Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Energiewende - es bleibt schwierig  (Gelesen 190191 mal)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8499
  • Friedensforscher
Re: Energiewende - es bleibt schwierig
« Antwort #1140 am: 05. Dezember 2019, 15:30:59 »
Hast du ein realistischeres Modell globaler Temperaturentwicklung mit 18 miteinander verknüpften Variablen in der Hinterhand? ;) Schaffe es auf 2,4°C ohne radikale Enstellung (Max Nukular ist VERNÜNFTIG, nicht radikal! ;) :D )

Wer oder was sagt dir, dass es nicht realistisch ist?
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 571
Re: Energiewende - es bleibt schwierig
« Antwort #1141 am: 05. Dezember 2019, 20:50:43 »
Niemand, habe den Realismus auch nicht angezweifelt. Deswegen auch Komparativ.

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 876
  • Purple Tentacle
Re: Energiewende - es bleibt schwierig
« Antwort #1142 am: 05. Dezember 2019, 21:50:02 »
Und in meinem Fall war es nur eine offene Frage, keine Feststellung.

Ich weiß es doch auch nicht, was da realistisch ist und was nicht.
Ach, was weiß denn ich ...

Scipio 2.0

  • Forum Member
  • Beiträge: 162
Re: Energiewende - es bleibt schwierig
« Antwort #1143 am: 06. Dezember 2019, 00:58:14 »
Ganz nette Idee.

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 571
Re: Energiewende - es bleibt schwierig
« Antwort #1144 am: 02. Januar 2020, 16:03:24 »
https://www.tagesspiegel.de/politik/die-unvernunft-des-einzelnen-wir-alltagsidioten/25367684.html?utm_source=pocket-newtab

Lesenswerter Artikel zum SUV-Thema. Man muss nicht alles daran mögen, aber eine interessante Sichtweise.

Scipio 2.0

  • Forum Member
  • Beiträge: 162
Re: Energiewende - es bleibt schwierig
« Antwort #1145 am: 02. Januar 2020, 17:20:36 »
Zitat
Da all diese Eigenschaften aber längst Staatsraison sind, nur der was gilt, der sich ausgiebig bereichert und genügend Menschen für den eigenen Vorteil über die Klippe springen lässt, da immer noch reichlich Menschen die Parteien wählen, die diese Philosophie predigen und vorleben, ist wohl alles in Ordnung und es gibt eigentlich keinen Grund, sich über irgendwas zu beschweren.

Es gibt meiner Meinung nach keine brauchbaren Alternativen zum Wählen, weder hier noch sonst wo.

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 702
Re: Energiewende - es bleibt schwierig
« Antwort #1146 am: 02. Januar 2020, 17:27:52 »
.



Was mich dieser Tage etwas mehr bewegt hat:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Abschaltung-von-AKW-Philippsburg-zum-Jahresende-Minister-versichert-Stromversorgung-in-Baden-Wuerttemberg,energieversorgung-bw-laut-ministerium-gesichert-100.html
Zitat
Auch ohne Atomstrom aus Philippsburg (Kreis Karlsruhe) sei die Versorgungssicherheit in Baden-Württemberg nicht gefährdet, sagte Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) am Sonntag. Block 2 des Kernkraftwerkes Philippsburg (KKP 2) hat demnach bislang rund 13 Prozent des Stromverbrauchs in Baden-Württemberg abgedeckt. "Diese Menge müssen wir ersetzen", sagte der Minister. "Das gelingt durch einen Maßnahmenmix aus Stromimport, Erzeugung durch erneuerbare Energien und Netzausbau."
[...]
Auch eine Studie der Landesregierung von Februar verwies auf die Bedeutung des Stromimports aus Frankreich und Polen für die Stromversorgung in Baden-Württemberg - vor allem weil insbesondere in Frankreich und in Polen Kern- und Kohlekraftwerke länger laufen werden als geplant.
$)
(Von den nun verbliebenen 6 AKWs sollen 3 Ende 2021 vom Netz, die anderen 3 Ende 2022...)

LaDeesse

  • Forum Member
  • Beiträge: 712
Unfallforscher mit Physikschwäche und Erinnerungslücken
« Antwort #1147 am: 02. Januar 2020, 17:39:27 »
Lesenswerter Artikel zum SUV-Thema. Man muss nicht alles daran mögen, aber eine interessante Sichtweise.

Jedoch eine faktenferne Sichtweise:
Zitat
In der Debatte nach dem Berliner SUV-Unfall behaupteten Umweltaktivisten zum Beispiel, SUVs seien bei Unfällen gefährlicher. Unfallforscher widersprachen, eine Auswertung von Daten des Statistischen Bundesamtes von 2011 zeigt keine erhöhte Gefahr.

Siehe dort: Unfallforscher mit Physikschwäche und Erinnerungslücken

sailor

  • Forum Member
  • Beiträge: 571
Re: Energiewende - es bleibt schwierig
« Antwort #1148 am: 02. Januar 2020, 20:50:51 »
Ich sage dazu nur, dass die Herausstellung solcher Punkte NICHT mein Anliegen beim Verlinken des Artikels war. Es ging mir vielmehr um die Betrachtung des psychologischen Momentes.

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3862
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Energiewende - es bleibt schwierig
« Antwort #1149 am: 05. Januar 2020, 18:52:29 »
Mal was zu "Mythen" von einem alten Bekannten*:
Zitat
Claudia Kemfert versucht mit viel Phantasie, Mythen um die Energiewende zu widerlegen
https://www.frankshalbwissen.de/2019/11/21/claudia-kemfert-versucht-mit-viel-phantasie-mythen-um-die-energiewende-zu-widerlegen/


*das ist der mit der Hetzfrau
Wollte ich nur mal gesagt haben!

LaDeesse

  • Forum Member
  • Beiträge: 712
Re: Energiewende - es bleibt schwierig
« Antwort #1150 am: 05. Januar 2020, 20:34:56 »
Zitat
Claudia Kemfert versucht mit viel Phantasie, Mythen um die Energiewende zu widerlegen
https://www.frankshalbwissen.de/2019/11/21/claudia-kemfert-versucht-mit-viel-phantasie-mythen-um-die-energiewende-zu-widerlegen/

Der anstrengend polemische Ton macht die Lektüre zu einem unangenehmen Erlebnis (für mich jedenfalls).
Anna Veronika Wendland kann das m.E. besser: https://www.salonkolumnisten.com/diw-aktivismus/