Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Täglich interessante Links  (Gelesen 519504 mal)

RainerO

  • Forum Member
  • Beiträge: 440
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3510 am: 16. September 2019, 22:45:40 »
Zitat
...Für das Ergebnis hätte man auch würfeln können

Das ist das übliche copy/paste-Ergebnis der letzten Jahre.
Die Menschheit wird es nicht mehr so lange geben, bis wiederholte Tests durch einen statistischer Ausreißer einen Prüfling "bestätigen".

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8163
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3511 am: 16. September 2019, 23:05:39 »
Zitat
...Für das Ergebnis hätte man auch würfeln können

Das ist das übliche copy/paste-Ergebnis der letzten Jahre.
Die Menschheit wird es nicht mehr so lange geben, bis wiederholte Tests durch einen statistischer Ausreißer einen Prüfling "bestätigen".

Um so erstaunlicher, dass sich immer wieder Leute finden, die fest davon überzeugt sind, dass es bei *ihnen* aber ganz bestimmt klappen wird.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8163
  • Friedensforscher
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2514
  • Live long and prosper!
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6274
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3514 am: 18. September 2019, 17:25:54 »
INH antwortet:

https://netzwerk-homoeopathie.info/offener-brief-an-gesundheitsminister-spahn-zur-fortgeltung-der-erstattung-von-homoeopathie-in-der-gkv/

+1
Klar und scharf, aber nicht blindwütig.

Über die Gründe, die Spahn veranlassen, alles beim Alten zu lassen, kann man spekulieren. Spahn ist, aus der Ferne betrachtet, der Meister einsamer Entschlüsse mit Augen-zu-und-durch-Mentalität. Kleinliche wissenschaftliche oder systematische Bedenken hemmen ihn nicht. Auch wirtschaftliche nicht - solange die Kosten nicht von ihm getragen werden müssen.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8163
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3515 am: 18. September 2019, 20:02:08 »
Zitat
...Für das Ergebnis hätte man auch würfeln können

Das ist das übliche copy/paste-Ergebnis der letzten Jahre.
Die Menschheit wird es nicht mehr so lange geben, bis wiederholte Tests durch einen statistischer Ausreißer einen Prüfling "bestätigen".

Um so erstaunlicher, dass sich immer wieder Leute finden, die fest davon überzeugt sind, dass es bei *ihnen* aber ganz bestimmt klappen wird.

Überraschung bei den Psi-Tests der GWUP: Kandidat schafft es zum Nachtest

https://blog.gwup.net/2019/09/17/ueberraschung-bei-psi-tests-kandidat-schafft-es-zum-nachtest/

Da bin ich gespannt. Es ist nicht schwer, den Test so zu manipulieren, dass man Magnetfelder erspüren kann (z.B. Magnetimplantat).

Der Typ ist professioneller Trickser.

Sein Video-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCBzvTzh5JnpRlQ_4IELUlKA/videos?disable_polymer=1

Und hier:

Zitat
GOKP ist eine schulische Fortbildung für das Erlernen der Psychokinese.

Geleitet wird die "Group of kinetic People" (GOKP) von Benedikt Maurer (Inh.).

Alle Informationen und Kenntnisse von GOKP werden über das Thema "Magnetismus Psychokinese"

anhand von Kursen gestellt.

https://www.gokp-seminare.de/%C3%BCber/

Ob die Psi-Tester ihn wohl vorher mal gegoogelt haben?

Ein bisschen peinlich für die GWUP finde ich das schon.

Der hätte mit Sicherheit auch 13 von 13 Treffern geschafft, aber das wäre dann natürlich zu auffällig gewesen.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 2407
  • Owl
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3516 am: 18. September 2019, 20:37:37 »
Im Nachhinein war es ja absehbar, dass da über Jahre, nicht immer die gleichen Typen in die Realitätsfalle tappen, sondern sich irgendwann, irgendwer was ausdenkt.

Ein Zauberer mit GWUP- Zertifikat :2thumbs:
What Skyway promises is not realizable, what Skyway can realize is not saleable.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8163
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3517 am: 18. September 2019, 21:06:07 »
Im Nachhinein war es ja absehbar, dass da über Jahre, nicht immer die gleichen Typen in die Realitätsfalle tappen, sondern sich irgendwann, irgendwer was ausdenkt.

Ein Zauberer mit GWUP- Zertifikat :2thumbs:

Als ich das gestern mit den Magneten gelesen habe, war mir schon fast klar, dass das der Beginn einer merkwürdigen Geschichte wird. Heißt also, ich habe es hinterher schon vorher gewusst.  ;D
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 2407
  • Owl
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3518 am: 18. September 2019, 21:11:13 »
Im Nachhinein war es ja absehbar, dass da über Jahre, nicht immer die gleichen Typen in die Realitätsfalle tappen, sondern sich irgendwann, irgendwer was ausdenkt.

Ein Zauberer mit GWUP- Zertifikat :2thumbs:

Als ich das gestern mit den Magneten gelesen habe, war mir schon fast klar, dass das der Beginn einer merkwürdigen Geschichte wird. Heißt also, ich habe es hinterher schon vorher gewusst.  ;D

.....mit den 10.000 könntest Du ja mal alle hier zum Weisswurstfrühstück einladen.....
What Skyway promises is not realizable, what Skyway can realize is not saleable.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8163
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3519 am: 19. September 2019, 14:16:44 »
Überraschung bei den Psi-Tests der GWUP: Kandidat schafft es zum Nachtest

https://blog.gwup.net/2019/09/17/ueberraschung-bei-psi-tests-kandidat-schafft-es-zum-nachtest/

Martin Mahner dazu:

Zitat
Danke für die viele Vorschläge, die wir im Grunde alle kennen.

Der Kandidat wurde selbstredend mit einem Kompass und einem sehr starken Magneten auf ferromagnetisch-metallische Objekte und Magnete untersucht. Nichtmetallische und nichtmagnetische Sensoren, die es für einige hundert Euro im Zauberhandel zu kaufen gibt und die man sich an intimeren Stellen verstecken kann, konnten wir damit natürlich nicht feststellen.

In der Tat wird sich der Kandidat, falls er zur zweiten Runde antritt, einer quasi medizinischen Untersuchung stellen müssen, die auch dort nachschaut, wo wir nicht nachgesehen haben, und ggf. auch bildgebende Verfahren einsetzt.

Was dazu nötig ist, erkunden wir noch. Sollte er sich durch solche Maßnahmen abschrecken lassen, würde das die Trickthese natürlich stützen.

Der Test fand übrigens unter Anwesenheit von einem Profi- und zwei Hobbyzauberern statt.

Der Test war ein 1:10-Test, kein 1:2-Test. Und ja, natürlich gibt es einen Vertrag, in dem auch versichert wird, dass keine Tricks eingesetzt werden.

https://blog.gwup.net/2019/09/17/ueberraschung-bei-psi-tests-kandidat-schafft-es-zum-nachtest/#comment-144115188075921390
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 438
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3520 am: 20. September 2019, 14:36:14 »

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6274
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3521 am: 20. September 2019, 15:32:24 »
Kritischer Artikel zum Voluntourismus nach Afrika

https://www.nzz.ch/international/wenn-weisse-afrika-retten-wollen-ld.1508637?utm_source=pocket-newtab

Ich habe das Gefühl, der Artikel bildet nicht die ganze Wahrheit ab. Irgendwas muss ja dort nicht ganz in Ordnung sein, wenn man eine 18jährige, die keine andere Qualifikation aufbietet als ihre leuchtenden Augen, an kranke Kinder ranlässt. Die "Usurpation" findet statt, wo man sie zulässt. Wenn sie wirklich Bluttransfusionen (ohne medizinische Kenntnisse) durchgeführt hat, dann grenzt das für mich an Straftat, denn es wäre hochgefährlich. Vielleicht hat hier aber nur der Berichterstatter ein bisschen aufgedreht, denn im nächsten Satz ist lediglich von "Infusionen" die Rede.

Zitat
Auch Teju Cole glaubt, dass es bei diesen kurzen «Hilfseinsätzen» kaum je um die Bedürftigen geht. «Es geht um eine grosse emotionale Erfahrung, durch die die eigenen Privilegien bestätigt werden.» Afrika biete, so schreibt der Autor, einen Raum, «auf den man bequem sein weisses Ego projizieren kann».
Das mag stimmen, aber es wird letzlich für so gut wie alle Helfer gelten, dass die Hilfe "auf das eigene Ego projiziert" wird. Verwerflich wird es erst, wenn die Belange der Hilfsbedürftigen deshalb untergebuttert werden.

drpsy

  • Forum Member
  • Beiträge: 93
  • Anti-Gegenskeptiker
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3522 am: 23. September 2019, 15:13:16 »
https://quantenquark.com/blog/2019/09/19/alle-paar-jahre-gruesst-das-11-september-murmeltier/

"Um WTC 7 zum Einsturz zu bringen, hätte es völlig ausgereicht, einige Säulen an der Südseite des Gebäudes zu zerstören, um das Gebäude zumindest nach Hulseys Modell zu dieser Seite umkippen zu lassen, was weitaus eher der naiven Erwartung der meisten Menschen entsprochen hätte, zumal die Schäden durch den Einsturz der Zwillingstürme auch auf der Südseite waren. Stattdessen müsste Gansers ominöse Macht einen gigantischen zusätzlichen Aufwand getrieben haben, nur um eine Sprengung, die nicht als Sprengung erkannt werden sollte, genau wie eine Sprengung aussehen zu lassen."
Mein neues Lieblingszitat zu WTC 7 :2thumbs:


TLDR:
Zitat
Zusammenfassend muss man sagen, dass Hulseys Modell, was immer es tatsächlich intern tut, offensichtlich völlig ungeeignet ist, um daraus irgendwelche Rückschlüsse auf die Vorgänge am 11. September 2001 zu ziehen. Es beschreibt eine Phantasiewelt, die grundlegendsten Gesetzen der Mechanik widerspricht, in der komplexe Gebäude sich verhalten wie massive Klötze und Stahlträger durch Betonplatten fallen, ohne dabei auch nur abgelenkt zu werden. Man muss auch eigentlich kein Bauingenieur sein, dass einem diese Fehler geradezu ins Auge springen, und Hulsey darf sie aufgrund seiner Qualifikation und Erfahrung eigentlich unmöglich übersehen. Offen bleibt jedoch, ob es sich bei seiner Vorstellung um ein bewusstes politisch motiviertes Täuschungsmanöver handelt (weil möglicherweise eine realistischere Berechnung nicht das gewünschte Ergebnis gebracht hat) oder ob er es einschließlich seiner beiden Doktoranden tatsächlich nicht besser hinbekommen hat.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8163
  • Friedensforscher
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3523 am: 23. September 2019, 15:41:08 »
Stattdessen müsste Gansers ominöse Macht einen gigantischen zusätzlichen Aufwand getrieben haben, nur um eine Sprengung, die nicht als Sprengung erkannt werden sollte, genau wie eine Sprengung aussehen zu lassen.

Weil das ja klar ist ... Die Verschwörer hinterlassen ja auch überall geheime Zeichen, die jeder kennt, um allen zu zeigen, dass sie sich für unangreifbar halten und nach Lust und Laune Rumverschwören können ohne dass jemand etwas dagegen unternehmen kann.

Würden sie diese geheimen Zeichen, die jeder kennt, nicht in ihre Verschwörungen einbauen, könnte man die Verschwörung ja für ein Unglück, einen Zufall oder ein ganz normales Kriminalitätsdelikt halten.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 438
Re: Täglich interessante Links
« Antwort #3524 am: 23. September 2019, 18:52:55 »
@ Peiresc: Ich denke, die medizinischen Kenntnisse der Journalisten bewegen sich auf jenen der 18jährigen "Helferin" ;) Daher sehe ich schon lange über solche Detaails hinweg/rege mich nicht auf. Was wir hier nicht beurteilen können: Inwiefern solche Einrichtungen und ihr Personal von lokalen Behörden geprüft werden, bzw. welche Voraussetzungen es für die Arbeit in Waisenhäusern dort gibt. Es kann sein, dass diese heiklen Maßnahmen auch "absichtlich" vom lokalen Personal an die Voluntouristin abgegeben wurden, weil man selbst keine Risiken eingehen wollte oder weil schlichtweg kein qualifiziertes Personal verfügbar war. Solche Artikel sind immer verkürzt und leider auch etwas einseitig... was aber sicher nix am Eifer der beschriebenen "Helfer" ändert.

Nun, "untergebuttert" wird der Hilfeempfänger dann, wenn die Hilfeleistung (aufgrund mangelnder Fachkenntnis) auf ihre/seine Kosten geht. Gerade in den sozialen Bereichen (Medizin, Erziehung, Pflege, Sozialpädagogik) und in der Arbeit mit Kindern ist eine fundierte Ausbildung unbedingt angebracht. Dort bekommt man es teilweise mit Menschen zu tun, deren Alltag von traumatischen Ereignissen geprägt ist und die eine deutlich andere Sozialisation erfahren haben. Da mal eben als Abiturient aus einer westeuropäischen Vorstadt und Akademikerfamilie "Gutes" tun zu wollen kann deutlich nach hinten losgehen. Ausserdem, was in meinen Augen ebenfalls kritisch ist, wird gern mit dem Freizeitwert geworben: https://www.rainbowgardenvillage.com/freiwilligenarbeit-im-ausland/kenia