Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Artikel über Daniele Ganser  (Gelesen 36376 mal)

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 1140
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #45 am: 18. Januar 2016, 17:30:32 »
Leutz, ihr macht mich fertig :wut

 :taetschel:

Is' doch alles gut: Wenn man sich kritisch über Daniele Ganser informieren möchte, landet man in Wiki, Forum und Blog. Job well done, würde ich sagen. Und der Blogbeitrag ist gut, genauso wie der Wiki-Eintrag. Ich kannte Daniele Ganser vorher nicht und finde den Anschein des Soliden, den er sich gibt, ziemlich perfide. Seinen Aluhut entdeckt man erst auf den zweiten Blick und ohne Psiram würde man ihn gar nicht bemerken.

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4526
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #46 am: 18. Januar 2016, 17:38:51 »
Wollte ich nur mal gesagt haben!

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4526
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #47 am: 18. Oktober 2016, 22:00:50 »
Zitat
Das Publikum, das sich an diesem lauen Samstagabend im zweiten Wiener Gemeindebezirk versammelt hat, besteht aus Mittfünfzigern in Leinenhosen und Schiebermütze, auch gesetzte Herren in Wildlederjackett und Frauen mit Seidenschal sind darunter. Dazu - überraschend für einen dreistündigen Vortrag zum Thema "15 Jahre nach dem 11. September" - viele Jüngere. Studenten, die "sich nicht mehr über die Mainstreammedien informieren wollen", wie sie bei einer gemeinsamen Zigarette in der Pause verraten. Auch sie wollen ihre Namen lieber nicht auf Kurier.at lesen. Und junge Alternative, mit Dreadlocks, Vollbart. So wie Stephan Preinstorfer. Der 27-Jährige hat für den Vortrag von Daniele Ganser sogar über eine Crowdfunding-Plattform gespendet.

https://kurier.at/kultur/daniele-ganser-in-wien-die-merkwuerdige-welt-des-9-11-zweiflers/223.799.635

Waren die Vollbartträger jetzt Hipster oder Dschihadisten? Wahrscheinlich beides. Egal, Hauptsache gegen Ameriga :gaehn:
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Belbo

  • Gast
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #48 am: 18. Oktober 2016, 22:30:33 »
Das heißt Usrael.....

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4526
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #49 am: 24. Februar 2017, 01:12:20 »
Hängt mit dem Typen zusammen, deshalb poste ich es mal hier. Es gibt einen neuen Dokufilm, der endlich die WahrheitTM ausspricht: Die Amis wollen die Europäer versklaven und uns das Geld und das letzte Hemd abnehmen. Wurde auch mal Zeit, dass mutige Menschen diese uns allen unterbewusst schon längst klare Wahrheit aussprechen. Da sich solch steilen Thesen am besten mit hochkarätigen Experten plausibel machen lassen, hat man die Top-Durchblicker in Punkto Geopolitik und Anti-Amerikanismus ungebremst schwafeln lassen: Daniele Ganser und Dirk Müller. Man muss der TAZ an der Stelle einmal danken, man findet sonst kaum so klare und kritische Wort zu dem Flimmerwerk. Beinahe nur Lobeshymnen überall.

Zitat
Die USA sind an allem schuld
DOKUMENTARFILM Korrupte Eliten, die EU unter der Knute der Vereinigten Staaten, „Russia Today“-Sound: „Europa – Ein Kontinent als Beute“ hat unterirdisches Niveau
http://www.taz.de/!5383470/
Wollte ich nur mal gesagt haben!

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4526
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #50 am: 24. Februar 2017, 01:39:02 »
Zitat
Ihr Film wirkt jedenfalls, als sei er aus Trollkommentaren in den Leserforen der deutschen Presse zusammengebastelt.
:2thumbs:
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #51 am: 24. Februar 2017, 06:06:15 »
der TAZ an der Stelle einmal danken, man findet sonst kaum so klare und kritische Wort zu dem Flimmerwerk.

Was für ein schönes Wort!
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4526
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #52 am: 25. Februar 2017, 00:08:35 »
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Jaegg

  • Forum Member
  • Beiträge: 154
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #53 am: 25. Februar 2017, 09:06:19 »
Gestern abend hat sich Daniele Ganser in der Sendung Arena zum Thema Glaubwürdigkeit der Medien des Schweizer Fernsehen mächtig geärgert.
Worüber?
Am 26. Januar 2017 brachte das Schweizer Fernsehen in der Sendung Einstein zum Thema Verschwörungstheorien einen Beitrag zu 9/11 und auch Daniele Ganser wurde angesprochen, er wollte sich aber nicht in der Sendung äussern.
Unmittelbar nach der Sendung schrieb er an die Redaktion ein Mail
Zitat
Ich fand den Teil zu 911 und WTC7 fair und sachlich. Danke.
Der Mix mit "Klimalüge" und Protokolle hingegen fand ich schlecht.
Herzlich Daniele
Am folgenden Tag postete er auf Twitter:
Zitat
Für das SRF ist kritische Forschung zu WTC7 = Verschwörungstheorie. Diffamierung statt Aufklärung. Schade!

Darstellung SRF
Zitat
Offensichtlich störte sich Daniele Ganser daran, dass sein Porträt im Kontext («Mix») einer Sendung gezeigt wurde, in der weitere Verschwörungstheorien thematisiert wurden. Der von Ganser kritisierte Begriff «Verschwörungstheorie» wurde jedoch schon im von ihm als «fair und sachlich»
bezeichneten Beitrag diverse Male genannt, nicht etwa nur in den anderen Beiträgen («Mix») der Sendung.

Artikel auf watson

Lingua

  • Forum Member
  • Beiträge: 9
  • Ich watsche gerne Esos.
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #54 am: 26. Februar 2017, 12:48:00 »
Diese "Arena" war wirklich göttlich  ;D  :Sandkasten: Man wurde dabei auch den Verdacht nicht los, dass der unwesentliche Teil der Mail auch rausgekürzt wurde, um Ganser nicht wegen seines Grammatikfehlers ("DER Mix fand ich...") blosszustellen.
Naja, er wollte das ja dann unbedingt einer breiten Öffentlichkeit zeigen  :facepalm

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4526
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #55 am: 04. April 2017, 00:57:06 »
Ein paar (nuja, amüsante) News zum Daniele:

Zitat
Am 7. April ist der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser im Cottbuser Weltspiegel zu Gast und referiert zum Thema "Der globale Kampf um Erdöl und Erdgas: Warum die erneuerbaren Energien ein Beitrag zum Frieden sind".

Er folgt damit einer Einladung der "Friedenskoordination Cottbus - Bündnis für Frieden und soziale Gerechtigkeit" einem Bündnis friedensbewegter Menschen aus Cottbus und Umgebung, die jeden Montag, 18 Uhr, zur Mahnwache für den Frieden an der Stadthalle Cottbus und zum Ostermarsch am Ostermontag, 17. April 2017, 14 Uhr, aufrufen.
http://www.niederlausitz-aktuell.de/cottbus/66199/dr-daniele-ganser-spricht-in-cottbus-zu-energiepolitik-frieden.html

Spricht für sich :grins

Zitat
Darin macht er hauptsächlich die Medien verantwortlich. «Als Schweizer und als Friedensforscher bin ich davon überzeugt, dass alle Menschen miteinander sprechen sollen, unabhängig von Parteizugehörigkeit oder Nationalität. Doch weil verschiedene Medien derzeit versuchen, mich wegen meiner Forschung zu den Nato-Kriegen und zu WTC7 (World Trade Center 7, Anm. der Redaktion) zu diffamieren und auch die AfD in die rechte Ecke rücken, kann ich diesen Vortrag leider nicht halten.»
http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/daniele-ganser-sagt-afd-auftritt-ab-es-herrscht-ein-informationskrieg-ich-kann-leider-nicht-kommen-131179614

Sandalös, man rückt die AfD in die rechte Ecke und ihn in die VT-Abteilung. Man darf nicht mehr frei reden und vor allem auftreten. Was einem da an Geld flöten geht, es passt auf keine Kuhhaut :'(
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Scipio

  • Gast
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #56 am: 10. April 2017, 21:06:27 »
Der Typ ist heute auch bei mir in der Facebook Timeline aufgetaucht mit folgendem Video: https://www.youtube.com/watch?v=j98QBCuvOVg&feature=youtu.be Natürlich auf dem KENFM-Kanal....... Und darüber zu diskutieren ist so etwas von sinnlos...... Zum einen, weil ich selber nicht alle Fakten kenne und zum anderen da mir eh keiner glauben würde...... das ärgert mich am meisten an der ganzen Sache....

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4526
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #57 am: 28. April 2017, 01:40:44 »
Kopf einer Verschwörung!?
Zitat
Daniele Ganser, der sich seit Jahren in Vorträgen und Texten als Kritiker der offiziellen Version der Terroranschläge von 9/11 äussert, ist zum Kopf einer riesigen Bewegung geworden, die sich bisher weitgehend unter dem Radar der breiten Bevölkerung gebildet hat.
http://www.persoenlich.com/blog/eine-grenze-uberschritten
Wollte ich nur mal gesagt haben!

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4526
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #58 am: 08. Juni 2017, 23:45:53 »
Zitat
Noch steht die Uni St. Gallen hinter dem Historiker Daniele Ganser. Doch hinter vorgehaltener Hand kritisieren Professoren seine Thesen zum 11. September. Derweil freuen sich seine Anhänger.
http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/Uni-uebt-leise-Kritik-an-Ganser;art120094,4975663

Oh je, jetzt zweifelt man auch schon an seiner letzten Bastion vorgeblicher wissenschaftlicher Tätigkeit an seiner Seriosität. Hinter vorgehaltener Hand wird der bestimmt als "Spinner" bezeichnet. Ist aber nicht p.c. Daher hält man ihn offiziell für einen "ungewöhnlichen Denker". Jaja.
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Belbo

  • Gast
Re: Artikel über Daniele Ganser
« Antwort #59 am: 09. Juni 2017, 00:37:15 »
Zitat
Noch steht die Uni St. Gallen hinter dem Historiker Daniele Ganser. Doch hinter vorgehaltener Hand kritisieren Professoren seine Thesen zum 11. September. Derweil freuen sich seine Anhänger.
http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/Uni-uebt-leise-Kritik-an-Ganser;art120094,4975663

Oh je, jetzt zweifelt man auch schon an seiner letzten Bastion vorgeblicher wissenschaftlicher Tätigkeit an seiner Seriosität. Hinter vorgehaltener Hand wird der bestimmt als "Spinner" bezeichnet. Ist aber nicht p.c. Daher hält man ihn offiziell für einen "ungewöhnlichen Denker". Jaja.

Hat sich eigentlich schon jemals jemand seine Doktorarbeit genauer angesehen?