Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread  (Gelesen 82751 mal)

biomango

  • Forum Member
  • Beiträge: 113
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #150 am: 02. April 2017, 02:20:19 »
der Fortpflanzungsbiologe unterscheidet zwischen Rute und Stengel

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #151 am: 02. April 2017, 02:44:53 »
Der Weidenbusch liest hier womöglich mit

Woher weißt du das? Gibt es einen Hinweiß?
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Gefährliche Bohnen

  • Forum Member
  • Beiträge: 481
  • Psiratte
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #152 am: 02. April 2017, 03:23:32 »
genaugenommen hängt die Osmose von dem etwas altmodischen empirischen Wert des chemischen, oder hier besser osmotischen Potentials ab, welches wiederum von der Polarität und Ladungsdichte (Ladung/oberfläche ) der Moleküle abhängt. Und auch von der Anzahl- aber nicht nur

Ok, da ist jetzt die Frage, was genau die Frage ist. Der osmotische Druck, also das chemische oder osmotische Potential, hängt nur von der Anzahl, nicht von der Art der Teilchen ab. Wenn es aber darum geht, was letztendlich Summa summarum passiert bei der Diffusion an der semipermeablen Membran, dann spielt in der Tat eine Rolle, wie die Teilchen geladen sind (das wäre dann das elektrische Potential). Konzentrationsausgleich und Elektroneutralität können da natürlich konkurrieren.

"Ich muss an dieser Stelle gestehen: Ich mag Karpfen gar nicht." - Groucho
RIP

Belbo

  • Gast
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #153 am: 02. April 2017, 04:00:22 »
Vielen Dank, das hat mir jetzt einige Recherche erspart. 😊

biomango

  • Forum Member
  • Beiträge: 113
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #154 am: 03. April 2017, 02:30:03 »
genaugenommen hängt die Osmose von dem etwas altmodischen empirischen Wert des chemischen, oder hier besser osmotischen Potentials ab, welches wiederum von der Polarität und Ladungsdichte (Ladung/oberfläche ) der Moleküle abhängt. Und auch von der Anzahl- aber nicht nur

Ok, da ist jetzt die Frage, was genau die Frage ist. Der osmotische Druck, also das chemische oder osmotische Potential, hängt nur von der Anzahl, nicht von der Art der Teilchen ab. Wenn es aber darum geht, was letztendlich Summa summarum passiert bei der Diffusion an der semipermeablen Membran, dann spielt in der Tat eine Rolle, wie die Teilchen geladen sind (das wäre dann das elektrische Potential). Konzentrationsausgleich und Elektroneutralität können da natürlich konkurrieren.

Ja klar stimmt - in einem System mit  einer aktiven reinen Komponente und definiertem Volumen zählt nur die Anzahl

Belbo

  • Gast
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #155 am: 03. April 2017, 02:32:22 »
Gibt es denn Systeme in denen die Lösungsmittelmoleküle größer sind als die der gelösten Stoffe?

Conina

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3418
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #156 am: 03. April 2017, 08:46:20 »
Ja.
Lithium ist z.B. das "kleinste" Alkalimetall und seine Salze lösen sich richtig gut in Wasser.

Ein Litiumatom wiegt 6,94 g/mol und ein Wassermolekül 18,02 g/mol.




Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3471
  • Reptiloid
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #157 am: 03. April 2017, 09:33:12 »
Ich glaube, Belbo meint das anders herum.
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

Belbo

  • Gast
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #158 am: 03. April 2017, 13:20:56 »
Es ist mir ja schon fast ein bisschen peinlich  :-\ eigentlich geht es mir ums Kochen Auslöser war ein Streit darum ob man Pellkartoffeln nun Salzen soll oder nicht und ob wenn man das Wasser salzt (und kümmelt) das nur dazu führt, dass kein (Koch) Salz aus der Kartoffel ausgewaschen wird oder ob alle löslichen Bestandteile in der Kartoffel bleiben.

Bleibt natürlich die Frage, ist die Kartoffelschale eine Membran oder handelt es sich vielleicht nur um simple Gleichgewichtsprozesse? Aber selbst dann, was passiert mit gekochten Lebensmitteln wenn ich das Wasser Salze oder nicht, was steht mit was im Gleichgewicht, und schmeckt der Spargel nachher besser wenn ich in in einem Sud aus den Schälabfällen koche oder ist das identisch mit dem Kochen in Salzwasser?

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #159 am: 03. April 2017, 13:45:58 »
Es ist mir ja schon fast ein bisschen peinlich  :-\ eigentlich geht es mir ums Kochen Auslöser war ein Streit darum ob man Pellkartoffeln nun Salzen soll oder nicht und ob wenn man das Wasser salzt (und kümmelt) das nur dazu führt, dass kein (Koch) Salz aus der Kartoffel ausgewaschen wird oder ob alle löslichen Bestandteile in der Kartoffel bleiben.

Kann nur als Praktiker sprechen: Pellkartoffeln ohne Salz, bzw am besten dämpfen (da bleiben sie aromatischer, was natürlich für eine gewisse Auslaugung im Wasser spricht) Salzkartoffeln natürlich in isotonischer Salzlösung

Zitat
Bleibt natürlich die Frage, ist die Kartoffelschale eine Membran oder handelt es sich vielleicht nur um simple Gleichgewichtsprozesse? Aber selbst dann, was passiert mit gekochten Lebensmitteln wenn ich das Wasser Salze oder nicht, was steht mit was im Gleichgewicht, und schmeckt der Spargel nachher besser wenn ich in in einem Sud aus den Schälabfällen koche oder ist das identisch mit dem Kochen in Salzwasser?

Gesalzen, etwas Zucker und Essig und mit Schälabfällen. Wird wohl auch vom Gemüse abhängen, aber Spargel laugt ohne diese Tricks im Gegensatz zu zu Kartoffeln deutlich aus. Was da genau chemisch vor sich geht -  keine Ahnung. Ist halt nur Jahrtausende altes Hausfrauenwissen  ;D Eigentlich ein guter Grund, das mal auf den Prüfstand zu stellen.

Edit:
https://www.amazon.de/R%C3%A4tsel-Geheimnisse-Kochkunst-Naturwissenschaftlich-erkl%C3%A4rt/dp/3492304214/ref=pd_sim_14_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=4HTB38QNY8DKF60J8KNX

Ev. kann das den Streitfall lösen :)
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Gamma

  • Gast
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #160 am: 03. April 2017, 15:06:17 »
Die Klassiker zu solchen Fragen sind die Bücher von Harold McGee.

Gefährliche Bohnen

  • Forum Member
  • Beiträge: 481
  • Psiratte
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #161 am: 03. April 2017, 15:17:49 »
Die Klassiker zu solchen Fragen sind die Bücher von Harold McGee.

Ah, danke für den Tipp! Ich hab irgendwann auch schon mal nach Büchern zu dem Thema gesucht. Finde das auch spannend.  :grins2:
"Ich muss an dieser Stelle gestehen: Ich mag Karpfen gar nicht." - Groucho
RIP

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #162 am: 03. April 2017, 15:44:33 »
Nicht ganz so in die Tiefe gehend, aber z.B. ideal zum Verschenken das Buch vom Science Buster Werner Gruber:


https://www.amazon.de/Die-Genussformel-Kulinarische-Werner-Gruber/dp/3902404590/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1491219681&sr=1-1&keywords=werner+gruber

Interessant z.B. die Thermodynamik einer Weihnachtsgans  ;D Gruber geht tendentiell eher von der Physik her an die Sache, das ergänzt sich mit der chemischen Sichtweise oft gut.
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

eLender

  • Forum Member
  • Beiträge: 4137
  • streng ideologischer Realitätsverweigerer
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #163 am: 03. April 2017, 16:29:32 »
Hier wird's gut erklärt (so habe ich das auch immer gesehen  :grins2:).

http://www.wdr.de/tv/applications/fernsehen/wissen/quarks/pdf/kochen.pdf

(Seite 7)
Wollte ich nur mal gesagt haben!

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: Hilfe...."ich bin zu blöd das zu verstehen"- Thread
« Antwort #164 am: 03. April 2017, 17:35:21 »
Hier wird's gut erklärt (so habe ich das auch immer gesehen  :grins2:).

Is ja auch so. Nur bei Pellkartoffeln meine ich, dass die Schale für die 20 Min kochen eher dicht hält.

Aber hier schreiben sie eher Quatsch:
Zitat
Wenn man
also das Kochwasser salzt, erhöht
sich die Siedetemperatur des Wassers
(das wären normalerweise 100°
Celsius) und damit die Kochtemperatur.
Das reduziert die Garzeit
und entlastet den Geldbeutel...

Wer lebt schon "normalerweise" auf 0 m Meereshöhe, aber das ist spitzfindig.
Mit Salzwasser ist der Effekt der besseren Wärmeumsetzung zwar da, aber für den Alltag mit isotonischer Lösung völlig marginal, wenn man damit "schont den Geldbeutel" argumentiert. Kocht halt dann mit ähnlichem Energieeintrag bei 102°, das ist albern.

Edit: Der Artikel ist insgesamt aber schon ordentlich, aber einmal am Tag muss ich halt meckern  8)
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)