Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Was ist Kunst

Begonnen von Conina, 23. Mai 2014, 14:52:02

« vorheriges - nächstes »

Conina

Hatten wir schon einen Thread zu "Was ist Kunst?"?

Das ist ein blödes Streitthema, aber ich bin gerade auf etwas Nettes gestoßen.

ZitatEscher ist für die Kunstgeschichte immer ein Problem geblieben. Seine Auseinandersetzung mit perspektivischen Unmöglichkeiten und optischen Täuschungen unterscheidet sich stark von den klassischen Themen bildender Kunst und lässt sich in keine der klassischen Schubladen einordnen. So wurde Escher von der Kunstwelt lange Zeit nicht als Künstler im klassischen Sinne akzeptiert.

http://de.wikipedia.org/wiki/M._C._Escher#Rezeption

Kunst ist auch Dünkel, Vetternwirtschaft und group think.  ;)

Groucho

Zitat von: Conina am 23. Mai 2014, 14:52:02
Hatten wir schon einen Thread zu "Was ist Kunst?"?

Keine Ahnung, aber ein extrem ergiebiges Thema  8)

Zitat
Kunst ist auch Dünkel, Vetternwirtschaft und group think.  ;)

Du willst doch nur prodozieren!!

Conina

Kunst ist auch Dünkel, Vetternwirtschaft und group think.

:angel:

Robert

Zitat von: Conina am 23. Mai 2014, 15:00:19
Kunst ist auch Dünkel, Vetternwirtschaft und group think.

:angel:

Ich sage nur "hurz!"

Groucho

Zitat von: Conina am 23. Mai 2014, 15:00:19
Kunst ist auch Dünkel, Vetternwirtschaft und group think.

:angel:

Mir ist dieses Wort auch unangenehm aufgefallen, so wird das kein echter Streit.

Robert

Zitat von: Groucho am 23. Mai 2014, 15:01:46
Zitat von: Conina am 23. Mai 2014, 15:00:19
Kunst ist auch Dünkel, Vetternwirtschaft und group think.

:angel:

Mir ist dieses Wort auch unangenehm aufgefallen, so wird das kein echter Streit.

Yes, it is!

Belbo

...und ich dachte Kunst kommt von können  :teufel

Omikronn

Durchaus interessante Frage, ich mag mich errinern das wir das Thema schonal hatten:
https://forum.psiram.com/index.php?topic=7314.30
Don't try to argue with idiots, first they tear you down to their level, then they beat you with their experience.

Groucho

Zitat von: Omikronn am 23. Mai 2014, 15:08:28
Durchaus interessante Frage, ich mag mich errinern das wir das Thema schonal hatten:
https://forum.psiram.com/index.php?topic=7314.30

Brrr. Tatsächlich.

F. A. Mesmer

Kunst ist eine Wechselwirkung aus (A + B) in Relation zu C.
A ist das Werk des Künstlers.
B ist die (Selbst-)Inszenierung als Künstler
C ist die Gesellschaft, genauer: der Kunstmarkt bzw. Kunstkonsumenten

wenn B scheitert, gibts in C kein Geld, gelegentlich aber posthum Ruhm und andere machen den Reibach. Nach meinem Dafürhalten ist B die entscheidenden Kategorie.

Edit: wegen mir brauchen wir uns da jetzt aber nicht zu streiten, ob das 2A und 5B sind oder 2A und 3B usw.
Edit 2: festzuhalten wäre außerdem, das Kunst gelegentlich verschämt für Pornographie verwendet wird. eh alles dasselbe :-X

Conina

D) Eschers Werke sind Kunst.

8)

Robert


sumo

mein Lieblingsbuch zu diesem Thema: "Picasso war kein Scharlatan" von Ephraim Kishon.

Belbo

Das Michelangelozeugs ohne Selbstinszenierung wäre demnach Sperrmüll?

F. A. Mesmer

Zitat von: Belbo am 24. Mai 2014, 07:30:13
Das Michelangelozeugs ohne Selbstinszenierung wäre demnach Sperrmüll?
wäre es, jedenfalls solange sich niemand findet, der bereit ist Michelangelo für sein Werk anzuerkennen. Ein Papst als Auftraggeber ist ja bereits Anerkennung. Auch heute noch. Früher krass mehr.
Weil wir alle so heftig auf Renaissance-Kunst geeicht sind ist das Beispiel aber ungünstig. Nehmen wir stattdessen eben jemanden, vor dessen Bildern es regelmäßig heißt/hieß: das kann ich auch: Picasso. Oder noch besser Joseph Beuys.

Sprich: wenn ein baum im wald umfällt und niemand ist da, der den fall hört, gibt es zwar ein geräusch, aber niemand kriegt es mit. und solange das niemanden interessiert, hat das werk gute chancen im fluss der zeit zu verschwinden - gab/gibt ja genug künstler, die ihr schaffen selbst übermalen/wiederverwerten, weil das material teuer ist, sie aber keine anerkennung, sprich, keinen käufer gefunden haben, obwohl das werk vielleicht ganz passabel ist, nur eben der markt gerade einer anderen mode hinterherläuft usw.