Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Fleischfreier Tag  (Gelesen 44559 mal)

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #135 am: 24. Juni 2013, 22:46:46 »
Ich weiß nicht was ihr alle habt. Ich bin dafür, für einen Fleischfeiertag  :grins2:

Könnte es eventuell, unter Umständen, nur als leise Vermutung formuliert sein, dass Du absichtlich falsch liest?

Wie kommst Du denn darauf?    :gruebel

Dumpfes Gefühl in der Semantikabteilung.

Die hat bei mir heute Ruhetag.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

zwingenberger

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #136 am: 28. Juni 2013, 15:00:45 »
Da gibt es lauter fleischfreie Tage:
http://www.abendblatt.de/hamburg/article117526647/Erster-Supermarkt-fuer-Veganer-in-Hamburg.html?wtmc=google.editorspick&google_editors_picks=true


Zitat
Beim kleinen Hunger auf Steak gibt es eben das Seitanstück, das in Steakform und -farbe, mit den bekannten Gewürzen mariniert auf den Grill kommt. Und die Spaghetti mit Meeresfrüchten werden in der Familie, die mit der kleinen Tochter in Blankenese wohnt, gekrönt von Garnelen aus Yamswurzelpulver und Curdlan-Gel.

Diese Fake-Produkte sind so etwas ähnliches wie ein Zöllibateur, der mit einer Aufblaspuppe kopuliert.

Bloedmann

  • Forum Member
  • Beiträge: 2540
  • Moment...
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #137 am: 28. Juni 2013, 15:45:34 »
Bei Deinem Link lande ich in einer Abofalle ;) Der hier funzt:
http://www.abendblatt.de/hamburg/article117526647/Erster-Supermarkt-fuer-Veganer-in-Hamburg.html

"Helen Unsinn, Geschäftsführerin von Veganz in Hamburg"
Der Name ist Programm!

SCNR. :D
Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld… aber sie kosten so viel! Groucho Marx

sumo

  • Forum Member
  • Beiträge: 885
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #138 am: 29. Juni 2013, 00:29:43 »
Warum wollen Veganer immer Zeug essen, welches richtigem Essen nachgeahmt wird? Nachgemachte Wurst, Surrogatsteak, warum  bringen die sich nicht selbst was auf ihren Markt, was ANDERS ist, was man also auf den ersten Blick als vegan erkennt?

71hAhmed

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 1636
  • Extrempragmatischer RealEsoteriker
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #139 am: 29. Juni 2013, 00:34:14 »
Fleischentzug? Eine Art Methadon für Exfleischjunkies?
Das Leben ist hart,grausam und ungerecht!--Wenn du Glück hast

Zyniker,der: Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)

mossmann

  • Forum Member
  • Beiträge: 682
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #140 am: 01. Juli 2013, 19:10:43 »
Warum wollen Veganer immer Zeug essen, welches richtigem Essen nachgeahmt wird? Nachgemachte Wurst, Surrogatsteak, warum  bringen die sich nicht selbst was auf ihren Markt, was ANDERS ist, was man also auf den ersten Blick als vegan erkennt?

gähn  :(

schon klar, dass Veganer für manche hier ein Feindbild sind.

Was ich aber erstaunlich finde ist, dass hier immer wieder dieselben Leute die selben ollen Anti-Vegan-Kalauer abfeiern ...

Sonst nix zu tun?

Offizieller Sprecher des gemäßigten Flügels der Psiram-Jugend

bayle

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #141 am: 01. Juli 2013, 19:29:06 »
gähn  :(
Der Smiley passt nicht.  :gaehn:

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #142 am: 01. Juli 2013, 19:30:26 »
schon klar, dass Veganer für manche hier ein Feindbild sind.

Warum soll das klar sein?

Menschen, die ihre Ernährung als Mittel der Selbstbüerhöhung verwenden, sind nun mal ziemlich nervig.

Sieht man z.B. auch bei Antivegan, da sind inzwischen einige vegane Stammschreiber, die halt nur vegan leben wollen und keinem das Missionskreuz in den Rücken hauen wollen.

Tatsache ist halt aber, dass zumindest im Netz Veganer meist in weltrettend-missionarischer Absicht auftauchen, und sowas nervt nun mal. Da macht man sich halt lustig drüber.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2578
  • Live long and prosper!
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #143 am: 01. Juli 2013, 19:53:50 »
schon klar, dass Veganer für manche hier ein Feindbild sind.

Warum soll das klar sein?

Menschen, die ihre Ernährung als Mittel der Selbstbüerhöhung verwenden, sind nun mal ziemlich nervig.

Sieht man z.B. auch bei Antivegan, da sind inzwischen einige vegane Stammschreiber, die halt nur vegan leben wollen und keinem das Missionskreuz in den Rücken hauen wollen.

Tatsache ist halt aber, dass zumindest im Netz Veganer meist in weltrettend-missionarischer Absicht auftauchen, und sowas nervt nun mal. Da macht man sich halt lustig drüber.

d'accord! Aber das schlimmste ist nicht das Missionskreuz (oder sind es schon virtuelle Kreuzzüge?), sondern das sich Politiker ernsthaft Gedanken darüber machen, einen fleischfreien Tag als Zwang für alle einzuführen. Auch hier verwende ich das Wort "Öko-Diktatur".

Zitat
Die DGE empfiehlt Betrieben, den Gästen in der Kantine die Wahl zu lassen. Täglich sollten vegetarische Gerichte im Angebot sein, durch Information solle den Mitarbeitern die gesunde Alternative schmackhaft gemacht werden. "Die letzte Entscheidung liegt aber immer beim eigenverantwortlich handelnden Tischgast."

Dieser Empfehlung kann ich mich nur anschließen. Und jetzt genieße ich gleich ein 400 gr. Hüftsteak eines argentinischen Weiderindes mit einer leckeren Roquefort-Sahne Soße! Medium natürlich.
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

ajki

  • Forum Member
  • Beiträge: 955
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #144 am: 01. Juli 2013, 20:08:14 »
... sondern das sich Politiker ernsthaft Gedanken darüber machen, einen fleischfreien Tag als Zwang für alle einzuführen. Auch hier verwende ich das Wort "Öko-Diktatur". ...

<rolleyes>

Diktatierst Du Dich in solchen Dingen dann selbst? Oder imaginierst Du schon eine grünliche Kommunalordnung, bei der die Wohnblockbeauftragtin für nachhaltige Rohkosternährungin auch Deine Kühlschränkinnen mit sanftem Blick überwachtunterstützend und hilfinnenstellend prüft?
every time you make a typo, the errorists win

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2578
  • Live long and prosper!
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #145 am: 01. Juli 2013, 20:16:30 »
... sondern das sich Politiker ernsthaft Gedanken darüber machen, einen fleischfreien Tag als Zwang für alle einzuführen. Auch hier verwende ich das Wort "Öko-Diktatur". ...

<rolleyes>

Diktatierst Du Dich in solchen Dingen dann selbst? Oder imaginierst Du schon eine grünliche Kommunalordnung, bei der die Wohnblockbeauftragtin für nachhaltige Rohkosternährungin auch Deine Kühlschränkinnen mit sanftem Blick überwachtunterstützend und hilfinnenstellend prüft?

Mitnichten! Ich imaginiere eher einen schleichenden Prozeß, beginnend bei einer EU-Verordnung für Kitas und Schulen, weiterführend an Mensen und Betriebskantinen bis hin zum Verkaufsverbot von Fleisch in Supermärkten an Donnerstagen.
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Robert

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #146 am: 01. Juli 2013, 20:39:51 »
Warum wollen Veganer immer Zeug essen, welches richtigem Essen nachgeahmt wird? Nachgemachte Wurst, Surrogatsteak, warum  bringen die sich nicht selbst was auf ihren Markt, was ANDERS ist, was man also auf den ersten Blick als vegan erkennt?

gähn  :(

schon klar, dass Veganer für manche hier ein Feindbild sind.

Was ich aber erstaunlich finde ist, dass hier immer wieder dieselben Leute die selben ollen Anti-Vegan-Kalauer abfeiern ...

Sonst nix zu tun?

Du kannst ja ruhig Dein Tofu futtern, das ist mir Banane. Ich mag es aber nicht, wenn einer mir seine Lebensweise aufzwingen will. Zudem tummeln sich unter Veganern einige Durchgeknallte, Misanthrope, und irgendwie anderweitig seltsame Zeitgenosen, wo ich sage, die haben einen an der Waffel oder eine Essstörung oder beides. Du musst Dich nur einmal in entsprechenden Foren umsehen oder im Fratzenbuch. Das sind Quellen steter Erheiterung bzw. lässt die Kinnlade herunterklappen. Und genau die sind es, die hier und auch bei AV thematisiert werden.

71hAhmed

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 1636
  • Extrempragmatischer RealEsoteriker
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #147 am: 01. Juli 2013, 20:58:56 »
schon klar, dass Veganer für manche hier ein Feindbild sind.
Das hat weniger mit der Ernährung als mit dem aggresiv-missionarischen Verhalten einer bestimmten Veganerversion zu tun. Ich reagiere auf derart vorgebrachte selbstgerechte Besserseiende nun mal allergisch, egal ob sie nun religiös, politisch oder ethisch-ernährungsmäsig unterwegs sind.
Was ich aber erstaunlich finde ist, dass hier immer wieder dieselben Leute die selben ollen Anti-Vegan-Kalauer abfeiern ...
Warum wollen Veganer immer Zeug essen, welches richtigem Essen nachgeahmt wird? Nachgemachte Wurst, Surrogatsteak, warum  bringen die sich nicht selbst was auf ihren Markt, was ANDERS ist, was man also auf den ersten Blick als vegan erkennt?
Solange diese Frage nicht mal sinnvoll und sachlich beantwortet wird, ist auch keine sachliche Antwort drin (und bisher ist mir da nichts über den Weg gelaufen).
Die Fleischfakes, die ich bisher gelegentlich probiert habe und die mit "kein Unterschied zu Fleisch in Textur und Geschmack" beworben/angeboten wurden, waren zwar nicht unbedingt geschmacklich schlecht, aber nicht mit Fleisch zu verwechseln.
Zur Überzeugung von Fleischessern taugt das weniger als gutgemachte vegetarische/vegane Gerichte, die nicht krampfhaft etwas sein wollen, was sie nicht sind.
Also nochmal, warum wird da krampfhaft etwas nachgeahmt, das doch eigentlich "böse" ist und in dieser Form der Nachahmung nicht mal als Argument gegenüber Andersdenkenden/Essenden dienen kann? Und das nicht nur zuhause, sondern professionell und in Mengen, die eine industrielle Fertigung (wenn auch als Nischenprodukt) rentabel sein lässt.
Sonst nix zu tun?
Doch, aber jetzt habe ich Freizeit.  ;)
Das Leben ist hart,grausam und ungerecht!--Wenn du Glück hast

Zyniker,der: Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)

Homeboy

  • Gast
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #148 am: 02. Juli 2013, 01:25:53 »
Manchmal glaube ich, diese veganen Nahrungsimmitate sind ein weiterer Schritt in Richtung FakeFood. Die Industrie kann sich da austoben, hat Tester, die für das Zeug noch bezahlen, und schrittweise kommt in jedes Essen mehr von dem anderen Zeug und weniger vom eigentlichen Essen. Halt meine persönliche VT zum Veganismus.


PS: zu den Grünen kann man nur sagen, wer solche Probleme hat, der hat garkeine, oder muss von den richtigen ablenken.

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Fleischfreier Tag
« Antwort #149 am: 02. Juli 2013, 16:54:18 »
Die Fleischfakes, die ich bisher gelegentlich probiert habe und die mit "kein Unterschied zu Fleisch in Textur und Geschmack" beworben/angeboten wurden, waren zwar nicht unbedingt geschmacklich schlecht, aber nicht mit Fleisch zu verwechseln.

Schon mal einen Hamburger von McDonalds gegessen? Die Patties sind absolut geschmacksneutral - der Burgergeschmack kommt einzig aus den Sossen.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!