen, die Pflanzen ernten und sie zu einem "leckeren" ensalada de la muerte verarbeiten.  :(

Das hat @ann_waeltin versucht und ist dafür auf Twitter gesperrt worden.

The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3605
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1181 am: 16. September 2021, 22:39:25 »
breaking:

facebook ist gerade dabei die accounts von Querdenken-Gruppen zu entfernen. Es soll sich um "schädliche Netzwerke" handeln. Bis jetzt sind 150 accounts gelöscht worden.
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3605
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1182 am: 16. September 2021, 22:43:36 »
Betroffen ist auch Instagram. Eines der gelöschten Konto ist von Michael Ballweg.

Anlass ist die Veröffentlichung von gesundheitsbezogenen Falschinformationen, Hassrede und Anstiftung zur Gewalt. Dies entspreche auch einer "koordinierter Schädigung der Gesellschaft" (Coordinated Social Harm).
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3701
  • Reptiloid
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1183 am: 17. September 2021, 00:04:05 »
Ich bin inzwischen überzeugt: Wenn den Coronaleugnern erzählt würde, dass Eisenhut, Tollkirsche oder Eibe gegen das Virus helfen, dann würden sie auf Fluren und in Wälder gehen, die Pflanzen ernten und sie zu einem "leckeren" ensalada de la muerte verarbeiten.  :(

Das hat @ann_waeltin versucht und ist dafür auf Twitter gesperrt worden.



Bei der miesen und meist nicht über Gänseblümchen hinausgehenden Artenkenntnis fast aller kann man sich ganz entspannt zurücklehnen. Abgegrast wird alles mögliche, nur nicht das richtige  ;D
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr. Umerto Ecco

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4504
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Die Wahrheit in den Zeiten der Corona
« Antwort #1184 am: 17. September 2021, 01:58:13 »
Anlass ist die Veröffentlichung von gesundheitsbezogenen Falschinformationen, Hassrede und Anstiftung zur Gewalt. Dies entspreche auch einer "koordinierter Schädigung der Gesellschaft" (Coordinated Social Harm).

Hat ein wenig gedauert, bis die Dämmerung eingesetzt ist, aber immerhin:

Zitat
Dabei ging es in erster Linie darum, die Verschwörungstheorie der „Coronadiktatur“ zu verbreiten. Dieses Narrativ stellt die COVID-19-Beschränkungen der deutschen Regierung als Teil eines großangelegten Plans dar, um die Bürger*innen ihrer Freiheiten und Grundrechte zu berauben. Nach unseren Erkenntnissen erstreckten sich diese Aktivitäten über mehrere Internetdienste im gesamten Netz und stellten in der Regel Gewalt als probates Mittel dar, um die Maßnahmen der Regierung zur Einschränkung der persönlichen Freiheitsrechte im Namen der Pandemie zu kippen.
https://about.fb.com/de/news/2021/09/entfernung-neuer-arten-von-bedrohlichen-netzwerken/

Wird langsam enger für die Schwerdenker. Social Media als Verbreitungsschleuder war früher auch mal besser. Aber der Putin, der erlaubt noch die WahrheitTM. Sonst hätta TG schon längst dicht gemacht.
Wollte ich nur mal gesagt haben!