Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Wahlkampf 2017  (Gelesen 45100 mal)

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 7710
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #150 am: 27. September 2017, 00:23:58 »

Bloedmann

  • Forum Member
  • Beiträge: 2518
  • Moment...
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #151 am: 27. September 2017, 01:47:01 »
Zitat
Ach ja und wer mir unbedingt die Vermengung der polnischen Grenze und der Muslimbrüderschaft nachsagen will ist einfach nur doof.

Danke sehr!
Oh. Entschuldigung. Dich meinte ich nicht. :-[

Bloedmann, ich stelle fest, Dein Leben ist viel farbiger als meines
Nein das täuscht. :) Wie die meisten hier versuche ich nur meine Schäfchen ins Trockene zu bringen und bin kein Heiler und Menschenfreund wie Du. Mit der Flüchtlingsproblematik hatte ich im vergangenen und aktuellen Jahr nun durchaus ein zwei Berührungspunkte im ganz normalen Leben. Da kocht jeder sein eigenes Süppchen mit, rechts wie links und unsereiner darf das dann ausbaden. Das frustriert sehr das gebe ich zu.

Zitat von: Peiresc
Aber vielleicht liest Du auch nur zu viel Mottenpost.
Mag sein. Alternativvorschläge für die tägliche Presseschau in der Mittagspause? Bitte nicht die taz. Die ist noch schlechter für meinen Blutdruck.

Zitat von: Peiresc
Den Vogel schießt Du übrigens mit dem Piratenmord ab.
Grins. Das stimmt. Das ist schon ziemlich schräg gewesen.

Ach ja, und Geld für einen "Nobel-Italiener" oder sonstwas "Nobles" habe ich nicht.
Den Spruch bitte nicht persönlich nehmen. Meine ich ernst. Nobel Italiener ist bei mir Mittelschichtler auch nicht drin.

Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld… aber sie kosten so viel! Groucho Marx

Bloedmann

  • Forum Member
  • Beiträge: 2518
  • Moment...
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #152 am: 27. September 2017, 02:27:11 »
Und WO ist da ein Grund, Faschisten zu wählen?
WO?
Wer das getan hat um das System zu stürzen denen die Herrschaft von der Maas bis an die Memel zu verschaffen, den möge der Blitz beim ***...

Diejenigen die Mutti mal einen echten Denkzettel verpassen wollten, gehen heute ohne Abendbrot ins Bett.

Mal im Ernst Tezcatlipoca, jetzt tut doch alle nicht so als ob die Hölle zugefrorenen wäre. Daß die AfD reinkommt, war doch seit Monaten klar. Daß sie dieses Mal nicht wegen der 5% Hürde zittern müssen auch. Daß es  am Ende doch sogar knapp 13 geworden sind, ist erstaunlich aber nicht mehr zu ändern. Übrigens sollte nicht vergessen werden, daß die auch in den alten Bundesländern im Schnitt 10 % und mehr bekommen hat und das macht diese Empörung doch ziemlich scheinheilig.
https://www.merkur.de/politik/bundestagswahl-2017-endergebnis-und-ergebnisse-in-jedem-bundesland-zr-7408963.html

Gegenfrage wo hätte den das politisch korrekte Kreuz hingehört bei einer Wahl die Merkel gar nicht vom Thron stürzen konnte? Die Linke fällt raus, weil u.a. doofe Frisuren.


Zitat von: Tezcatlipoca
Und, by the way, WIR haben seit der Wiedervereinigung Billionen in den Osten geschickt. Ich habe das für sinnvoll gehalten, weil ich, im Gegensatz zu gewissen Mitbürgern weiter rechts, Bedürftigen gern was abgebe. Braunes Gedankengut will ich aber nicht unterstützen. Muss aber leider.
Ohne jetzt wirklich mit Dir Bullshit Bingo spielen zu wollen und zu können oder undankbar zu sein. Nicht wenige von Deinen Billionen sind auf direktem Weg mit Zins und Zinseszins wieder zurück geflossen. Daß sie nicht in Deiner Tasche gelandet sind tut mir leid, ist aber nicht direkt dem Osten anzulasten.

Und ich hoffe es beruhigt Dich klein wenig. Auch wenn es so aussieht sind nicht 25% Nazis auf dem Hügel.
Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld… aber sie kosten so viel! Groucho Marx

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #153 am: 27. September 2017, 19:50:59 »
Ich scheine in einer Seifenblase zu leben.....

Bloedmann

  • Forum Member
  • Beiträge: 2518
  • Moment...
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #154 am: 28. September 2017, 00:44:56 »
... oder unter einer Dunstglocke. :shisha: ;)
Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld… aber sie kosten so viel! Groucho Marx

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 7710
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #155 am: 28. September 2017, 09:14:39 »
Zitat von: Peiresc
Aber vielleicht liest Du auch nur zu viel Mottenpost.
Mag sein. Alternativvorschläge für die tägliche Presseschau in der Mittagspause? Bitte nicht die taz. Die ist noch schlechter für meinen Blutdruck.
Dann arbeite lieber durch. Das ist besser für Deinen Blutdruck.

Zitat von: Peiresc
Den Vogel schießt Du übrigens mit dem Piratenmord ab.
Grins. Das stimmt. Das ist schon ziemlich schräg gewesen.
Du scheinst da stolz drauf zu sein.

Zitat
Ach ja und wer mir unbedingt die Vermengung der polnischen Grenze und der Muslimbrüderschaft nachsagen will ist einfach nur doof.

Danke sehr!
Oh. Entschuldigung. Dich meinte ich nicht. :-[
Wen meintest Du?

Zu #154: Lustisch.

Zitat
"Sehr geehrte AfD,

wir sind die 87 Prozent, die euch nicht gewählt haben.

Wir sind links der Mitte, rechts der Mitte und genau auf der Mitte.

Wir sind Menschen jedes Geschlechts, jedes Alters, jeder Herkunft, jeder Religion, jeder Hautfarbe, jeder sexuellen Orientierung, jeder politischen Richtung. Wir sind die, die unser Land zu dem machen, was es ist.

Und wir stehen auf gegen euren Rassismus.

Wir stehen für ein weltoffenes, soziales, liberales, vielfältiges Deutschland, in dem kein Platz ist für Fremdenfeindlichkeit. Wo ihr Mauern ziehen wollt, bauen wir Brücken. Wo ihr Hass verbreiten wollt, reagieren wir mit Zusammenhalt.

Das hier ist unser aller Land und ihr “holt es euch nicht zurück."

https://secure.avaaz.org/campaign/de/afd_widerstand/

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #156 am: 29. September 2017, 21:51:58 »
Kanzerlinnendämmerung?:

Edit:
Link gelöscht Der Artikel stammt von 2015 ist damit also nicht mehr aktuell.

Zitat
In der Flüchtlingskrise muss Angela Merkel um die Autorität in der eigenen Fraktion ringen. In der Sitzung am Dienstag, die Teilnehmer anschließend als „denkwürdig“ bezeichneten, kam es zu heftigen Debatten um die Flüchtlingspolitik.

Ich raffe bis heute nicht was zum Henker sich du zuständigen Stellen dabei gedacht haben als man im Herbst/Winter 2015 die Einreise so vieler Flüchtlinge zugelassen hat. War denen dass sich das mit Sicherheit gegen sie richten wird? So etwas hätte ich von Frau Merkel nie und nimmer erwartet....   

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9107
  • Friedensforscher
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #157 am: 29. September 2017, 22:36:16 »
Ich raffe bis heute nicht was zum Henker sich du zuständigen Stellen dabei gedacht haben

Was wäre denn die Alternative gewesen?
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Gimpel

  • Forum Member
  • Beiträge: 126
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #158 am: 30. September 2017, 02:46:29 »
https://www.welt.de/politik/deutschland/article162582074/Fast-haette-Merkel-die-Grenze-geschlossen.html

Wenn ich die Informationen aus dem Welt-Artikel ernst nehme, war geplant die Grenzen zu schliessen. Es gab rechtliche Bedenken von Beamten des Innenministeriums.

Zitat
Demnach gab es am Samstag, dem 12. September, um 17.30 Uhr eine Telefonkonferenz, an der Bundeskanzlerin Angela Merkel, Kanzleramtschef Peter Altmaier, Innenminister Thomas de Maizière (alle CDU), der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer sowie der damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und SPD-Chef Sigmar Gabriel teilnahmen.

In dieser Telefonkonferenz vereinbarten sie nicht nur, am Folgetag um 18.00 Uhr Grenzkontrollen einzuführen. Vielmehr einigten sich die Spitzenpolitiker ebenfalls darauf, dass Flüchtlinge an der Grenze zurückgewiesen werden sollen.

kam dann anders:

Zitat
Bei der konkreten Einsatzplanung im Innenministerium am Sonntag, dem 13. September, äußerten Beamte allerdings rechtliche Bedenken. Daraufhin verließ Innenminister de Maizière die Beratungen und rief Angela Merkel an. Die Kanzlerin traf keine Entscheidung, sondern verlangte von ihrem Minister Zusagen, dass die Grenzschließung vor Gerichten Bestand haben würde und es außerdem keine öffentlich schwer vermittelbaren Bilder vom Einsatz der Bundeswehr gegen Flüchtlinge gebe.
Wäre die Schließung der Grenze illegal gewesen?

Innenminister de Maizière erörterte daraufhin mit seinen Staatssekretären, führenden Beamten und Polizeiführern, ob diese Garantien gegeben werden könnten. Er verließ dann die Sitzung noch ein weiteres Mal für ein Telefonat. Diesmal holte er die Meinung des Koalitionspartners SPD ein.

Ohne die geforderten Garantien waren weder die Kanzlerin noch der Innenminister bereit, die am Vortag bereits mit dem Koalitionspartner vereinbarte Grenzschließung für Flüchtlinge anzuordnen. Schließlich wurde der bereits fertige Befehl der Bundespolizei umgeschrieben. Nun wurde befohlen, dass „Drittstaatsangehörigen ohne aufenthaltslegitimierende Dokumente und mit Vorbringen eines Asylbegehrens die Einreise zu gestatten ist“.


Ich hatte den Welt-Artikel im März wahrgenommen, kann mich aber nicht erinnern an anderer Stelle etwas davon gelesen zu haben.

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #159 am: 30. September 2017, 20:26:52 »
Ich raffe bis heute nicht was zum Henker sich du zuständigen Stellen dabei gedacht haben

Was wäre denn die Alternative gewesen?

Die meisten Leute würden hier wohl antworten: Grenzen schließen und zurückschicken so wie Ungarn... 

Bloedmann

  • Forum Member
  • Beiträge: 2518
  • Moment...
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #160 am: 01. Oktober 2017, 13:29:12 »
Ich raffe bis heute nicht was zum Henker sich du zuständigen Stellen dabei gedacht haben

Was wäre denn die Alternative gewesen?

Die meisten Leute würden hier wohl antworten: Grenzen schließen und zurückschicken so wie Ungarn...

Dann bin ich wohl nicht wie die meisten. Denn ich meine zu dem Zeitpunkt als der Orban die Menschen zu Fuß gen Deutschland geschickt hatte, hatte Merkel wohl wirklich keine andere Wahl als sie reinzulassen. Andernfalls wäre es mit Sicherheit zu den
Zitat
Die Kanzlerin traf keine Entscheidung, sondern verlangte von ihrem Minister Zusagen, dass die Grenzschließung vor Gerichten Bestand haben würde und es außerdem keine öffentlich schwer vermittelbaren Bilder vom Einsatz der Bundeswehr gegen Flüchtlinge gebe.
gekommen.

Echtes Mitgefühl klingt aber auch anders gell?

Die Fehler wurden schon lange vorher gemacht. Die Leute kamen doch nicht aus dem Nichts. Wozu hat dieses Land eigentlich Nachrichtendienste? Nur um die polnische Regierung beim Toilettengang abzuhören? Oder um zu verhindern daß dies die NSA bei Merkels großen Geschäften tut?

Wer dachte sich dieses schwachsinnige Dublin Verfahren aus und glaubte ernsthaft die Länder mit der betreffenden Außengrenze werden angesichts der Menschenmassen, die wie gesagt nicht aus dem Nichts kommen, sich dauerhaft daran halten? Sind das die gleichen Spitzenkräfte die füßchenstampfend europäische Solidarität einfordern, nachdem sie den Deckel aufgemacht haben?

Und was hier so gern unterm Tisch fallen gelassen wird, die Länder die die Balkanroute dicht gemacht haben + der schmutzige Deal mit Märchenschloßbesitzer Erdogan haben Merkel 2015/2016 den Arsch gerettet und damit auch verhindert, daß die AfD letzten Sonntag 30% eingefahren hätte. Selbst wenn die mit Uniform und Armbinden den Wahlkampf bestritten hätten.

So wird ein Schuh draus. Und sie jetzt sagt sie wüßte nicht was sie hätte anders machen sollen, weiß ich zumindest schon mal wie sie sich ihre Antrittsrede vorstellt.
Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld… aber sie kosten so viel! Groucho Marx

Bloedmann

  • Forum Member
  • Beiträge: 2518
  • Moment...
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #161 am: 01. Oktober 2017, 13:47:15 »
Zitat von: Peiresc
Den Vogel schießt Du übrigens mit dem Piratenmord ab.
Grins. Das stimmt. Das ist schon ziemlich schräg gewesen.
Du scheinst da stolz drauf zu sein.
Nein bin ich nicht. Das ist die Krux beim Tastenhauen. Es ist schwer seine Gefühle mit getippten Worten verständlich zu machen. Stell Dir ein schiefes Gesicht vor.

Zu der Geschichte meine ich aber wirklich daß der Mann noch leben könnte wenn die Polizei ihn ernst genommen hätte. Ich werde von einem 2 m Riesen Piraten massiv bedrängt, sollte nur im ersten Moment schräg klingen.   

Zitat von: Peiresc
Zitat
"Sehr geehrte AfD,

wir sind die 87 Prozent, die euch nicht gewählt haben.

Wir sind links der Mitte, rechts der Mitte und genau auf der Mitte.

Wir sind Menschen jedes Geschlechts, jedes Alters, jeder Herkunft, jeder Religion, jeder Hautfarbe, jeder sexuellen Orientierung, jeder politischen Richtung. Wir sind die, die unser Land zu dem machen, was es ist.

Und wir stehen auf gegen euren Rassismus.

Wir stehen für ein weltoffenes, soziales, liberales, vielfältiges Deutschland, in dem kein Platz ist für Fremdenfeindlichkeit. Wo ihr Mauern ziehen wollt, bauen wir Brücken. Wo ihr Hass verbreiten wollt, reagieren wir mit Zusammenhalt.

Das hier ist unser aller Land und ihr “holt es euch nicht zurück."

https://secure.avaaz.org/campaign/de/afd_widerstand/
Ja es ist nur die Mottenpost. ::) (Was hat die eigentlich verbrochen? Daß die nicht mehr zur bösen Springer-Presse gehören hat sich vielleicht rumgesprochen? Und selbst wenn...). Das kann man jedenfalls meiner Meinung nach als Gegenmeinung durchaus gelten lassen:
https://www.morgenpost.de/politik/article212055895/Offener-Brief-an-AfD-wird-zur-fragwuerdigen-Rekord-Petition.html
Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld… aber sie kosten so viel! Groucho Marx

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 1013
  • Purple Tentacle
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #162 am: 01. Oktober 2017, 20:54:13 »
Wer dachte sich dieses schwachsinnige Dublin Verfahren aus und glaubte ernsthaft die Länder mit der betreffenden Außengrenze werden angesichts der Menschenmassen, die wie gesagt nicht aus dem Nichts kommen, sich dauerhaft daran halten?

Ich glaubte das damals. ::)

Im Ernst: Ich weiß nicht mehr wann es gewesen ist (mein kalendarisches Gedächtnis ist katastrophal!), aber in meiner persönlichen Wahrnehmung kamen die ersten Flüchtlingsströme auf Lampedusa an. Da habe ich (ohne Zynismus!) gedacht, wie traurig (entsetzlich? bedauerlich? tragisch?) - aber nicht mein Problem. Es würde mich nicht überraschen, wenn die zuständigen Entscheider zu einer ähnlichen Einschätzung aufgrund des Dubliner Abkommens gekommen sind.

Man hätte zum Beispiel die von den Flüchtlingsströmen betroffenen Länder von der EU aus massiv unterstützen und für menschenwürdige Auffanglager sorgen können.  Aber im Nachhinein ist es immer billig, mit "Hätte-Wenn-Und-Aber" zu argumentieren.

Leider (!!!) muss ich Bloedmann auch Recht geben, dass die Flüchtlinge auf lange Sicht ein Problem für unsere Gesellschaft werden. Viele werden sich nicht integrieren (können).
Das liegt an ihrer mangelhaften Ausbildung und vor allem auch am kulturellen Hintergrund, aus dem sie stammen. Diese Kombination ist brisant! Das Erste verhindert, dass Flüchtlinge sich durch gut bezahlte Arbeit selbst versorgen können; das Zweite sorgt von sich aus schon für Konfliktsituationen. Man denke nur an die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Was ich meine, hat auch Helmut Schmidt 2008 bei Maischberger angesprochen. https://www.youtube.com/watch?v=sj2iG3gOolw

Ich habe lange Zeit in einem sozialen Brennpunkt gearbeitet und die Probleme einer mangelhaften Integration schon lange vor der Flüchtlingskrise live gesehen. Gleichzeitig bin ich mittlerweile durch die "ganze" Welt gereist. Ich persönlich träume (spinne?) davon, in jedes Land der Welt ohne Grenzkontrollen reisen zu können. :Aluhut:
Aber, die Welt, sie ist nicht so: https://de.wikipedia.org/wiki/Flüchtlingskrise_in_Europa_ab_2015 :'(
Ach, was weiß denn ich ...

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #163 am: 01. Oktober 2017, 21:25:58 »
Zitat
Leider (!!!) muss ich Bloedmann auch Recht geben, dass die Flüchtlinge auf lange Sicht ein Problem für unsere Gesellschaft werden. Viele werden sich nicht integrieren (können).
Das liegt an ihrer mangelhaften Ausbildung und vor allem auch am kulturellen Hintergrund, aus dem sie stammen. Diese Kombination ist brisant! Das Erste verhindert, dass Flüchtlinge sich durch gut bezahlte Arbeit selbst versorgen können; das Zweite sorgt von sich aus schon für Konfliktsituationen. Man denke nur an die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Was ich meine, hat auch Helmut Schmidt 2008 bei Maischberger angesprochen. https://www.youtube.com/watch?v=sj2iG3gOolw

Ich habe lange Zeit in einem sozialen Brennpunkt gearbeitet und die Probleme einer mangelhaften Integration schon lange vor der Flüchtlingskrise live gesehen. Gleichzeitig bin ich mittlerweile durch die "ganze" Welt gereist. Ich persönlich träume (spinne?) davon, in

Was dass angeht kann ich nur wiedergeben, was ich immer wieder höre. Eigene Erfahrungen habe ich diesbezüglich nicht.

Scipio

  • Gast
Re: Wahlkampf 2017
« Antwort #164 am: 03. Oktober 2017, 21:26:59 »
Zitat
Leider (!!!) muss ich Bloedmann auch Recht geben, dass die Flüchtlinge auf lange Sicht ein Problem für unsere Gesellschaft werden. Viele werden sich nicht integrieren (können).
Das liegt an ihrer mangelhaften Ausbildung und vor allem auch am kulturellen Hintergrund, aus dem sie stammen. Diese Kombination ist brisant! Das Erste verhindert, dass Flüchtlinge sich durch gut bezahlte Arbeit selbst versorgen können; das Zweite sorgt von sich aus schon für Konfliktsituationen. Man denke nur an die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Was ich meine, hat auch Helmut Schmidt 2008 bei Maischberger angesprochen. https://www.youtube.com/watch?v=sj2iG3gOolw

Ich habe lange Zeit in einem sozialen Brennpunkt gearbeitet und die Probleme einer mangelhaften Integration schon lange vor der Flüchtlingskrise live gesehen. Gleichzeitig bin ich mittlerweile durch die "ganze" Welt gereist. Ich persönlich träume (spinne?) davon, in

Was dass angeht kann ich nur wiedergeben, was ich immer wieder höre. Eigene Erfahrungen habe ich diesbezüglich nicht.

Die wenigen Kontakte die ich mit "Ausländern" bzw. deutschen mit Migrationshintergrund hatte waren eher positiv. Opfer von Straftaten und der gleichen bin ich nie geworden. Daher auch meine Anmerkung, dass ich glaube in einer Seifenblase zu leben.

Achja, in den Kommentaren unter folgendem Artikel der Welt findet man die Grenzkontrollen an der dänischen Grenze ganz sehr gut:

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article169154220/Daenemark-setzt-Soldaten-an-der-Grenze-zu-Deutschland-ein.html

Man könnte den Eindruck bekommen an unseren Grenzen stehen ganze Heerscharen an mordlustigen und räuberischen Menschen.....