Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Amerika du hast es besser

Begonnen von Peiresc, 13. November 2016, 20:28:34

« vorheriges - nächstes »

duester

Zitat von: Scipio am 26. Januar 2017, 09:47:45
Zitat
Nachtrag: Mauer und "Wahlbetrug". Ein lupenreiner Demokrat.

Das kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen,  er hatte doch angekündigt eine Mauer bauen zu wollen?

Wie kommt da der Wahlbetrug ins Spiel?

:D Ich habe nur ein perfides Vergnügen darin gefunden, die "Trumpisms" zu protokollieren. Die Verstöße gegen den menschlichen Anstand, die der Typ rausgehauen hat, während ich, bedingt durch die Zeitverschiebung, den Schlaf der Gerechten geschlafen habe. Und der Tag 6 (!!!) seiner Amtszeit brachte - so weit ich das überblicken kann - die Behauptung, dass es millionenfachen Wahlbetrug gegeben hätte (denn Bernhard Langer hat es gesehen  :skeptisch:), ein "executive order", mit dem die Absicht bekanntgegeben wurde, tatsächlich eine Mauer zu bauen und eine humanistische Glanzleistung im Hinblick auf Waterboarding ("Folter wirkt. Ich spüre (!!!) dass Folter wirkt!"). Ein ganz normaler Tag im Reich der untergehenden Sonne, also. Only 1455 days to go!

Typee

Zitat von: duester am 26. Januar 2017, 08:55:55
Oh, Nachtrag zum Nachtrag: "Folter funktioniert"

Nun gut. Vllt doch ein "normaler" Tag beim Donald.

This is fake news! Never said "torture works"! Said only: "tortoise walks"! Apologize!
Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.

celsus

Zitat von: duester am 26. Januar 2017, 07:49:08"Wahlbetrug"

Mit dieser verkürzten Darstellung tust du ihm aber Unrecht. Er weiß fühlt schon genau wo es sich lohnt noch mal genau hinzuschauen und wo nicht.

ZitatThe White House says an inquiry into baseless claims of illegal voting will spare states that voted for the president.

https://www.theatlantic.com/politics/archive/2017/01/trumps-punitive-voter-fraud-investigation/514424/
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Peiresc

http://thehill.com/homenews/administration/316213-trump-stirs-fear-with-voter-fraud-probe
http://www.vox.com/policy-and-politics/2017/1/25/14393500/trump-voter-fraud-bernhard-langer

Ich mag es kaum sagen, aber ich fühle mich an die Hartnäckigkeit erinnert, mit der ein gewisser Herr G. M., von dem heute niemand mehr spricht, seinen Freispruch "wegen erwiesener Unschuld" erzwingen wollte, obwohl er schon freigesprochen war.

Und noch:
ZitatGeorge Orwell's 1984 is, at this moment, the best-selling book of any genre at Amazon.com
https://www.theatlantic.com/entertainment/archive/2017/01/1984-george-orwell-alternative-facts-trump-kellyanne-conway/514259/

Groucho

Zitat von: Peiresc am 26. Januar 2017, 12:11:07
Ich mag es kaum sagen, aber ich fühle mich an die Hartnäckigkeit erinnert, mit der ein gewisser Herr G. M., von dem heute niemand mehr spricht, seinen Freispruch "wegen erwiesener Unschuld" erzwingen wollte, obwohl er schon freigesprochen war.

Aber er bemüht sich, wieder ins Gespräch zu kommen: http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/bezirkskrankenhaus-ansbach-juergen-mollath-100.html

Peiresc

Die Bernard-Langer-Story,
ZitatHere's the bizarre story that may have spurred his (false) voter fraud claims.
http://www.vox.com/policy-and-politics/2017/1/25/14393500/trump-voter-fraud-bernhard-langer
macht mir langsam klar, wie das funktioniert. Da ist kein System, keine Rafinesse. Das geht in etwa so: Trump schnappt im Vorbeigehen irgendwas auf (einzige aber unabdingbare Voraussetzung dafür: es hat irgendwas mit seiner eigenen Größe zu tun). Weil sein intellektuelles Niveau mit dem des "einfachen Volks" übereinstimmt, passt das zu seinem Mob. Nun könnte man das ja mit einem Achselzucken übergehen oder als absurd in die Tonne treten. Aber es finden sich regelmäßig Leute, die noch bei dem abgedrehtesten Schmarrn eine Möglichkeit erkennen, ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen, und so gewinnt die Sache an Fahrt. Wirklich erfinderisch ist Trump nur, wenn es darum geht, an seinen Schnapsideen festzuhalten.

Ein paar große Linien hat er (Freihandel ist böse, Einwanderer sind böse), und die werden von Steve Bannon in eine biblisch tingierte, grammatisch korrekte Form gebracht.

Lt.Havoc

Trump will untersuchen, warum Hillary mehr stimmen im Popular Vote bekommen hat als vorher gedacht, da es angeblich nicht möglich ist das sie 3 Millionen mehr Stimmen bekommen hat, nach seiner Ansicht. Oh und er will das nur in Demokratischen Staaten untersuchen und wenn sie nich parieren, gibt es Ärger. BTW: Steve Bannon ist übrigens in 2 orten als Wähler Registriert, in New York und in Florida. Das ist verboten, aber das er Ärger bekommt, glaube ich nicht.

duester

Zitat von: Typee am 26. Januar 2017, 11:48:25
Zitat von: duester am 26. Januar 2017, 08:55:55
Oh, Nachtrag zum Nachtrag: "Folter funktioniert"

Nun gut. Vllt doch ein "normaler" Tag beim Donald.

This is fake news! Never said "torture works"! Said only: "tortoise walks"! Apologize!

You are fake news! Deine Mudda ist fake news!

:o Es ist erschreckend einfach. Make Psiram Great Again!!!

celsus

Zitat von: celsus am 25. Januar 2017, 13:17:15Wenn Export und Import zusammenbrechen, wenn Handelsabkommen aufgekündigt werden, Kapital und große Firmen abwandern, der Bildungssektor beschädigt wird und hochqualifizierte junge Fachkräfte auswandern, welche Jobs sind dann noch zu vergeben?

Spiegel Online hat ein paar Zahlen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/donald-trump-so-abhaengig-ist-die-us-wirtschaft-von-der-welt-a-1131514.html

ZitatTatsächlich kauft Amerika deutlich mehr in der EU ein, als es dorthin exportiert, das Minus zwischen Ein- und Ausfuhren lag 2015 bei fast 160 Milliarden Dollar.

Auch im Handel mit Deutschland gibt es aus US-Sicht ein dickes Minus von gut 75 Milliarden Dollar. Die USA kaufen aus Deutschland vor allem Maschinen, Arzneimittel, Autos und Autoteile, während sie vor allem Computer und Zubehör, aber ebenfalls Arzneimittel und Autos sowie Autoteile nach Deutschland verkaufen.

Wirklich riesig ist das Handelsbilanzdefizit mit China: Die USA kauften in der Volksrepublik Waren für fast 370 Milliarden mehr als umgekehrt. Ähnliches trifft allerdings auch auf die EU zu.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

celsus

Zitat von: Peiresc am 26. Januar 2017, 12:38:25Trump schnappt im Vorbeigehen irgendwas auf (einzige aber unabdingbare Voraussetzung dafür: es hat irgendwas mit seiner eigenen Größe zu tun).

Wann und wo er was aufgeschnappt hat lässt sich recht einfach nachvollziehen:

https://www.washingtonpost.com/news/the-fix/wp/2017/01/25/donald-trump-is-making-major-policy-pronouncements-based-on-what-he-sees-on-tv/

Zitat"I watch the shows."
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

celsus

Wie wird das zukünftig mit Forschungsergebnissen in den USA ablaufen?

ZitatBREAKING: Trump administration mandating EPA scientific studies, data undergo review by political staff before public release.

https://twitter.com/AP/status/824374557893083146

Vielleicht kommt Wakefield auf die Art doch noch zu seiner Rehabilitation, wenn dieses Vorgehensweise sich auch in anderen Bereichen durchsetzt.

Noch mal langsam:

Zitatdata undergo review by political staff
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

celsus

Zitat"I watch the shows."

Und tatsächlich:

Zitat14 minutes apart: Fox says "ungrateful traitor," Trump says "ungrateful traitor," Fox says "weak leader," Trump says "weak leader."



https://twitter.com/brianstelter/status/824595118955069441

Gibt es da nicht so Filtersysteme, die nur das Kinderprogramm durchlassen?
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Peiresc

Dann könnte man doch glatt Zeit sparen, indem man Regierung und Kongress gleich vor die Glotze setzt. Der Umweg über den Präsidenten ist doch ganz überflüssig.

RächerDerVerderbten

Hier werden mal die konkreten Voraussetzungen für ein Impeachment- Verfahren erläutert.

ZitatDoch noch nie wurde ein Präsident der Vereinigten Staaten seines Amtes enthoben.
(...)
Letztlich entscheidet also die Politik, es entscheiden nicht geschulte Juristen. Wenn zwei Drittel der amerikanischen Senatoren – und zuvor eine Mehrheit des Repräsentantenhauses – den Präsidenten des ,,schweren Fehlverhaltens" bezichtigen, reicht das aus. Andererseits muss es damit im politischen Interesse von 67 Senatoren liegen, den aktuellen Präsidenten abzusetzen.
(...)
Sonst reicht es für den Präsidenten, eine Minderheit von 34 Senatoren mit seiner Politik soweit zufriedenzustellen, dass sie nicht zu radikalen Maßnahmen gegen ihn greifen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/donald-trump-ist-eine-amtsenthebung-moeglich-14676520.html
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

celsus

Zitat von: Peiresc am 26. Januar 2017, 14:55:02
Dann könnte man doch glatt Zeit sparen, indem man Regierung und Kongress gleich vor die Glotze setzt. Der Umweg über den Präsidenten ist doch ganz überflüssig.

Vielleicht birgt das aber auch ganz neue Möglichkeiten des Lobbyismus: Ein Problem muss nur prominent genug bei Fox platziert werden, schon unterschreibt der Präsident innerhalb seiner Aufmerksamkeitsspanne ein Dekret dagegen.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.