Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Russische? Giftmorde (war: Täglich uninteressante Links)

Begonnen von Scipio, 26. März 2018, 17:31:08

« vorheriges - nächstes »

Scipio

http://www.sueddeutsche.de/politik/fall-skripal-usa-und-deutschland-weisen-russische-diplomaten-aus-1.3921986

ZitatIn einer konzertierten Aktion weisen die USA, Deutschland und zahlreiche andere EU- und Nato-Mitgliedsstaaten Diplomaten aus. Allein 60 von ihnen sind in den Vereinigten Staaten stationiert.

Halte ich für Unklug.

LaDeesse

Zitat von: Scipio am 26. März 2018, 17:31:08
http://www.sueddeutsche.de/politik/fall-skripal-usa-und-deutschland-weisen-russische-diplomaten-aus-1.3921986

ZitatIn einer konzertierten Aktion weisen die USA, Deutschland und zahlreiche andere EU- und Nato-Mitgliedsstaaten Diplomaten aus. Allein 60 von ihnen sind in den Vereinigten Staaten stationiert.

Halte ich für Unklug.

Die Schuld der russischen Regierung scheint auf den ersten Blick plausibel zu sein. Es gibt aber auch gewichtige Einwände. Traut sich jemand eine Bewertung zu, wer recht hat?

Daggi

Nein, das wäre doch Quatsch. In unserer Klienten-Szene wird gerne das cui bono angeführt. Und das spricht eher gegen Russland. Ich vermute daß man nicht-öffentlich deutlich mehr weiß als verlautbart wird. Die Kommentare bei Russia Today sprechen auch für sich:


die Kanzlerschranze kann keine Russischen Diplomaten ausweisen! Deutschland ist bis 2099 Besetzt und Russland ist Siegermacht!
Jetzt kommt wohl aus Moskau die Geschichtsstunde für die Polnische Jüdin mit US Pass !
Antworten
Teilen
88 Likes

Was ist das nur für eine widerliche Schmierenkomödie...Für eine völlig unbewiesene Tat lässt die Politschranze Merkel also russische Diplomaten ausweisen und heuchelt gleichzeitig Mitgefühl für die Opfer des Kaufhausbrandes.
Wie kann man nur so verlogen und bösartig sein.
Antworten
Teilen
140 Likes

...sind doch gute anzeichen,wie weit vorran der zerfall des demokratischen wertewestens bereits ist.ein system das nur noch mit lug,betrug und dummen "bürgern" am nippeln ist.
Antworten
Teilen
76 Likes

Ihre Eifersucht kocht über den Rand des Topfes, dass durch die VSA und VK geheizt wird bzw. durch die (Finanz) Pharisäer Führung in New York und London. Die Eifersucht bezieht sich auf den Legitimationsmaße des Präsidenten der RF, das ohne Gleichen ist:
4. Mal gewählt
jetzt mehr als Dreiviertel der Wähler und mehr als die Hälfte der Wahlberechtigte

Die Premiers und Präsidenten in den Nato-Nationen erzielen nur eine Mehrheit der Wahlkreisen (Frankreich und VSA) oder der Volksvertreter (Deutschland), in D nur  eine Mehrheit der Mehrheit, ggfls nur etwas mehr als einen Viertel der Wähler. Auch in dem Betracht ist den Präsidenten der RF als mindestens dreifach oder sogar sechsfach so demokratisch für die Bevölkerung einzustufen.
Im VK, Frankreich und VSA spiegelt die Koalition nur eine Mehrheit der Wahlkreisen ab in denen sie eine Mehrheit erzielt haben. Der Präsident bzw. Premier wird durch eine Mehrheit der Mehrheit der Mehrheit, gewählt, ggfls mittelbar durch nur etwas mehr als einen Achtstel der Wähler.
Antworten
Teilen
8 Likes

Anscheinend haben die mit einem schlechteren Ergebnis von Putin gehofft. Jetzt können die wieder für mindestens 6 Jahre keinen Fuß auf russischen Boden setzten, so ein Pech aber auch...:-)
Antworten
Teilen
22 Likes

Die Kriegstreiber und Ihre Marionetten ziehen Ihre Linie durch.

Aber die Lügenpresse wird uns natürlich erklären, dass Russland an der Eskalation Schuld ist.
Antworten
Teilen
107 Likes

Da kannst Du Gift drauf nehmen. Sogar einen chemischen Kampfstoff namens "Novitschok".
Antworten
Teilen
26 Likes

Das passt 1:1 auf die Vorbereitung und den Beginn des WKI und WKII.
Der Westen zündelt,lügt und hetzt, treibt Deutschland und Österreich in die Vorwärtsverteidigung, DERZEIT herrscht die gleiche Situation, der Westen zündelt, lügt und hetzt und versucht, Russland in die Vorwärtsverteidigung zu treiben.
Es beginnt der WKIII.
Wer sind die treibendem Kräfte?
Antworten
Teilen
20 Likes
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt

LaDeesse

Ich kann Dir nicht folgen.
Was genau hältst Du für Quatsch, und was sollen diese Zitate belegen?

Scipio

Zitat von: LaDeesse am 26. März 2018, 18:33:05
Zitat von: Scipio am 26. März 2018, 17:31:08
http://www.sueddeutsche.de/politik/fall-skripal-usa-und-deutschland-weisen-russische-diplomaten-aus-1.3921986

ZitatIn einer konzertierten Aktion weisen die USA, Deutschland und zahlreiche andere EU- und Nato-Mitgliedsstaaten Diplomaten aus. Allein 60 von ihnen sind in den Vereinigten Staaten stationiert.

Halte ich für Unklug.

Die Schuld der russischen Regierung scheint auf den ersten Blick plausibel zu sein. Es gibt aber auch gewichtige Einwände. Traut sich jemand eine Bewertung zu, wer recht hat?
Ich jedenfalls nicht, dazu weiß ich zu wenig.

Daggi

Es ist doch völlig unwichtig was ein paar Mitglieder eines kleinen deutschsprachigen Forums zur Frage zu sagen haben, wer für die Vergiftung verantwortlich ist.  Das wären alles Spekulationen von Leuten die die Untersuchungsergebnisse nicht genau kennen. Quatsch war jetzt stammtischmäßig beim Bier gemeint. Wie bei ähnlichen Anschlägen kann es Jahre dauern bis sich da ein klareres Bild ergibt.
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt

Scipio

Zitat von: Daggi am 26. März 2018, 19:14:58
Wie bei ähnlichen Anschlägen kann es Jahre dauern bis sich da ein klareres Bild ergibt.

Sehe ich auch so.

LaDeesse

Ist doch klar, dass noch längst kein abschließendes Urteil möglich ist.
Aber die Front gegen Russland in dieser Sache jetzt schon zu schließen, halte offenbar nicht nur ich für unklug.
Das richtig zu finden setzt nämlich voraus, sich seine Meinung eben doch schon jetzt weitgehend gebildet zu haben.
Das mag ich nach Scharpings Hufeisenplan auch dann nicht mehr tun, wenn gewählte Regierungen eine solche Bewertung verkünden.
"Gewichtige Einwände" dagegen suche ich nicht in Germanien-Foren, sondern z.B. dort:

Nowitschok, Skripal und eine britische Regierung, die sich immer mehr in Widersprüche verstrickt
Festzuhalten bleibt, dass es also weitaus mehr als eine Variante gibt. Das Gift könnte aus Russland stammen; es könnte aber auch aus den Labors fast aller anderen Staaten stammen, die offizielle oder inoffizielle C-Waffen-Programme hatten oder haben und sogar Privatunternehmen sind mögliche Hersteller dieser Stoffe, die aufgrund ihrer angeblich binären Struktur ohne all zu große Sicherheitsvorkehrungen hergestellt werden können. Viel interessanter ist jedoch die Frage, wie britische Behörden den Stoff nachweisen konnten. Dazu gibt es zwei mögliche Varianten:
    entweder das Ganze ist ein Bluff und es wurde nie ein ,,Nowitschok" nachgewiesen
    oder aber die Briten haben tatsächlich den ,,Nowitschok" nachgewiesen, dann müssen sie aber zwangsläufig auch eine Vergleichsprobe haben, die sie laut Chemiewaffenkonvention jedoch gar nicht haben dürften.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=43032

Immer noch so sicher, dass es die Russen waren?

P.S.
Ja, ich weiß, die NDS sind nicht zitierbar, und Albrecht Müller ist Israelhasser und VT'ler. Für Jens Berger gilt das aber nicht, der schreibt auch heute noch in dieser unappetitlichen Umgebung so manchen lesenswerten Artikel.


Tezcatlipoca

Zitat von: LaDeesse am 26. März 2018, 19:50:48
Ist doch klar, dass noch längst kein abschließendes Urteil möglich ist.
Aber die Front gegen Russland in dieser Sache jetzt schon zu schließen, halte offenbar nicht nur ich für unklug.
Das richtig zu finden setzt nämlich voraus, sich seine Meinung eben doch schon jetzt weitgehend gebildet zu haben.
Das mag ich nach Scharpings Hufeisenplan auch dann nicht mehr tun, wenn gewählte Regierungen eine solche Berwertung verkünden.
"Gewichtige Einwände" dagegen suche ich nicht in Germanien-Foren, sondern z.B. dort:

Nowitschok, Skripal und eine britische Regierung, die sich immer mehr in Widersprüche verstrickt
Festzuhalten bleibt, dass es also weitaus mehr als eine Variante gibt. Das Gift könnte aus Russland stammen; es könnte aber auch aus den Labors fast aller anderen Staaten stammen, die offizielle oder inoffizielle C-Waffen-Programme hatten oder haben und sogar Privatunternehmen sind mögliche Hersteller dieser Stoffe, die aufgrund ihrer angeblich binären Struktur ohne all zu große Sicherheitsvorkehrungen hergestellt werden können. Viel interessanter ist jedoch die Frage, wie britische Behörden den Stoff nachweisen konnten. Dazu gibt es zwei mögliche Varianten:
    entweder das Ganze ist ein Bluff und es wurde nie ein ,,Nowitschok" nachgewiesen
    oder aber die Briten haben tatsächlich den ,,Nowitschok" nachgewiesen, dann müssen sie aber zwangsläufig auch eine Vergleichsprobe haben, die sie laut Chemiewaffenkonvention jedoch gar nicht haben dürften.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=43032

Immer noch so sicher, dass es die Russen waren?

P.S.
Ja, ich weiß, die NDS sind nicht zitierbar, und Albrecht Müller ist Israelhasser und VT'ler. Für Jens Berger gilt das aber nicht, der schreibt auch heute noch in dieser unappetitlichen Umgebung so manchen lesenswerten Artikel.
Ja, die Logik...  die Novitschok-Stoffe wurden in Russland entwickelt, Deswegen warens die Russen...? :skeptisch:
Und jedesmal, wenn irgendwo Sarin eingesetzt wird - das ist doch ne deutsche Entwicklung, also waren WIR das.
Die V-Kampfstoffe dagegen wurden in einem britischen Unternehmen entwickelt und in Schweden. Aber wer von denen hat dem kleinen dicken Kim das Zeug zum Umlegen seines Cousins geliefert?
Ha, oder es hat wer die von den Amis und Briten usw. behaupteten Chemiewaffen im Irak gefunden. Und das war zufällig das Zeug, das Skripal abgekriegt hat, und der Finder wollte es halt mal testen...

Betr. der Bestimmung des Giftstoffs man tut die Probe in ein Massenspektrometer und guckt sich die Daten, die es ausspuckt, an.  Null Problemo!
Simpel gesagt - das Gerät haut die Probe in Stücke und sortiert die dann genau. Man hat dann eine Art Puzzle, das man zusammensetzen muss. Lernt man, kann man, Computer hilft mit. Dem sagt man, wie der Stoff aussieht, und der konstruiert daraus ein Massenspektrum; man braucht also keine Vergleichssubstanz.

Falls die Russen den Herrn Skripal hätten unter die Erde bringen wollen, dann hätten sie sich doch wohl eine weniger kompromittierende Methode einfallen lassen...
Hier direkt Wladimir Putin zu beschuldigen, ist einfach schwachsinnig.
Da scheint wohl jemand auf Stunk aus zu sein. :-[
Gruß, T.


Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

celsus

Zitat von: Tezcatlipoca am 26. März 2018, 21:09:08
Falls die Russen den Herrn Skripal hätten unter die Erde bringen wollen, dann hätten sie sich doch wohl eine weniger kompromittierende Methode einfallen lassen...

Wenn sie aber wollen, dass alle Dissidenten wissen, was ihnen blüht, dann versuchen sie schon, das eindeutig aussehen zu lassen, ohne wirklich für Beweise zu sorgen. Es bleibt so oder so alles Spekulation.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

LaDeesse

Zitat von: Tezcatlipoca am 26. März 2018, 21:09:08
Falls die Russen den Herrn Skripal hätten unter die Erde bringen wollen, dann hätten sie sich doch wohl eine weniger kompromittierende Methode einfallen lassen...

Zustimmung.

Zitat von: Tezcatlipoca am 26. März 2018, 21:09:08
Hier direkt Wladimir Putin zu beschuldigen, ist einfach schwachsinnig.

Die These, Putin sei als Auftraggeber für Morde grundsätzlich auszuschließen, halte ich auch wiederum für gewagt. Aber er würde es wohl intelligenter anstellen, siehe oben.

LaDeesse

Zitat von: celsus am 26. März 2018, 21:17:10
Es bleibt so oder so alles Spekulation.

Stimmt. Aber rechtfertigt die Faktenlage tatsächlich diese Eskalation, oder entwickelt das gerade eine Eigendynamik?

Sauropode

ZitatFalls die Russen den Herrn Skripal hätten unter die Erde bringen wollen, dann hätten sie sich doch wohl eine weniger kompromittierende Methode einfallen lassen...

Nunja, das Ding mit dem Polonium und dem Mord an Litwinenko war auch so ähnlich. Zu offensichtlich, zu teuer das Zeug und der Verdacht ging sehr gegen Moskau. Zur Beseitigung unliebsamer Personen gibt es unauffälligere Methoden als solche hoch verdächtigen Methoden.

Typee

Zitat von: Tezcatlipoca am 26. März 2018, 21:09:08

Falls die Russen den Herrn Skripal hätten unter die Erde bringen wollen, dann hätten sie sich doch wohl eine weniger kompromittierende Methode einfallen lassen...

Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich fürchte, wir haben uns an die neue Denke noch nicht gewöhnt, die uns zunehmend umgibt. Für mich ist es nicht ausgeschlossen, dass solche Aktionen zu einem nicht geringen Grade populär sind, gerade weil sie unerhört sind - und genau deshalb nicht unauffälliger ablaufen.

Der alte Tschekist im Kreml ist für mich mindestens so ruchlos, wie der Maulheld Trump behauptet, es zu sein. Sonst hätte er es in seiner Herkunftsbehörde nicht so weit gebracht.
Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.

Peiresc

Zitat von: Typee am 26. März 2018, 21:23:45
Zitat von: Tezcatlipoca am 26. März 2018, 21:09:08

Falls die Russen den Herrn Skripal hätten unter die Erde bringen wollen, dann hätten sie sich doch wohl eine weniger kompromittierende Methode einfallen lassen...

Da wäre ich mir nicht so sicher.

Ich auch nicht. Kollateralschäden spielen für die Russen weniger eine Rolle, weil sie weniger auf Kritik Rücksicht nehmen müssen.