Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Wahlkampf 2017

Begonnen von Groucho, 21. November 2016, 16:48:19

« vorheriges - nächstes »

Groucho

Das Thema wird sich nicht vermeiden lassen. Ich beginne mit einem Zitat von Angela Merkel, gesprochen drei Tage vor ihrer erneuten Ansage zur Kandidatur:

"Demokratie lebt von Veränderung!"

Scipio

In ihren eigenen Reihen scheint es ja kaum noch jemand zu geben, den man als Kandidaten aufstellen könnte. Wobei es bei der Konkurrenz auch nicht viel besser aussieht.

eLender

Passt gerade:

ZitatWas ist die Antwort auf die drohende Trumpisierung unserer Demokratie? Die Welt ist unüberschaubar geworden, der Alltag ein Dschungel mit immer neuen Anforderungen. Beim Ausfüllen von Anträgen für – sagen wir Elterngeld – frage ich mich oft, wie Menschen mit geringerem Bildungsgrad und/oder geringerer Frustrationstoleranz sowas eigentlich bewältigen. Die Menschen brauchen Orientierung und das Gefühl, das alles gut wird.
https://schillipaeppa.net/2016/11/21/alternativlos/
Wollte ich nur mal gesagt haben!

grober_unfug

Zitat von: Groucho am 21. November 2016, 16:48:19
"Demokratie lebt von Veränderung!"
Die Frau Merkel, manchmal sagt sie so tolle und hohle Dinge, wie ein Spitzendeckchen auf dem TV-Apparat.


Den Kommentar heute in Der Zeit fand ich ein bisschen gewagt aber interessant: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-11/angela-merkel-kandidatur-anfuehrerin-freie-welt
Merkel als die die die Probleme löst weil sie an der Macht bleiben will, die Hoffnung auf den Schachzug eines rein machtgetriebenen Menschen. Ich fürchte ja das wir den Kommentar in 2 bis 3 Jahren an ihren Taten messen können. Mir macht es ein wenig Angst Politiker als dermaßen entkernte Machtmenschmaschinen zu sehen, aber wahrscheinlich ist das bei einigen nicht so weit von der Realität entfernt.
Mal gucken ob Söder, Seehofer, Gabriel, Schäuble und Merkel einen Turingtest überstehen. ;D

Belbo

....diese Bild von Politikern die nur, an der Macht bleiben wollen, ist genau das was den besorgten Bürgern in die Hand spielt, gibt es irgendeinen Hinweis darauf, dass Frau Merkel nur aus Machtgeilheit handelt und nicht auch aus einer selbst definierten, moralischen Verantwortung heraus?


Lt.Havoc

Zitat von: Belbo am 21. November 2016, 21:16:49
....diese Bild von Politikern die nur, an der Macht bleiben wollen, ist genau das was den besorgten Bürgern in die Hand spielt, gibt es irgendeinen Hinweis darauf, dass Frau Merkel nur aus Machtgeilheit handelt und nicht auch aus einer selbst definierten, moralischen Verantwortung heraus?
Wollte ich auch gerade fragen, denn irgendwie kommt das als stereotyp her, das ich persönlich für total abgedroschen halte. Die Artikel die ich über Merkel gelesen habe, beschreiben sie nicht als Macht Mensch der sich ans Amt klammert um jeden Preis. Gut, kann mich auch irren.

Vielleicht bin ich ja einer der wenigen, aber ich bin eher für Kontinuität in solchen Zeiten, als radikaler Wandel, zumal wir sehen wie dieser Wandel ausschaut, sollte die AfD jemals an die macht kommen, und zwar "Rückwärts in die Vergangenheit" (die wollen ja aus der EU raus, DM wieder einführen, Ausländer raus etc. halt alles wie es mal in de 50er war) und so eine Art Wandel, denke ich, können wir nicht brauchen.

Gut, ne Rot-Rot. Grüne Regierung wäre auch mal was neues, aber wäre das vielen Wählern nicht zu weit links?

grober_unfug

Zitat von: Belbo am 21. November 2016, 21:16:49
....diese Bild von Politikern die nur, an der Macht bleiben wollen, ist genau das was den besorgten Bürgern in die Hand spielt, gibt es irgendeinen Hinweis darauf, dass Frau Merkel nur aus Machtgeilheit handelt und nicht auch aus einer selbst definierten, moralischen Verantwortung heraus?
Da bin ich mir seit ihrem Handeln in der Flüchtlingskrise nicht mehr sicher um ehrlich zu sein, vorher hätte ich all ihr Handeln als potentiell mit kabalistischem Hintergrund gesehen, andererseits wenn alle anderen meinen Verschwörer spielen zu müssen kann spielen ohne Karten natürlich den Abend hart beenden.
Es kann natürlich immer sein das jemand genau das so sieht wie er gerade auch handelt, und ihr handeln in dem Kontext Flüchtlingskrise sehe ich tatsächlich eher als Hinweis dafür das sie genau das tut was sie gemäß ihrem moralischen Kompass für richtig hält, insofern kann es natürlich sein das Frau Merkel die Probleme anfängt zu lösen und zwar entgegen solcher Figuren wie Schäubletto.

Zitat von:  Lt.Havoc
Vielleicht bin ich ja einer der wenigen, aber ich bin eher für Kontinuität in solchen Zeiten, als radikaler Wandel, zumal wir sehen wie dieser Wandel ausschaut, sollte die AfD jemals an die macht kommen, und zwar "Rückwärts in die Vergangenheit" (die wollen ja aus der EU raus, DM wieder einführen, Ausländer raus etc. halt alles wie es mal in de 50er war) und so eine Art Wandel, denke ich, können wir nicht brauchen.
Jetzt wirds schmerzhaft... :D
Ist eine gewisse Kontinuität und abwägendes Denken vor dem Handeln also prinzipiell konservatives Tun nicht generell der sinnvollere Weg in unruhigen Zeiten?  :Opa: Vor allem vor dem Hintergrund das man als Politiker nicht nur sich selbst und eine Hand voll Angestellte nach vorne bringen muss.
Ein radikaler Wandel muss halt überwiegend Vorteile bringen oder heftige Nachteile beseitigen.

MrSpock

Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Nogro

Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)

MrSpock

Gefühlt hat Martin Schulz mehr reelle Chancen auf den Kanzlerposten als Klein-Siggi.

Die Nachricht ist aber ein echter Sprengsatz, denn M. Schulz wird zunächst als Außenminister, dann als Kanzlerkandidat und zuletzt als SPD-Vorsitzender gehandelt. Das wird Siggi nicht kampflos aufgeben.  :Popcorn:
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Bloedmann

Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld... aber sie kosten so viel! Groucho Marx

Groucho

Eine Impression vom Berliner Weihnachtsmarkt aufm Alex, dem Fest des Friedens und der Liebe, Bild vom 25.11.16.

Belbo


celsus

The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Groucho

Zitat von: celsus am 02. Dezember 2016, 17:56:21
Zumindest gibt es jetzt eine Alternative zu Merkel und $irgendeinspdpolitiker:

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/9510614/serdar-somuncu-kandidiert-offiziell-fuers-kanzleramt.html

Unglaublich gut falsch lächeln kann er jedenfalls, das ist schon mal die halbe Qualifikation: