Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Das Skeptiker-Syndrom: Zur Mentalität der GWUP

Begonnen von Lanfeust, 11. Oktober 2012, 08:00:09

« vorheriges - nächstes »

Belbo zwei

http://www.gwup.org/component/content/article/303-kritiker-der-gwup

.....und was die GWUP drüber schreibt.... Physik vom Psycho halt?


ZitatDie Darstellung, Herr Wunder sei nach langwierigen und quälenden Auseinandersetzungen inhaltlicher Art von der GWUP "abgesägt" worden, stellt die tatsächlichen Entwicklungen bis zum Mai 1999 auf den Kopf. Es war Herr Wunder, der erklärte, er sei "gar kein Skeptiker" und "ohne jede Einschränkung der Anomalistik-Bewegung zuzuordnen". Dies redlicherweiser offen (und frühzeitig) kundzutun, hätte beiden Seiten vieles erspart. Denn was Herr Wunder im Grunde von Anfang an wollte, war keine "reformierte" GWUP, sondern eine "andere" GWUP - nämlich eine anomalistische, etwa nach dem Vorbild der amerikanischen "Society for Scientific Exploration".

Binky


gesine2

ZitatSpammer
Klar, Binky, doch vielleicht wäre es erhellend, mal die zeitliche Verteilung des Posten dieses Verweises zu betrachten - falls überhaupt möglich. Eventuell im Rahmen einer etwas allgemeineren VT-Statistik: Was taucht wann wie gehäuft auf?
_____________________
ne schöne jrooß, gesine2

Bloedmann

Zitat von: gesine2 am 11. Januar 2013, 08:46:31
ZitatSpammer
Klar, Binky, doch vielleicht wäre es erhellend, mal die zeitliche Verteilung des Posten dieses Verweises zu betrachten - falls überhaupt möglich. Eventuell im Rahmen einer etwas allgemeineren VT-Statistik: Was taucht wann wie gehäuft auf?
Ich glaube da besteht ein direkter Zusammenhang mit der (Nicht-)Einnahme seiner Pillen.
Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld... aber sie kosten so viel! Groucho Marx

X-Franky

Zitat von: Lanfeust am 11. Oktober 2012, 08:00:09
ZitatVorbemerkung

Ich bin eines von 19 Gründungsmitgliedern der im Oktober 1987 gegründeten ,,Skeptiker"-Organisation ,,Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V." (GWUP), war von 1992 bis Dezember 1998 deren ,,Fachbereichsleiter" für das Thema Astrologie, von 1996 bis Juli 1998 Mitglied des Verwaltungsrats der GWUP, von 1994 bis Dezember 1998 Mitglied der Redaktion der von der GWUP herausgegebenen Zeitschrift Skeptiker und – last not least – von September 1996 bis Dezember 1998 der verantwortliche Redaktionsleiter des Skeptiker.

Vor diesem Hintergrund kenne ich die GWUP aus der Innenperspektive so gut wie sicher nur sehr wenige andere. Laut Satzung ist es das selbsterklärte Ziel der GWUP, ,,behauptete paranormale Phänomene ohne Voreingenommenheit mit wissenschaftlichen Methoden zu untersuchen, sowie solche Untersuchungen zu fördern und über deren Ergebnisse zu berichten", ,,kritisches Denken zu fördern", eine entsprechende ,,Aufklärung der Öffentlichkeit" zu betreiben und ,,mit gleichgesinnten Personen, Organisationen und Institutionen zusammenzuarbeiten". Nach Aussagen des ehem. GWUP-Vorstandsmitglieds Rainer Rosenzweig in einem Editorial der Zeitschrift Skeptiker (Heft 4/97) bedeute dies, ,,eine echte neutrale Mitte einzunehmen", d.h. ,,Urteile, positive wie negative, erst nach einer sorgfältigen Überprüfung, und dann mit der gebotenen Umsicht zu treffen."

Hier gehts weiter zum Artikel:

xxxx

EDIT: Link kaputtgemacht. Keine Links auf psychophysik!

Wie oft muss ich den Link noch wieder herstellen , hä? Es wird hier im Forum KEINE Zensur geben!!! Ende aus, Micky Maus!!! Und hier ist der Link:

[natürlich gibts hier heine Zensur. Aber ein Hausrecht/i]

bayle

ZitatEnde aus, Micky Maus!!!
Diese Diktion kenne ich, vom Betreiber der "psychophysik". Hat er in irgendwelchen Kommentaren verwendet, aber ich bin zu faul zum Suchen.

Conina

Zitat von: bayle am 11. Januar 2013, 13:06:06
ZitatEnde aus, Micky Maus!!!
Diese Diktion kenne ich, vom Betreiber der "psychophysik". Hat er in irgendwelchen Kommentaren verwendet, aber ich bin zu faul zum Suchen.
http://blog.psiram.com/2012/09/esowatch-2-0-oder-die-leichenfledderer-kommen/#comment-20523


X-Franky

Zitat von: X-Franky am 11. Januar 2013, 13:04:16
[natürlich gibts hier heine Zensur. Aber ein Hausrecht/i]

*lol* Und dieser Satz von einer Gruppierung die durch fehlendes Impressum auffällt um ihre kriminellen Verleumdungen zu verbergen wie sie es mit Esowatch getan hat! ^^ Wer sich im Untergrund und in illegalen Zonen bewegt hat ja wohl keine Rechte auf ein Hausrecht. ^^

Conina

Aha.
Die Artikel sind also in Ordnung?
Nur das Impressum ist ein Problem?

Krümelkackerei, würde ich sagen.



Dr. Ici Wenn

Zitat von: X-Franky am 11. Januar 2013, 13:14:58

*lol* Und dieser Satz von einer Gruppierung die durch fehlendes Impressum auffällt um ihre kriminellen Verleumdungen zu verbergen wie sie es mit Esowatch getan hat! ^^ Wer sich im Untergrund und in illegalen Zonen bewegt hat ja wohl keine Rechte auf ein Hausrecht. ^^

Untergrund, illegale Zonen? Also wer sagt denn sowas? Zuviel Fritzsche-Märchen gelesen?

X-Franky

Zitat von: Dr. Ici Wenn am 11. Januar 2013, 13:56:17
Zuviel Fritzsche-Märchen gelesen?

Ne...es gibt Artikel über das alte Esowatch da sind die Verleumdungen mit Screenshots belegt und ich kenne eure alte Esowatchseite...die Seite auf den Screenshots IST eure alte Esowatchseite. Das sind keine Märchen sondern harte Fakten.

Dr. Ici Wenn

Zitat von: X-Franky am 11. Januar 2013, 15:18:48
Zitat von: Dr. Ici Wenn am 11. Januar 2013, 13:56:17
Zuviel Fritzsche-Märchen gelesen?

Ne...es gibt Artikel über das alte Esowatch da sind die Verleumdungen mit Screenshots belegt und ich kenne eure alte Esowatchseite...die Seite auf den Screenshots IST eure alte Esowatchseite. Das sind keine Märchen sondern harte Fakten.

Ja klar. So hart wie die Fakten, das EsoWatch rechtskräftigt verurteilt wurde  ;D ;D ;D