Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Selbstdenunzierungsbeitrag  (Gelesen 20307 mal)

Bloedmann

  • Forum Member
  • Beiträge: 2341
  • Moment...
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #150 am: 25. August 2012, 00:10:54 »
Wir brauchen da echt mal sowas wie einen Argumentationsbaukasten. Falls sowas überhaupt möglich ist.
Als Realitätsfetischist stehst du sonst immer erst mal blöd da und bist der Spinner und Spielverderber.

Also ich habe ja schon so einige Argumente auf Lager, lese ja auch schon seit Jahren zu den Themen, aber so eine direkte Diskussion im Kollegenkreis ist nicht mit einer rationalen Sachdiskussion zu vergleichen, oder selbst mit einer Forumsdiskussion. Da wird einem halt in Wort gefallen mit dem "Aber mir hats geholfen!", da kommt man quasi gar nicht dazu, komplexe Argumentationen zu führen.

Das ist eher mit den Talkshows zu vergleichen, wo ein Schwurbler in einer Minute mehr Quatsch erzählen kann als drei Skeptiker im Rest der Sendezeit auch nur im Ansatz aufarbeiten können.

Ja. Und das Sendungsbewußtsein dieser Leute erstickt jeden Ansatz einer vernünftigen Auseinandersetzung. Ich würge innerlich augenrollend das Thema so schnell wie möglich ab oder klinke mich aus dem Gespräch aus, sobald es geht.
Ich teste mittlerweile vorsichtig meine Möglichkeiten aus. Habe ich es mit glühenden Verfechtern der Homöophatie zu tun => schon Deine Nerven, gib auf. Ist die Masse neutral => versuchen ruhig bleiben und argumentieren. Kann zu überraschenden Ergebnissen führen, wenn auf einmal von unerwarteter Seite sich einer als PSIRAM-Leser outet. Besser gehts nicht.

@Paulchen: Genrell gilt aber, die Wahrscheinlichkeit daß 2 Diskutanten über Homöophatie mit konträren Ansichten später im Bett landen gibts nur im Film. ;D Also schmeiß abends Deine Rationalität über Bord wenns sich zu lohnen scheint und steig rechtzeitig auf Mineralwasser um. Aber wem sag ich das... :angel:
Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld… aber sie kosten so viel! Groucho Marx

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #151 am: 25. September 2012, 12:54:56 »
Zitat
War blau.

-> increases desire
    decreases performance

Aber diskutieren, meinste, ging noch...
Kinder und besoffene sagen halt die Wahrheit. Ich weiß ja dass das bescheuert war.......
(Ich hätte an dem Abend wahrscheinlich eh keinen mehr hoch gekriegt, so what)

Och, ich war da auch vor ein paar Wochen auf eine Party - so nach ca. 10-20 Gläsern Wein läuft mir dann eine Impfgegner-Glaubuli-Bachblüten-TCM-Reiki-Tussi über den Weg, und ich bin blöd genug, eine Diskussion zu beginnen. Beim Impfen ging das sogar noch ganz gut, darüber diskutiere ich so oft, dass da gewissen Argumentations-Automatismen greifen. Aber als wir schliesslich über Energiearbeit bei der Religion landeten, gingen mir recht schnell die Argumente aus.

Nee, nee, Alk und Diskutieren mit Esos kommt nicht gut. Es sei denn, man raucht noch gemeinsam einen Joint...
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Omikronn

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 1819
  • Vorsicht, Klavier!
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #152 am: 25. September 2012, 15:21:32 »
Zitat
Nee, nee, Alk und Diskutieren mit Esos kommt nicht gut. Es sei denn, man raucht noch gemeinsam einen Joint...
Kann ich absolut bestätigen, und bei ner Tüte entstehen meistens gute Diskussionen.
Don't try to argue with idiots, first they tear you down to their level, then they beat you with their experience.

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #153 am: 25. September 2012, 15:58:52 »
Zitat
Nee, nee, Alk und Diskutieren mit Esos kommt nicht gut. Es sei denn, man raucht noch gemeinsam einen Joint...
Kann ich absolut bestätigen, und bei ner Tüte entstehen meistens gute Diskussionen.

Man muss nur aufpassen, dass man sich nicht vom Eso bequatschen lässt, seine Position zu übernehmen. Der ganze Blödfug klingt nämlich unter THC richtig schlüssig und plausibel. Und was man selber dann noch für Ideen hat, die Welt zu erklären bzw. zu verbessern...
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Omikronn

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 1819
  • Vorsicht, Klavier!
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #154 am: 25. September 2012, 16:31:59 »
Da gebe ich dir recht, man sollte im Hinterkopf behalten, dass man ganz schnell plausibel klingenden Müll rauslässt. Allerdings kann man versuchen in einem privaten Gespräch, in dem man sein Gegenüber persönlich vor der Nase hat, die Gegenrichtung zu nehmen. Soll heissen: Den Eso, der in der Regel vor allem auf eines hört und schwört: nämlich sein (Bauch-)Gefühl, kann man dann ganz gut "geistig" abholen. Ich vergleiche das damit als würde man auf einer Eisfläche stehen: In eine Richtung anschubsen ist einfacher, man fällt aber wegen des rutschigen Untergrundes schneller auf die Nase, und bremsen will gelernt sein.
Don't try to argue with idiots, first they tear you down to their level, then they beat you with their experience.

simpel

  • Forum Member
  • Beiträge: 94
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #155 am: 01. Juli 2019, 16:26:20 »
Ein netter Faden! :grins2:
Schade, dass der eingeschlafen ist.

Ich habe 25Jahre Zen betrieben und habe auch einige Zeit in einer Zengemeinschaft (so richtig mit "Meister") gelebt. Ich habe zwar davon etliches gelernt, denke aber inzwischen, dass das mit der richtigen Anleitung in einem Drittel der Zeit möglich ist  :grins2:
Ausserdem wünsche ich noch immer "alles gute zum Geburtstag". Konventionen und Tradition?

gutgegenalles

  • Forum Member
  • Beiträge: 6
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #156 am: 02. Juli 2019, 07:44:53 »
ich wünsche mir bei sternschnuppen immer was. und manchmal bei ausgefallenen wimpern.

Juliette

  • Forum Member
  • Beiträge: 80
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #157 am: 02. Juli 2019, 11:16:55 »
Da hatte ich ja wenig Kontakt mit Esoterik im Vergleich zu vielen anderen.

Das erste Mal war, dass mich ein Kollege zu einer Heilpraktikerin geschickt hat, da war ich aber schon über 30 und dachte, die haben eine richtige Ausbildung zu einem Heilberuf. Die hat wohl gemeint, ich wolle sie verarschen, mehr als einen Besuch ohne jegliche "Therapie" danach gab es nicht.

Beim zweiten Mal mit 50 habe ich mir einen Finger in der Autotür eingeklemmt und in der Apotheke, wo ich mit blutendem Finger rein bin, hat mir eine junge Verkäuferin u. a. Globuli gegeben. Da ich nicht wusste, was das ist (dachte, es sei irgendwas pflanzliches), habe ich sie auch brav genommen.

Irgendwann kamen auch mal Freunde zu uns in Urlaub, die irgendso ein Wasseraufbereitungszeug (Grander) bei sich hatten, was sie zwischen Duschschlauch und Regler angebracht haben. Da ich das ziemlich gaga fand, habe ich dann im Internet recherchiert und bin im Lauf der Zeit auf immer mehr skeptische Blogs und wissenschaftliche Seiten gestoßen, so dass meine Skepsis nicht nur auf Grander beschränkt blieb. Irgendwie waren damals die ganzen Esoteriker auch noch nicht sooo massiv im Internet vertreten.

Mit 18 habe ich eine Zeitlang in Schriften von und über Makrobiotik, Wilhelm Reich, Perry Rhodan gekuckt. Hat aber keine bleibenden Schäden hinterlassen - glaube ich zumindest.  :angel: Ich glaube, ich habe einfach keine esoterische Ader und meine Erziehung war dem auch total abhold. Außer ein paar Körner Salz über die Schulter werfen, wenn man Salz verschüttet hat, so Arme-Leute-Aberglauben, gab es da nichts und das war auch mit einem Augenzwinkern. Auch gottgläubig war ich ab der Pubertät überhaupt nicht mehr, bin dann mit 19 aus der Kirche ausgetreten.

Aber Arme kreuzen beim Grüßen oder Anstoßen mache ich auch nicht, einerseits weil "man das nicht macht", andererseits weil es ein ziemliches Kuddelmuddel gäbe. Einzelne Aberglauben sind ja auch gar keine echten, wie zB dass man nicht unter einer Leiter durchgehen soll.  :o

Ich gehe aber einmal die Woche zum Yoga, zum Glück ohne esoterischen Kokolores. Ist (mit anderen Sportarten) 'ne angenehme Gymnastik für "Rücken". Fühle mich aber verfolgt von Homöopathie, egal, wo man hingeht, sind die schon da.  :skeptisch:

reindling

  • Forum Member
  • Beiträge: 25
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #158 am: 02. Juli 2019, 13:21:45 »
Netter Thread, erst jetzt entdeckt, meine 2Cent:

Ich hab vor langer Zeit mal was an den Prophezeiungen von Celestine gut gefunden.
Hat damals zur Freundin gepasst, eine Eso-Brodel höchster Güte, eingelullt von ihren diversen wohligen, gesunden, spirituellen Lebensritualen kam das einfach bei mir an. Es folgten begeisterte Reaktionen von Personen im Umfeld, an die das Buch verliehen wurde. Ein Selbstläufer der Selbstbestätigung.

Da fällt mir ein:
Irgendwann lernte ich so einen verwehten Yogi-Typen kennen der gefühlt "Meister" in allem war, was die Esowelt so hergibt.
Der hat mir erzählt, wie er durch Celestine, Akasha und noch so Zeug erst richtig gelernt hat zu "fliegen".
Das hat mir einen Knoten ins Hirn gemacht und ich mochte ihn nicht. Später bei einer Party hab ich ihn etwas mit Fragen eingedeckt, wie das zu verstehen sei. Er hats uns vorgezeigt.
Im Schneidersitz aufn Teppich, Atemübung zum Vorbereiten, meditative Versenkung, praktisch der Taxiway zur Startbahn...
Irgendwoher hat er dann eine kosmische Freigabe zum Abheben bekommen. Das war: Vorbeugen des Oberkörpers, dann emporschnellen und im Schneidersitz einen Hüpfer machen. Das wurde von einem lauten erlösenden Stöhnen begleitet. (Geburt, Klogang...)
Das wars. Kurze Regenerationsphase und dann lächelt er, steht auf und meint, es war nur ein kurzer Flug, aber so wunderbar.
20 Minuten sei er ca. körperlich durch eine wunderbare Landschaft geflogen. Sobald er in der Luft sei, ändert sich für ihn Zeit und Raum.  ok.
Die Szene mit der fallenden Kapsel aus "Contact" kannte ich noch nicht. Das Buch gibts ja länger, also...naja...

Das war bei mir der Auslöser, alles zu küblen, zu Hinterfragen etc...und es ist gut.

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 854
  • Purple Tentacle
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #159 am: 02. Juli 2019, 22:40:30 »
Ich habe während meiner Pubertät recht erfolgreich mit Tarot-Karten meinen Mitschülern die Zukunft geweissagt. Warum habe ich Idiot nur damit aufgehört? Ich hätte reich und berühmt werden können!

 $)
Ach, was weiß denn ich ...

simpel

  • Forum Member
  • Beiträge: 94
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #160 am: 02. Juli 2019, 22:57:18 »
Ja, echt dumm  ;D, aber du kannst doch jederzeit wieder anfangen. Karten sind schon für 10 Euro zu haben, ein paar Kerzen wirst du noch im Haus haben und vielleicht ein paar Traumfänger und so was basteln. Dann noch eine esoterische Phasendreschmaschine und schon kannst du ins Geschäft einsteigen.  :laugh:

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 854
  • Purple Tentacle
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #161 am: 02. Juli 2019, 23:25:45 »
Ach, ich bin einfach zu gut für diese Welt. :angel:
Ach, was weiß denn ich ...

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2661
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #162 am: 03. Juli 2019, 13:45:33 »
Ich habe während meiner Pubertät recht erfolgreich mit Tarot-Karten meinen Mitschülern die Zukunft geweissagt. Warum habe ich Idiot nur damit aufgehört? Ich hätte reich und berühmt werden können!

 $)

Und weißt du was? Wenn du hundert Klienten hattest, gab's vielleicht drei Volltreffer und zehn so-lala-Treffer. Das sind unterm Strich dreizehn Multiplikatoren für deine Fähigkeiten. So funktioniert's.
Damals starben die Menschen früher, aber gesünder.

simpel

  • Forum Member
  • Beiträge: 94
Re: Selbstdenunzierungsbeitrag
« Antwort #163 am: 03. Juli 2019, 15:23:58 »
Wenn man geschickt formuliert ist die (vermeintliche) Trefferquote sogar besser.  :laugh:
Darren Brown hat das Mal nett demonstriert https://youtu.be/haP7Ys9ocTk