Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Es begann mit einer Beule am Fuß  (Gelesen 14577 mal)

Forbidden

  • Gast
Re: Es begann mit einer Beule am Fuß
« Antwort #45 am: 26. Juli 2013, 15:31:04 »
Die Patienten stören mich nicht, wohl aber die Einstellung mancher, bis zur letzten Sekunde zu warten und dann noch maximales Engagement zu erwarten.

Und das kann ich nachvollziehen. Genau die können dann nämmlich auch noch unverschämt w erden, wenn ein Kind vorgezogen wird, welches ein wirklicher Notfall ist....

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2562
  • Live long and prosper!
Re: Es begann mit einer Beule am Fuß
« Antwort #46 am: 26. Juli 2013, 15:50:30 »
Die Patienten stören mich nicht, wohl aber die Einstellung mancher, bis zur letzten Sekunde zu warten und dann noch maximales Engagement zu erwarten.

Das kann ich nachvollziehen. Am liebesten habe ich es als Patient, wenn ich Montag morgen um 07:30 Uhr zum Arzt gehe und dort eine Schlange mit 10-15 Rentnern vorfinde.  :schlaeger
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

Wiesodenn1

  • Forum Member
  • Beiträge: 924
Re: Es begann mit einer Beule am Fuß
« Antwort #47 am: 26. Juli 2013, 15:50:38 »
Ja, so ist das im Vertrieb: Der Einzige, der stört, ist der Kunde (resp. der Patient bei Ärzten). Du hättest es viel einfacher, wenn nicht die vielen Patienten wären! :teufel

Ist bei uns im Tourismus auch so. "Wieso machen Sie bei uns Ferien? Es würde doch genügen wenn Sie uns einfach das Geld schicken." :teufel
Bernhard Hoëcker: "Homöophatie ist, wenn Du über ein Feld läufst, furzt und sagst es ist gedüngt."

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Es begann mit einer Beule am Fuß
« Antwort #48 am: 26. Juli 2013, 16:15:10 »
Die Patienten stören mich nicht, wohl aber die Einstellung mancher, bis zur letzten Sekunde zu warten und dann noch maximales Engagement zu erwarten.

Das kann ich nachvollziehen. Am liebesten habe ich es als Patient, wenn ich Montag morgen um 07:30 Uhr zum Arzt gehe und dort eine Schlange mit 10-15 Rentnern vorfinde.  :schlaeger

Da habe ich das Glück, wirklich gut organisierte Praxisassistentinnen zu haben. Wenn bei mir mal ein Patient mehr als 5 Minuten warten muss, ist in der Regel ein Notfall dazwischengekommen.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2562
  • Live long and prosper!
Re: Es begann mit einer Beule am Fuß
« Antwort #49 am: 28. Juli 2013, 23:51:15 »
Die Patienten stören mich nicht, wohl aber die Einstellung mancher, bis zur letzten Sekunde zu warten und dann noch maximales Engagement zu erwarten.

Das kann ich nachvollziehen. Am liebesten habe ich es als Patient, wenn ich Montag morgen um 07:30 Uhr zum Arzt gehe und dort eine Schlange mit 10-15 Rentnern vorfinde.  :schlaeger

Da habe ich das Glück, wirklich gut organisierte Praxisassistentinnen zu haben. Wenn bei mir mal ein Patient mehr als 5 Minuten warten muss, ist in der Regel ein Notfall dazwischengekommen.

Die 15 Rentner sind alles Notfälle! Zumindest nach deren eigener Meinung - jeder für sich.
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Es begann mit einer Beule am Fuß
« Antwort #50 am: 29. Juli 2013, 01:01:00 »
Die 15 Rentner sind alles Notfälle!

Seit wann - bitteschön - sind Rentner denn Notfälle?!?
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2562
  • Live long and prosper!
Re: Es begann mit einer Beule am Fuß
« Antwort #51 am: 29. Juli 2013, 10:49:44 »
Die 15 Rentner sind alles Notfälle!

Seit wann - bitteschön - sind Rentner denn Notfälle?!?

 :teufel
Frag mal die Rentner!
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Es begann mit einer Beule am Fuß
« Antwort #52 am: 29. Juli 2013, 11:04:50 »
Ein Rentner, der noch auf eigenen Beinen in die Praxis kommen kann, kann schon per definitionem kein Notfall sein. Abgesehen davon: um diejenigen, die jammern, muss man sich keine Sorgen machen. Richtig schlimm steht es vor allem um diejenigen, die sich sagen: "Warum soll ich mit meinen Brustschmerzen zum Arzt gehen? Ich habe dafür jetzt keine Zeit, muss erstmal holzen. Vielleicht in ein paar Tagen, wenn es bis dahin nicht von selbst wieder weggegangen ist."

Ich habe schon mehr als eine Leichenschau bei solchen Spezis vorgenommen.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

MrSpock

  • Forum Member
  • Beiträge: 2562
  • Live long and prosper!
Re: Es begann mit einer Beule am Fuß
« Antwort #53 am: 29. Juli 2013, 11:08:27 »
Ein Rentner, der noch auf eigenen Beinen in die Praxis kommen kann, kann schon per definitionem kein Notfall sein. Abgesehen davon: um diejenigen, die jammern, muss man sich keine Sorgen machen. Richtig schlimm steht es vor allem um diejenigen, die sich sagen: "Warum soll ich mit meinen Brustschmerzen zum Arzt gehen? Ich habe dafür jetzt keine Zeit, muss erstmal holzen. Vielleicht in ein paar Tagen, wenn es bis dahin nicht von selbst wieder weggegangen ist."

Ich habe schon mehr als eine Leichenschau bei solchen Spezis vorgenommen.

Na ja, aber die Brustschmerzen sind definitiv verschwunden!
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

The Doctor

  • Forum Member
  • Beiträge: 3668
  • Allgemeinspezialist
Re: Es begann mit einer Beule am Fuß
« Antwort #54 am: 30. Juli 2013, 10:43:49 »
Na ja, aber die Brustschmerzen sind definitiv verschwunden!

Die Brust wenig später aber auch.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer geht's nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!