Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Cheops Pyramide eine Sendeanlage  (Gelesen 2303 mal)

Sendegeheimnis

  • Forum Member
  • Beiträge: 1
Cheops Pyramide eine Sendeanlage
« am: 17. Januar 2018, 14:48:07 »
Die wahrscheinlichste theorie ist die erzeugung von wasserstoff mittels salzlösung und zink und mittels
elektroenergie aus dem boden, unter der cheops wurde auf alle fälle wasser geleitet, wie weiter
da spekulieren die leute. es gab auf alle fälle kupferkabel und angeblich eisenplatten ?
und einen regelrechten kondensator (unter den steinen von carnacs wurde eben auch wasser geleitet, was bekannt ist)

einer denkt mittels schallfrequenz

ein anderer und eine physikerin denken blitze wurde eingefangen, halt ich aber für abwegig

andere meinen sarkophag-batterien wurden geladen, wie sie in der gegend gefunden wurden ?

weiterhin ist klar, in der cheops fand eine explosion statt, eine deckenplatte hat einen riss,
wahrscheinlich ist wasserstoff explodiert

ich denke wenn schon energie erzeugt wurde und ein kondensator und kupferleitungen nachgewiesen wurden, vielleicht ist im oberen teil der Paramide ein primitiver sender zur kommunikation mit ihren vermeintlichen göttern, der religiöse wahnsinn hat  ja die erstaunlichsten Dinge bewirkt und um eine Antenne zu bauen war damals halt eine riesige paramide nötig,
ähnlich wie die westantennen von dresden
Zur gleichen zeit vor 4500 Jahrenn wurden die carnacs gebaut: https://www.efodon.de/html/publik/sy/SY134/SY13406%20Augustin%20-%20Carnacs%20Steinreihen.pdf
"Es handelt sich in Carnac/
Frankreich
und Umgebung um Steinsetzungen,
die noch heute als Sendeanlagen
in Betrieb sind." was die franzosen konnten, müssten dier ägypter allemal können
oder man wollte mit fernen kontinenten kommunizieren ? https://www.youtube.com/watch?v=4caVN-cgP4E

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9205
  • Friedensforscher
Re: Cheops Pyramide eine Sendeanlage
« Antwort #1 am: 17. Januar 2018, 14:53:41 »
Die wahrscheinlichste theorie ist

auf alle fälle

da spekulieren die leute

was bekannt ist

einer denkt

ein anderer und eine physikerin denken

andere meinen

weiterhin ist klar

ich denke

Ich habe den Code geknackt. Es ist philosophische Lyrik, getarnt als wirrer Gedankenstrom.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

kosh

  • Forum Member
  • Beiträge: 411
  • Erkenntnis ist ein dreischneidiges Schwert
Re: Cheops Pyramide eine Sendeanlage
« Antwort #2 am: 17. Januar 2018, 15:39:11 »
Die waarscheinlichste teorie ist imm r flasch

Es wurden sklararwellen mit einem psionischen gen rator erzegt ale waaren adepten wissendas

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3605
  • Reptiloid
Re: Cheops Pyramide eine Sendeanlage
« Antwort #3 am: 17. Januar 2018, 15:40:57 »
Zitat
der religiöse wahnsinn hat  ja die erstaunlichsten Dinge bewirkt und um eine Antenne zu bauen war damals halt eine riesige paramide nötig,
ähnlich wie die westantennen von dresden

In Dresden stehen riesige Pyramiden? Zeig her! Kannte ich bisher noch nicht.
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

Harpo

  • Forum Member
  • Beiträge: 617
Re: Cheops Pyramide eine Sendeanlage
« Antwort #4 am: 17. Januar 2018, 16:19:42 »
eine deckenplatte hat einen riss

Sieht ganz so aus.

pelbilkolm

  • Forum Member
  • Beiträge: 84
Re: Cheops Pyramide eine Sendeanlage
« Antwort #5 am: 17. Januar 2018, 16:54:50 »
Hey, das kommt mir doch bekannt vor:
https://www.allmystery.de/themen/gw3257-66#id21083401
Hat man dich dort etwa nicht verstanden?

eine deckenplatte hat einen riss

Sieht ganz so aus.

Auch nicht verwunderlich, in der Vergangenheit gingen Ägyptologen nicht immer zimperlich mit Pyramiden um und rückten ihnen auch schon mal mit Sprengstoff zu Leibe um ihnen ihre "Geheimnisse" zu entlocken (Vyse z.B.). Dass das (neben anderen Ursachen) Sprünge verursachen kann versteht sich von selbst...

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3605
  • Reptiloid
Re: Cheops Pyramide eine Sendeanlage
« Antwort #6 am: 17. Januar 2018, 16:57:48 »
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.

Omikronn

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 1820
  • Vorsicht, Klavier!
Re: Cheops Pyramide eine Sendeanlage
« Antwort #7 am: 17. Januar 2018, 17:55:18 »
Dass muss ziemlich starkes Zeug sein das da geraucht wurde  :D
Don't try to argue with idiots, first they tear you down to their level, then they beat you with their experience.

Scipio

  • Gast
Re: Cheops Pyramide eine Sendeanlage
« Antwort #8 am: 17. Januar 2018, 20:09:34 »
 :rofl
Dass muss ziemlich starkes Zeug sein das da geraucht wurde  :D

Belbo

  • Gast
Re: Cheops Pyramide eine Sendeanlage
« Antwort #9 am: 17. Januar 2018, 21:36:54 »
Ihr habt mal alle Euren Eco wieder nicht gelesen  :police:

https://books.google.at/books?id=eZRPAgAAQBAJ&pg=PT439&lpg=PT439&dq=pyramiden+foucaultsches+pendel&source=bl&ots=_3fipilUM-&sig=gaNBqq9iRDJEf8A68IA7ETXcSEM&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwi_lp_9w9_YAhWNh7QKHZ2_Bc8Q6AEIQDAH#v=onepage&q=pyramiden%20foucaultsches%20pendel&f=false


....und.

Zitat
Warum haben sich die Ägypter so viel Mühe mit den Pyramiden gemacht? Eben! Das waren Antennen, Thermometer, Sonden, Nadeln wie die der chinesischen Ärzte, in die neuralgischen Punkte gesteckt, wo der Körper reagiert, in die Knotenpunkte. Im Zentrum der Erde gibt es einen glühenden Kern, so etwas Ähnliches wie die Sonne, oder nein, eine richtige Sonne, um die sich etwas dreht, auf verschiedenen Bahnen. Umlaufbahnen von tellurischen Strömen, auch Erdstrahlen genannt. Die Kelten wussten, wo sie zu finden sind und wie man sie beherrscht. Und Dante, was war mit Dante? Was wollte er uns erzählen mit der Geschichte von seiner Höllenfahrt? Verstehen Sie nun, lieber Freund?“ (522)

http://freimaurer-wiki.de/index.php/Rezension:_Umberto_Eco_-_Das_Foucaultsche_Pendel