Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread  (Gelesen 65353 mal)

Bedeto

  • Forum Member
  • Beiträge: 2
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #135 am: 13. Dezember 2016, 21:45:10 »
Ein allseits  ;D kritisch veranlagter Bekannter meinte, dass Erst-Impfungen im Erwachsenenalter (z.B. Reiseimpgungen) nicht wirksam sind, weil der Thymus zurückgebildet wäre und somit keine neuen T-Zellen mehr auf neue Erreger spezialisiert werden können. Ich habe nur entgegnet, dass mit dem Erwachsenwerden der Thymus nicht von jetzt auf gleich verschwindet, also langsam altert, aber die T-Zell-Immunität trotzdem noch gewährleistet ist. Er meint, nö, das alles geht nur noch über die Gedächtniszellen. Ich glaube das nicht so richtig. Stimmt das?
Als 60-Jähriger ist der Thymus (nach zwischenzeitlichem Anwuchs) wieder genauso groß wie als Neugeborenes. Wenn man nach der Größe geht müssten Impfungen bei Neugeborenen also auch nichts bringen. Außerdem können, so weit ich weiß, überhaupt keine T-Lymphozyten mehr hergestellt werden, wenn der Thymus nicht mehr funktioniert, sodass das Immunsystem dann nicht mehr richtig funktionieren würde.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6053
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #136 am: 13. Dezember 2016, 22:05:13 »
Außerdem können, so weit ich weiß, überhaupt keine T-Lymphozyten mehr hergestellt werden, wenn der Thymus nicht mehr funktioniert

Guten Abend, Bedeto.

Und jetzt fällt's mir wieder ein: Wofür steht eigentlich die Abkürzung "T-Lymphozyten"?

  8)

Bedeto

  • Forum Member
  • Beiträge: 2
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #137 am: 13. Dezember 2016, 23:28:05 »
 „T“ steht für den Thymus.

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 2983
  • Reptiloid
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #138 am: 26. Dezember 2016, 14:31:39 »
Georg Michael

Nagut, vermissen nicht. Also ich nicht. Gehört aber irgendwie hier her. Er ist nur 53 geworden.
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 3580
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #139 am: 26. Dezember 2016, 15:13:00 »
Und was ist daran schwer zu verstehen :grins

Dass er ausgerechnet an Xmas abgetreten ist? Last Christmas und so... Ist bestimmt eine Verschwörung ;)
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 2983
  • Reptiloid
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #140 am: 26. Dezember 2016, 15:16:49 »
Ne, das war der falsche Faden.
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 2303
  • Owl
Placeboeffekt
« Antwort #141 am: 31. Januar 2017, 15:22:40 »
Stärkt der Placeboeffekt tatsächlich die Selbstheilungskräfte, wie Florian hier behauptet?

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/07/14/wie-funktioniert-der-placebo-effekt/
What Skyway promises is not realizable, what Skyway can realize is not saleable.

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 2983
  • Reptiloid
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #142 am: 31. Januar 2017, 15:51:09 »
Nun, das Wort "Selbstheilungskräfte" ist ein Wischi-Waschi-Begriff, ähnlich wie "Lebenskraft". Was ist damit eigentlich gemeint?

Da wäre erst einmal die normale Wundheilung. Da tut ein Placebo rein gar nichts.

Weite wärer da das Immunsystem, ein von Schwurblern gerne missbrauchter Begriff. Das Immunsystem ist recht kompliziert aufgebaut, darauf mag ich jetzt nicht eingehen. Aber auch das beeinflusst ein Placebo nicht.

Was könnte man nun noch als Selbstheilungkraft verstehen? Wie schnell ein Hämatom verschwindet? Auch nix damit. Und sonst noch?  :gruebel

Das einzige, was so ein Placebo erreichen könnte, ist wohl das subjektive Befinden. Da, da ist wohl was dran, aber das wiederum würde ich nicht als "Selbstheilungskraft" verstehen. Das nur in aller Kürze, vllt. kann jemand ergänzen.

Eingentlich gehört "Selbstheilungskräfte" ins Wiki.....
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6053
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #143 am: 31. Januar 2017, 16:33:51 »
Eigentlich gehört "Selbstheilungskräfte" ins Wiki.....

Der korrekte Begriff wäre Spontanheilung.

Der Wikipedia-Artikel hierzu ist kurz und präzise.
https://de.wikipedia.org/wiki/Spontanheilung

Der hier ist noch kürzer, aber weniger brauchbar
https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstheilungskraft

Der "Unterschied" zwischen diesen Begriffen ist scheinbar, dass bei der "Selbstheilung" eine gewisse subjektive oder gar bewusste Komponente impliziert ist, für die es keine Belege gibt. Das ganz ins Unreine.

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 2983
  • Reptiloid
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #144 am: 31. Januar 2017, 16:42:18 »
Zitat
Der Begriff der Selbstheilungskraft wird auch für Marketingzwecke verwendet, beispielsweise im Zusammenhang mit Nahrungsergänzungsmitteln oder alternativmedizinischen Verfahren.

Zitat
Spontanheilungen können, wie der Placeboeffekt, Studien zur Wirksamkeit medizinischer Eingriffe verzerren. Sie werden auch oft als Beweis für „Wunderheilungen“ oder „alternative“ Heilmethoden herangezogen.[4] Es werden zahlreiche Methoden, Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel angeboten, die angeblich die „Selbstheilungskräfte“ mobilisieren können. Nach heutigem Wissensstand lassen sich keine Empfehlungen geben, wie eine Spontanheilung herbeizuführen wäre. Therapieangebote, die etwas anderes versprechen, werden von Fachleuten deshalb als unseriös bezeichnet.[2]
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #145 am: 31. Januar 2017, 16:44:02 »
Eingentlich gehört "Selbstheilungskräfte" ins Wiki.....

Ja. Man muss nur mal ein Schnitzel paar Tage auf dem Küchentisch liegen lassen, um zu sehen, dass es immer um einen Kampf der Organismen geht. "Selbstheilungskräfte" sind immer am Werk, solange man lebt; es ist ein Blendwort, das in der Form groß klingt, aber letztlich nichts aussagt.

Der SB-Artikel ist unglücklich, weil er letztlich ins Horn der Homöopathen stößt, die sich ja momentan krampfhaft bemühen, Plazebo mystisch zu verklären. Dabei ist da überhaupt nichts Unverstandenes, Mystisches. Ist ein schlichter Wahrnehmungseffekt, gerade bei Schmerzen lässt sich der Aufmerksamkeitsfokus schnell verlagern, bekanntermaßen hilft ein Schlag mit dem Hammer auf den Daumen schlagartig gegen Kopfschmerzen.

Das Problem an Placebo ist halt, dass es klinisch als Primärtherapie kaum einsetzbar ist, da wenig berechenbar und vor allem, je ernster die Erkrankung desto weniger Plazebo. Dass es Sekundäreffekte gibt, wie z.B. weniger Stresshormone und besseres Befinden dadurch, mag ja sein, den Effekt nimmt man aber immer zusätzlich mit, wenn die Behandlung vernünftig ist.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Belbo

  • Forum Member
  • Beiträge: 2303
  • Owl
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #146 am: 01. April 2017, 19:12:27 »
Wie funktioniert Osmose, löst jede Differenz von Konzentrationen einen Druck aus, oder ist der Druck von Molekül zu Molkülart eigenständig?
What Skyway promises is not realizable, what Skyway can realize is not saleable.

Gefährliche Bohnen

  • Forum Member
  • Beiträge: 459
  • Psiratte
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #147 am: 01. April 2017, 23:26:23 »
Wie funktioniert Osmose, löst jede Differenz von Konzentrationen einen Druck aus, oder ist der Druck von Molekül zu Molkülart eigenständig?

Der osmotische Druck ist nur von der Anzahl der gelösten Teilchen abhängig, nicht von der Art der Teilchen (also Ladung oder Größe).
"Ich muss an dieser Stelle gestehen: Ich mag Karpfen gar nicht." - Groucho
RIP

biomango

  • Forum Member
  • Beiträge: 89
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #148 am: 02. April 2017, 01:43:45 »
 genaugenommen hängt die Osmose von dem etwas altmodischen empirischen Wert des chemischen, oder hier besser osmotischen Potentials ab, welches wiederum von der Polarität und Ladungsdichte (Ladung/oberfläche ) der Moleküle abhängt. Und auch von der Anzahl- aber nicht nur
Ein Beispiel aus der Zoologie - die Wiener oder Frankfurter .
Deren Haut lässt nur Wasser durch.  Dessen Moleküle ziehen einen gewissen Lustbewinn (schnöde auch Energieminimum) daraus ihre (teil)positiven Zipfel (H) und den (teil)negativen Hintern (O)  in die Nähe der entsprechend entgegengesetzt geladenen Molekülen in der Wurst zu bringen und eilen dazu in Scharen durch die Membran.
Am ehesten scharen sie sich natürlich um die Kochsalzionen, bei zweifach geladenen Ca++ ist der Spass aber noch grösser, während die  Fettmoleküle nur dumm im Weg rumstehen.
Irendwann wirds natürlich aber zu eng in der Haut, der Druck innen  steigt und  wie der Volksmund sagt :
Zuviel zerreisst den Sack.
Anderst dagegen  in der Botanik : hier bringt  das Wasser  den  Stengel zur Erektion

Daggi

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 2350
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #149 am: 02. April 2017, 01:48:05 »
hier bringt  das Wasser  den  Stengel zur Erektion

Sag das nicht zu laut. Der Weidenbusch liest hier womöglich mit und macht da eine neue Geschäftsidee draus.
For Hinweiße that lead to the identification of the operators of Esowatch.com, a reward is offered

Ein Impfgegner, ein Reichsbürger und ein Chemtrailanhänger kommen in eine Kneipe. Er bestellt ein Bier.