Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Veganismus (schon wieder)

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram - Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Begonnen von offshade, 12. Februar 2018, 19:56:34

« vorheriges - nächstes »

offshade

Hallo zusammen,

ich bin seit langer Zeit immer wieder auf Psiram unterwegs, weil ich mich mit der Motivation hinter der Seite identifizieren kann.

Nun bin ich Veganerin.

Ich denke, jede weitere Erklärung, warum ich nun hier diesen Beitrag schreibe, erübrigt sich, die dem Thema inhärente Diskussion wurde in vorangegangenen Threads schon zu Genüge ausgebreitet.

Im Grunde habe ich nur eine Frage:
Wieso existiert der Artikel überhaupt auf Psiram?

Ich konnte in Erfahrung bringen, dass es personelle Überschneidungen bei den Betreibern von Psiram und Antivegan gibt. Liegt hier ein Teil der Antwort? Gibt es hier evtl. ideologisch begründete Motive, den Artikel über so viele Jahre und trotz der massiven, berechtigten Kritik zu erhalten? Gibt es hier nicht einen Interessenkonflikt und einen Widerspruch zu der Psiram zugrunde liegenden Motivation?

Viele Grüße, offshade


celsus

Hi und willkommen,

Psiram sieht sich u.a. als Verbraucherschutzportal und versucht, Informationen zusammenzutragen, die auch für Entscheidungen im Gesundheitsbereich nützlich sind. Dahinter steckt sicher keine ideologische Motivation, aber oft der Ehrgeiz, weit verbreiteten Falschinformationen etwas entgegenzusetzen und mit guten Quellen zu belegen.

Du bist herzlich eingeladen, den Veganismus-Artikel zu kritisieren und Verbesserungsvorschläge zu machen sowie darauf hinzuweisen, welche Stellen des Artikels ideologisch wirken (sollen sie nicht) oder nachweislich falsch sind (dafür wären wir auf jeden Fall dankbar).

Personelle Überschneidungen mit Antivegan oder Interessenskonflikte gibt es so weit ich weiß nicht.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Daggi

Ich habe mir den Artikel bei uns durchgelesen. Kein Artikel der Werbung für den Veganismus macht, aber stattdessen zahlreiche Hintergründe anspricht. Überzeugte Veganer wird man in ihren Überzeugungen nicht ansprechen können. Das ist (meiner Meinung nach) auch nicht die Aufgabe des Projekts hier. Falls vegan orientierte Eltern von Kleinkindern aber sich über diesen Artikel über mögliche gesundheitliche Gefahren für ihre Kinder informieren, und dadurch mögliche Krankheits- oder Todesfälle verhindert werden können, sind wir schnell beim Zweck des Projekts Psiram.

Ansonsten: falls Fehler im Artikel sind, bitte diese benennen. Da der Erkenntnisstand sich ändern kann, sind Hinweise zu neueren Informationen wichtig. Dabei muss dann aber auch jeweils geschaut werden, ob neu ins Spiel gebrachte Erkenntnisse die von Aussenseitern sind oder im Gegensatz dazu den Ansichten der Mehrheit der Experten entsprechen.
DIUT-DEUTSCH-PERSONAL-Schafs-Vieh(R) und erfahrenes Naturwesen

eLender

Zitat von: offshade am 12. Februar 2018, 19:56:34
Nun bin ich Veganerin.

Kann passieren ;)

ZitatWieso existiert der Artikel überhaupt auf Psiram?

Gute Frage. Wahrscheinlich, weil ihn jemand mal geschrieben hat :grins Aber ernsthaft: Ich kenne das von FB, da wird das Thema in der Regel in Skeptikergruppen sofort abgewürgt, weil es angeblich für den Skeptizismus nicht relevant sei. Es sei halt eine persönliche Lebensentscheidung und über Moralfragen ließe sich sowieso nicht objektiv diskutieren. Da ist auch was dran. Aber leider gibt es immer wieder Versuche von Anhängern der Lehre, mit scheinbar "wissenschaftlichen" Fakten belegen zu wollen, warum Veganismus der einzig selig machende Weg ist. Zum Beispiel werden immer mal wieder "Studien" zur Schädlichkeit von Milch, Fleisch und zur tierischen Landwirtschaft in die Runde geworfen, die eben kein "Beweis" für die "Richtigkeit" der Lehre sind. Gefährlich wird es, wenn behauptet wird, man könne sich - ohne Supplementation - rein vegan ernähren. Und das ohne gesundheitliches Risiko. Das sind Mythen, die im Artikel auch angesprochen werden.

Aufgabe von Psiram muss es sein, Mythen, die gefährlich werden können, offen zu legen und zu hinterfragen. Du kannst natürlich Vorschläge machen, wie man das besser machen könnte. Vll. kann man den Artikel straffen und darauf verweisen, dass bei der Lebensweise auch Gefahren lauern.

ZitatGibt es hier nicht einen Interessenkonflikt und einen Widerspruch zu der Psiram zugrunde liegenden Motivation?

Weil Psiram von der Fleischmafia gesponsert wird? Die Verbindung mit AV ist hier nicht wirklich relevant, "personelle Überschneidungen" gibt es höchstens in dem Sinne, dass hier ab und zu mal einer aus dem Forum auftritt. Wo genau soll denn der Widerspruch liegen?
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Peiresc

Zitat von: offshade am 12. Februar 2018, 19:56:34
Ich konnte in Erfahrung bringen, dass es personelle Überschneidungen bei den Betreibern von Psiram und Antivegan gibt.
Wenn es so wäre, dann könnte ich darin allein noch keinen Grund erkennen, auch nur ein Komma zu ändern. Wir hatten das Thema gerade an anderer Stelle, in anderem Zusammenhang, gestreift. Sollten wir den Veganern die Kritik am Veganismus überlassen? Maßgebend kann nur sein, ob der Artikel korrekt recherchiert ist.

Zitat von: offshade am 12. Februar 2018, 19:56:34Gibt es hier evtl. ideologisch begründete Motive, den Artikel über so viele Jahre und trotz der massiven, berechtigten Kritik zu erhalten?
Ich entsinne mich dunkel einiger in diesem Forum geführter Diskussionen, aber keiner Kritik, die ich für berechtigt gehalten hätte. Bitte noch einmal etwas genauer werden.

Sauropode

Offshade, dann sei doch vegan, wie es Dir beliebt. Sei Dir aber auch bewusst, dass es durchaus einige Kritikpunkte gibt, die auch offen angesprochen werden.

Typee

Zitat von: offshade am 12. Februar 2018, 19:56:34
Gibt es hier nicht einen Interessenkonflikt ...?


Das verstehe ich offen gesagt nicht so ganz. Interessenkonflikt würde bedeuten: Psiram arbeite für zwei gegensätzliche Interessen gleichzeitig. Welche sollten das sein?

Selbst wenn zwei Organisationen in einem Punkt identische Standpunkte vertreten, heißt das nicht, dass sie sich damit in einem Interessenkonflikt befänden. Die Grünen und die Versicherungs- und Rückversicherungswirtschaft beispielsweise vertreten in Fragen der Wirkung von CO2-Emissionen aufs Klima ziemlich ähnliche Positionen. Aber das ist kein Interessenkonflikt, allenfalls eine partielle Interessenparallelität.
Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.

ajki

<tiefes Seufzen auf dieser Seite der Leitung> Standards, meine DahmHärrn, Standards!

Warum muss ich in diesen Fäden immer wieder erst bis Ultimo erfolglos scrollen um festzustellen, dass es mal wieder nirgendwo Links gibt zu demjenigen, um was es eigentlich geht, hä?

Wiki-Artikel "Veganismus":
https://www.psiram.com/de/index.php/Veganismus

Der Wiki-Artikel gehört zu den Kategorien: "Diät" und "Überzeugungssysteme" (die auch als "Irrationale Überzeugungssysteme" firmieren)

Blog-Artikel (Tag: Veganismus) (aufgeführt wg. des "offiziöseren" Charakters der Blogbeiträge):
https://blog.psiram.com/tag/veganismus/
every time you make a typo, the errorists win

eLender

Ich bin mal tief in die Hohlwelt hinabgestiegen und habe in den dortigen Archiven gewühlt. Ich fand erstaunliches: Der Artikel wurde seinerzeit von einem Veganer geschrieben (oder zumindest wesentlich überarbeitet). Kein Scherz. Deckname "Nestbeschmutzer" (gut, das war ein Scherz).
Wollte ich nur mal gesagt haben!

RächerDerVerderbten

Zitat von: offshade am 12. Februar 2018, 19:56:34

Ich konnte in Erfahrung bringen, dass es personelle Überschneidungen bei den Betreibern von Psiram und Antivegan gibt.

Wie investigativ! ;D

Daß Psiram ein AV- Asyl hat, und AV ein "Esowatch- Asyl" (falls eines der beiden Foren mal hängt, was öfter vorkommt), ist für jeden angemeldeten User ersichtlich, und war nie ein Geheimnis. Warum auch? Sind ja beides Skeptiker- Foren.

Aber da wir schon beim Thema sind: Die esoterischen Wurzeln des Veganismus könnte man im Artikel noch ergänzen, Begründer Donald Watson hatte einen einschlägigen Hau, und seine Lehre auch dementsprechen unterfüttert (was grade "skeptische" Veggies nicht bestreiten, aber gerne verharmlosen ;-) )

Und auch der ganze vegane Leidkult, und die Idee, daß Nichtexistenz einem Tierleben mit temporärem Leid vorzuziehn ist, ist ja offensichtlich von der Karma- Lehre geklaut.

Was meinst du, off shade? :grins

Wo war gleich der Link? Ach da: https://www.antiveganforum.com/forum/viewtopic.php?f=4&t=9971&p=273801&hilit=donald+watson+esoterik#p273801
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

eLender

Zitat von: RächerDerVerderbten am 02. März 2018, 17:04:34
Die esoterischen Wurzeln des Veganismus könnte man im Artikel noch ergänzen...

Interessant, das ließt sich fast wie die Steiner'sche Phantastik. War der auch vegan?

ZitatWas meinst du, off shade? :grins

War wahrscheinlich nicht das erhoffte hier. Und wenn dann auch noch ein Agent der Bratwurst-Mafia auftaucht, hattse ja ooch irgendwo recht gehabt ::)
Wollte ich nur mal gesagt haben!

drpsy

Der Artikel https://www.psiram.com/de/index.php/Veganismus ist viel zu verharmlosend. Selbst https://de.wikipedia.org/wiki/Veganismus ist zeitweise kritischer.

Psiram versteht sich doch als Verbraucherschutz, ich finde da wird zu wenig von den lebensgefährlichen Gefahren gewarnt.

Ich schlage vor folgende Infos ergänzen/besser hervorheben:
1. ungesund und gefährlich. Sämtliche (mir bekannten) offiziellen Stellen für Ernährung/Gesundheit (BAG, DGE, SGE, FDA) raten von einer veganen Ernährung ab: Eine gesunde vegane Ernährung sei nur mit grossem Wissen und Aufwand möglich oder DGE "die ausreichende Versorgung mit bestimmten Nährstoffen nicht oder nur schwer möglich."

2. Veganismus ist Kindesmissbrauch, es gibt Eltern in diversen (wohl allen) westlichen Ländern die deswegen im Knast landeten. https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=jail+veganism

Zudem könnte man auch "Mangel an anderen Nährstoffen" noch ergänzen. Die meisten Veganer die ich Antraf meinten, sie seien nur mit b12 unterversorgt. Wiki zählt da eine ganze Liste auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Veganismus#N%C3%A4hrstoffe,_die_h%C3%A4ufig_in_zu_geringem_Ma%C3%9F_aufgenommen_werden  https://de.wikipedia.org/wiki/Veganismus#N%C3%A4hrstoffe,_die_nicht_immer_in_ausreichendem_Ma%C3%9F_aufgenommen_werden

Falls es stimmt, mit dem esoterischen Ursprung, würde ich das in der Einleitung erwähnen: https://www.antiveganforum.com/forum/viewtopic.php?f=4&t=9971&p=273801&hilit=donald+watson+esoterik#p273801

Es könnte auch noch auf die Bigotterie/Inkonsistenz hingewiesen werden. Bsp. dass Honig nicht gegessen wird, weil die armen Bienen ja so ausgenutzt werden, aber Immigranten die zum Mindestlohn ihre Salate ernten und dabei noch vergewaltigt werden sind OK. Auch spannend: https://www.reddit.com/r/debatemeateaters/comments/c0x7xq/if_honey_isnt_vegan_then_neither_are_almonds/

Zudem würde ich darauf Hinweisen bei "Gesundheitliche Vorteile" dass es reine Korrelationsstudien sind und es ganz klar nicht wahr ist dass "Veganismus führt zu gesünderem Leben" sondern dass die beiden nur in den wenigen Fällen (tlw. sogar nur für das eine Geschlecht oder sonstige Subgruppen (Alter)) miteinander korrelieren (cum hoc ergo propter hoc).

Schwuppdiwupp

Dann kopiere den Psiramtext in ein Word-Dokument, formuliere die entsprechenden Stellen um und stelle das Ergebnis hierein. Dann kann man gucken, ob deine Version die bessere ist.
Ach, was weiß denn ich ...

Sauropode

ZitatEs könnte auch noch auf die Bigotterie/Inkonsistenz hingewiesen werden. Bsp. dass Honig nicht gegessen wird, weil die armen Bienen ja so ausgenutzt werden, aber Immigranten die zum Mindestlohn ihre Salate ernten und dabei noch vergewaltigt werden sind OK. Auch spannend: https://www.reddit.com/r/debatemeateaters/comments/c0x7xq/if_honey_isnt_vegan_then_neither_are_almonds/

Nicht nur das. Sie ,,beuten" Bienen auch dadurch aus, dass sie die durch sie bestäubten Pflanzen essen.

Peiresc

Zitat von: Schwuppdiwupp am 08. August 2019, 06:29:29
Dann kopiere den Psiramtext in ein Word-Dokument, formuliere die entsprechenden Stellen um und stelle das Ergebnis hierein. Dann kann man gucken, ob deine Version die bessere ist.

Word ginge, ist aber ob möglicher Spuren im Quelltext, die auf die Identität des Verfassers schließen lassen könnten, ungünstig. RTF wäre besser, geht aber leider nicht als Dateianhang. Erlaubt sind nur: doc, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip.

Da wäre TXT noch am besten, oder den Text einfach so hier in einen Post reintun. Das war mal vorgesehen (wir haben dafür sogar ein Board), macht aber keiner.  :schreck