Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Endlich wieder eine Professur für Komplementärmedizin  (Gelesen 503 mal)

Harpo

  • Forum Member
  • Beiträge: 612
Endlich wieder eine Professur für Komplementärmedizin
« am: 29. Oktober 2018, 20:13:24 »
Im Koalitionsvertrag 2016 - 2021 zwischen den Grünen und der CDU Baden-Württemberg steht es ja schon länger (Seite 88):

Zitat
KOMPLEMENTÄRMEDIZIN FÖRDERN

Wir werden die Forschung im Bereich Komplementärmedizin fördern. Ziel ist es, dass alternative Heilmethoden langfristig in die Normalversorgung integriert und in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen werden.

Wir wollen im Land einen Lehrstuhl für Komplementärmedizin einrichten.

Sollte es nun endlich soweit sein? https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/lehrstuhl-komplementaermedizin-homoeopathie-1.4186658

Was da in Tübingen genau geplant ist, weiß ich aber nicht. Und die SZ anscheinend auch nicht, 99% des Artikels haben mit der Professur nichts zu tun.

RainerO

  • Forum Member
  • Beiträge: 424
Re: Endlich wieder eine Professur für Komplementärmedizin
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2018, 22:21:19 »
... Was da in Tübingen genau geplant ist, weiß ich aber nicht...
Der Artikel in der Stuttgarter Zeitung, auf den sich der GWUP-Artikel bezieht, ist da vielleicht ein wenig erhellender:
https://blog.gwup.net/2018/10/22/lehrstuhl-fuer-naturheilkunde-in-tuebingen-homoeopathie-ist-kein-forschungsthema/