Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Zypern

Begonnen von Dr. Ici Wenn, 18. März 2013, 16:22:15

« vorheriges - nächstes »

Dr. Ici Wenn

http://www.spiegel.de/wirtschaft/europaeische-wirtschaftspolitik-zypern-abgabe-ist-ein-gau-a-889538.html

Da wird einem ganz anders. Man meint, kleine Jungs spielen mit dem Feuer. Man stelle sich vor: In einem EU-Staat bekommt man als schlichter Normalbürger kein Geld mehr am Automaten, man hat keinen Zugriff mehr auf sein Konto und ein gewisser Betrag wird eingezogen/entwendet/gestohlen. Einfach so. Von heute auf morgen. Wenn man einen Bankensturm provozieren will, dann so. Völlig irre.

Belbo zwei

Naja, man hätte natürlich auch misstrauisch werden können wenn die Bank 3% über Durchschnitt Zinsen zahlt und seit Jahren gigantische russische Schwarzgeldkonten bekannt sind, das kommt davon wnn man gierig ist, muss man halt gleich einem "Tauschkreis" beitreten.

Binky

Du meinst, der normale Zypriote ist daran selber schuld?

Dr. Ici Wenn

Zitat von: Belbo am 18. März 2013, 16:26:17
Naja, man hätte natürlich auch misstrauisch werden können wenn die Bank 3% über Durchschnitt Zinsen zahlt und seit Jahren gigantische russische Schwarzgeldkonten bekannt sind, das kommt davon wnn man gierig ist, muss man halt gleich einem "Tauschkreis" beitreten.

Dass man dagegen irgendwie vorgehen sollte, klar. Aber doch nicht so. Stellst Dir halt einfach mal selber vor: Gehst an den Geldautomaten: nix. Obwohl Konto gedeckt. Sowas zerstört doch ein grundsätzliches Vertrauen. Das kann locker zu einem Flächenbrand werden.

Belbo zwei

Zitat von: Binky am 18. März 2013, 16:29:38
Du meinst, der normale Zypriote ist daran selber schuld?

Keine Ahnung, ich geh aber mal davon aus dass der Zypriote eine Regierung gewählt hat die mit diesem Steuerparadies geholfen hat andere Länder um ihre Steuereinnahmen zu berumsen, und das ist soweit ich mich erinnere seit Jahren für jeden offensichtlichj, wenn ich mich mit sowas selber bereichere,  muss ich halt auch damit rechnen dass ich damit auf die Schnauze falle, mein Mitleid hält sich in Grenzen. Das man bei sowas jahrelang zugesehen hat, kein Kommentar, welchen Flächenbrand unkontrollierter Bereicherung es auslösen könnte wenn man mit Steuergeld russische Mafiagelder auf Zypern subventioniert ist dann auch nochmal eine andere Frage.

celsus

Zitat von: Belbo am 18. März 2013, 16:49:35
Keine Ahnung, ich geh aber mal davon aus dass der Zypriote eine Regierung gewählt hat ...
Hast du deine Regierung gewählt?
Oder am Beispiel Deutschlands: Hätte das Volk die (reale) Möglichkeit, so zu wählen, dass eine Regierung dabei herauskommt, die nicht das Vermögen des "kleinen Mannes" verzockt?
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Ladislav Pelc

Zitat von: Dr. Ici Wenn am 18. März 2013, 16:22:15
http://www.spiegel.de/wirtschaft/europaeische-wirtschaftspolitik-zypern-abgabe-ist-ein-gau-a-889538.html

Da wird einem ganz anders. Man meint, kleine Jungs spielen mit dem Feuer. Man stelle sich vor: In einem EU-Staat bekommt man als schlichter Normalbürger kein Geld mehr am Automaten, man hat keinen Zugriff mehr auf sein Konto und ein gewisser Betrag wird eingezogen/entwendet/gestohlen. Einfach so. Von heute auf morgen. Wenn man einen Bankensturm provozieren will, dann so. Völlig irre.

Ich verstehe die Besorgnis. Aber es gibt auch gegenteilige Ansichten, sogar ebenfalls auf Spiegel Online: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/zypern-muss-auf-druck-der-euro-staaten-seine-bankkunden-teilenteignen-a-889255.html

Wer jetzt Recht hat, kann ich mangels Hintergrundwissen nicht beurteilen. Ich weiß nämlich nicht, inwieweit es bessere Alternativen gäbe zum gewählten vorgehen. Wenn es dazu dient, den Euro zu retten, ist es vielleicht ein Preis, den man zahlen muss.

Ich würde Münchau insoweit zustimmen, als dass eine Währung auch eine hinreichend starke zentrale Regierung braucht, die notwendige Entscheidungen notfalls auch gegen die Interessen einzelner (Teil-)Staaten durchsetzen kann, statt einigen Dutzend Kleinstaaten, die für sich wirtschaften und in erster Linie eigene Interessen im Sinn haben (und haben müssen).

Den letzten Absatz würde ich allerdings nicht unterschreiben. Sollte, was ich nicht hoffe, irgendwann der Tag kommen, an dem man den Euro nur noch mit Panzern verteidigen kann, dann müssen Panzer rollen. Denn ich fürchte mit dem Euro fiele auch die EU, und das wäre das Ende des friedlichen und "zivilisierten" Europas, das wir kennen. Es würde zerfallen in lauter mehr oder weniger verfeindete Kleinstaaten, und mittelfristig sähe es hier dann aus wie in Afrika. (Ich sage nicht, dass es unbedingt so kommen würde, aber ich halte es für wahrscheinlich genug, dass man das Risiko nicht eingehen sollte.)

Belbo zwei

Zitat von: celsus am 18. März 2013, 17:13:22
Zitat von: Belbo am 18. März 2013, 16:49:35
Keine Ahnung, ich geh aber mal davon aus dass der Zypriote eine Regierung gewählt hat ...
Hast du deine Regierung gewählt?
Oder am Beispiel Deutschlands: Hätte das Volk die (reale) Möglichkeit, so zu wählen, dass eine Regierung dabei herauskommt, die nicht das Vermögen des "kleinen Mannes" verzockt?

Wer hat die Regierung dann gewählt, dunkle Mächte, die Bilderberger, die Pharmalobby oder die Mainstreammedien? Wenn ich ohne Verstand mein Geld anlege, dann mag zwar der Verlust (7% bei 4,5% erzielten Guthabenzinsen) im Einzelfall tragisch sein, solche Dummheit ist aber bei damit einhergehender Raffgier für mich selbstverschuldet.

Binky

Belbo, Dein Urteil über die Zyprioten ist mir zu pauschal und - entschuldige - selbstgerecht.

The Doctrix

Ich denke mal, dass auch den EU-Politikern schon lange klar gewesen sein dürfte, was da bei den zypriotischen Banken so abgeht. Man wird es wohl schlichtweg ignoriert haben, in der Hoffnung, dass die Schwarzgelder das Problem schon irgendwie lösen werden. Tja, mal wieder eine krasse Fehleinschätzung der Herrschaften in Brüssel.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Dr. Ici Wenn

Zitat von: Belbo am 18. März 2013, 17:28:09
Wer hat die Regierung dann gewählt, dunkle Mächte, die Bilderberger, die Pharmalobby oder die Mainstreammedien? Wenn ich ohne Verstand mein Geld anlege, dann mag zwar der Verlust (7% bei 4,5% erzielten Guthabenzinsen) im Einzelfall tragisch sein, solche Dummheit ist aber bei damit einhergehender Raffgier für mich selbstverschuldet.

Nochmal, mir gehts weniger darum, dass man wohl irgendwelche Maßnahmen braucht, sondern das wie.

Ich stelle mir einfach vor, ich bekomme am Wochenende plotzlich kein Bargeld mehr von meiner Bank. Als ganz normaler Bürger, der werder spekuliert, noch größere Geldanlagen hat. Und das wurde in einer Nacht und Nebelaktion beschlossen. Brichs einfach mal auf den ganz normalen Bürger runter: Willst z.B. mal gut essen gehen, und dann: nix is. Dein Geld bekommst Du nicht. Brüssel hat das eben beschlossen. Viel besser kann man nicht agieren, will man Vertrauen zerstören.

Ladislav Pelc

Zitat von: Belbo am 18. März 2013, 17:28:09
Wenn ich ohne Verstand mein Geld anlege, dann mag zwar der Verlust (7% bei 4,5% erzielten Guthabenzinsen) im Einzelfall tragisch sein, solche Dummheit ist aber bei damit einhergehender Raffgier für mich selbstverschuldet.

Auf die Großanleger mag das zutreffen, aber ob man das so pauschal über die "kleinen Leute" sagen kann, die einfach ihr Geld auf dem Bankkonto haben und vielleicht ein bisschen Altersvorsorge oder so, (wird es auf Zypern sicher auch geben, da wohnen nicht nur geldgeile Neureiche) wage ich etwas zu bezweifeln.

celsus

Zitat von: Belbo am 18. März 2013, 17:28:09
Wer hat die Regierung dann gewählt, dunkle Mächte, die Bilderberger, die Pharmalobby oder die Mainstreammedien? Wenn ich ohne Verstand mein Geld anlege, dann mag zwar der Verlust (7% bei 4,5% erzielten Guthabenzinsen) im Einzelfall tragisch sein, solche Dummheit ist aber bei damit einhergehender Raffgier für mich selbstverschuldet.

Erklär mir doch einfach wie du deine Regierung davon abhältst dein (auf einem regulären Sparkonto gelagertes) Geld zu verzocken.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Belbo zwei

Es ist natürlich schwierig und der berühmte "kleine Mann" muss es ausbaden, aber wenn selbst ich seit Jahren weiss dass da unten gemauschelt und betrogen wird, dann muss ich doch wenn ich sogar Geld dort angelegt habe besonders vorsichtig sein. Dann muss ich halt zum "mündigen Bürger" werden, klar kann ich auch weinend die Grausamkeit der Welt der bösen Politiker und der grossen Weltverschwörung beklagen, der ich vollkommen hilflos ausgeliefert bin wie Binky das wohl sieht ich fände das z.B. in meinem Fall mehr als verlogen als als selbstgerecht.
Warum es nicht möglich war dem einzelnen Kleinsparer am Geldautomaten einen gewissen Betrag freizuschalten damit er übers WE über die runden kommt ist mir allerdings auch ein Rätsel.

Belbo zwei

Zitat von: celsus am 18. März 2013, 17:59:15
Zitat von: Belbo am 18. März 2013, 17:28:09
Wer hat die Regierung dann gewählt, dunkle Mächte, die Bilderberger, die Pharmalobby oder die Mainstreammedien? Wenn ich ohne Verstand mein Geld anlege, dann mag zwar der Verlust (7% bei 4,5% erzielten Guthabenzinsen) im Einzelfall tragisch sein, solche Dummheit ist aber bei damit einhergehender Raffgier für mich selbstverschuldet.

Erklär mir doch einfach wie du deine Regierung davon abhältst dein (auf einem regulären Sparkonto gelagertes) Geld zu verzocken.

Wie war noch gleich in einer Demokratie der Weg um Gesetze zu erlassen?