Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Täglich interessante Links

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram - Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Begonnen von fenkt, 16. Januar 2012, 21:34:03

« vorheriges - nächstes »

sweeper

@Belbo:

das ist keine Vermutung - dazu steht er ganz offen.
Sonst würde ich das hier niemals thematisieren!
Ich bewundere auch seinen offenen Umgang damit, der vielen Betroffenen hilft.

Nur leider hat die Disposition eben auch Schattenseiten.. z.B. Impulsivität :(

With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Belbo

....das macht ihn nur leider nicht ungefährlicher.

Belbo

Noch ein Beispiel:
Zitat
,,Ich find' die Frage blöd"

Die taz wollte Christopher Lauer nach seinen Zielen und den Inhalten der Piraten befragen. Lauer wollte lieber die taz anpöbeln. Hier das Gespräch im Wortlaut.

http://www.taz.de/!133243/

sweeper

Zitat von: Belbo am 30. Juni 2014, 16:12:50
....das macht ihn nur leider nicht ungefährlicher.
Ja, er reizt das Enfant Terrible Image aus.
Ein sehr schlechter Plan, die Medikation abzusetzen - da kommen alle problematischen Charakterzüge maximal zum Tragen, die er sonst (wie jeder andere auch...) zügeln könnte. :(
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Belbo

Zitat von: sweeper am 30. Juni 2014, 16:19:49
Zitat von: Belbo am 30. Juni 2014, 16:12:50
....das macht ihn nur leider nicht ungefährlicher.
Ja, er reizt das Enfant Terrible Image aus.
Ein sehr schlechter Plan, die Medikation abzusetzen - da kommen alle problematischen Charakterzüge maximal zum Tragen, die er sonst (wie jeder andere auch...) zügeln könnte. :(


Könnten eine gewisse Konstanz bringen die Medikamente:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ein-pirat-springt-ab-twitter-ist-fuer-mich-gestorben-12086207.html

ZitatAber als Kommunikationsmedium ist Twitter für mich gestorben. Wer etwas von mir möchte, der möge mir ganz klassisch eine E-Mail schreiben.

https://twitter.com/Schmidtlepp

sweeper

@Belbo: "ADHS ist die Lücke zwischen Theorie und Praxis" hat Martin Winkler mal treffend formuliert.
An Einsicht fehlt es meist nicht, aber an der Umsetzung.

Ist natürlich schwierig, enthaltsam zu sein, da die Piraten auf Twitter sehr aktiv sind: wer da nicht auftaucht, den gibt es praktisch nicht - eine riesige Versuchung.

Aber die Geschwindigkeit von Twitter ist für impulsive Selbstdarsteller ein übler Fallstrick, weil sich alles in Windeseile verbreitet und hochschaukelt.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Hildegard

Zitat von: MrSpock am 30. Juni 2014, 14:53:08

http://www.focus.de/familie/baby/lieber-spirituelle-behandlung-veganerin-verweigert-ihrem-kind-tierische-medikamente_id_3955937.html

ZitatEine junge Mutter aus Casselberry in Florida ist am Donnerstag verhaftet worden, weil sie ihrem zwölf Tage alten Baby die medizinische Behandlung verweigert hat....

Sie glaube nicht, dass ihr Kind dehydriert sei, weil es ja Stuhlgang habe. Sie habe einen Naturheilkundler oder ,,veganen" Arzt aufgesucht.
Auch wenn das Thema schon vorbei ist, möchte ich doch mal fragen, was man sich denn konkret unter einem veganen Arzt vorzustellen hat. Fragte die Dame eine Primel um Rat oder was?

Gefährliche Bohnen

Zitat von: Hildegard am 30. Juni 2014, 20:53:47
Auch wenn das Thema schon vorbei ist, möchte ich doch mal fragen, was man sich denn konkret unter einem veganen Arzt vorzustellen hat. Fragte die Dame eine Primel um Rat oder was?

Hm, vielleicht den hier?

"Ich muss an dieser Stelle gestehen: Ich mag Karpfen gar nicht." - Groucho
RIP

Belbo

Zitat von: sweeper am 30. Juni 2014, 16:44:02
@Belbo: "ADHS ist die Lücke zwischen Theorie und Praxis" hat Martin Winkler mal treffend formuliert.
An Einsicht fehlt es meist nicht, aber an der Umsetzung.

Ist natürlich schwierig, enthaltsam zu sein, da die Piraten auf Twitter sehr aktiv sind: wer da nicht auftaucht, den gibt es praktisch nicht - eine riesige Versuchung.

Aber die Geschwindigkeit von Twitter ist für impulsive Selbstdarsteller ein übler Fallstrick, weil sich alles in Windeseile verbreitet und hochschaukelt.

Hier werden dann die Vorgänge die auf dem video zu sehen sind nochmal erklärt, wie Christopher Lauer es schafft sich daraus jetzt eine Geschichte als verfolgte Unschuld zu basteln......naja, hätte er ma seine Medikamente genommen.

https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=448763&pid=2154016&mode=threaded

ZitatAhoi beisammen,

als Jurist vom Dienst war ich sehr nah am Geschehen, daher eine
sachliche Ergänzung:

Christopher Lauer bewarb sich zunächst mit den UU für eine Kandidatur
als Stellv Bundesvorsitzender. Als er beim Frontoffice erfuhr, dass als
nächstes die Wahl zum PolGF ansteht und der Stellv voraussichtlich erst
am Sonntag gewählt wird sagte er, dass ihm das zu spät sei und schrieb
das UU-Formular -wie bereits beschrieben - auf eine PolGF Kandidatur um.
Er bestätigte diesen Sachverhalt auch persönlich, als wir ihn zur
Klärung hinter die Bühne baten, bevor wir seinen Namen von der
Kandidatenliste strichen und diese Entscheidung vor dem Wahlgang bekannt
machten. Seine erste Reaktion hierauf war wörtlich und in sachlichem
Ton: "Dann streicht mich halt von der Liste." Später relativierte er
seine Äußerung dahingehend, dass es allein die Verantwortlichkeit der VL
sei wie verfahren wird.

Wir hatten uns intern bereits darauf verständigt, dass die von ihm
eingereichte UU-Liste akzeptiert würde, falls er für das Amt des Stellv
kandidieren sollte. Er hätte also nicht erneut UUs sammeln müssen, da ja
klar war, für die Interstützung welchen Amtes die UUs von den
Unterschreibenden geleistet waren. Im Auftrag des VL fragte ich direkt
bei Christopher Lauer ab, ob er für das Amt des Stellv kandidieren
wolle, was er klar verneinte.

Auch wenn es für die Beurteilung, wie wir zu verfahren hätten keine
Rolle spielte: Wir hatten durchweg den Eindruck, dass es Christopher
eher um den Redeslot als die Kandidatur selbst ging. Dieser Eindruck
wurde dadurch bestätigt, dass er -obwohl er ja UUs für den Stellv
gesammelt hatte - für dieses BuVo Amt nicht mehr antrat.

Hätten wir ihn bei dieser Sachlage auf der Kandidatenliste gelassen wäre
die BuVo Wahl als Ganzes u.U. anfechtbar gewesen. Größtmögliche
Anfechtungssicherheit der BuVo Wahl war eine unserer Maximen, daher auch
die heftigen Auseinandersetzungen bzgl. der Verschränkungen von aBPT und
oBPT, aber das ist eine andere Geschichte.

VG
Bim

gesine2

_____________________
ne schöne jrooß, gesine2

sweeper

Zitat von: Belbo am 30. Juni 2014, 16:12:50
....das macht ihn nur leider nicht ungefährlicher.
Zur Zeit will er wohl endgültig hinschmeißen - aber selbst das kann sich vermutlich ändern:

https://twitter.com/schmidtlepp/status/484005154602352640
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

F. A. Mesmer

Von Kartenlegern, ,,Katzenkönigen" und Bewohnern von Sirius – Ausgewählte rechtliche Probleme des ,,Übersinnlichen"

So liebe Freunde der Philosophie, ich wollte schon schreiben: interessant. Aber eigentlich ist es relevant.
Hier noch die ersten Zeilen zum anfixen:
ZitatA. Einleitung

Im Folgenden möchte ich mich mit ausgewählten Problemen beschäftigen, die sich im Zusammenhang mit angeblich übersinnlichen Fähigkeiten bestimmter Personen sowie mit ,,Magie" im weitesten Sinne für die Rechtsprechung ergeben haben. Dabei werde ich mich drei ,,Klassikern" des BGH zuwenden, die ich versuche so aufzuarbeiten, dass auch juristische Laien die Probleme einfach verstehen können. Diese Urteile sollten jedem Jurastudenten spätestens im zweiten Semester bekannt sein. Daher sollen hier keine neuen rechtswissenschaftlichen Erkenntnisse zu Tage gefördert werden, sondern die juristische Situation verständlich einem nicht fachkundigem Publikum dargestellt werden. Dazu werde ich einige (juristisch interessante) Punkte vereinfacht darstellen müssen, welche für die Auseinandersetzung mit dem eigentlichen Thema des ,,Übersinnlichen" nicht zielführend wären. Die Zusammenstellung der Fälle soll auch nicht dazu dienen einen kompletten Überblick über die Haltung der deutschen Gerichtsbarkeit zur Behandlung von ,,übersinnlichen Phänomenen" zu geben, da es sich jeweils um spezielle Einzelfälle handelt. Durch die Beschäftigung mit diesen Fällen kann aber auch aus juristischer Perspektive auf die Gefahren im Umgang mit diesen Phänomenen hingewiesen werden.

celsus

Zitat von: F. A. Mesmer am 02. Juli 2014, 08:07:09
Von Kartenlegern, ,,Katzenkönigen" und Bewohnern von Sirius – Ausgewählte rechtliche Probleme des ,,Übersinnlichen"

So liebe Freunde der Philosophie, ich wollte schon schreiben: interessant. Aber eigentlich ist es relevant.

Absolut. Und ein interessanter Aspekt der Verschwörungsgeschichten und Abzockereien, der bisher kaum berücksichtigt wurde.

Normankontrollverfahren ist seit gestern im Skeptator gelistet. Und das freut mich sehr.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Volvox

Ich habe mal ein wenig im Web nach Neuigkeiten im Zusammenhang mit dem Thema Homöopathie gefischt und bin auf zwei interessante Sachen gestoßen.

Das erste ist ein grauenhafter Artikel in der Online Ausgabe des Hamburger Abendblatts, im welchen eine homöopathische Ärztin interviewt wurde: http://www.abendblatt.de/hamburg/magazin/article128828567/Homoeopathie-oder-Schulmedizin-Wer-heilt-hat-recht.html
Meine Favoriten sind folgende Stellen:
Zitat"Schulmediziner fragen ja auch nur nach dem, was sie behandeln können", sagt sie, "aber die Schulmedizin ist bei Newton stehen geblieben. Doch der menschliche Körper wird energetisch gesteuert, und darauf können wir homöopathisch einwirken."
ZitatHinzu komme das Zusammenspiel verschiedenster Elemente: "Was macht der Mond, was macht die Sonne, wie funktionieren die Organe zusammen? Die Veränderung eines Einzelteils wird immer auch eine Veränderung an anderer Stelle erzeugen", sagt sie. Im Fall des sechsjährigen Asthmatikers erkannte sie schließlich eine Verbindung zu den Nektartröpfchen des Sonnentaus – und verschrieb Drosera (Sonnentau in potenzierter Form), was dem Kind dann auch tatsächlich half.

Mein zweites interessantes Fundstück ist eine Petition, die erreichen will, dass die Informationen u. a. bzw. insbesondere des Artikels zum Thema Homöopathie "auf den neuesten Stand gebracht werden sollen": http://www.change.org/en-IN/petitions/wikipedia-call-to-action-to-update-homeopathy-at-wikipedia

pelacani

Zitat von: Volvox am 03. Juli 2014, 18:57:16
Ich habe mal ein wenig im Web nach Neuigkeiten im Zusammenhang mit dem Thema Homöopathie gefischt und bin auf zwei interessante Sachen gestoßen.

Hatten wir schon mal, die eine ganz kurz in #876
und die andere schon als eigener Faden: Kackdreiste Homöopathen...

;) Dös is a Service, gell?