Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

XAVAS & die lieben Kleinen...

Begonnen von Ratiomania, 15. November 2012, 13:41:09

« vorheriges - nächstes »

P.Stibbons

ZitatKomisch, haben die Journalie keine Zeit mehr für Recherche? Dazu gehört ja auch mal Leute anzufragen von denen man ausgehen kann dass sie sich mit der Thematik auskennen... vorallem bei solchen "krassen" Themen wäre das ja erstrecht angebracht.
Hab ich auch nicht angesehen, ist völlig unsortiert, aber Freiwillige vor:

http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/Diplomar.pdf

http://sekten-info-nrw.de/index.php?option=com_content&task=view&id=84&Itemid=46

http://home.arcor.de/eimuc/einzeltexte/satanismus.pdf

http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/Jugendsatanismus.pdf

http://brightsblog.wordpress.com/2010/07/31/anti-religion-satanismus/

http://guidograndt.wordpress.com/2012/10/13/satanismus-rechtsradikalismus-und-death-black-metal-1/

P.Stibbons

Weil das Thema im Smalltalk-Faden auch auftauchte, hier ausnahmsweise noch mal:

Keine Ermittlungen gegen Naidoo und Kool Savas:
Zitathttp://web.de/magazine/unterhaltung/musik/16657072-ermittlungen-naidoo-kool-savas.html#.A1000145
..Bei der Staatsanwaltschaft Mannheim waren Anzeigen gegen "Wo sind sie jetzt?" eingegangen, weil das Stück zu Gewalt aufrufe und schwulenfeindlich sei. Im Text geht es in vulgärer Sprache um pädophile Morde an Kindern. Die Behörde sieht jedoch weder den Vorwurf der Volksverhetzung gerechtfertigt, noch einen Aufruf zur Gewalt. "Zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für die Begehung von Straftaten" lägen nicht vor, hieß es am Donnerstag...

    ...In dem Lied, das als "Hidden Track" auf der CD "Gespaltene Persönlichkeit" versteckt ist - es erscheint also nicht auf der Songliste -, fallen Sätze wie "Ich bin nur traurig und nicht wütend. Trotzdem würde ich euch töten." Darin könne man aber keine Aufforderung an Dritte zur Gewalt sehen, argumentierte die Staatsanwaltschaft...

    ...Dazu kommen vulgäre Passagen, die als schwulenfeindlich kritisiert werden, weil dort angeblich Homosexuelle mit Pädophilen gleichgesetzt werden. Die Staatsanwaltschaft sieht unter Berücksichtigung der Meinungs- und Kunstfreiheit aber keinen Anfangsverdacht auf Volksverhetzung...

Ratiomania

Zitat von: P.Stibbons am 15. November 2012, 18:44:28
Weil das Thema im Smalltalk-Faden auch auftauchte, hier ausnahmsweise noch mal:

Keine Ermittlungen gegen Naidoo und Kool Savas:
Zitathttp://web.de/magazine/unterhaltung/musik/16657072-ermittlungen-naidoo-kool-savas.html#.A1000145
..Bei der Staatsanwaltschaft Mannheim waren Anzeigen gegen "Wo sind sie jetzt?" eingegangen, weil das Stück zu Gewalt aufrufe und schwulenfeindlich sei. Im Text geht es in vulgärer Sprache um pädophile Morde an Kindern. Die Behörde sieht jedoch weder den Vorwurf der Volksverhetzung gerechtfertigt, noch einen Aufruf zur Gewalt. "Zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für die Begehung von Straftaten" lägen nicht vor, hieß es am Donnerstag...

    ...In dem Lied, das als "Hidden Track" auf der CD "Gespaltene Persönlichkeit" versteckt ist - es erscheint also nicht auf der Songliste -, fallen Sätze wie "Ich bin nur traurig und nicht wütend. Trotzdem würde ich euch töten." Darin könne man aber keine Aufforderung an Dritte zur Gewalt sehen, argumentierte die Staatsanwaltschaft...

    ...Dazu kommen vulgäre Passagen, die als schwulenfeindlich kritisiert werden, weil dort angeblich Homosexuelle mit Pädophilen gleichgesetzt werden. Die Staatsanwaltschaft sieht unter Berücksichtigung der Meinungs- und Kunstfreiheit aber keinen Anfangsverdacht auf Volksverhetzung...

Kurzum, wenn ichn musikalischer rechtsextremist bin muss ich einfach meine Lied von

"verbrennt oder hängt sie auf die judenschweine, Kinder&Arschficker, Liberale & Demokraten"!

in

"ich bin persönlich voll betroffen aber nicht wirklich wütend über die zionistische Verschwörung gegen das Deutsche Volk. Trotzdem wird es von mir in Erwägung gezogen, wen ich auch immer dafür verantwortlich mache zu verbrennen und am nächsten Baum aufzuhängen!"

Stringente Argumentation! Schließlich wird keine Gruppe von Menschen (Volk) aufgehetzt dieses oder jenes zu tun, sondern nur die persönlichen Gefühlswelt des Interpreten & Künstlers in Worte gefasst & rausgesungen.  8)

P.Stibbons

ZitatSchließlich wird keine Gruppe von Menschen (Volk) aufgehetzt dieses oder jenes zu tun, sondern nur die persönlichen Gefühlswelt des Interpreten & Künstlers in Worte gefasst & rausgesungen.

Die Rapper machen das doch schon immer?
Nur an sexistischen frauenfeindlichen Gewalttexten hat sich bislang einfach keiner gestört - das war normal. Oder hab ich da was falsch verstanden?

http://de.wikipedia.org/wiki/Eminem

Zitat...Im Mai 2000 wurde das Album The Marshall Mathers LP veröffentlicht, auf dem Eminem sich vor allem mit seinem Aufstieg zum Star und dem damit verbundenen Einfluss auf die Gesellschaft und Jugend befasste. Neben ernsteren Liedern wie der Single Stan, die unter anderem in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien die Spitzenposition der Charts erreichte,[15] gab es auch auf diesem Album erneut sehr kontrovers diskutierte Lieder. So lautet eine Zeile aus dem Song I'm Back: ,,I take seven (kids) from (Columbine), stand 'em all in line" und der Text des Songs Kim ist ein fiktiver Dialog, an dessen Ende Eminem seine Ex-Frau umbringt....

...Im Mai 2002 erschien Eminems viertes Studioalbum, The Eminem Show. Dieses Album war auch die erste Veröffentlichung des Plattenlabels Shady Records, das im Jahr 1999 von Eminem und seinem Manager Paul Rosenberg gegründet wurde.[16] Das Album unterscheidet sich von seinen Vorgängern vor allem dadurch, dass die Texte weniger aggressiv sind. Obwohl weiterhin kontroverse Themen wie Rassismus, Kritik an der US-Regierung, Terrorismus sowie Frauenverachtung behandelt werden, bekommt das Album durch die Abkehr vom Horrorcore-Rap und Eminems ernste und persönliche Vortragsweise einen etwas sanfteren Ton...

...Seine oft aggressiven Texte kommen bei den vor allem jugendlichen Hörern gut an. Kritiker bemängeln an Eminems Texten, dass diese oftmals überzeichnete, surreale Gewaltphantasien beinhalten. Eminem verbalisiert durch seine Äußerungen Konflikte innerhalb der amerikanischen Gesellschaft, so wie er sie sieht. Von LGBT wird er als ,,Schwulenhasser" und allgemein als ,,Hassprediger" bezeichnet. Er selber sieht sich als einen ehrlichen Menschen, der nur sage, was ihm durch den Kopf gehe und der zum Ausdruck bringe, was andere auch denken, aber nicht sagen. Die Frage sei viel mehr, warum all diese Dinge in seinem Kopf wären:[27]

    "My thing is this; if I'm sick enough to think it, then I'm sick enough to say it. Why are these thoughts in my head? A lot of people think a lot worse shit than I do. They just don't say it."

    – Eminem

Ratiomania

Zitat von: P.Stibbons am 15. November 2012, 19:08:25
ZitatSchließlich wird keine Gruppe von Menschen (Volk) aufgehetzt dieses oder jenes zu tun, sondern nur die persönlichen Gefühlswelt des Interpreten & Künstlers in Worte gefasst & rausgesungen.

Die Rapper machen das doch schon immer?
Nur an sexistischen frauenfeindlichen Gewalttexten hat sich bislang einfach keiner gestört - das war normal. Oder hab ich da was falsch verstanden?

Mhm stimmt. Wird ja immer mal wieder indiziert.

Ich wollte nur mal damit sagen das es mir jetzt erst aufgefallen ist, das sowas problemlos geht. Man lernt nie aus.

P.Stibbons

ZitatIch wollte nur mal damit sagen das es mir jetzt erst aufgefallen ist, das sowas problemlos geht. Man lernt nie aus.

Das ging schon in Friedrich Schillers "Die Räuber", wurde "Sturm und Drang" genannt und diente früher dazu, Gymnasiasten in der Mittelstufe zu quälen.
Ist alles Kunst - in diesem Fall sogar DEUTSCHE KLASSIK.

Zitathttp://gutenberg.spiegel.de/buch/3339/4

Spiegelberg: Und der hüpfende Pulverthurm – merkst du's jetzt, Razmann? – drum stank auch die Luft so nach Schwefel stundenweit, als würde die ganze Garderobe des Molochs unter dem Firmament ausgelüftet – Es war ein Meisterstreich, Hauptmann! ich beneide dich drum.

...

– Weißt du nicht, Schufterle, wie viel es Todte gesetzt hat?

Schufterle: Drei und achtzig, sagt man. Der Thurm allein hat ihrer sechzig zu Staub zerschmettert.

Räuber Moor (sehr ernst): Roller, du bist theuer bezahlt.

Schufterle: Pah! pah! was heißt aber das? – ja, wenn's Männer gewesen wären – aber da waren's Wickelkinder, die ihre Laken vergolden, eingeschnurrte Mütterchen, die ihnen die Mücken wehrten, ausgedörrte Ofenhocker, die keine Thüre mehr finden konnten – Patienten, die nach dem Doctor winselten, der in seinem gravitätischen Trab der Hatz nachgezogen war – Was leichte Beine hatte, war ausgeflogen, der Komödie nach, und nur der Bodensatz der Stadt blieb zurück, die Häuser zu hüten.

Moor: Oh der armen Gewürme! Kranke, sagst du, Greise und Kinder? –

Schufterle: Ja zum Teufel! und Kindbetterinnen dazu, und hochschwangere Weiber, die befürchteten, unterm lichten Galgen zu abortieren; junge Frauen, die besorgten, sich an den Schindersstückchen zu versehen und ihrem Kind im Mutterleib den Galgen auf den Buckel zu brennen – Arme Poeten, die keinen Schuh anzuziehen hatten, weil sie ihr einziges Paar in die Mache gegeben, und was das Hundsgesindel mehr ist; es lohnt sich der Mühe nicht, daß man davon redt. Wie ich von ungefähr so an einer Baracke vorbei gehe! hör' ich drinnen ein Gezeter, ich guck' hinein, und wie ich's beim Lichte besehe, was war's? Ein Kind war's, noch frisch und gesund, das lag auf dem Boden unterm Tisch, und der Tisch wollte eben angehen – Armes Thierchen, sagt' ich, du verfrierst ja hier, und warf's in die Flamme –

Sir David Attenborough

Das Verfahren gegen die Beiden wurde eingestellt.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/umstrittener-xavas-song-ermittlungen-gegen-naidoo-und-savas-werden-eingestellt-1.1524650

Jetzt darf man sich fragen, ob das eine gute oder eine schlechte PR für die Beiden war (Wobei, letztendlich ist es egal, PR ist es auf jeden Fall).


Auf jedenfall werden jetzt bestimmte Menschen furchtbar betroffen sein, dass es ihnen nicht gelungen ist, das 'Böse' zu verbieten.


Schönen Gruß

Sir David Attenborough
Der Schusswaffenexperte im Forum

Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen.

grober_unfug

Hey,
Zitat von: Ratiomania am 15. November 2012, 19:21:25
Zitat von: P.Stibbons am 15. November 2012, 19:08:25
ZitatSchließlich wird keine Gruppe von Menschen (Volk) aufgehetzt dieses oder jenes zu tun, sondern nur die persönlichen Gefühlswelt des Interpreten & Künstlers in Worte gefasst & rausgesungen.

Die Rapper machen das doch schon immer?
Nur an sexistischen frauenfeindlichen Gewalttexten hat sich bislang einfach keiner gestört - das war normal. Oder hab ich da was falsch verstanden?

Mhm stimmt. Wird ja immer mal wieder indiziert.

Ich wollte nur mal damit sagen das es mir jetzt erst aufgefallen ist, das sowas problemlos geht. Man lernt nie aus.
Solche Texte sind eigentlich nichts neues und verschwörungstheoretischer Kram kommt in Musik die sich explizit als "Randgruppenmusik" sieht oft vor. Der hardcore/Punk ist da auch ganz toll unterwandert von Nazis und Verschwörungsphantasten, schönes Beispiel Biohazards uncivilization Album, was nicht wirklich Randgruppe ist, der Song uncivilization fängt mit bestem Aids-leugner+Bevölkerungsreduktions Geschwätz an. Wobei man da natürlich immer nachhaken sollte was als platte Provokation verbreitet und was tatsächlich ernst gemeint ist.


Ich warte schon drauf dass das Album indiziert wird. :police:
Künstlerisch wär das IMO zwar kein Verlust, aber ich krieg da immer Bauchschmerzen bei.

Gruß,
Christoph
p.s. blutige Anfänger!

P.Stibbons

@grober_unfug:
ZitatSolche Texte sind eigentlich nichts neues und verschwörungstheoretischer Kram
Wie Xavas erklärt, geht der Text auf eine persönliche Begebenheit zurück, die ein Opfer dem Naidoo berichtet hat (siehe Facebook).
Ist das deswegen schon verschwörungstheoretisch?
Zumindest scheint es eine solche Szene real zu geben - dazu eine Diplomarbeit von einer Polizei-Fachhochschule:

http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/Diplomar.pdf

ZitatDer hardcore/Punk ist da auch ganz toll unterwandert von Nazisund Verschwörungsphantasten,
Wo erkennst du in dem oben verlinkten SongText Hinweise darauf?

Dolph

Komisch, ich musste sofort an Jessie Marssons wirre Geschichten über rituellen Missbrauch denken. Offenbar waren es genau die, auf die er "aufmerksam machen" wollte?
http://www.publikative.org/2012/04/26/xavier-naidoo-als-soundtrack-der-reichsbewegung/

The Doctrix

Zitat von: P.Stibbons am 15. November 2012, 20:54:27
Zumindest scheint es eine solche Szene real zu geben - dazu eine Diplomarbeit von einer Polizei-Fachhochschule:

http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/Diplomar.pdf

Also ich kann aus dieser Arbeit kaum das Existieren einer solchen "Szene" ableiten. Ein einziger Fall einer Gruppe von Satanisten, die ein sog. "Ekeltraining" durchgeführt haben, scheint wirklich belegt. Der Rest geht wieder einmal in die Richtung "Opfer berichteten", "Es wird vermutet", "es könnte sein", "man hat gehört" und endet schliesslich in "man weiss es nicht genau".

Ein paar vereinzelte Durchgeknallte machen aber noch lange keine "Szene".   
Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

The Doctrix

Zitat von: Dolph am 16. November 2012, 00:06:37
Komisch, ich musste sofort an Jessie Marssons wirre Geschichten über rituellen Missbrauch denken. Offenbar waren es genau die, auf die er "aufmerksam machen" wollte?
http://www.publikative.org/2012/04/26/xavier-naidoo-als-soundtrack-der-reichsbewegung/


Oha:

ZitatAm 24. Oktober 2011 war Naidoo im ARD-Morgenmagazin zu Gast. Dort wurde er gefragt, ob er sich in Deutschland frei fühle. Naidoo nutzte diese Gelegenheit. Er sagte: ,,Aber nein, wir sind nicht frei, wir sind immer noch ein besetztes Land! Deutschland hat noch keinen Friedensvertrag und ist dementsprechend auch kein echtes Land und nicht frei".

Also auch ein Anhänger der KRR-Wirrnis!

Und auch vieler anderer VTn:
http://reflexion-blog.com/?p=1152

Da ist für jeden Geschmack etwas dabei: 9/11-Inside-Job, Bilderberger etc.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

P.Stibbons

Zitat von: The Doctor am 16. November 2012, 00:15:52

Also ich kann aus dieser Arbeit kaum das Existieren einer solchen "Szene" ableiten. Ein einziger Fall einer Gruppe von Satanisten, die ein sog. "Ekeltraining" durchgeführt haben, scheint wirklich belegt. Der Rest geht wieder einmal in die Richtung "Opfer berichteten", "Es wird vermutet", "es könnte sein", "man hat gehört" und endet schliesslich in "man weiss es nicht genau".

Ein paar vereinzelte Durchgeknallte machen aber noch lange keine "Szene".   

Ich hab mir das noch gar nicht angeschaut - weiter oben sind ja noch mehr Quellen.
Bin aber zunächst davon ausgegangen, dass eine Diplomarbeit sich nicht auf die Untersuchung eines einzelnen Falles beschränkt.
Meine Suchwort-Kombi enthielt "Satanismus"; und ich habe keine Lust, mich in die Ermittlungen zu Kinderporno-Banden einzulesen.
Da würde man vermutlich noch jede Menge mehr krankes Zeug finden.

Erhard

Zitat von: P.Stibbons am 16. November 2012, 00:32:56
Ich hab mir das noch gar nicht angeschaut - weiter oben sind ja noch mehr Quellen.
Bin aber zunächst davon ausgegangen, dass eine Diplomarbeit sich nicht auf die Untersuchung eines einzelnen Falles beschränkt.
Meine Suchwort-Kombi enthielt "Satanismus"; und ich habe keine Lust, mich in die Ermittlungen zu Kinderporno-Banden einzulesen.
Da würde man vermutlich noch jede Menge mehr krankes Zeug finden.

Irrtum, man wird gar nicht viel krankes Zeug finden, das dazu auch noch wahr ist.

http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/Diplomar.pdf
Hat The Doctor schon behandelt.

http://sekten-info-nrw.de/index.php?option=com_content&task=view&id=84&Itemid=46
Eine kritische Abhandlung, die für meist falsche Erinnerungen an satanischen Missbrauch vorwiegend dissoziative Störungen und psychotherapeutische Behandlungsfehler verantwortlich macht.

http://home.arcor.de/eimuc/einzeltexte/satanismus.pdf
Eine allgemeine Abhandlung über Jugendsatanismus, keine konkreten Fälle.

http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/Jugendsatanismus.pdf
dito

http://brightsblog.wordpress.com/2010/07/31/anti-religion-satanismus/
Die atheistischen Brights verwahren sich - zu Recht - dagegen, dass kirchliche Kreise den Atheismus für das Entstehen von Satanismus mitverantwortlich machen wollen.

http://guidograndt.wordpress.com/2012/10/13/satanismus-rechtsradikalismus-und-death-black-metal-1/
Nach eigener Beschreibung ein investigativer Journalist, in Wahrheit ein VT'ler:
z.B.: Barschel und Haider wurden von den Freimaurern ermordet. :hirn:
Macht seine Abhandlung über Satanskulte natürlich besonders glaubwürdig.


Es gibt einfach keine Erkenntnisse über organisierten rituellen Missbrauch durch Satanisten.
Wahrscheinlich gibt es überhaupt nur ganz wenige "echte" Satanisten.

Ich halte diesen konstruierten Zusammenhang zwischen Satanismus und Kindesmissbrauch einfach für eine instinktive Abwehrhaltung:
Jeder weiß, dass es Kindesmissbrauch in erschreckend hoher Zahl gibt.
Aber es würde natürlich niemals jemand so etwas tun, den wir kennen.
Die sind doch alle normal und keine total durchgeknallten Satanisten.

P.Stibbons

@ Erhard:
ZitatJeder weiß, dass es Kindesmissbrauch in erschreckend hoher Zahl gibt.
Aber es würde natürlich niemals jemand so etwas tun, den wir kennen.
Die sind doch alle normal und keine total durchgeknallten Satanisten.

Um zu den von dir aufgezählten Phänomenen wirklich Fundiertes sagen zu können, braucht man u.a. Quellen aus der forensischen Psychiatrie.
Aus der Sicht der Opfer ist es schnuppe, ob die Quäler und Vergewaltiger selbst psychisch krank waren, ob sie - was ich für vorstellbar halte - sadistische Rollenspiele spielten, die sich vermutlich in der einschlägigen Szene als besonders salient verkaufen lassen...was auch immer.
ZitatEs gibt einfach keine Erkenntnisse über organisierten rituellen Missbrauch durch Satanisten.
Wahrscheinlich gibt es überhaupt nur ganz wenige "echte" Satanisten.
Es gehört generell zum Phänomen des Kindesmissbrauchs (wie auch immer motiviert), dass man von einer Reporting Bias ausgehen muss.

ZitatIrrtum, man wird gar nicht viel krankes Zeug finden, das dazu auch noch wahr ist.
Von einem "Irrtum" lasse ich mich gern überzeugen - wie wärs mit etwas eigener Recherche?

Ein Kandidat für krankes Zeug, das leider wahr ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Marc_Dutroux