Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Neues zu Mollath

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram - Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Begonnen von Typee, 06. August 2013, 11:26:07

« vorheriges - nächstes »

Belbo

Zitat von: Groucho am 06. August 2013, 15:13:37
Zitat von: Belbo am 06. August 2013, 14:38:32
Schon erstaunlich wie verzweifelt die Staatsanwaltschaft Wiederaufnahmegründe gesucht hat, der Auslöser ist doch jetzt tatsächlich das Attest.

Nuja, die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden. Und die CSU macht Wahlkampf. Und Seehofer hört schon immer auf die Stimme des Volkes. Ich glaub, da braucht man keine große VT.

Man muss wohl kein Hellseher sein, um zu wissen dass ein Wiederaufnahmeverfahren und ein Freispruch nicht das Ende der Geschichte sein werden......
ZitatJetzt will Mollaths Freundeskreis eine Klage auf Entschädigung vorbereiten, die eingereicht wird, sollte das Gericht im neuen Verfahren zu einem anderen Urteil kommen. "Mit den üblichen 25 Euro pro Tag Haft ist das nicht getan", sagte Schlötterer. "Außerdem müssen die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Der Fall Mollath ist kein Justizirrtum, sondern ein Verbrechen der schweren Freiheitsberaubung."

....es geht halt wie lange schon nicht um Das Wohlbefinden von Herrn Mollath sondern ums Prinzip, und eine Verschwörungstheorie ohne Verschwörung ist prinzipiell für den Querulanten unerträglich..., hoffentlich hat  Mollath sich soweit im Griff dass er wenn er jetzt durch die Talkshows der Republik gereicht wird nicht selber schadet.

P.G.

Sooo...ich hatte jetzt  nochmal die Zeit mir Gedanken zu machen.
Und mittlerweile denke ich, dass es gar nicht mehr spannend wird, sondern sich die Sache mehr oder weniger erledigt hat.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Frau Ex-Mollath gar keine Lust hat, das ganze nochmal durchzukauen. Sie hat schon mehrmals durchblicken lassen, dass sie die Sache eigentlich hinter sich lassen will und nun ein "neues Leben" führt. Sie kann sich auch sicher sein, dass Mollath sie in Ruhe lässt. Mollath steht ja jetzt als öffentlich Person praktisch ständig unter Beobachtung.
Viele werden ihr zwar nachsagen sie mache das, weil sie ihre"Machenschaften" nicht aufdecken lassen will, aber letztendlich hat sie doch nichts mehr zu verlieren, wurde sie von vielen doch längst vorverurteilt.
Letztendlich wird Mollath wohl als "Whistleblower" in die Geschichte eingehen, der einer Intrige zum Opfer viel. Mehr Aufklärung wird es nicht geben.
Alle Beteiligten sind irgendwie Verlierer.

sweeper

@P.G. ; @Belbo:

Vielleicht wird es höchstens insofern noch spannend: Wiederaufnahme bedeutet doch (entgegen den verstiegenen Erwartungen der Mollath-Fangemeinde), dass in diesem Verfahren lediglich der alte Vorwurf der Körperverletzung (plus ggfs Sachbeschädigung) wieder aufgerollt wird, oder?

Dann wäre Mollath natürlich gut beraten, wenn er nicht wieder mit seiner alten 106 Seiten langen Verteidigungsschrift und dem Schwarzgeldskandal anfängt.
Da geht es doch nur darum: hat er seine damalige Frau gefährlich verletzt  oder nicht?
m.a. W.: stimmen die im fraglichen Attest von Markus Reichel gemachten Angaben mit einem von der P.M. behaupteten damaligen Vorfall überein oder nicht?

Diese ganze Story von Mollath, es sei zu Streitereien wegen angeblicher Schwarzgeldgeschichten gekommen, ist doch für den eigentlichen Vorfall höchstens peripher (im Sinne von behauptetem Tatmotiv) von Bedeutung.
Selbst wenn P.M. ohne Ende Schwarzgelder verschoben hätte, rechtfertigt dies doch keine brutalen körperlichen Attacken des G.M.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Belbo

Zitat von: P.G. am 06. August 2013, 15:32:03
Sooo...ich hatte jetzt  nochmal die Zeit mir Gedanken zu machen.
Und mittlerweile denke ich, dass es gar nicht mehr spannend wird, sondern sich die Sache mehr oder weniger erledigt hat.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Frau Ex-Mollath gar keine Lust hat, das ganze nochmal durchzukauen. Sie hat schon mehrmals durchblicken lassen, dass sie die Sache eigentlich hinter sich lassen will und nun ein "neues Leben" führt. Sie kann sich auch sicher sein, dass Mollath sie in Ruhe lässt. Mollath steht ja jetzt als öffentlich Person praktisch ständig unter Beobachtung.
Viele werden ihr zwar nachsagen sie mache das, weil sie ihre"Machenschaften" nicht aufdecken lassen will, aber letztendlich hat sie doch nichts mehr zu verlieren, wurde sie von vielen doch längst vorverurteilt.
Letztendlich wird Mollath wohl als "Whistleblower" in die Geschichte eingehen, der einer Intrige zum Opfer viel. Mehr Aufklärung wird es nicht geben.
Alle Beteiligten sind irgendwie Verlierer.

In den entsprechenden Foren wird schon mal vorauseilend immunisiert, verquere Logik, wenn Herr Mollath Straftaten begehen sollte dann natürlich nur weil er so lange in der Psychatrie sass.

https://news.piratenpartei.de/newreply.php?tid=298379&replyto=1826973

ZitatIch frage mich, wie hoch die Wahrschienlichkeit für so etwas allgemein ist, wenn man jahrelang zu unrecht weggesperrt wurde. Welcher Hass kann sich da wohl über die Jahre aufstauen? Ich könnte mir vorstellen, das soetwas aus dem Weggesperrten in Tendenz vielleicht sogar erst das macht, was man ihm ursprünglich fälschlich vorwarf. "Lass ihn nur lange genug drin, und er wird das werden, für was wir ihn eingesperrt haben" , sich selbst bestätigende Diagnose oder so.

Der gute Gustl hat jetzt also Narrenfreiheit  ;)

P.G.

Zitat von: sweeper am 06. August 2013, 15:36:47
@P.G. ; @Belbo:

Vielleicht wird es höchstens insofern noch spannend: Wiederaufnahme bedeutet doch (entgegen den verstiegenen Erwartungen der Mollath-Fangemeinde), dass in diesem Verfahren lediglich der alte Vorwurf der Körperverletzung (plus ggfs Sachbeschädigung) wieder aufgerollt wird, oder?
Richtig, und das hat sie auch nur angezeigt, weil sie von Mollath gestalkt wurde. Sie hat dafür aber jetzt gar keinen Grund mehr. Sie kann ihre Anschuldigungen fallen lassen und hat dann ihre Ruhe.

Belbo

Zitat von: P.G. am 06. August 2013, 15:46:05
Zitat von: sweeper am 06. August 2013, 15:36:47
@P.G. ; @Belbo:

Vielleicht wird es höchstens insofern noch spannend: Wiederaufnahme bedeutet doch (entgegen den verstiegenen Erwartungen der Mollath-Fangemeinde), dass in diesem Verfahren lediglich der alte Vorwurf der Körperverletzung (plus ggfs Sachbeschädigung) wieder aufgerollt wird, oder?
Richtig, und das hat sie auch nur angezeigt, weil sie von Mollath gestalkt wurde. Sie hat dafür aber jetzt gar keinen Grund mehr. Sie kann ihre Anschuldigungen fallen lassen und hat dann ihre Ruhe.

Ob das mit dem "fallen lassen" so einfach ist weiss ich nicht, zumal ja die Unterstützerszene schon Schdensersatz- und Strafprozesse gegen die Verantwortlichen versprochen hat.

sweeper

@Belbo:
Zitat
Ob das mit dem "fallen lassen" so einfach ist weiss ich nicht, zumal ja die Unterstützerszene schon Schdensersatz- und Strafprozesse gegen die Verantwortlichen versprochen hat.

Das wäre dann ein neues Verfahren.
Strate hat ja wohl gegen Dr. Leipziger und einen der Richter (Eberl?) Strafanzeige wegen Freiheitsberaubung gestellt.
Wurde zwar abgelehnt, geht aber in die nächste Instanz, so weit ich das verstanden habe.

Von daher wäre zu fragen, ob nicht in Abwesenheit der P.M. über die Sache mit der unechten Urkunde verhandelt werden könnte - weil hier ja ein wesentlicher Angriffspunkt auf das Verfahren aus Sicht der Mollath-Fraktion liegt.

Dafür bräuchte es die Zeugenaussage von Markus Reichel, die der Frau Dr. Krach (die ärztliche Stellungnahme für Frau P.M.) und vermutlich den Schwager/Bruder der P.M.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Conina

Überschrift des Tages:


Gustl Mollath weigert sich, Psychiatrie "ausgerechnet am Gulaschtag" zu verlassen


http://www.der-postillon.com/2013/08/gustl-mollath-weigert-sich-psychiatrie.html


Belbo

Zitat von: sweeper am 06. August 2013, 15:50:06
@Belbo:
Zitat
Ob das mit dem "fallen lassen" so einfach ist weiss ich nicht, zumal ja die Unterstützerszene schon Schdensersatz- und Strafprozesse gegen die Verantwortlichen versprochen hat.

Das wäre dann ein neues Verfahren.
Strate hat ja wohl gegen Dr. Leipziger und einen der Richter (Eberl?) Strafanzeige wegen Freiheitsberaubung gestellt.
Wurde zwar abgelehnt, geht aber in die nächste Instanz, so weit ich das verstanden habe.

Von daher wäre zu fragen, ob nicht in Abwesenheit der P.M. über die Sache mit der unechten Urkunde verhandelt werden könnte - weil hier ja ein wesentlicher Angriffspunkt auf das Verfahren aus Sicht der Mollath-Fraktion liegt.

Dafür bräuchte es die Zeugenaussage von Markus Reichel, die der Frau Dr. Krach (die ärztliche Stellungnahme für Frau P.M.) und vermutlich den Schwager/Bruder der P.M.

Es geht ja um die Wiederaufnahme des Gesamtverfahrens, kann mir nicht vorstellen, dass man das nun nur Anhand des Attestes abhandelt.

Belbo

Wer die Befreiung live miterleben möchte....
http://bambuser.com/v/3792387

sweeper

@Belbo:

Der schlimme Otto Lapp weiß aber, dass Mollath zum Hintereingang rauskommt:

Zitat06.08.2013 15:40 Uhr
Gustl Mollath noch immer nicht aus der Psychiatrie raus

Von Otto Lapp

BAYREUTH. Gustl Mollath hat die Bayreuther Psychiatrie noch immer nicht verlassen. Zwei Unterstützer helfen ihm beim Packen. Sie verladen allerdings nicht am Haupteingangsbereich der Forensik, sondern im hinteren Bereich, der nicht einsehbar ist. Die Klinikleitung hat nach unbestätigten Angaben eine Frist bis 17 Uhr gesetzt, bis alles eingepackt sein soll...

Hab ich frisch von Frau Gabriele...
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Homeboy

so, nun ist es nach 17 uhr. wahrscheinlich ist er nun raus, aber wozu?
nach so einer langen zeit vollpension wird er sich umschauen müssen so ohne frau - ist er dann überhaupt noch überlebensfähig?

:rofl

sweeper

Um 19 Uhr gibt es - für die ganz Neugierigen - eine Sondersendung des BR:

http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/mollath-entlassung-wiederaufnahme-100.html

Da wird RA Strate auch vertreten sein.
Unten auf der Seite heißt es in einem kleinen Absatz:
Zitat
Keine Stellungnahme von Ex-Frau

Mollaths Verteidiger Gerhard Strate äußerte sich erleichtert. Derzeit werde organisiert, wo sein Mandant unterkommen könne, sagte Strate dem Bayerischen Rundfunk. Unterdessen will sich Mollaths Ex-Frau nicht zur Freilassung äußern. Die Angelegenheit werde derzeit so hysterisch und fernab jeglicher realistischer Einschätzung behandelt, dass es keine Stellungnahme gebe, sagte ihr heutiger Ehemann auf BR-Anfrage.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

sweeper

Zur Sendung im BR:

die fand ich interessant und recht ausgewogen.

Auffällig war aus meiner Sicht, dass Strate in der Anmoderation irgendwie unfokussiert und leicht unsicher wirkte, als er gefragt wurde, ob er mit Mollath Telefonkontakt habe und wie es diesem gehe.
Einen mit allem Recht  über den Teilerfolg glücklichen Verteidiger habe ich mir deutlich anders vorgestellt.

Und auch Prantl ließ am Anfang eine kleine Bemerkung fallen, dass es nicht sicher sei, wie Mollath aus dem neuen Verfahren hervorgehen wird.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

P.G.

Zitat von: Belbo am 06. August 2013, 15:47:55
Zitat von: P.G. am 06. August 2013, 15:46:05
Zitat von: sweeper am 06. August 2013, 15:36:47
@P.G. ; @Belbo:

Vielleicht wird es höchstens insofern noch spannend: Wiederaufnahme bedeutet doch (entgegen den verstiegenen Erwartungen der Mollath-Fangemeinde), dass in diesem Verfahren lediglich der alte Vorwurf der Körperverletzung (plus ggfs Sachbeschädigung) wieder aufgerollt wird, oder?
Richtig, und das hat sie auch nur angezeigt, weil sie von Mollath gestalkt wurde. Sie hat dafür aber jetzt gar keinen Grund mehr. Sie kann ihre Anschuldigungen fallen lassen und hat dann ihre Ruhe.

Ob das mit dem "fallen lassen" so einfach ist weiss ich nicht, zumal ja die Unterstützerszene schon Schdensersatz- und Strafprozesse gegen die Verantwortlichen versprochen hat.
Da müsste man ihr schon mehr nachweisen können.
Kann oder will sie zum Prozess aber einfach nicht mehr beitragen, hat sich die Sache einfach erledigt. Und auch sonst wird sich wohl kaum noch jemand der anderen Beteiligten (Stichwort Stalking und Reifenstechen) nach so viel Jahren mit dem Mob anlegen wollen. Dass die Anzeigen gegen Richter und Psychiater irgendeine Chance haben, glaube ich auch kaum.
Das wird jetzt einfach versanden, da verwette ich meinen Arsch drauf.