Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Andreas Mäckler  (Gelesen 6921 mal)

tuttut

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Andreas Mäckler
« am: 29. Mai 2019, 17:39:50 »
Hi, grüß euch, da bin ich und komme auch gleich mit einem Artikelwunsch!

Andreas Mäckler (Wikipedia) ist neuerdings auf Verschwörerjagd. Die WP hat es anscheinend noch nicht bemerkt.

Diese Autorenliste liest sich doch fast wie ein Inhaltsverzeichnis von Psiram, oder?

Wahrscheinlich kann ich bei euch nur sporadisch reinschauen, viel zu tun. Alles Liebe!

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3663
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #1 am: 30. Mai 2019, 17:45:24 »
Hallo tuttut!

In my humble opinion nicht so der richtige Kandidat für einen Artikel bei Psiram. Zu wenig Relevanz nur als schmollender Wikipediagegner mit fragwürdigen wie völlig indiskutablen Zeugen für seine Ansichten. Andere sind da aktiver, lügnerischer und einfallsreicher und haben in ihrer Ecke eine weitere Resonanz als er. Er ist quasi Anfänger und übt noch.

Er hatte am 1.1.2008 eine Art "Jubelartikel" mit Elementen des PR-Journalismus über sich selbst in der WP verfasst, unter dem Pseudonym Xlibri. Und noch ne Handvoll Nennungen von eigenen Büchern in verschiedenen Artikeln verteilt. Man mag mich gerne korrigieren: bei der Durchsicht seiner wenigen Einfügungen als Xlibri ist mir kein einziger edit aufgefallen, der sich nicht mit ihm und seinen Büchern befasst. Also ein typischer one-purpose-Account der inzwischen inaktiv ist weil er seinen Zweck nicht zur vollen Zufriedenheit erreichte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Beitr%C3%A4ge/Xlibri

Eine Art Mißverständnis. Er hatte Wikipedia mit PR-Seiten wie openPR verwechselt. Kann ja mal vorkommen wenn man von Wikipedia und der Aufmerksamkeit der Mitglieder nichts versteht, oder diese für dumm hält... Immerhin weiss M die Wikipedia durchaus zu nutzen als Gratisquelle für seine Texte, wie er schreibt. Gleichzeitig nennt er die Wikipedia ein "parasitäres System". Seine Hypothese einer "Ausbeutung Tausender von Autoren" (gemeint sind diejenigen die ohne finanziellen Anreiz Artikel schreiben und ändern) durch die nicht-kommerzielle und selbstverwaltete Wikipedia zeigt daß er dieses Gemeinschaftsprojekt überhaupt nicht versteht.

Zitat: "Ich bin bei Wikipedia auch nur Laie und blicke nicht durch, wie was technisch funktioniert."

Er sieht unbezahlte gemeinnützige Tätigkeit als Bedrohung seiner Geschäftsinteressen: "Damit gehört auch Wikipedia zu den Totengräbern der bezahlten Autorendienstleistung. Was kann man dagegen tun?" Nun, ihm fiel ein die Spendenaufrufe für die Wikipedia zu boykottieren und driftete ins Truthermiliö und das der Pseudowissenschaftler und Feminismusgegner ab um seine Ansichten bestätigt zu sehen. Ein ganz typischer und schon mehrfach beobachteter Weg den andere vor ihm gegangen sind. Wenn solche Personen dann herumjammern "die drucken mich nicht mehr" sind immer andere und ist wahlweise irgendein böses "System" schuld. Mal die Freimaurer, mal Befürworter einer wissenschaftlichen Herangehensweise, mal Feministinnen und mal Wühlmäuse eines tiefen Staats. Auch drohte er mit Anzeige als Argumente nicht überzeugten: "Gleichwohl bereite ich jetzt das Material zur Strafanzeige wegen falscher Tatsachenbehauptungen und rufschädigenden Beleidigungen gegen mehrere Wikipedia-Autoren in der Löschdiskussion vor. Die Beweismittel sind gesichert, so dass es nicht lange dauern wird, bis die betreffenden Personen entsprechende Post vom Anwalt bekommen." Völlig indiskutabel unter Wikipedianern.

Der Artikel über sich selbst von M. geriet in die Kritik und es wurde völlig verständlich noch am gleichen Tag ein Antrag auf Löschung gestellt. BZW es gab offenbar 2 Löschdiskussionen und -Anträge. Ein ganz normaler, alltäglicher Vorgang. Er hat dann selber erkannt, daß der Artikel Schwächen hat was PR angeht: Zitat: "Ich finde es richtig, wenn Sie mich auf "PR-Entgleisungen" in eigener Sache aufmerksam machen! Dann soll es raus und es tut mir Leid, es geschrieben zu haben."

Streit entwickelte sich dann über die Frage welche Werke von ihm in Bezahlverlagen (book on demand) erschienen, ob er Autor oder Herausgeber war usw. D.H. es ging sachlich um einen distanzierten und nicht werbeähnlichen Stil des Artikels und um die Frage der grenzwertigen Relevanz als Autor. Da in den von den Autoren selbst festgelegten Regeln der Wikipedia eine Mindestzahl von Werken in relevanten Verlagen mit Lektorat für die Relevanz gefordert werden, gab es da einen Disput. 

Er ist einfach ein enttäuschter Kerl, der sich sogar selbst fragt ob ihn nicht auch der Narzismus wie der verkannte Künstler Styron (fußaufstampfend ohne Wikipediartikel) antreibt. Zitat: "Ist es gekränkter Narzissmus, der mich immer wieder mit der Wikipedia-Biografik beschäftigen lässt? Ich denke darüber nach. Als erstes fällt mir die Frage ein, wer von uns Menschen kein Narzisst ist, der sich morgens wäscht und für den Tag aufhübscht, so gut es geht. Wer möchte nicht von anderen und sich selbst positiv wahrgenommen werden? Vermutlich werden täglich Millionen Selfies weltweit per Handy fotografiert und verschickt – gehört Narzissmus also nicht zu einem Massenphänomen unserer westlich geprägten Zeit, dem sich kaum jemand zu entziehen vermag?"

Wie Markus Fiedler sauer dass man seinen schönen Artikel versaut hat und die PR-Masche gleich durchschaut hat. Wenn er bei Ivo Sasek, Ken Jebsen, Jo Conrad, Nuoviso oder Michael Vogt auftaucht ist er als Neukunde willkommen.
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt

tuttut

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #2 am: 31. Mai 2019, 17:32:48 »
Danke, das ist ja schon eine ganze Menge. Dass er selbst Wikipedianer ist, war mir neu. Ich behalte ihn im Auge, besonders unter den Aspekten, die du zuletzt nanntest.

tuttut

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #3 am: 31. Mai 2019, 17:47:56 »
Ach, ich blindes Huhn! Ihr habt ihn ja schon in drei Artikeln. Bis später irgendwann!

tuttut

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #4 am: 12. Januar 2020, 21:41:45 »
Sogar der Stuart-Styron-Fanclub will nichts (mehr?) von Andreas Mäckler und Kurt Staudt wissen. Wenn das keine klare Ansage ist! Nicht dass ein Styron-Fanclub eine verlässliche Quelle für Psiram wäre, aber anscheinend laufen den beiden auch die letzten Unterstützer weg. Nicht dass es ein Verlust wäre, aber Wikipedia-Gründer Jimbo Wales kennt die Problematik. Wenigstens etwas.

tuttut

  • Forum Member
  • Beiträge: 7
Andreas Mäckler, Metapedia, Stuart Styron und Kurt Staudt
« Antwort #5 am: 07. Mai 2020, 21:09:46 »
Hello again! Es gibt neue Informationen zum obigen Themenkomplex.

1.) Andreas Mäckler hat, wie auf archive.ph/2WCzl nachgewiesen, das indizierte Nazi-Wiki Metapedia als Werbung für sein "Schwarzbuch Wikipedia" verlinkt. Auch wenn das keinen Artikel über Mäckler erfordert, wäre ein Eintrag im Artikel Metapedia sinnvoll.

2.) Engelwerk-Anhänger Stuart Styron twittert weitere Beamtenbeleidigungen ("Bullen" u.ä.) unter twitter.com/stuart111styron (Mäckler erwähnt ihn immer noch in seinem Schwarzbuch).

3.) Und Styrons Anti-Wikipedia-Blog wird seit 2017 von Kurt Staudt aus Rosengarten-Ehestorf weiterbetrieben: https://archive.vn/kw7dm#Please_delete_the_harassment_sites (Jimbo Wales und die Wikimedia Foundation sind informiert). Noch dazu betreibt Staudt das Blog unter "wikimedia-foundation....." ohne Besitz des Namensrechts. Auch den sollten wir im Auge behalten.

Vielleicht hilft euch das weiter? Die Verzögerung tut mir Leid, ich habe Mäcklers Elaborat (um ihn nicht zu finanzieren) erst letzte Woche aus privater Hand erworben. Liebe Grüße an euch alle!

Rentner Anton

  • Forum Member
  • Beiträge: 11
  • Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
    • Wildwest im Internet (Wikipedia)
Re: Andreas Mäckler, Metapedia, Stuart Styron und Kurt Staudt
« Antwort #6 am: 07. Dezember 2020, 23:37:26 »
Hello again! Es gibt neue Informationen zum obigen Themenkomplex.

1.) Andreas Mäckler . . .

2.) Engelwerk-Anhänger Stuart Styron twittert weitere Beamtenbeleidigungen ("Bullen" u.ä.) unter twitter.com/stuart111styron (Mäckler erwähnt ihn immer noch in seinem Schwarzbuch).

3.) Und Styrons Anti-Wikipedia-Blog wird seit 2017 von Kurt Staudt aus Rosengarten-Ehestorf weiterbetrieben: https://archive.vn/kw7dm#Please_delete_the_harassment_sites (Jimbo Wales und die Wikimedia Foundation sind informiert). Noch dazu betreibt Staudt das Blog unter "wikimedia-foundation....." ohne Besitz des Namensrechts. Auch den sollten wir im Auge behalten.

Zu den Punkten 1. und 2. mögen sich die Betroffenen selbst zu Wort melden.

Die unter Punkt 3. genannten Inhalte betreffen mich und sind wissentlich böswillig-verdreht dargestellt.
Siehe auch unter http://kurt-staudt.de/wikipedia-0.html mit den Stichworten "Kirchmeier" und "Agathenon".
Die entsprechenden Punkte habe ich im zitierten Text in der Farbe "maroon" dargestellt.

Ich habe keinen fremden Blog "weiterbetrieben" sondern eine verlassene Blog-Adresse - ohne jeglichen Inhalt - im Netz gefunden und, anstelle des abgebrannten "Blog-House", ein völlig neues Blog-House aufgebaut.
Das häßliche, düstere verlassene Blog-House war abgerissen worden (von wem, das weiß ich nicht)
und ich habe stattdessen auf diesem Grundstück (Url) ein neues und für den Namensgeber (Wikipedia Benutzer:Schmitty) helles und freundliches Blog-House hin gesetzt.

Der Passus "ohne Besitz des Namensrechtes" stimmt so auch nicht.
Wahr ist, daß die Wikimedia/Wikipedia die Nutzung stillschweigend duldet und daß der wesentliche
Namensgeber "Schmitty", als quasi vom Inhalt des neuen Blogs Begünstigter, keinerlei Einwände gegen die
Nutzung seines Namens hat, sondern froh darüber ist.

Der korrekte Sachverhalt ist auch auf dem vom author=tuttut bemängelten Blog nachzulesen unter:
https://wikimedia-foundation-support-schmitty.blogspot.com/2017/11/
und hier:
https://wikimedia-foundation-support-schmitty.blogspot.com/2017/11/alter-post-aus-diesem-blog.html

Zum Schluß ist noch anzumerken, daß der Autor "tuttut" im Frühjahr 2020 seine Hetz-Texte auf seiner internen Seite in der Wikipedia löschen mußte und von einem Admin mit dem Rausschmiß bedroht wurde, sollte er noch einmal daneben tapsen.
Betroffen waren davon die Benutzernamen "Wolfgang A. Kirchmeier" und "Agathenon" und leider auch "Schmitty".
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.

Updater

  • Forum Member
  • Beiträge: 24
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #7 am: 21. Januar 2021, 20:06:20 »
Neuigkeiten: Stuart Styron wurde am 16.11.2020 vom Landgericht Arnsberg zu einer Geldstrafe verurteilt und alle Tweets seines Helfers Kurt Staudt sind in der Wikipedia jetzt global geblacklistet.

Dokumentation: https://twitter.com/iewgf/with_replies

Herzliche Grüße!

Updater

  • Forum Member
  • Beiträge: 24
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #8 am: 21. Januar 2021, 22:32:32 »
PS: In der Wikipedia gibt es schon seit 2015 keinen Benutzer namens "tuttut" mehr (von wegen 2020). Wegen solcher "seiner Wahrheiten" wurde Staudt gebannt und seine Twittertimeline global gesperrt.

https://archive.vn/N3qL8
https://archive.vn/K7YmW#twitter.com/kurtstaudt
https://archive.vn/e0nNr

Auch die Gründerin der Initiative engelwerkgeschädigter Familien hatte schon im Mai 2020 mit Kurt Staudt zu tun. Auf jede einzelne seiner Lügen einzugehen erlaubt mein Zeitplan nicht.

OK, das war's fürs Erste. Vielleicht melde ich mich irgendwann wieder, vielleicht helfen euch die Infos auch bei der Artikelarbeit weiter. Folgt im Zweifel einfach den Links. Gute Nacht! HF



Kleiner Witz am Ende ...

Woran erkennt man einen Zeugen Jehovas?
Er wird dir seine Mitgliedschaft auf die Nase binden, auch wenn sie niemand interessiert.

Woran erkennt man einen Engelwerker?
Er wird seine Mitgliedschaft leugnen, auch wenn sie niemand behauptet hat.
 ;D

Rentner Anton

  • Forum Member
  • Beiträge: 11
  • Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
    • Wildwest im Internet (Wikipedia)
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #9 am: 22. Januar 2021, 14:26:06 »
PS: In der Wikipedia gibt es schon seit 2015 keinen Benutzer namens "tuttut" mehr (von wegen 2020).
Wegen solcher "seiner Wahrheiten" wurde Staudt gebannt und seine Twittertimeline global gesperrt.

Ach Agathenon, Kirchmeier, "tuttut" oder hier jetzt "Updater",
Du hast ja soo recht.

In der Wikipedia firmierst du ja schon seit langem unter "Agathenon" = "Satan"
und treibst dort deine Späße.
Und hier wechselst Du deinen Namen wie ein Chamäleon.

Du hast mir bisher auch noch nicht verraten, was deine blödsinnige Twitter-Sperre in der Wikipedia
denn nun bewirken soll? Denn dort bin ich überhaupt nicht aktiv . . .
Die 2 Fake-Accounts, die mir dort von dir zugedacht wurden,
die stammen doch wohl von dir selbst. Oder?
Wenn ich mich so recht erinnere, sind da zwei iP-Nummern aus den bajuwarischen im Spiel
gewesen und nicht aus Arnsberg oder dem Ruhrpott . . .
 
Wer käme denn überhaupt auf die Idee innerhalb der Wikipedia einen Link zu Twitter zu setzen?
Siehe auch unter https://twitter.com/KurtStaudt/status/1350205736287162368
und hier: Gegendarstellung in Sachen Agathenon (Wikipedia)

"Updater", Du hast offensichtlich die aktuelle Warnung in der Wikipedia
vor solchen Autoren wie dir nicht recht verstanden:

Landgericht Koblenz, Urteil vom 14.01.2021, Aktenzeichen 9 O 80/20 (nicht rechtskräftig)
Zitat
Danke dir, Belladonna.
Viele wühlen im Dreck auf der Suche nach einem Kübel - selbstverständlich
reputablen - Mist, der über den Meinungsgegner ausgekippt und dann auf
Ewigkeiten am Opfer via Wikipedia hängen bleibt.
"Der größte Lump in jedem Land, ist und bleibt der Denunziant."
Das sollte jeder bedenken, der mal wieder zur Tat schreiten möchte.--Armin Ems
(Diskussion) 19:57, 21. Jan. 2021 (CET)
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.

Updater

  • Forum Member
  • Beiträge: 24
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #10 am: 05. Februar 2021, 23:17:27 »
Andreas Mäcklers Ideengeber Stuart Styron wurde schon im März 2019 positiv auf Konsum von Amphetaminen getestet. :police:

Für ihn ist das natürlich ein "Fake" und Teil einer riesigen Verschwööörung, der er & Kurt Staudt den Kampf angesagt haben. Für den Rest der Welt erklärt es auch das, was durch Styrons Nähe zum in Morde verstrickten "Engelwerk" alleine noch nicht erklärt ist... böse Zungen könnten hier von double mindfucking sprechen. ;)


https://archive.is/zY8uz

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/warum-amphetamine-so-gefaehrlich-sind-13847/

https://issuu.com/stuart_styron_wikipedia_google/docs/stuart_styron_wikipedia_google

Rentner Anton

  • Forum Member
  • Beiträge: 11
  • Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
    • Wildwest im Internet (Wikipedia)
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #11 am: 06. Februar 2021, 13:47:52 »
Andreas Mäcklers Ideengeber Stuart Styron wurde schon im März 2019 positiv auf Konsum von Amphetaminen getestet. :police:

Für ihn ist das natürlich ein "Fake" und Teil einer riesigen Verschwööörung, der er & Kurt Staudt den Kampf angesagt haben.

Bei dem vorstehenden Beitrag unter "Updater" (auch unter "tuttut" aktiv)
dürfte es sich vermutlich wieder einmal unter einer der hier bei PSIRAM
genannten Persönlichkeiten handeln (ein lesenswerter süffisanter Text).
Ein typisches Beispiel von "Framing"; siehe "1.Trick" im zitierten Foren-Text.

In nicht eigener Sache: Kennen Sie Stuart Styron?
https://blog.psiram.com/2018/10/in-nicht-eigener-sache-kennen-sie-stuart-styron/

Zitat
Zitat aus PSIRAM:
„Auf Anfrage von Herrn Wolfgang Kirchmeier, Georginenstraße 24
in D-85521 Riemerling, teilen wir mit, dass Herr Kirchmeier
nicht am Projekt Psiram beteiligt ist; insbesondere ist er nicht‚
Leiter‘ oder ‚Kopf‘ von Psiram.“

Das Psiram-Team"

Die Verleumdungstaktiken dieser, auch in der Wikipedia tätigen,
Personengruppe ("Agathenon-Kirchmeier-Komplex")
habe ich dort in meinem Blog so beschrieben:

Methodik fanatischer linker und rechter Lügen-Propaganda
https://agathenon-kirchmeier-complex.blogspot.com/p/methodik-fanatischer-linker-und-rechter.html

Die Methodik und Trick-Kiste
fanatischer linker und rechter Lügen-Propagandisten


1. Trick - Framing
Man verbindet meinen Namen im Text und auch im Screenshot mit dem Namen
einer "geächteten" Person.
Folgerung: "Aha, das ist auch so Einer".

2. Trick - Keine Quellenangaben
Man gibt keinen Link zur Quelle an, so läuft man weniger Gefahr,
daß der Schwindel auffällt.
Wer folgt schon jedem Link . . . und eine Suche im WEB ist Vielen zu aufwendig.
Folgerung: "Der gezeigte Inhalt wird ja wohl schon stimmen"

3. Trick (natürlich inklusiv "Cherrypicking"
Die Unterstellungen der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe oder
Weltanschauung wird in den meisten Tweets gebetsmühlenartig wiederholt.
Folgerung: "Aha, das hab ich ja schon oft gelesen, da wird wohl was dran sein."

4. Trick - Keine Kommentar-Funktion
Die üblicherweise vorhandene Antwort- oder Kommentar-Funktion wird
für die angegriffene Person abgeschaltet (geblockt).
Folgerung: "Aha, der Angegriffene widerspricht ja gar nicht.
Und verklagt hat der ihn auch nicht?
Folgerung: "Ja, das wird wohl wahr sein, was hier berichtet wird.
Und . . . das muß schon ein schlimmer Finger sein, über den hier berichtet wird."

5. Trick - Minderheiten-Schutz
Man stellt sich selbst als zugehöriger einer gesellschaftlichen Minderheit
in der Bevölkerung dar und versichert sich so deren Schutzwürdigkeit
gegen Diskriminierung.
Oder man versteckt sich hinter dem Rock einer ehrwürdigen Frau.

6. Trick - Denuziation (keine direkte Anzeige sondern nur "Hinweise")
Wenn ihm das alles noch nicht ausgereicht hat, um sein Ziel zu erreichen,
dann geht man zur Polizei und gibt so kleine Hinweise auf
ein unredliches Tun (wie Judenhetze oder Rechtsextremismus)
und hofft im Stillen darauf, daß seine Rechnung aufgeht,
so, wie seine Anzeige gegen Stu## Styr##, die mit "guten" zusätzlichen
Hinweisen auf mich gespickt war:

Siehe Screenshot dort im Blogbeitrag unter
"Intriganten-Denunzianten und Informanten"
vom Mittwoch, 16. Dezember 2020
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.

Updater

  • Forum Member
  • Beiträge: 24
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #12 am: 06. Februar 2021, 18:09:20 »
Diesen "Agathenon-Kirchmeier-Komplex" (typische Symptome: Verschwörungstheorien aus der Sekte "Engelwerk" und Extrem-Klickibunti) sollte man noch im Pschyrembel nachtragen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Komplex_(Psychologie)

Mehr ist darüber auch nicht zu sagen.
Liebe Grüße an die konstruktiven Foristen!

Rentner Anton

  • Forum Member
  • Beiträge: 11
  • Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
    • Wildwest im Internet (Wikipedia)
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #13 am: 07. Februar 2021, 09:36:24 »
Diesen "Agathenon-Kirchmeier-Komplex"
(typische Symptome: Verschwörungstheorien aus der Sekte "Engelwerk" und Extrem-Klickibunti)
sollte man noch im Pschyrembel nachtragen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Komplex_(Psychologie)

Mehr ist darüber auch nicht zu sagen.
Liebe Grüße an die konstruktiven Foristen!

Ach "Updater" (oder soll ich gleich Agathenon oder Kirchmeier sagen?),
Du hast in der falschen Rubrik der Wikipedia nachgeschaut.
Schau lieber hierhin:
https://de.wikipedia.org/wiki/Artenschwarm

Vergiß nicht:
Im Pschyrembel ist auch die "Steinlaus" verewigt und die ist wenigstens spaßig:
https://de.wikipedia.org/wiki/Steinlaus

Hier, bei Psiram dürftest Du falsch liegen, verkriech dich wieder in deine
vermeintlich anonyme Ecke in der Wikipedia.

Das war doch auch dein Werk oder etwa nicht?
https://twitter.com/iewgf/status/1283423628852367370

Für Neugierige, hier gibt es etliche weitere Informationen:
Wildwest im Internet-1
http://kurt-staudt.de/Digitales-Faustrecht/Wildwest-im-internet-1.html
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.

Updater

  • Forum Member
  • Beiträge: 24
Re: Andreas Mäckler
« Antwort #14 am: 07. Februar 2021, 20:54:53 »
An den Kindergarten von Kurt Staudt, neuerdings mit der Stimme des Artglaubens vermischt, ist jede weitere Antwort verschwendet, sie verstärkt nur noch seine folie à deux im Bündnis mit Stuart Styron und beider Sekte.

Sobald es zum Diskussionsthema (Mäckler!) Neues gibt, melde ich mich wieder. Liebe Grüße in die Runde!