Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen  (Gelesen 90827 mal)

Belbo zwei

  • Gast
Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« am: 31. März 2012, 10:50:02 »
So auf dem nächsten Bundesparteitag wird über eine hochoffiziell Untersuchungskommission über die Anschläge des 11. September auf das WTC abgestimmt:

http://wiki.piratenpartei.de/Bundesparteitag_2012.1/Antragsfabrik/Programm%C3%A4nderung_036

....die lassen wirklich alles mit sich machen.

sumo

  • Forum Member
  • Beiträge: 885
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #1 am: 31. März 2012, 12:33:21 »
wie schon der gute alte Fips Asmussen von sich gab:
"Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein"

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8805
  • Friedensforscher
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #2 am: 31. März 2012, 14:42:20 »
Jemand hat diesen Antrag eingebracht. Das ist der Stand der Dinge.
Das kann übrigens jeder tun.

Auf dem nächsten BPT wird hauptsächlich über Personal und Posten entschieden.
Die TO wird von den Teilnehmern per Abstimmung festgelegt.

Die Aussage
Zitat
auf dem nächsten Bundesparteitag wird über eine hochoffiziell Untersuchungskommission über die Anschläge des 11. September auf das WTC abgestimmt
halte ich in der Form nicht für stichhaltig.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Superkalifragilistisch

  • Forum Member
  • Beiträge: 512
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #3 am: 01. April 2012, 02:37:49 »
Die Piraten verwechseln Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt mit laissez-faire und Beliebigkeit, was der schwerste zu begehende Fehler ist, wenn man den Pluralismus verteidigen möchte.
"Umgekehrt mußte die Psychoanalyse manchen enttäuschten Adepten eines vulgarisierten, auf eine ökonomisch-soziale Theorie reduzierten Marxismus als Bereicherung erscheinen."

Jetzt im Trend: »irgendwas mit Gesellschaftskritik«

Landratte

  • Gast
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #4 am: 01. April 2012, 05:01:07 »
Jemand hat diesen Antrag eingebracht. Das ist der Stand der Dinge.
Das kann übrigens jeder tun.

Auf dem nächsten BPT wird hauptsächlich über Personal und Posten entschieden.
Die TO wird von den Teilnehmern per Abstimmung festgelegt.

Die Aussage
Zitat
auf dem nächsten Bundesparteitag wird über eine hochoffiziell Untersuchungskommission über die Anschläge des 11. September auf das WTC abgestimmt
halte ich in der Form nicht für stichhaltig.

Also kann es sein, dass die Teilnehmer des BPT den Punkt nicht auf die TO nehmen?

MrBaracuda

  • Gast
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #5 am: 01. April 2012, 18:34:38 »
Du lieber Himmel:

Zitat
Auf Landesebene bin ich in der AG Bildung aktiv und will auf Bundesebene in den Bereichen Außenpolitik und perspektivisch Geldschöpfung mitarbeiten. Eines meiner Anliegen ist es, die Aufklärung des 11. September 2001 voranzutreiben, weil die Beschäftigung damit für mich Ausgangspunkt zu einem grundlegenden Verständnis von politischen Zusammenhängen war. Dazu habe ich, mit Unterstützung von Forumsteilnehmern ohne Parteimitgliedschaft, einen Antrag für den Bundesparteitag in Neumünster entworfen.

Zitat
Doch was führte wirklich zum Zusammenbruch der Twin-Towers und des Gebäudes World Trade Center 7 in New York? Das National Institute of Standards and Technology (NIST, USA) konnte trotz jahrelanger Beschäftigung mit dem Thema für ihre Behauptung, dass Feuer die Ursache für die Zerstörung der drei Gebäude war, keine überzeugenden Beweise finden. Nachgewiesene Tatsachen wie der freie Fall des oberen Gebäudeblocks von WTC 7 über eine Dauer von mehr als 2 Sekunden und eine Höhe von 8 Stockwerken führen zur Ansicht, dass kontrollierte Sprengungen die Ursache der Gebäude-Zusammenbrüche waren.

Zitat
In Zusammenarbeit mit den Initiativen „Architects § Engineers for 9/11 Truth“, „Scientists for 9/11 Truth“ und den „Scholars for 9/11 Truth und Justice“ sollen Argumente, die eine kontrollierte Sprengung belegen, innerhalb der Internetpräsentation der Piratenpartei mit direktem Link von der Startseite aufgelistet und begründet werden. Vertreter der offiziellen Theorie wie NIST sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Argumente dagegen zu stellen. Zusätzlich kann eine öffentliche Podiumsdiskussion stattfinden und nach einem Einzug in den Bundestag ein Untersuchungsausschuss beantragt werden, um den Einstieg Deutschlands in den Afghanistankrieg zu beleuchten.

Zitat
Noch immer werden von den meisten Mainstream-Medien Tatsachen unterdrückt, verdreht und Zweifler an der offiziellen Theorie mit dem abwertend verwendeten Begriff „Verschwörungstheoretiker“ belegt.

Gott is der arme Irre durch.

Landratte

  • Gast
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #6 am: 01. April 2012, 18:53:23 »
Gott is der arme Irre durch.

Ja liebe Kinder, sowas passiert, wenn man seine Medizin nicht ordentlich nimmt.  ;)

hamer_nein_danke

  • Gast
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #7 am: 01. April 2012, 18:57:00 »
und Freund Hüther wird auch schon ins Spiel gebracht

https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=132633

Das Frau Lopez Ihr Know-Hau einbringt war zu erwarten und bekannt:

https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=120817&page=8

und die Homöopathen machen ebenfalls mobil...

https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=132751

irgendwas übersehen?

Dr. Ici Wenn

  • Gast
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #8 am: 01. April 2012, 19:19:26 »
Die Piraten verwechseln Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt mit laissez-faire und Beliebigkeit, was der schwerste zu begehende Fehler ist, wenn man den Pluralismus verteidigen möchte.

Ein ziemlich kluger Satz.

Belbo zwei

  • Gast
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #9 am: 01. April 2012, 22:41:36 »
Jemand hat diesen Antrag eingebracht. Das ist der Stand der Dinge.
Das kann übrigens jeder tun.

Auf dem nächsten BPT wird hauptsächlich über Personal und Posten entschieden.
Die TO wird von den Teilnehmern per Abstimmung festgelegt.

Die Aussage
Zitat
auf dem nächsten Bundesparteitag wird über eine hochoffiziell Untersuchungskommission über die Anschläge des 11. September auf das WTC abgestimmt
halte ich in der Form nicht für stichhaltig.

Zumindest hat es der Antrag unter der Nummer 095 ins "Antragsportal" der Partei geschafft und ist somit offiziell eingereicht, eine weitere Ebene vor dem BPT kann ich nicht erkennen.
http://wiki.piratenpartei.de/Bundesparteitag_2012.1/Antragsportal#.C3.9Cbersicht_.C3.BCber_alle_bisher_eingereichten_Antr.C3.A4ge

Wirsing

  • Gast
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #10 am: 01. April 2012, 23:39:59 »
Die Piraten verwechseln Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt mit laissez-faire und Beliebigkeit, was der schwerste zu begehende Fehler ist, wenn man den Pluralismus verteidigen möchte.

Ein ziemlich kluger Satz.

Dem schließ ich mich an.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8805
  • Friedensforscher
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #11 am: 02. April 2012, 01:46:29 »
Also kann es sein, dass die Teilnehmer des BPT den Punkt nicht auf die TO nehmen?

So ist es. Das sind TO-Vorschläge.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

prime-pippo

  • Gast
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #12 am: 02. April 2012, 02:04:31 »
Die Piraten verwechseln Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt mit laissez-faire und Beliebigkeit, was der schwerste zu begehende Fehler ist, wenn man den Pluralismus verteidigen möchte.

Ein ziemlich kluger Satz.

Dem schließ ich mich an.

Für nähere Erklärungen, warum genau ihr diesen Satz
für klug und richtig haltet wäre ich dankbar  8)

Was genau soll hierbei der Fehler bei der Verteidigung des Pluralismus' sein?

BTW bin bislang kein Piraten- Freund.

Landratte

  • Gast
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #13 am: 02. April 2012, 03:18:44 »
Was genau soll hierbei der Fehler bei der Verteidigung des Pluralismus' sein?

Aus meiner Sicht und ganz unverblümt: Sich mit wirklich jedem Scheiss zu befassen bzw. jeden Mist zu tolerieren. Das hat schon mit Kindern nicht funktioniert.   ;)

prime-pippo

  • Gast
Re: Piratenpartei für jeden Schwachsinn offen
« Antwort #14 am: 02. April 2012, 03:30:38 »
Und warum verteidigt man den Pluralismus nicht, wenn man sich mit jedem Scheiß befasst?
Und wer legt fest, was "Scheiß" ist??

Nach unserem Verständnis, das wir ja scheinheilig immer hochhalten, entscheidet doch die Mehrheit. Wozu genau muss man dieser Vorschläge vorenthalten, wenn sie doch eigentlich jede Entscheidung fällen können sollte??