Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Täglich interessante Links  (Gelesen 496667 mal)

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 360
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3480 am: 12. August 2019, 14:19:28 »
Mal wieder was Ernstes:

https://www.zeit.de/kultur/2019-08/kapitalismuskritik-kindererziehung-familie-abschaffung-kommunismus
Zeit Online:
Schafft die Familie ab, fordern manche linke Theoretikerinnen: Kinder sollten von der Gesellschaft aufgezogen werden statt von ihren Eltern. Ist die Idee so abwegig?

Daran sieht man mal wieder: Linke Theoretiker im Westen wollen nicht sehen, was Links/Rechtsfaschisten schon lange versucht haben: Sowohl in den faschistoiden Systemen als auch im "real existierenden" Sozialismus/Kommunismus wurde immer versucht, das Erziehungs- und Prägemonopol von den Familien zum "Staat" zu holen. Von den Pimpfen über HJ zum Reichsarbeitsdienst, Jung- und Thälmannpioniere, FDJ, Konsomol, überall die staatliche Okkupation der Jugend. Ausgerechnet der Widerstand dagegen kam aus "intakten" Familien.

Über die entwicklungspsychologische Seite einer Kindheit ohne feste Bindungsperson(en) mag ich gar nicht spekulieren, davon habe ich zu wenig Ahnung.

drpsy

  • Forum Member
  • Beiträge: 70
  • Anti-Gegenskeptiker
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3481 am: 13. August 2019, 17:53:42 »
Über die entwicklungspsychologische Seite einer Kindheit ohne feste Bindungsperson(en) mag ich gar nicht spekulieren, davon habe ich zu wenig Ahnung.
Aber ich. Deckt sich mit dem was ich im Studium gelernt habe:
Zitat
"Was sagt die Forschung über die psychischen Auswirkungen von Kinderkrippen?
Zur Frage, ob die Krippe tatsächlich schädlich ist, gibt es eine sehr grosse Anzahl an Untersuchungen, die insgesamt zwei Lagern zugerechnet werden können. Während beide Lager in Bezug auf die intellektuelle kindliche Entwicklung zum gleichen Schluss kommen – wonach sich fremdbetreute Kinder mindestens ebenso gut oder besser entwickeln als ausschliesslich zu Hause betreute Kinder –, unterscheiden sie sich im Hinblick auf das Sozialverhalten. Das eine Lager konstatiert, dass Krippenkinder in der Schule sozial kompetenter, selbstbewusster, kooperativer und durchsetzungsfähiger sind, sich weniger zaghaft verhalten und insgesamt kooperativer sind. Das andere Lager berichtet von tendenziellen Verhaltensschwierigkeiten und Bindungsstörungen. Demnach können Krippenkinder auch unhöflicher, ungestümer, gereizter und aggressiver werden.

Was denken Sie?
Die Vorteile von Krippen überwiegen. Selbst die eher kritische Forschung kommt zum Schluss, dass Fremdbetreuung vor allem dann schädlich sein kann, wenn Kinder sehr früh und sehr intensiv ausserfamiliär betreut werden, wenn die Betreuung qualitativ nicht gut ist, wenn die Chemie zwischen ihr und dem Kind nicht stimmt und vor allem: Wenn in der Familie Schwierigkeiten bestehen. Ein grosser Vorteil von Krippen ist ausserdem eine regulative Wirkung bei Kindern von meist bildungsnahen Eltern, die oft eine Tendenz zur Überbehütung haben."

https://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/ein-bedenklicher-mamamythos/story/28457713

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 360
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3482 am: 14. August 2019, 14:37:13 »
Ich habe mir den Tagesspiegel-Artikel mal angesehen. Da gehts sicher um Schweizer Krippen/Kitas. Damit kann man sehr gut leben, die "heutigen" krippen/Kitas in D werden mehr oder weniger das Gleiche spiegeln. Was mich daran nur umtreibt ist die Annahme, dass staatliche Kinderbetreuung in jedem Fall für immer und ewig rein neutral und wissenschaftsbasiert bleibt. Das ist ein Trugschluss. Allein schon die AfD zeigt, dass sie sehr wohl auf den Kultusbereich (also noch mehr als Schule/Kinderbetreuung) massiv Einfluss nehmen will. Auch auf Seiten der Linken gab und gibt es sehr radikale Geister, für die eine solche zentralisierte Betreuung ein gefundenes Fressen wäre. 

Vieleicht sehe ich das Ganze aus anekdotischer Evidenz (DDR-Krippen/Kita/Hortkind) zu pessimistisch... aber gerade in weniger demokratischen Systemen und unter radikaleren Parteien ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese Institutionen mehr oder weniger zur Verfestigung und Verankerung der Parteilinie genutzt werden. Übrigens gibts auch ein passendes Beispiel aus dem religiösen Bereich: Wahhabiten haben in Pakistan Koranschulen eingerichtet, die bereits Kleinkinder(nur Jungs) aufnehmen. Da es bspw. für afgh. Flüchtlinge nicht nur die einzige Bildungschance ist, sondern es dort auch eine rudimentäre Versorgung gibt, schicken viele Eltern ihre Kinder dorthin... dort wird NUR der Koran in der wahhabitischen Auslegung gelehrt. Zu Zeiten der Taliban (vor 2001) wurden diese Schulen immer kurz vor Offensiven der Taliban geschlossen, die Schüler vor die Tür geschickt und gleichzeitig an die Taliban verwiesen. Neben der ideologischen Prägung hat man auch die wirtschaftliche Not der Schüler ausgenutzt, um die Taliban im wahrsten Sinne des Wortes mit Kanonenfutter zu versorgen. Auch heute gibts noch solche Kontakte, allerdings kleiner, da es "die Taliban" als homogene Gruppe so nicht mehr gibt.

drpsy

  • Forum Member
  • Beiträge: 70
  • Anti-Gegenskeptiker
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3483 am: 14. August 2019, 20:35:59 »
Ich habe mir den Tagesspiegel-Artikel mal angesehen. Da gehts sicher um Schweizer Krippen/Kitas. Damit kann man sehr gut leben, die "heutigen" krippen/Kitas in D werden mehr oder weniger das Gleiche spiegeln. Was mich daran nur umtreibt ist die Annahme, dass staatliche Kinderbetreuung in jedem Fall für immer und ewig rein neutral und wissenschaftsbasiert bleibt. Das ist ein Trugschluss. Allein schon die AfD zeigt, dass sie sehr wohl auf den Kultusbereich (also noch mehr als Schule/Kinderbetreuung) massiv Einfluss nehmen will. Auch auf Seiten der Linken gab und gibt es sehr radikale Geister, für die eine solche zentralisierte Betreuung ein gefundenes Fressen wäre. 

Vieleicht sehe ich das Ganze aus anekdotischer Evidenz (DDR-Krippen/Kita/Hortkind) zu pessimistisch... aber gerade in weniger demokratischen Systemen und unter radikaleren Parteien ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese Institutionen mehr oder weniger zur Verfestigung und Verankerung der Parteilinie genutzt werden. Übrigens gibts auch ein passendes Beispiel aus dem religiösen Bereich: Wahhabiten haben in Pakistan Koranschulen eingerichtet, die bereits Kleinkinder(nur Jungs) aufnehmen. Da es bspw. für afgh. Flüchtlinge nicht nur die einzige Bildungschance ist, sondern es dort auch eine rudimentäre Versorgung gibt, schicken viele Eltern ihre Kinder dorthin... dort wird NUR der Koran in der wahhabitischen Auslegung gelehrt. Zu Zeiten der Taliban (vor 2001) wurden diese Schulen immer kurz vor Offensiven der Taliban geschlossen, die Schüler vor die Tür geschickt und gleichzeitig an die Taliban verwiesen. Neben der ideologischen Prägung hat man auch die wirtschaftliche Not der Schüler ausgenutzt, um die Taliban im wahrsten Sinne des Wortes mit Kanonenfutter zu versorgen. Auch heute gibts noch solche Kontakte, allerdings kleiner, da es "die Taliban" als homogene Gruppe so nicht mehr gibt.
Mein Beitrag sollte nicht bedeuten, dass ich für Kitas oder Fremdbetreuung oder noch schlimmer staatliche Fremdbetreuung bin. Im Gegenteil. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass es eine gute Ergänzung zu elterlicher Erziehung ist, insbesondere dort wo Eltern gar nicht anwesend sind/sein können aus psychischen, ökonomischen oder was für Gründen auch immer. Mein Beitrag war mehr als Ergänzung zu, als Kiritk an deinem Link gedacht. Erinnert mich grad ein wenig an das:
Zitat
Wie stark die Schulen bereits unterwandert sind, wurde erstmals 2006 bei der Pisa- Studie klar. Über 87 Prozent der 15-Jährigen besuchen eine Schule, in der Industrie und Wirtschaft Einfluss auf die Lehrinhalte ausüben. Im OECD-Durchschnitt sind es 63,7 Prozent.
Tatsächlich gibt es kaum noch ein Entrinnen. Von den 20 umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland bieten 16 kostenlose Unterrichtsmaterialien an.
Laut einer Studie der Universität Augsburg waren bereits 2012 rund 880?000 Unterrichtsmaterialien frei im Internet verfügbar; sie stammen zum Großteil aus der Privatwirtschaft und können, so die Wissenschaftler, ihren Werbungscharakter in Aufmachung und Layout kaum verbergen. Anders als Schulbücher, die strengen Vorgaben unterliegen, kontrolliert niemand die Inhalte der Privatlehrstoffe.
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-139574538.html

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 360
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3484 am: 15. August 2019, 18:53:20 »
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/anwaltsstrategien-gegenueber-medien-wenn-sie-das-schreiben-verklage-ich-sie/24884822.html?utm_source=pocket-newtab

"Wenn Sie das schreiben, verklage ich Sie!"

Peitsche oder Zuckerbrot: Mit welchen neuen Mitteln Anwälte versuchen, die Berichterstattung von Medien zu beeinflussen

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8007
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3485 am: 16. August 2019, 00:59:26 »
Der großartige Frank "buecheronkel" Schmelzer ist auf eine gar schmerzhafte Astralreise gegangen und hat sich den UrAnus der Ex-Friseurin "Omnec Onec" angesehen.

https://www.youtube.com/watch?v=0O1vIkGmRqE

The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 360
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3486 am: 16. August 2019, 12:29:00 »
https://www.spektrum.de/news/kernwaffentest-von-kasachstan-hinterlassen-noch-viele-generationen-spuren-im-erbgut/1664088?utm_source=pocket-newtab

Die Folgen der Strahlung
Jahrzehntelange Kernwaffentests haben in Kasachstan ein Erbe aus Gesundheitsproblemen hinterlassen, mit dem sich Wissenschaftler und Bewohner der Region noch immer herumschlagen.

Scipio 2.0

  • Forum Member
  • Beiträge: 25
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3487 am: 17. August 2019, 13:11:33 »
Sieht für mich auf den ersten Blick wie ein Killer-Argument gegen die Nutzung von Kernkraft aus.

Nogro

  • Forum Member
  • Beiträge: 1359
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3488 am: 17. August 2019, 13:36:15 »
Sieht für mich auf den ersten Blick wie ein Killer-Argument gegen die Nutzung von Kernkraft aus.
Kernwaffen = Kernreaktoren...?
Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 756
  • Purple Tentacle
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3489 am: 17. August 2019, 16:47:59 »
Für Kernkraftwerke braucht man weiterhin Uran, dass in Minen von Männern geschaufelt wird. Und nach wie vor gibt es keinen Standort für den über unermessliche Zeiträume strahlenden Atommüll.

Auch wenn das von Sailor (?) hier irgendwo gebrachte Argument "Lieber die lokalen Wirkungen eines Zwischenfalls in einem Kernkraftwerk als die globalen Folgen der Klimaerwärmung" leider nicht so einfach zu entkräften ist, muss man trotzdem dem zur Kenntnis nehmen, dass die zur Nutzung von Kernernergie notwendige Aufkonzentrierung radioaktiver Materialien keineswegs ein Grund der Freude sind.
Ach, was weiß denn ich ...

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 360
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3490 am: 17. August 2019, 17:37:55 »
Natürlich nicht... ich wollte die Risiken auch nie herunterspielen, im Gegenteil, daher auch der Artikel hier. Ionisierende Strahlung ist schei*e, aber auf seine Art ist CO2 das auch... oder FCKW... oder Phosgen.

Ich fand diesen Artikel interessant, weil einerseits auf die gesundheitlichen Folgen (und Chancen für die Forschung) verwiesen wird, andererseits aber auch auf die Folgen gerade des sowjetischen militärisch-industriellem Nuklearkomplex hingewiesen wird. Auch weils anscheinend mit RosAtom genauso weitergeht im Weißen Meer^^

Nogro

  • Forum Member
  • Beiträge: 1359
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3491 am: 17. August 2019, 18:48:43 »
Ionisierende Strahlung ist schei*e
Aber manchmal auch "Schöne" Scheiße, immerhin verdanken ihr eine nicht unerhebliche Anzahl Krebskranker ihr Leben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Strahlentherapie
...mußte ich mal hier klugscheißen
Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 2301
  • Owl
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3492 am: 19. August 2019, 15:44:01 »
Ich habe mir den Tagesspiegel-Artikel mal angesehen. Da gehts sicher um Schweizer Krippen/Kitas. Damit kann man sehr gut leben, die "heutigen" krippen/Kitas in D werden mehr oder weniger das Gleiche spiegeln. Was mich daran nur umtreibt ist die Annahme, dass staatliche Kinderbetreuung in jedem Fall für immer und ewig rein neutral und wissenschaftsbasiert bleibt. Das ist ein Trugschluss. Allein schon die AfD zeigt, dass sie sehr wohl auf den Kultusbereich (also noch mehr als Schule/Kinderbetreuung) massiv Einfluss nehmen will. Auch auf Seiten der Linken gab und gibt es sehr radikale Geister, für die eine solche zentralisierte Betreuung ein gefundenes Fressen wäre. 

Vieleicht sehe ich das Ganze aus anekdotischer Evidenz (DDR-Krippen/Kita/Hortkind) zu pessimistisch... aber gerade in weniger demokratischen Systemen und unter radikaleren Parteien ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese Institutionen mehr oder weniger zur Verfestigung und Verankerung der Parteilinie genutzt werden. Übrigens gibts auch ein passendes Beispiel aus dem religiösen Bereich: Wahhabiten haben in Pakistan Koranschulen eingerichtet, die bereits Kleinkinder(nur Jungs) aufnehmen. Da es bspw. für afgh. Flüchtlinge nicht nur die einzige Bildungschance ist, sondern es dort auch eine rudimentäre Versorgung gibt, schicken viele Eltern ihre Kinder dorthin... dort wird NUR der Koran in der wahhabitischen Auslegung gelehrt. Zu Zeiten der Taliban (vor 2001) wurden diese Schulen immer kurz vor Offensiven der Taliban geschlossen, die Schüler vor die Tür geschickt und gleichzeitig an die Taliban verwiesen. Neben der ideologischen Prägung hat man auch die wirtschaftliche Not der Schüler ausgenutzt, um die Taliban im wahrsten Sinne des Wortes mit Kanonenfutter zu versorgen. Auch heute gibts noch solche Kontakte, allerdings kleiner, da es "die Taliban" als homogene Gruppe so nicht mehr gibt.
Mein Beitrag sollte nicht bedeuten, dass ich für Kitas oder Fremdbetreuung oder noch schlimmer staatliche Fremdbetreuung bin. Im Gegenteil. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass es eine gute Ergänzung zu elterlicher Erziehung ist, insbesondere dort wo Eltern gar nicht anwesend sind/sein können aus psychischen, ökonomischen oder was für Gründen auch immer. Mein Beitrag war mehr als Ergänzung zu, als Kiritk an deinem Link gedacht. Erinnert mich grad ein wenig an das:
Zitat
Wie stark die Schulen bereits unterwandert sind, wurde erstmals 2006 bei der Pisa- Studie klar. Über 87 Prozent der 15-Jährigen besuchen eine Schule, in der Industrie und Wirtschaft Einfluss auf die Lehrinhalte ausüben. Im OECD-Durchschnitt sind es 63,7 Prozent.
Tatsächlich gibt es kaum noch ein Entrinnen. Von den 20 umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland bieten 16 kostenlose Unterrichtsmaterialien an.
Laut einer Studie der Universität Augsburg waren bereits 2012 rund 880?000 Unterrichtsmaterialien frei im Internet verfügbar; sie stammen zum Großteil aus der Privatwirtschaft und können, so die Wissenschaftler, ihren Werbungscharakter in Aufmachung und Layout kaum verbergen. Anders als Schulbücher, die strengen Vorgaben unterliegen, kontrolliert niemand die Inhalte der Privatlehrstoffe.
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-139574538.html

Nunja, wieviele Kinder gehen inzwischen auf Privatschulen, auf Institutionen der Steiner- der Anastasiasekte, wir erinnern uns an die zwölf Stämme oder https://www.psiram.com/de/index.php/Dagmar_Neubronner, alles alternativen zum "bösen Staat" denen "gute Eltern" ihre Kinder Aussetzen, da haben wir von Frau von Dreien noch gar nicht gesprochen.
What Skyway promises is not realizable, what Skyway can realize is not saleable.

deus ex machina

  • Forum Member
  • Beiträge: 700
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3493 am: Gestern um 00:57:41 »
Zitat
Schon gesehen?

https://www.youtube.com/watch?v=7tEoehixGvk

"Homöopathie-Gesetz: Deutschlands schlechtestes Gesetz", 17 min.

Durchaus sehenswert.  :grins2: