Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Fleischfreier Tag  (Gelesen 44577 mal)

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2578
  • Live long and prosper!
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #150 am: 02. Juli 2013, 17:05:02 »
Die Fleischfakes, die ich bisher gelegentlich probiert habe und die mit "kein Unterschied zu Fleisch in Textur und Geschmack" beworben/angeboten wurden, waren zwar nicht unbedingt geschmacklich schlecht, aber nicht mit Fleisch zu verwechseln.

Schon mal einen Hamburger von McDonalds gegessen? Die Patties sind absolut geschmacksneutral - der Burgergeschmack kommt einzig aus den Sossen.

Na ja, ein wenig Pfeffer ist auf den Patties schon vorhanden. Dann Ketchup und Senf (jeweils mit reichlich Zucker angereichert), eine Essiggurke, ein paar Zwiebelstückchen und fertig.

Beim BigMäc und Royal sieht es schon anders aus, da sind die Soßen der eigentliche Geschmacksträger. Chicken McNuggets ohne Soße schmeckt auch bäh!
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

71hAhmed

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 1636
  • Extrempragmatischer RealEsoteriker
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #151 am: 02. Juli 2013, 21:34:47 »
Die Fleischfakes, die ich bisher gelegentlich probiert habe und die mit "kein Unterschied zu Fleisch in Textur und Geschmack" beworben/angeboten wurden, waren zwar nicht unbedingt geschmacklich schlecht, aber nicht mit Fleisch zu verwechseln.
Schon mal einen Hamburger von McDonalds gegessen? Die Patties sind absolut geschmacksneutral - der Burgergeschmack kommt einzig aus den Sossen.
Sicher. Tu ich mir so alle zwei, drei Jahre an, um meine Vorurteile zu bestätigen  ;) . Allerdings behaupten McD und ähnliche nicht, daß ihre Produkte zwar KEIN Fleisch enthalten, aber schmecken und sich beissen wie Fleisch.
Das Leben ist hart,grausam und ungerecht!--Wenn du Glück hast

Zyniker,der: Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #152 am: 02. Juli 2013, 22:08:48 »
Allerdings behaupten McD und ähnliche nicht, daß ihre Produkte zwar KEIN Fleisch enthalten, aber schmecken und sich beissen wie Fleisch.

Tja, es geht am Ende doch immer nur ums "mouth feeling".
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2578
  • Live long and prosper!
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #153 am: 03. Juli 2013, 10:41:58 »
Allerdings behaupten McD und ähnliche nicht, daß ihre Produkte zwar KEIN Fleisch enthalten, aber schmecken und sich beissen wie Fleisch.

Tja, es geht am Ende doch immer nur ums "mouth feeling".

Oder um Os-Haptik.
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Belbo

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #154 am: 03. Juli 2013, 10:54:33 »
MacD isn Scheiss, richtig gute Hamburger gibts bei Udo in Stuttgart:

http://www.qype.com/place/1567-Udo-Snack-Stuttgart

Conina

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3454
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #155 am: 24. August 2013, 14:45:08 »
http://www.politplatschquatsch.com/2013/08/fur-die-umwelt-einmal-die-woche.html

Einmal in der Woche Dackeltag:

Zitat
Der ökologische Fußabdruck von Milliarden unreguliert in der Nähe des Menschen lebenden Ziertieren ist es, der droht, die Welt in den Abgrund zu drücken. Normales Hundefutter etwa besteht aus Fleisch und Getreide. Ein mittelgroßer Hund wie ein Cockerspaniel frisst pro Jahr 164 Kilo Fleisch und 95 Kilo Getreide. Um die Kühe oder Puten für das Hundefutter zu züchten und das Getreide dafür anzubauen, hat der Brite Robert Vale in ausgerechnet, sind 0,84 Hektar landwirtschaftlicher Anbaufläche nötig. Wer hingegen in einem Land Cruiser mit einem 4,6-Liter-Motor 10.000 Kilometer im Jahr fährt, verbraucht nur 55,1 Gigajoule Energie im Jahr - hier reichen 0,41 Hektar Land, sie bereitzustellen.
...
Ökologisch konsequent ist auch die Forderung an die Gesellschaft, mehr Dackel, Doggen, Katzen und Kanarienvögel auf den Speiseplan zu setzen. Einmal in der Woche solle künftig in allen deutschen Kantinen Dackeltag sein, so die Forderung der Umweltschützer. Das Fleisch der Tiere sei vorhanden, viele seien überdies durch ihre Halter bereits küchenfertig gemästet. Das derzeit in Deutschland geltende Hunde-Zubereitungsverbot sei längst nicht mehr zeitgemäß, auch für das gesellschaftliche Tabu, einen kleinen Spitz, einen Pudel oder ein Siamkätzchen zu kochen oder zu braten, gibt es nach Ansicht des Vorbereitungskreises keinen vernünftigen Grund. Für die Umwelt sei jeder gegessene Hund ein Segen und schmackhaft sei er, richtig zubereitet, auch.

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #156 am: 24. August 2013, 22:01:14 »
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/sozialpsychologin-melanie-joy-warum-essen-menschen-fleisch-a-909292.html

Zitat
Ohne Gewalt, ohne das Töten gibt es kein Fleisch. Karnismus ist also logischerweise eine gewalttätige Ideologie. Sie ist komplett auf Gewalt aufgebaut. Alles dreht sich darum, dass eine Gruppe von Individuen eine andere Gruppe von Individuen zu ihrem eigenen Vorteil benutzt. Dahinter steckt eine Geisteshaltung, die der Idee einer gerechten Gesellschaft von Gleichen, für die wir uns ja eigentlich einsetzen, völlig entgegensteht.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Hildegard

  • Forum Member
  • Beiträge: 933
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #157 am: 24. August 2013, 22:33:27 »
Was denn jetzt - Dackel essen oder Dackel in der Bundestag?
Kenn mich überhaupt nicht mehr aus!

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2578
  • Live long and prosper!
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #158 am: 26. August 2013, 11:52:20 »
Und was soll das Gerede, dass die Stärkeren die Schwächeren, die Schnellen die Langsamen usw...Nachher entdeckt noch einer, dass die Evolution nicht gerecht war und ist.  :crazy
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Habra

  • Forum Member
  • Beiträge: 156
  • Giftmischer
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #159 am: 26. August 2013, 23:52:35 »
http://www.politplatschquatsch.com/2013/08/fur-die-umwelt-einmal-die-woche.html

Einmal in der Woche Dackeltag:

Zitat
Der ökologische Fußabdruck von Milliarden unreguliert in der Nähe des Menschen lebenden Ziertieren ist es, der droht, die Welt in den Abgrund zu drücken. Normales Hundefutter etwa besteht aus Fleisch und Getreide. Ein mittelgroßer Hund wie ein Cockerspaniel frisst pro Jahr 164 Kilo Fleisch und 95 Kilo Getreide. Um die Kühe oder Puten für das Hundefutter zu züchten und das Getreide dafür anzubauen, hat der Brite Robert Vale in ausgerechnet, sind 0,84 Hektar landwirtschaftlicher Anbaufläche nötig. Wer hingegen in einem Land Cruiser mit einem 4,6-Liter-Motor 10.000 Kilometer im Jahr fährt, verbraucht nur 55,1 Gigajoule Energie im Jahr - hier reichen 0,41 Hektar Land, sie bereitzustellen.
...

Der ökologische Fußabdruck von Cockerspaniel, Dackel und Co. kann verkleinert werden: auch diese Tiere können Veganer werden:

"www.veganversand.at/vegetarischetiernahrung/index.php‎
Leckeres für nichtmenschliche Mitgeschöpfe. Hunde sind keine reinen Fleischfresser, sondern - wie wir Menschen, Allesfresser. Katzen jagen keine Rinder..."

Wenn es sein muß, kann man bei "Denn's" noch biologisches Hunde- oder Katzenfutter (ich glaube sogar vegetarisch, allerdings nicht vegan) kaufen.

Als zwangsveganer Dackel würde ich es mir aber schwer überlegen, ob ich dann nicht doch am Dackeltag teilnehmen sollte.
 
:rofl

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2578
  • Live long and prosper!
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #160 am: 27. August 2013, 10:40:49 »
Was geht nur in den Köpfen von diesen Menschen vor? Warum um Himmels Willen wollen sie von Natur aus fleischfressende Tiere zu Vegetariern bzw. Veganern umerziehen? Wird dann jede Katze erschossen, wenn sie Mäuse fängt?
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2826
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #161 am: 27. August 2013, 11:16:51 »
Fast schon tröslich: Wenn Hund und Katz nur noch Tofu mampfen, wird es immer noch so etwas wie Nahrungsketten geben. Spätestens bei der Umerziehung der Krokodile ist Schluss mit friedlich. Und übrigens: (Groß-)Katzen jagen sehr wohl Rinder. :laugh:

Sch...-Natur.

Damals starben die Menschen früher, aber gesünder.

Robert

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #162 am: 27. August 2013, 11:31:44 »
Das alltägliche Morden kann man auch hier beobachten: Spinnen, die ihre arglose Beute heimtückisch in Netzen fangen, Marienkäfer, die friedliche Blattläuse meucheln, Schlupfwespen, deren Larven arme Schmetterlingsbabys grausam von innen fressen! Schlimm!

Conina

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3454
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #163 am: 27. August 2013, 11:36:54 »
Und die ganzen Parasiten erst:
http://dailyparasite.blogspot.de/

Was ist mit dem Kuckuck?
Der bringt schon als Küken andere Vogelbabys um.

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2578
  • Live long and prosper!
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #164 am: 27. August 2013, 11:43:21 »
Und was ist mit diesem Prachtexemplar?

http://www.youtube.com/watch?v=tmJb3qMyMu8
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.