Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Skyway ein Transport Hoax  (Gelesen 62820 mal)

Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #495 am: 26. Oktober 2019, 19:51:42 »
Funfact am Rande, das einzig vermeindlich  innovative was Unitsky sich jemals ausgedacht hat sind ja die berühmten "strings", die sind zwar technisch nicht möglich, aber zumindest originell. Zumal man sie ja über 7.000, 5.000, 3.000 Meter frei spannen können soll  :2thumbs:
In den VAE bzw. Schardja hat man sich jetzt aber doch dazu entschieden lieber nochmal eine Sicherheitsstütze einzuziehen, passt zwar vom Design überhaupt nicht, reduziert aber die maximale Spannweite dort auf, lebenserhaltende, 100 Meter... also 2% von dem was grossmäulig angekündigt wurde.  :rofl2

Die Gitterträger die für andere Tupperdosen benutzt werden spannen gar nur 48 Meter.

Wenn man im zugehörigen Video mal die Fahrtzeit zwischen den grossen Stützen misst, kommt man auf eine Geschwindigkeit von knapp über 30 km/h.... wie immer skyway weit weg von ihren Versprechungen. Der vollkommen denkbefreite Freigeist hat schon vermutet die Tupperdose würde rückwärts fahren.

Übrigens ein Schuft, der die ersten Fahrten des kleinen Gewächshauses erst Ende Oktober, in Zusammenhang mit den Hochsommertemperaturen in den VAE bringt.

Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #496 am: 26. Oktober 2019, 23:27:32 »
Beim Besuch des Scheichs von Scharjah ist auch nochmal schön die Notstütze, der mageninhalthebende Durchhang und der neueste Stand der Stringtechnologie zu sehen.....  :skeptisch:


Fahrgäste sollten ja schon im April transportiert werden, offensichtlich traut sich noch heute niemand.

RainerO

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #497 am: 26. Oktober 2019, 23:52:25 »
... der mageninhalthebende Durchhang ...
Vor allem wenn man sich vorzustellen versucht, wie das mit >100 km/h sein würde.
Da hebt sich mein Mageninhalt schon, wenn ich nur daran denke. Drin sitzen muss ich da gar nicht.

Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #498 am: 27. Oktober 2019, 02:38:16 »
... der mageninhalthebende Durchhang ...
Vor allem wenn man sich vorzustellen versucht, wie das mit >100 km/h sein würde.
Da hebt sich mein Mageninhalt schon, wenn ich nur daran denke. Drin sitzen muss ich da gar nicht.

Und dann die dauernden Lastwechsel beim "String", man sieht es ja nicht genau, aber es scheint sich um 2 mal vier Stahlseile zu handeln die in einem Vierkantstahrohr stecken, das gleichzeitig noch als Laufspur für die Kranbahnrollen dient, gnade Gott bzw. Allah den Testfahrern.  :anbet:

Die "Russen" https://mmgp.com/showthread.php?t=617827&page=231 frotzeln schon, ob es sich bei den blauen Schienbeinschützern der Stützen, um Isolierband handelt um die Risse zu kaschieren und zu stabilisieren. Vielleicht sind es aber auch nur Kamelabweiser. Jedenfalls scheint mir die Stütze schon etwas unsymetrisch zu sein, was allerdings auch auf einer optische Täuschung beruhen kann. Es bleibt jedenfalls lustig.

Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #499 am: 27. Oktober 2019, 03:43:23 »
Der Druck auf skyway und Unitzky scheint höher zu werden, wenn man den Baufortschritt der Gebäude auf den Videos betrachtet handelt es sich notdürftig für den hohen Besuch, herausgeputzte Rohbauten.

Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #500 am: 27. Oktober 2019, 13:43:36 »
Währenddessen trifft auf Facebook, mit Chris Schuster und René Engstler, mal wider die intellektuelle "Creme de La Creme" des Networkmarketings aufeinander.

Obwohl irgendwer im Networkmarketing schon einen Auftrag über mehr als einen Euro nachweisen kann?

Das wäre dann immerhin ein Auftrag, als Referenz, der die Aufträge von Unitsky und Skyway in den letzten vierzig Jahren um  einen Euro übersteigt. Das obwohl es vor vier Jahren schon Vorverträge über 164.000.000.000 Dollar gab und die kleinen Betrüger mit diesem Versprechen ihre Opfer abgezockt haben.

Selbst Freigeist auf x-invest ist es aufgefallen, und das heisst schon was.

Zitat
Der Scheich von Sharjah war persönlich vor Ort um sich von der aktuellen Entwicklung zu überzeugen und die erste Teststrecke mit Fahrzeug zu begutachten.
Bitte nicht verwechseln, dies ist nicht die Jungfernfahrt um die es geht, sondern lediglich ein Besuch, eines großen Unterstützers der Emirate.



Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #501 am: 27. Oktober 2019, 14:15:04 »
... der mageninhalthebende Durchhang ...
Vor allem wenn man sich vorzustellen versucht, wie das mit >100 km/h sein würde.
Da hebt sich mein Mageninhalt schon, wenn ich nur daran denke. Drin sitzen muss ich da gar nicht.

Da haben wir von Seitenwind, Torsion (Drehkräften), Eigenresonanz (https://de.wikipedia.org/wiki/Tacoma-Narrows-Br%C3%BCcke)
 , Brems- und Beschleunigungskräften, der Energieversorgung, ...., ...., usw., usw, noch gar nicht gesprochen, die plötzlich aufgetauchte "Notsäule" deutet ja darauf hin, zumindest einige dieser Probleme hätten die Skywayleute inzwischen eingeholt (ist ja nicht so als hätte es nicht schon seit Jahren Warnungen genau davor gegeben)

Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #502 am: 28. Oktober 2019, 14:06:16 »
Da ja von den Keulern um Chris Schuster, gerne Presserzeugnisse aus den Vereinigten Arabischen Emiraten für ihre Jubelpersermeldungen herangezogen werden, hier mal die Wikipedia zu Pressefrei  und Zensur in  der Gegend.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigte_Arabische_Emirate

Zitat
Die Verbreitung von Informationen unterliegt in den VAE einer Zensur. Importierte Zeitschriften müssen vor Verkauf der Zensurbehörde vorgelegt werden, die dann auf Bildern dargestellte Geschlechtsmerkmale mit einem schwarzen Filzstift zensiert. Medien unterstellen sich einer Selbstzensur, sodass Verstöße gegen die Zensurgesetze seitens der Zeitungsherausgeber oder Radiosender nicht existieren. Das lokale Fernsehen ist in staatlicher Hand.

Der Zugriff von Privatpersonen auf das Internet erfolgt über einen Proxy, der Inhalte zensiert. Offiziell soll damit nur der Zugang zu pornografischem Material verhindert werden, tatsächlich werden aber auch viele andere Seiten gesperrt, die unter Umständen die islamische Kultur verletzen. So zum Beispiel ausländische Seiten, die Glücksspiel (auch Lotto) anbieten, Kochrezepte, die über die Schweinefleischzubereitung berichten, israelische Homepages (mit der Endung.il) sowie Bekanntschaftsvermittlungen. Selbst komplette IP-Listen und Bereiche öffentlicher Anonymizer werden ständig aktualisiert und sind daher nicht verfügbar. Bildungseinrichtungen sind von der Zwangsnutzung des Proxys ausgenommen.

Benutzer des Internetangebots von du unterliegen seit dem 14. April 2008 ebenso der Zensur. Zwar wird nicht ganz so rigoros wie bei Etisalat gefiltert, jedoch sind sämtliche Seiten, die mit Pornografie zu tun haben, gesperrt. Die Sperre wird durch einen Contentfilter des Anbieters durchgeführt. Seit Sommer 2008 werden von Etisalat und du VoIP-Applikationen blockiert (VoIP-zu-Festnetz). VoIP-to-VoIP-Anrufe sind eingeschränkt möglich (Windows Messenger) während andere nicht mehr funktionieren. Skype-to-Skype ist inzwischen ebenfalls wieder möglich.

Bei der Rangliste der Pressefreiheit 2017, die von Reporter ohne Grenzen herausgegeben wird, belegte die VAE Platz 119 von 180 Ländern.[88] Laut dem Bericht der Nichtregierungsorganisation ist die Situation der Pressefreiheit im Land „schwierig“. In der Vereinigten Arabischen Emirate sitzt ein Journalist (Tayseer Al-Najjar – Kulturreporter al-Dar) in Haft.[89




Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #503 am: 31. Oktober 2019, 14:10:14 »
Nein ,lieber Chris Schuster, das Video hat ´nichts mit Dubai zu tun, der Scheich ist der von Scharijah, und er besichtigt eine halbfertige Baustelle, eines Phantasieprojektes dass ihm netterweise die Trottel bezahlt und in die Wüste gestellt haben, die von betrügerischen Keulern wie Dir, nur wegen Ihrer Provisionen, mit Lügen, um ihr Geld gebracht wurden.

In Dubai, ist schon lange nichts mehr von Skyway zu hören, die Planung der Expo 2020 läuft ohne die Märchenbahnen aus Weissrussland, das innerstädtische Monorailprojekt wird mit anderen Planern und Firmen vorangetrieben.

Es bleibt dabei, Unitsky und seine Strings haben seit 40 Jahren keinen Cent mit ihren Produkten verdient, sondern nur das Geld ihrer Opfer verblasen. Das wird sich auch im Angesicht der lächerlichen Technik die sie präsentieren in den nächsten 40 Jahren nicht ändern, das Geld der "Investoren" ist verloren.

Und lieber Chris, es bleibt dabei, wer Visionen hat sollte zum Arzt gehen, oder in Deinem Fall besser zum Anwalt.


Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #504 am: 31. Oktober 2019, 16:05:48 »
Kleiner Spass am Rande  :2thumbs: aus der Zeit des vorvorletzten Schusterbetruges (Kairos, die Älteren erinnern sich)

Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #505 am: 01. November 2019, 06:54:41 »
Bei Chris Schuster und seiner Frau Anna scheint der Haussegen wieder gerade zu hängen.
Jedenfalls macht die gute Anna jetzt anstatt ihres Mannes Werbung für Skyway, interessanterweise mit dem Partnerlogin und der Telefonnummer ihres Mannes (Hoffentlich kommt da die Firma Würth nicht auf den Gedanken, Chris würde damit nur einen genehmigungspflichtigen Nebenerwerb verschleiern).

Inwieweit sie sich da, nach dem Verbot des Handels mit Skywayaanteilen durch die Bafin, selber strafbar macht?

https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/weitere/2019/meldung_190611_Sky_Way_Capital_Inc.html




Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #506 am: 01. November 2019, 12:35:43 »
Der Göttergatte träumt schon von der Rente auf Tahiti (?)...... :deppenalarm:

Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #507 am: 02. November 2019, 16:38:22 »
Stanislaw Spatschinski, ja der der für ein Konkurrenzprodukt seines Arbeitgebers Siemens die Werbetrommel rührt, hat auf allmystery mal wieder intellektuellen Brechdurchfall.

https://www.allmystery.de/themen/gw129625-544

Zitat
Wer hier noch vom Scam redet, der hat Exkremente in den Ohren und in den Augen. Oder ein paar Kröten von der Konkurrenz in den Taschen, um mit allen Mittel das tugendhafte Vorhaben schlecht zu reden. Oder beides. Armselige Menschen. Verstehen nicht, dass wenn sie den Dreck aus den Sinnesorganen rausputzen würden, hätten sie mit einer Investition weitaus mehr verdient. Aber Dummheit tut weh, früher oder später, in dem Fall anscheinend früher.

Diejenigen, die sich wirklich ein objektives Bild erschaffen wollen, sollen zurückblättern und nachlesen, was die ganzen Verfechter der Scam-Theorie alles vor Jahren und Monaten von sich gegeben haben: Videos sind Bildchen, es wird nie fahren, in VAE wird nie was gebaut, usw. usw.
Jetzt finden sie andere, neue Argumente, weil die alten ja nicht mehr aufrechtzuerhalten sind, nur um weiter Dreck auf das Projekt zu gießen.
Aber Fakt ist: das System funktioniert, und es wird gebaut in einem der reichsten und innovationsfreundlichsten Land der Welt, und die Araber haben genug Geld, um sich die besten Experten zu leisten, bevor sie Entscheidungen treffen. Keine Sofaexperten, die hier zu Genüge vorhanden sind.

.......://rsw-systems.com/news/SkyWay-Innovation-Centre?lang=de

Und die Machenschaften der armseligen Konkurrenz und deren Informationskrieg gegen SkyWay wird immer offensichtlicher und wird sogar in großen Zeitschriften thematisiert.

.....://rsw-systems.com/news/struggle-with-trolling

Zitat
ja, ja, sofort schreiben die Lakaie, sonst ist das Herrchen unzufrieden...))))

Unsere russischen Freunde haben dazu einige videos aufgetan,
https://mmgp.com/showthread.php?t=617827&page=234



.
.
.




Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #508 am: 03. November 2019, 14:49:25 »
Ein interessanter Kommentar auf "behind Mlm", automatisch übersetzt.


Was ist die Erfolgsbilanz des CEO von SkyWay Capital, Evgeny Kudryashov, der Yunitski die meisten Finanzen des SkyWay über SkyWay Capital zu liefern scheint?
Dieser Kerl hat bereits 2013 eine Webseite mit verschiedenen Betrügereien eingerichtet, von denen er profitierte. Er hat die Webseite gelöscht, nachdem diese Betrügereien zunichte gemacht wurden, aber jemand hat sie im Internetarchiv gesichert und so können wir immer noch in seine Geschichte schauen:
nolink://web.archive.org/web/20131231011452/https://ekudryashov.com/
Die Website ist auf Russisch, also müssen wir Google Translate verwenden, um sie zu lesen. Wir können prüfen, wo wir im Jahr 2013 Geld hätten investieren sollen, so Kudryashov. Er hat vorgeschlagen, Macro Capital zu betrügen und wahrscheinlich Einnahmen aus diesem Betrug zu erzielen:
nolink://behindmlm.com/companies/macros-capital-diamonds-and-investment-returns/
Er hat auch für MMCIS geworben, ein weiteres Unternehmen, das sehr berüchtigt endete:
nolink://www.leaprate.com/news/forex-mmcis-goes-out-of-business-leaving-50000-clients-high-and-dry/%3famp/
Es gab 5 weitere sehr verdächtige Vorschläge auf seiner Webseite, wo man auch zu diesem Zeitpunkt Geld investieren sollte.
Ich glaube nicht, dass irgendeine legitime Firma Kapital über Leute mit einer solchen Erfolgsgeschichte sammeln würde.

Die gleiche Aussage trifft wohl auch auf Chris Schuster zu der seinen Lebensunterhalt in den letzten Jahren auch Hauptsächlich durch Betrug bestritten zu haben scheint.

Belbo

  • Gast
Re: Skyway ein Transport Hoax
« Antwort #509 am: 04. November 2019, 02:55:33 »
Ein interessanter Kommentar auf "behind Mlm", automatisch übersetzt.


Was ist die Erfolgsbilanz des CEO von SkyWay Capital, Evgeny Kudryashov, der Yunitski die meisten Finanzen des SkyWay über SkyWay Capital zu liefern scheint?
Dieser Kerl hat bereits 2013 eine Webseite mit verschiedenen Betrügereien eingerichtet, von denen er profitierte. Er hat die Webseite gelöscht, nachdem diese Betrügereien zunichte gemacht wurden, aber jemand hat sie im Internetarchiv gesichert und so können wir immer noch in seine Geschichte schauen:
nolink://web.archive.org/web/20131231011452/https://ekudryashov.com/
Die Website ist auf Russisch, also müssen wir Google Translate verwenden, um sie zu lesen. Wir können prüfen, wo wir im Jahr 2013 Geld hätten investieren sollen, so Kudryashov. Er hat vorgeschlagen, Macro Capital zu betrügen und wahrscheinlich Einnahmen aus diesem Betrug zu erzielen:
nolink://behindmlm.com/companies/macros-capital-diamonds-and-investment-returns/
Er hat auch für MMCIS geworben, ein weiteres Unternehmen, das sehr berüchtigt endete:
nolink://www.leaprate.com/news/forex-mmcis-goes-out-of-business-leaving-50000-clients-high-and-dry/%3famp/
Es gab 5 weitere sehr verdächtige Vorschläge auf seiner Webseite, wo man auch zu diesem Zeitpunkt Geld investieren sollte.
Ich glaube nicht, dass irgendeine legitime Firma Kapital über Leute mit einer solchen Erfolgsgeschichte sammeln würde.

Die gleiche Aussage trifft wohl auch auf Chris Schuster zu der seinen Lebensunterhalt in den letzten Jahren auch Hauptsächlich durch Betrug bestritten zu haben scheint.


Das ist übrigens besagter Evgeny Kudryashov