Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: täglich uninteressante Links  (Gelesen 62742 mal)

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1285
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #615 am: 06. November 2018, 19:37:34 »
"Identitätspolitik" gehört zu dem Komplex noch dazu, quasi DER Grund, warum US-Linke an Universitäten inzwischen in politisch korrektem Rassismus und Sexismus schwelgen.

https://de.m.Wikipedia.org/Wiki/Identitätspolitik/
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1285
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #616 am: 08. November 2018, 21:24:54 »
Neuer Anlauf...

Der Begriff "toxische Männlichkeit" wird tatsächlich oft in männerkritischen Artikeln erwähnt, aber anscheinend nur auf Männerrechtsseiten tatsächlich zu ergründen versucht:
https://derdoktorant.wordpress.com/2016/06/29/die-recherche-toxic-masculinity/

Vermutlich handelt es sich um eine Unterform der "hegemonialen Männlichkeit":
https://de.wikipedia.org/wiki/Hegemoniale_M%C3%A4nnlichkeit

"Standpunkttheorie":
"Eine Standpunkt-Theorie behauptet eine Abhängigkeit der Erkenntnisgewinnung von der Position innerhalb gesellschaftlicher Herrschaftsverhältnisse. Sie sagt aus, dass es bessere und schlechtere Standpunkte gebe, von denen aus die Welt betrachtet und interpretiert werden könne. Tendenziell sei der Blickwinkel einer dominierten Gruppe für eine objektive Wahrnehmung besser geeignet als die Perspektive vom Standpunkt einer herrschenden Gruppe.
(...)
Der Standpunkt einer untergeordneten Gruppe ist vollständiger, weil diese mehr Grund hat, eine dominante Gruppe zu verstehen, und weil sie weniger Interesse hat, den Status quo aufrechtzuerhalten."
https://de.wikipedia.org/wiki/Standpunkt-Theorie

"Definitionsmacht"
Gefühlte Opfer von Straftaten sollen den Straftatbestand selber nach Gefühl definieren dürfen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Definitionsmacht_(sexualisierte_Gewalt)

"Feministische Wissenschaftstheorie":
"Die Anfänge der feministischen Wissenschaftstheorie liegen in einer marxistisch-feministisch orientierten Kritik von Herrschaft, die in Wissenschaft und Technik ein Instrument männlicher Hegemonie ausmachten.
(...)
Viele Ansätze der feministischen Wissenschaftstheorie, wie auch allgemein der feministischen Philosophie, sind stark durch die philosophische Postmoderne beeinflusst."
https://de.wikipedia.org/wiki/Feministische_Wissenschaftstheorie#Kritik_der_Werturteilsfreiheit

Nochmal dazu, warum ich das grade so interessant finde: all diese Begriffe spielen eine große Rolle bei dem, was zur Zeit an US- amerikanischen Unis passiert (Identitätspolitik, Generation Snowflake, Mikroagressionen, Safe Spaces), was auch längst nach D geschwappt ist, Medien und Politik im Übermaß beschäftigt, darunter die MeToo- Kampagne, die Verirrungen der Gender Studies...

Oder kurz gesagt: Ich versuch mich grade in den Postmodernismus samt Dekonstruktivismus reinzuwursteln, da ich denke, da treiben noch krasse Blüten aus, bevor es wieder besser wird. ???

https://www.novo-argumente.com/artikel/wie_der_postmodernismus_die_aufklaerung_abwickelt













If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

Scipio

  • Forum Member
  • Beiträge: 986
  • Sun tzu sagte und Scipio hörte zu.
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #617 am: 09. November 2018, 00:01:44 »
Man muss sicherlich nicht den Ganzen Feminismus aus dem Fenster werfen. Aber bei da ist trotzdem so einiges faul, insbesondere wenn man versucht Feminismus zur Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse bzw. Erkenntnistheorie zu machen.

Meine Meinung, im Augenblick.
May the chaos be with you!

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2434
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #618 am: 09. November 2018, 00:20:32 »
marxistisch-feministisch orientierten Kritik von Herrschaft(...)

Der Marxismus-Feminismus ist wahr weil er wissenschaftlich ist, und er ist wissenschaftlich, weil er wahr ist. Oder nicht?
If no one can tempt you with heaven or hell you'll be a lucky man.
(Alan Price)

Scipio

  • Forum Member
  • Beiträge: 986
  • Sun tzu sagte und Scipio hörte zu.
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #619 am: 09. November 2018, 10:43:27 »
https://www.eurotopics.net/de/209562/macron-will-europaeische-armee

Olle Macron hat (einmal mehr) das Thema europäische Armee aufgeworfen. Was zum Geier erhofft sich der französische Jupiter davon? Das ist politisch genau sowenig durchsetzbar wie die vereinigen Staaten von Europa.....
May the chaos be with you!

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1285
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #620 am: 11. November 2018, 02:13:50 »
der nächste Bretterknaller:

"Familismus":
"Dass diese Einstellung zur rechten Ideologie gehört, hat der Nazifaschismus gezeigt: Die Familie galt schon damals als „Keimzelle der Gesellschaft“. Mit solchen Vokabeln wird heute von den Rechten wieder um sich geworfen.
(...)
die mit staatlichem und kirchlichem Segen versehene heterosexuelle, monogame, Vater-Mutter-Kind-Familie – als „naturgegebene“ und „gottgewollte“ Leitform einer Sozialstruktur
(...)
Familismus ist eine Spielart des Antifeminismus, denn in der „Normalfamilie“ herrscht eine komplementäre Rollenaufteilungen entlang der Geschlechterlinien.
(...)
Die Ideologie des Blutes besteht weiter fort. Von Frauen wird immer noch erwartet, dass sie eigene Kinder bekommen.
(...)
 Es geht um die ­Möglichkeit von freien Zusammenschlüssen unter freien Menschen ohne Unterdrückung und Gewalt."

http://www.taz.de/Historikerin-Gisela-Notz-ueber-Familien/!5388812/

"könne der bürgerlich-konservative Familismus laut Notz als „Keimzelle des Kapitalismus und Komplize des Patriarchats“ verstanden werden."

https://www.gwi-boell.de/de/2016/08/02/von-antifeminismus-zu-anti-genderismus

 :facepalm

If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

Scipio

  • Forum Member
  • Beiträge: 986
  • Sun tzu sagte und Scipio hörte zu.
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #621 am: 11. November 2018, 03:05:54 »
Von dem Schwachsinn wurde schon mal eine Vortrag beim HPD angekündigt. Sind die alle bescheuert?
May the chaos be with you!

Warze

  • Forum Member
  • Beiträge: 1051
  • "Mein Name ist Bond. HEINZ Bond."
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #622 am: 12. November 2018, 02:49:50 »
Hatten wir das hier bereits? https://www.youtube.com/watch?v=wlgSujFwJb0
"One thing's sure: Inspector Clay is dead- murdered- and somebody's responsible!"

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 7074
  • Lichtableiter
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #623 am: 12. November 2018, 03:04:32 »
Hatten wir das hier bereits? https://www.youtube.com/watch?v=wlgSujFwJb0

Mich fasziniert, dass es bei Eso-Schwachsinn überhaupt keine Peinlichkeitsgrenze gibt. Immer findet sich jemand und legt die Latte noch ein Stück tiefer.
The best thing about science is that it works even if you don't believe in it.

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 514
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #624 am: 12. November 2018, 09:42:37 »
 :rofl
Ach, was weiß denn ich ...

Tezcatlipoca

  • Forum Member
  • Beiträge: 1019
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #625 am: 12. November 2018, 21:49:03 »
Von dem Schwachsinn wurde schon mal eine Vortrag beim HPD angekündigt. Sind die alle bescheuert?
HPD? Der Pharmaindustrie-Unterstützer-Club? :skeptisch:
Weiß jemand, ob man sich da als Dummschwätzer oder Lachsack bewerben kann?
Wenn ich mich SEHR zusammennehme, kann ich prächtig einen Humuspathie-Fan imitieren, dessen IQ auf der Höhe eines Bordsteins liegt, der von einem Panzer überfahren wurde.
Wenn dann die Kohle stimmt (die Humuspharmer habens doch, immer her damit!), macht die Arbeit bestimmt ne Menge SPASS! 8)
Gruß, T.


Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Scipio

  • Forum Member
  • Beiträge: 986
  • Sun tzu sagte und Scipio hörte zu.
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #626 am: 13. November 2018, 01:18:08 »
Ich habe heute folgenden Artikel bei den Salonkolumnisten gefunden?


https://www.nzz.ch/feuilleton/die-schere-zwischen-kompetenten-und-inkompetenten-klafft-weltweit-immer-weiter-auseinander-china-stellt-die-digitale-avantgarde-und-westeuropa-zaudert-wie-verschieben-sich-gerade-die-gewichte-ld.1434525

Sieht die so Zukunft für den Westen wirklich so düster aus, wie es in dem Artikel dargestellt wird oder ist das nur wieder das übliche rechtsaussen gefasel vom Untergang des Abendlandes. (Womit ich mittlerweile auch kein Problem mehr hätte.)
May the chaos be with you!

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 7074
  • Lichtableiter
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #627 am: 13. November 2018, 01:35:02 »
Zumindest ist es keine Einzelmeinung, dass wir hier eine Kompetenzlücke haben, die stetig wächst.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/VDE-warnt-vor-groesster-Ingenieurluecke-in-der-Elektro-und-Informationstechnik-4219121.html

Zitat
"Deutschland steuert auf die größte Ingenieurlücke in der Elektro- und Informationstechnik aller Zeiten zu", warnt der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und IT (VDE). In den kommenden zehn Jahren würden in Deutschland deutlich über 100.000 junge Ingenieure in dem Sektor mehr benötigt, "als hierzulande ausgebildet werden", erklärte VDE-Geschäftsführer Ansgar Hinz zur Vorlage der VDE-Studie "E-Ing 2025: Technologien, Arbeitsmarkt, Ingenieurberuf". Die Abbrecherquote in der Elektro- und Informationstechnik sei so hoch wie nie.


Ich persönlich bin der Meinung, dass durch Vernachlässigung des Bildungssystem, besonders in den ersten Jahren, eine Lücke entstanden ist, die innerhalb einer Generation nicht mehr geflickt werden kann.
The best thing about science is that it works even if you don't believe in it.

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 514
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #628 am: 13. November 2018, 11:03:46 »
Ich könnt'  #) , aber leider es sieht genauso aus, wie es in den NZZ-Artikel (sehr umständlich) beschrieben wird.

Was nicht erwähnt wird, ist eine Geisteshaltung bei vielen "Altdeutschen", dass Wohlstand und Fortschritt quasi systemimanent sind und für umsonst zu haben sein müssten.
Damit meine ich, dass immer mehr Schüler und ihre Eltern der Meinung sind, "Premiumkinder" bekämen en passant Abitur und eine damit verbundene echte Hochschulreife.
Die Folge ist eine Art Luxusgeneration, die aber leider mangels der nötigen (Selbst-) Disziplin vergessen hat, wie man für sich allein im stillen Kämmerlein lernt, um die zweifellos anspruchsvollen Uni-Prüfungen zu bestehen. (Freilich trägt auch eine mangelhafte (Hoch-) Schuldidaktik ihr Scherflein dazu bei.)

Wenn die Politik ernshaft bereit wäre, an dieser Schraube zu drehen, gäbe es massive Proteste von den Helicopter-Eltern, NIMBS und anderen Mimimis ...  ::)
Ach, was weiß denn ich ...

Scipio

  • Forum Member
  • Beiträge: 986
  • Sun tzu sagte und Scipio hörte zu.
Re: täglich uninteressante Links
« Antwort #629 am: 13. November 2018, 11:09:59 »
Weißt ihr, irgendwie stört mich das gar nicht mehr. Früher hätte mich das aufgeregt aber heute nicht mehr. Vielleicht muss wieder alles am Boden liegen, bevor es wieder aufwärts geht.... von mir aus können sie auch liegen bleiben.
May the chaos be with you!