Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: 9/11 ist nicht vorbei  (Gelesen 60371 mal)

Daudieck

  • Gast
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #150 am: 10. Mai 2015, 16:34:58 »
Diese Liste stammt nicht von mir - und es ist mir schnuppe, ob vielleicht Zionisten oder Philatelisten zu den möglichen Tätern gehörten, wer weiß, da könnten ja auch Neufundländer mitgemischt haben....

pelacani

  • Gast
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #151 am: 10. Mai 2015, 16:40:17 »
Ein Pudding ist ein Stahlmantelgeschoss gegen Dich.

Alu-Verkleidung

  • Forum Member
  • Beiträge: 136
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #152 am: 10. Mai 2015, 16:45:35 »
Diese Liste stammt nicht von mir - und es ist mir schnuppe, ob vielleicht Zionisten oder Philatelisten zu den möglichen Tätern gehörten, wer weiß, da könnten ja auch Neufundländer mitgemischt haben....

Der kleine Typ links mit dem Felltarnanzug sieht zumindest extrem verdächtig aus:
(Im Hintergrund sieht man eine Thermitkugel)



Daudieck

  • Gast
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #153 am: 10. Mai 2015, 16:47:07 »
Pelacani - gäbe es die Juden nicht, müsste man ein Volk erfinden und ihm Heimtücke andichten. Wer sich traut, öffentlich über das Judentum und den Zionismus nachzudenken, der sollte vorher seine eigene Position betrachten. Er sollte sich bewusst machen, dass für die Nachkriegsdeutschen keine vertretbaren Positionen vorgesehen sind, weil sie im Schatten des ihnen aufgetragenen Strebens nach Absolution untergehen – ob dieses historische Gebot in der Gegenwart noch plausibel wirkt, wäre zu klären, es hat auf jeden Fall Bestand. Und denjenigen die versuchen, eine objektive Position zum Judentum einzunehmen, denen sei gesagt, dass sie sich vergeblich bemühen, weil Objektivierung hier nicht möglich ist, gerade für Deutsche nicht. Für Inder oder für Chinesen mag das anders aussehen, aber nicht für die Europäer, nicht für Menschen mit abendländischem Denken.

pelacani

  • Gast
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #154 am: 10. Mai 2015, 16:53:00 »
Und Heidegger ist ein klar formulierender Antifaschist gegen Dich.

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4236
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #155 am: 10. Mai 2015, 16:53:53 »
Was willst Du eigentlich genau, Daudiek? Hier wirst Du keine Glaubensgenossen finden, gehe doch in so ein Truther-Forum, da kannst Du auch mal so richtig vom Leder ziehen, auch was Antisemitismus angeht. Deine "Argumentation" ist so leicht durchschaubar, es finden sich vom cherry picking zum confirmation bias die klassischen Wahnverteidigungstechniken. Vll. merkst Du es auch gar nicht, aber Du sagst stets: das und jenes überzeugt mich nicht. Wir sind hier keine Veranstaltung, um Gläubige von ihrem Wahn abzubringen, das können die nur selber.

Wollte ich nur mal gesagt haben!

Daudieck

  • Gast
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #156 am: 10. Mai 2015, 17:06:32 »
Ich will wissen, was am 11. September 2001 passierte, nicht mehr und nicht weniger - ich muss mich für diese Absicht nicht rechtfertigen. Wenn das stört, dann stört es eben, und wenn es auch die Betreiber dieses Forums stören sollte, dann steht es ihnen frei, mich rauszuschmeißen.   

Daudieck

  • Gast
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #157 am: 10. Mai 2015, 17:18:21 »
Und Heidegger ist ein klar formulierender Antifaschist gegen Dich.
Ausgerechnet Heidegger – seine Sprache ist kryptisch, ich konnte seine Texte nie flüssig lesen, außerdem war er für mich ein intellektuell verklausulierter Nazi. Als Alternative empfehle ich einen Zeitgenossen: Ernst Bloch, und da besonders den dritten Band von „Das Prinzip Hoffnung“.

Belbo

  • Gast
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #158 am: 10. Mai 2015, 17:23:26 »
Ich will wissen, was am 11. September 2001 passierte, nicht mehr und nicht weniger - ich muss mich für diese Absicht nicht rechtfertigen. Wenn das stört, dann stört es eben, und wenn es auch die Betreiber dieses Forums stören sollte, dann steht es ihnen frei, mich rauszuschmeißen.   

WEnn Du hier aufschlägst und unterschwellig abwegigen Verschwörungsschrott verbreiten willst wirst Du Dich hier auch rechtfertigen müssen.

Alu-Verkleidung

  • Forum Member
  • Beiträge: 136
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #159 am: 10. Mai 2015, 17:25:02 »
...ich muss mich für diese Absicht nicht rechtfertigen...

Für deine Absicht nicht, aber für deine Argumentation aufgrund der gezeigten Quellen.

Traurigerweise endet fast alles aus der Szene an Quellen mit einem Verwursten aus den fiktiven "Protokolle der Weisen von Zion" und sonstigem Geblubber von einer zionistischen Weltverschwörung, oft durch die Blume hindurch um die Justiz zu umgehen.

Wenn man "Euch" darauf hinweist und es dann immer noch nicht zu einer kritischen Analyse dieser Quellen (zu diesem Punkt) kommt, muss man davon ausgehen, dass man schlussendlich diese rotbraunen, antisemitischen Ideologien gutheißt oder sogar selbst vertritt - ganz einfach.

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #160 am: 10. Mai 2015, 17:44:00 »
Die beiden Fotos widerlegen meine Ausführungen nicht.

Natürlich nicht.

"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

RächerDerVerderbten

  • Forum Member
  • Beiträge: 1321
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #161 am: 10. Mai 2015, 17:56:34 »
Wenn 9/11 eine false flag- Aktion war, dann ist sie bei aller technischen und organisatorischen Virtuosität aber gewaltig aus dem Ruder gelaufen ;D

Stell Dir vor, ich miete mir einen Stuntman, um meine Angebetete zu beeindrucken, er soll mich nur mal eben anrempeln und beschimpfen, damit ich ihn effektvoll vor ihren Augen verwamsen kann, stattdessen bricht er mir die Nase, schlägt mir ein Auge und alle Zähne raus, verrenkt mir noch ein Bein.  :po:

Ergebnis:
Statt bei ihr lande ich für Monate im Krankenhaus, die Versicherung weigert sich zu zahlen, ich bin das Gespött der Leute, jetzt wolln sich auch andere mal an mir die Krallen schärfen.

Klar was ich meine?
Der Sinn einer false flag besteht AUCH darin, selbst keinen echten Schaden davonzutragen, erstens um handlungsfähig zu bleiben, zweitens, um nicht etwa zur Verantwortung gezogen werden zu können, wenns auffliegt (was man immer einplanen muß)

Man bringt nicht mal eben 3000 eigene Leute um die Ecke, um irgendwo einzumarschieren, das hat nichts mit Moral, sondern schlicht mit Selbsterhaltungstrieb zu tun, den zumindest hat man ja US- amerikanisch- zionistischen Eliteverschwörern noch nie abgesprochen.

Ein anderswo schon mal erwähntes Beispiel, so gehts viel einfacher und effektiver:
Die bekannteste erfolgreiche false flag der Geschichte lief mit EINEM (1) Toten ab, der noch dazu zum gegnerischen Lager gehörte: der Überfall auf den Sender Gleiwitz
(ich weiß jetzt grad nicht, ob die Aktion schon während des Krieges in der deutschen Bevölkerung aufgeflogen ist, aber WENN, wärs ihr auch egal gewesen)
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

Daudieck

  • Gast
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #162 am: 10. Mai 2015, 18:05:18 »
Erstens zu Groucho – solche Darstellungen erinnern mich immer an Powerpoint-Folien, vorzugsweise vorgezeigt auf öden Seminaren von öden Referenten, die mit den Pfeilen und bunten Bildchen ihren Mangel an Fundus tarnen wollten.

Traurigerweise endet fast alles aus der Szene an Quellen mit einem Verwursten aus den fiktiven "Protokolle der Weisen von Zion" und sonstigem Geblubber von einer zionistischen Weltverschwörung, oft durch die Blume hindurch um die Justiz zu umgehen.

Wenn man "Euch" darauf hinweist und es dann immer noch nicht zu einer kritischen Analyse dieser Quellen (zu diesem Punkt) kommt, muss man davon ausgehen, dass man schlussendlich diese rotbraunen, antisemitischen Ideologien gutheißt oder sogar selbst vertritt - ganz einfach.
Was  du von dir gibst, ist abenteuerlich. Mit den Protokollen der Weisen von Zion habe ich nichts am Hut, auch nicht mit Verschwörungen für eine neue Weltordnung, die in irgendeinem geheimen Denkpuff ausgeheckt wurden, und auch nicht mit Endzeitvisionen. Es ist aber durchaus vorstellbar, dass in einer Reihe von amerikanischen Hohlköpfen solche Wahnphantasien herumseuchen, man sehe sich nur die religiöse Szene in den Staaten an.   

pelacani

  • Gast
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #163 am: 10. Mai 2015, 18:05:55 »
Und Heidegger ist ein klar formulierender Antifaschist gegen Dich.
Ausgerechnet Heidegger – seine Sprache ist kryptisch, [...] außerdem [...] ein intellektuell verklausulierter Nazi.
Richtig.

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: 9/11 ist nicht vorbei
« Antwort #164 am: 10. Mai 2015, 18:10:26 »
Erstens zu Groucho – solche Darstellungen erinnern mich immer an Powerpoint-Folien, vorzugsweise vorgezeigt auf öden Seminaren von öden Referenten, die mit den Pfeilen und bunten Bildchen ihren Mangel an Fundus tarnen wollten.

Jawoll. Konter mit ad hominem auf Basis assoziativer Erinnerung. Was hamwer noch alles im Programm?
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)