Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Bröckers hätte eine Rede zur Preisverleihung im Babylon halten sollen, war aber aus privaten Gründen verhindert. Der Kern seiner (meines Wissens) neuen VT ist fett hervorgehoben.
Zu Beginn bezieht Bröckers sich auf eine Ferhsehsendung über 9/11, die Jebsen einst für die ARD hergestellt hatte:

"... in dieser vierstündigen Sendung waren nicht nur die 90 Minuten meiner Antworten komplett zu hören, zur Einführung hatte Ken Jebsen einen 13-Minuten-Spot produziert, in dem er in rasendem Tempo die ganzen Ungereimtheiten 9/11-Legende pointiert abfeuerte: „Happy Birthday Terrorlüge“. Mir blieb die Spucke weg. Ein derart scharfer Kommentar, der die Absurdität der offiziellen Geschichte knallhart auf den Punkt brachte... im ARD-Radio ?...zur besten Sendezeit...? Mir kam das völlig unwirklich vor. ...
    9/11 ist bis heute der Lackmustest für echten Journalismus – wer die Legende von Osama und den 19 Teppichmessern nicht hinterfragt, hat in dieser Branche eigentlich nichts verloren.
Und weil mir in den folgenden Jahren so viele nette und kluge Kollegen begegneten, die dieses Märchen einfach akzeptierten, hatte ich den Glauben an den Journalismus - an eine recherchierende, kontrollierende, aufklärende „vierte Säule“ der Demokratie – so ziemlich verloren.
Deshalb konnte ich es kaum fassen, nach zehn Jahren „Happy Birthday Terrorlüge“ und die vier Stunden mit Musik und dieses Feuerwerk der ganzen 9/11- Ungereimtheiten zu hören. Dass so etwas noch möglich war, zur besten Sendezeit, zum wichtigsten politischen Ereignis des Jahrhunderts, nicht die Fake-News des Weißen Hauses, sondern die auf harten Fakten und Recherchen basierenden Zweifel und Einwände gegen diese Legende – das war wirklich unerhört. Und – zumindest auf Dauer – natürlich NICHT möglich.
Weil Ken Jebsen seit vielen Jahren souverän und im Alleingang seine Sendung gestaltete und moderierte – und KenFM eine der beliebtesten Sendungen des Kanals war - kontrollierten Redakteure und Ressortchefs seine Sachen gar nicht mehr. Nur so konnte dieser 9/11-Hammer durchrutschen. Und auch wenn er nicht sofort implodierte, bin ich überzeugt, dass hier der Grund liegt, warum KenFM derart in Ungnade fiel, dass einige Zeit später die Mobbingaktion des notorischen Denunzianten Broder, der Ken Jebsen als „Holocaustleugner“ diffamierte, von der Intendanz nicht einfach ignoriert wurde, sondern zum Ende von KenFM beim rbb führte."

https://www.rubikon.news/artikel/ken-jebsen-verteidigt-die-demokratie
2
Smalltalk / Re: Der ewige Smalltalk-Faden
« Letzter Beitrag von Bloedmann am Heute um 23:17:09 »
3
Wieso nur saust mir das Wort "Inszenierung" durch meine grauen Zellen? :gruebel
4
Politik und Gesellschaft / Re: Amerika du hast es besser
« Letzter Beitrag von Peiresc am Heute um 21:27:46 »
Zuerst: Er hat verloren, nur das zählt.
Nein, das ist falsch; grundsätzlich und völlig. Wahrheit wird nicht von Mehrheiten festgestellt. Diese Erkenntnis ist nicht ganz taufrisch. Sie sollte inzwischen bis zu Dir durchgedrungen sein.
Zitat
Wahrheitskriterium des consensus omnium. Die Pluralität der Stimmen ist kein Kriterium für die Wahrheit einer Sache, zumal die Zahl der Narren die der Weisen bei weitem übersteigt.

-   Pierre Charron (1541-1603)

Das war O-Ton.
Aha. Und könnte das z. B. etwas mit dem zu tun haben, was Du als „ad hominem“ bezeichnet hast?

Und noch:
Ob die Verteidigung konsistent war, kann ich nicht beurteilen, dafür hab ich das zu wenig verfolgt.

Ich hab das unter dem Aspekt "Beschuldigung als Waffe" verfolgt
M. a. W. Du kanntest Dein „Ergebnis“ schon vorab. Deswegen musstest Du Dich nicht mit der verfügbaren Evidenz abzuquälen.
5
Politik und Gesellschaft / Re: Amerika du hast es besser
« Letzter Beitrag von ErpelderNacht am Heute um 21:08:41 »

Bevor dieses nicht ganz unwichtige Thema außer Sichtweite bleibt:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-10/iran-atomabkommen-donald-trump

Soso, sie leben den "Geist" des Abkommens nicht. Das ist die Mutter aller faulen Ausreden: offensichtlich befolgen "sie" das Abkommen ansonsten buchstabengetreu. Noch deutlicher geht's nicht.

Zewa-Grump hätte ganz einfach sagen können: mir passt halt die ganze Richtung nicht, sch... auf das Abkommen.
Nun ja....vielleicht will er auch einfach nur den schwarzen Peter an den Verursacher der Malaise weiterreichen.
Wer ist das?

https://www.welt.de/newsticker/news1/article169396405/Trump-will-Umgang-mit-Iran-Abkommen-offenbar-an-Kongress-delegieren.html?

Zitat
Trotz seiner harschen Kritik an dem Atom-Abkommen mit dem Iran will US-Präsident Donald Trump die Vereinbarung offenbar nicht mit einem Schlag aufkündigen. Wie US-Zeitungen am Donnerstag (Ortszeit) berichteten, will Trump zwar in den nächsten Tagen verkünden, dass das Abkommen "nicht im nationalen Interesse" der USA sei, dieses aber nicht außer Kraft setzen. Vielmehr wolle er den weiteren Umgang mit dem Abkommen an den Kongress delegieren.
So so. Der Kongress also.

Zitat
Am Sonntag kommender Woche läuft eine Frist ab, bis zu der sich der Präsident gegenüber dem Kongress zu dem Iran-Abkommen zu erklären hat. Dabei geht es um die "Zertifizierung" der Vereinbarung, die laut US-Gesetzeslage alle 90 Tage ansteht. Gemeint ist damit, dass der Präsident festzustellen hat, ob sich der Iran an die Restriktionen bei seinem Nuklearprogramm hält oder nicht.
Das ist natürlich unangenehm alle drei Monate dem Kongress bescheinigen zu müssen, dass der gegnerische Iran sich an die Verträge hält. Wie wird er diese Verpflichtung wieder los? Indem er den Ball an den Kongress zurückspielt:

Zitat
Der Kongress muss die Strafmaßnahmen nicht zwingend erneut verhängen. Sollte er dies tun, würde dies den Fortbestand des Atom-Abkommens akut gefährden - auch ohne formale Ausstiegserklärung der USA.

Mal sehen, ob der Kongress, der Verursacher, sich das traut.

Ich tippe auf nein.
Heute wissen wir mehr: 
http://archive.is/2Udv2
https://www.vox.com/policy-and-politics/2017/12/12/16767908/trump-sanctions-iran-deal-congress?
Zitat
Trump punted the Iran deal to Congress.
Congress just punted it back.

When President Trump decertified the Iran nuclear deal, he was punting the question of whether it should be torn up to Congress. 
Congress just punted it back to him — and he’s back to square one, with the deal he promised to scrap still in place.]

Also nein. Der Kongress hat sich das nicht getraut. 
6
Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel / Re: Skyway ein Transport Hoax
« Letzter Beitrag von Belbo am Heute um 21:08:23 »
Das für den weltweiten Einsatz zertifizierte System von skyway ist jetzt ersmal an einem Bagger zerschellt.... drei z.T Schwerverletzte.



7
Politik und Gesellschaft / Re: Amerika du hast es besser
« Letzter Beitrag von ErpelderNacht am Heute um 20:48:15 »
Zu den aufgeworfenen Fragen finde ich kein Wort in dem Artikel. Noch einmal: War die Moore-Verteidigung konsistent? War das Hollywood-Access-Tape getürkt?


- War die Moore-Verteidigung konsistent?
Zuerst: Er hat verloren, nur das zählt.
Ob die Verteidigung konsistent war, kann ich nicht beurteilen, dafür hab ich das zu wenig verfolgt.

Ich hab das unter dem Aspekt "Beschuldigung als Waffe" verfolgt und dabei den Kontrast zu Al Franken betrachtet. Bei dem knappen Ergebnis waren die  unbewiesenen - und unbeweisbaren - Beschuldigungen meiner bescheidenen Ansicht nach ein entscheidender Faktor. Insofern war die Strategie der Demokraten, ihn mit solchen Anschuldigungen zu bekämpfen, erfolgreich.

- War das Hollywood-Access-Tape getürkt?
Das war O-Ton.
8
Politik und Gesellschaft / Re: Amerika du hast es besser
« Letzter Beitrag von Peiresc am Heute um 20:25:06 »
https://twitter.com/SethAbramson/status/942146451026608128
Zitat
There's now a rumor in Congress that Trump plans to fire Special Counsel Mueller on December 22. If this happens, it will trigger a constitutional crisis. [...]

This is an actual emergency.
Er entwirft mehrere Szenarien. Natürlich: niemand kann in die Zukunft schauen, und vielleicht gibt es auch noch mehr Varianten. Ich vermute aber, dass sich auch Mueller auf alle Eventualitäten vorbereitet.

9
Politik und Gesellschaft / Re: Amerika du hast es besser
« Letzter Beitrag von Lt.Havoc am Heute um 18:22:35 »
Verstehe ich auch nicht was das mit Moore zu tun hat und ob diese Anwältin das nur ausnutzt sagt immer noch nichts über den warheitsgehalt der aussagen aus die diese Frauen gemacht haben. Da fällt mir bezüglich Trump und Vorwürfen wegen sexueller Belästigung ein Snopes Artikel ein:

https://www.snopes.com/was-donald-trump-accused-of-sexual-assault-prior-to-the-2016-election/

Es gab auch schon früher Vorwürfe gegen Trump, einmal von seiner ex-frau und nochmals von einer Mitarbeiterin und die Sexismus Vorwürfe gibt es auch schon länger, da haben schon etliche ehemalige mitarbeitet und Kandidaten von The apprentice drüber gesprochen.
10
Politik und Gesellschaft / Re: Amerika du hast es besser
« Letzter Beitrag von Peiresc am Heute um 18:12:58 »
die (Falsch?-)Beschuldigungen
Wenn es etwas gibt, was mich von der Wahrhaftigkeit der Beschuldigungen überzeugt hat, dann war es die völlige Inkonsistenz der Moore-Verteidigung, eine Beleidigung des gesunden Menschenverstandes. Was meinst Du, war das Hollywood-Access-Tape getürkt?
Zum Thema (Falsch?-) Beschuldigungen: Da kam vor kurzem bei The Hill ein Artikel […]
Zu den aufgeworfenen Fragen finde ich kein Wort in dem Artikel. Noch einmal: War die Moore-Verteidigung konsistent? War das Hollywood-Access-Tape getürkt?
Seiten: [1] 2 3 ... 10