Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Amerika du hast es besser

Begonnen von Peiresc, 13. November 2016, 20:28:34

« vorheriges - nächstes »

Peiresc

Ich habe gestern zum ersten Mal in meinem Leben eine BILD-Zeitung gekauft. Und ich bin nicht sicher, ob es das letzte Mal gewesen ist.

ZitatDie Wälder wachsen noch
Die Äcker tragen noch
Die Städte stehen noch

Ich überlasse meinen Kommentar dem Brief aus Europa bei Politico. Er beginnt mit:
ZitatIt's time to say it: Donald Trump is a mortal threat to the Western alliance.
und endet mit:
ZitatAmerica's oldest, closest friends are only now waking up to the grim idea that however bad they thought President Trump might be the reality may prove much, much, worse than that.
http://www.politico.com/magazine/story/2017/01/trump-to-europe-drop-dead-214640

Kaczynski will mit Merkel Tacheles reden. Er soll lieber aufpassen, dass Trump nicht mal nachts um 3 twittert, dass er die Jungs nach Hause holt, MAGA.

Ich habe das Gefühl, wenn ich auch noch keine Anzeichen dafür sehe: Die Welt außerhalb der USA wird enger zusammenrücken. Müssen.

Groucho

Zitat von: Peiresc am 17. Januar 2017, 13:09:30
Ich habe das Gefühl, wenn ich auch noch keine Anzeichen dafür sehe: Die Welt außerhalb der USA wird enger zusammenrücken. Müssen.

Es könnte wenigstens für Europa ein letztlich heilsamer Schock sein. Vielleicht, wenn man optimistisch denkt.

lanzelot

In den USA wurde eine neue Spezies entdeckt:
http://www.stupidedia.org/stupi/Trumpeltier
ZitatAuffällig ist ebenfalls die vergleichsweise große Schnauze, deren genauer Zweck noch in Forschung ist. Das Trumpeltier sitzt zwar auf einem fetten Arsch, um nicht zu sagen, es wäre ein ziemlich großes Arschloch, paradoxerweise kommt die größte Scheiße aber oben raus.

Typee

Zitat von: Peiresc am 17. Januar 2017, 13:09:30
Kaczynski will mit Merkel Tacheles reden. Er soll lieber aufpassen, dass Trump nicht mal nachts um 3 twittert, dass er die Jungs nach Hause holt, MAGA.

Kaczynski's Truppe ist ein anderes Thema, das niemand verstehen muss. Mit deren Souveränitätsfimmel sollten die sich mal klarmachen, dass ein ungebundenes Polen zwischen zwei Machtblöcken keine zehn Jahre bis zur nächsten Teilung überleben würde. Und mit Teilungen hat Polen ja gewisse historische Erfahrungen sammeln dürfen...
Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.

Belbo

Zitat von: Groucho am 17. Januar 2017, 14:06:11
Zitat von: Peiresc am 17. Januar 2017, 13:09:30
Ich habe das Gefühl, wenn ich auch noch keine Anzeichen dafür sehe: Die Welt außerhalb der USA wird enger zusammenrücken. Müssen.

Es könnte wenigstens für Europa ein letztlich heilsamer Schock sein. Vielleicht, wenn man optimistisch denkt.

Könnte. Ob die Einzelstaaten einem andauernden nationalistischem Bombardement, von Putin, und jetzt auch noch von Trump widerstehen  können? Werde wohl zum ersten Mal CDU wählen müssen dieses Jahr.
Wer wenn nicht Merkel?


Peiresc

Zitat von: Groucho am 17. Januar 2017, 15:57:27
http://www.salonkolumnisten.com/an-meine-dem-untergang-geweihten-kollegen-der-us-medien/

Klingt informiert. Aber das ist nicht alles. Lebe wild und gefährlich. Politico sieht einen kalten Bürgerkrieg zwischen Presse, Institutionen und Präsidenten voraus:
ZitatAs Trump shuts down White House access to reporters, they will infest the departments and agencies around town that the president has peeved. The intelligence establishment, which Trump has deprecated over the issue of Russian hacking, owes him no favors and less respect. It will be in their institutional interest to leak damaging material on Trump. The same applies to other bureaucracies. Will a life-long EPA employ take retirement knowing he won't be replaced, or if he is, by somebody who will take policy in a direction he deplores? Such an employee could be a fine source. Trump, remember, will only be president, not emperor, and as such subject to all the passive-aggressive magic a bureaucracy can produce. Ditto the Pentagon, the State Department, the FBI, and even conventionally newsless outposts like Transportation and Labor.
http://www.politico.com/magazine/story/2017/01/trump-is-making-journalism-great-again-214638


Groucho

Zitat von: Peiresc am 17. Januar 2017, 16:13:10
Klingt informiert. Aber das ist nicht alles.

Die Sicht von Politico ist sicher wesentlich umfassender und klingt auch sehr wahrscheinlich. Interessant finde ich nur die methodischen Parallelen, die der russische Journalist da seinen US-Kollegen sehr deutlich vermitteln will.

Noch ist es so, dass Putin als Auotokrat kann, aber Trump nur möchte. Das US-System dürfte deutlich widerstandsfähiger sein. Hoffe ich.


Scipio


Groucho

Zitat von: Scipio am 17. Januar 2017, 16:48:23
Zitat von: Groucho am 17. Januar 2017, 15:57:27
http://www.salonkolumnisten.com/an-meine-dem-untergang-geweihten-kollegen-der-us-medien/

Putin bekommt man also überhaupt nicht zu fassen? (Ich meine das jetzt nicht im physischen Sinne)

Auf einer PK sicherlich nicht. Da ist alles strengstens geregelt.

RächerDerVerderbten

Zitat von: Peiresc am 17. Januar 2017, 13:09:30

ZitatIt's time to say it: Donald Trump is a mortal threat to the Western alliance.
und endet mit:
ZitatAmerica's oldest, closest friends are only now waking up to the grim idea that however bad they thought President Trump might be the reality may prove much, much, worse than that.
http://www.politico.com/magazine/story/2017/01/trump-to-europe-drop-dead-214640

Kaczynski will mit Merkel Tacheles reden. Er soll lieber aufpassen, dass Trump nicht mal nachts um 3 twittert, dass er die Jungs nach Hause holt, MAGA.

Ich habe das Gefühl, wenn ich auch noch keine Anzeichen dafür sehe: Die Welt außerhalb der USA wird enger zusammenrücken. Müssen.

Kann mir denken, daß es schon konkrete Pläne und Bündnisse seitens höherer Entscheidungsträger aus Politik, Judikative, Militär, und Geheimdiensten gibt, Trump bei irren Entscheidungen ganz schnell auf legalem Weg vom Thron zu kippen.
Wie man ihn kennt, wird er sich um die Verfassung (eine heilige Kuh in den USA) bei Bedarf einen Dreck scheren, wenn sie ihm im Weg steht, das wär schon mal son Hebel.

Wenn man davon ausgeht, daß er 4 Jahre im Amt bleibt, und in der Zeit ein in jahrzehntelanger Arbeit geschmiedetes Verteidigungsbündnis zur Dorffeuerwehr verkommen läßt, während Russen und Chinesen aggressiv ihre Imperien erweitern, dann könnte Trumps Nachfolger diesen Scherbenhaufen nie wieder kitten, und die Riege der potentiellen künftigen Präsidenten beobachtet genau, und scharrt garantiert schon nervös mit den Hufen.
If the only thing keeping a person decent is the expectation of divine reward, brother, that person is a piece of shit. Rusty Cohle

Typee

Zitat von: Peiresc am 17. Januar 2017, 16:13:10
Zitat von: Groucho am 17. Januar 2017, 15:57:27
http://www.salonkolumnisten.com/an-meine-dem-untergang-geweihten-kollegen-der-us-medien/

Klingt informiert. Aber das ist nicht alles. Lebe wild und gefährlich. Politico sieht einen kalten Bürgerkrieg zwischen Presse, Institutionen und Präsidenten voraus:
ZitatAs Trump shuts down White House access to reporters, they will infest the departments and agencies around town that the president has peeved. The intelligence establishment, which Trump has deprecated over the issue of Russian hacking, owes him no favors and less respect. It will be in their institutional interest to leak damaging material on Trump. The same applies to other bureaucracies. Will a life-long EPA employ take retirement knowing he won't be replaced, or if he is, by somebody who will take policy in a direction he deplores? Such an employee could be a fine source. Trump, remember, will only be president, not emperor, and as such subject to all the passive-aggressive magic a bureaucracy can produce. Ditto the Pentagon, the State Department, the FBI, and even conventionally newsless outposts like Transportation and Labor.
http://www.politico.com/magazine/story/2017/01/trump-is-making-journalism-great-again-214638

Das ist genau das, was ich auch vermutete und immer noch kommen sehe: einen mehr oder weniger kalten Krieg zwischen der engsten Trump-Blase und der Bürokratie, in dem die weniger erfahrene politische Führung den kürzeren zieht.

Die verschlossenen Türen für Medien sind auch ein zweischneidiges Schwert, denn das delegitimiert automatisch die handverlesenen Nachrichten oder Nachrichtenparodien, die von drinnen nach draußen dürfen.
Wer den Zufall nicht ehrt, ist der Kausalität nicht wert.

Scipio

Zitat von: Groucho am 17. Januar 2017, 17:27:35
Zitat von: Scipio am 17. Januar 2017, 16:48:23
Zitat von: Groucho am 17. Januar 2017, 15:57:27
http://www.salonkolumnisten.com/an-meine-dem-untergang-geweihten-kollegen-der-us-medien/

Putin bekommt man also überhaupt nicht zu fassen? (Ich meine das jetzt nicht im physischen Sinne)

Auf einer PK sicherlich nicht. Da ist alles strengstens geregelt.

Wann und wo dann?

Yadgar

Hi(gh)!

Ich wette zwar nicht darauf (weil ich mir den Einsatz nicht leisten kann), aber ich kann mir gut vorstellen, was Trump als Erstes nach seiner Vereidigung am Freitag tun wird: den Befehl zum Atomschlag gegen den Iran geben. Warum? Ganz einfach, weil er es kann! Und weil der Einsatz von Atomwaffen so geil politisch unkorrekt ist, man mithin damit dem linksliberalen Ostküsten-Establishment so richtig saftig in die Eier treten kann! Und das Einhalten internationaler Verträge ist sowieso nur etwas für Muschis...

Was danach passiert ist sowieso egal, wahrscheinlich würde es zu einer Kettenreaktion kommen, an deren Ende dann kein höheres Leben mehr auf dem Planeten existiert, das interessiert aber eh nicht, Hauptsache, Donald hat allen gezeigt, dass er den Längsten hat! Rülps!

Bis bald im Khyberspace!

Yadgar