Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen ist strafbar

Begonnen von Marsmensch, 09. Juli 2012, 11:35:56

« vorheriges - nächstes »

40_Fieber

Zitat
Und das Gesundheitsamt weis immer bescheid welche Ärzte Schmu treiben?

Glaubst Du EIN Arzt risikiert seine Approbation nach diesem Urteil? Das mit den Ärzten ist geklärt. Übrig bleiben Privatbeschneider und deren Pfuschwerk ist leicht zu erkennen, zumal es sich oft genug entzündet.

http://kidmed*info/

Ratiomania

Zitat von: 40_Fieber am 09. Juli 2012, 18:01:43
Eine Entscheidung über diese absichtliche Verstümmelung kann man auch keinem Arzt zumuten. Eine Unverschämtheit.

Was meinst du damit?

40_Fieber

Zitat von: Nogro am 09. Juli 2012, 18:05:20
So einfach sehe ich das nicht:

Das ist einfach. Berufsordnung und Körperverletzung gehen nicht zusammen. Das wissen auch die Ärzte des Jüdischen Krankenhauses.

Da gibts jetzt auch nichts mehr zu debattieren. Sachstand ist: Verboten.
http://kidmed*info/

Binky

Wikipedia sagt:

ZitatAllerdings ist die Vorhaut einer der sensibelsten Bestandteile des Penis. Im Durchschnitt enthält sie über 73 m Nervenfasern und über 20000 Nervenenden. Die Vorhaut ist damit in etwa so sensibel wie die Lippen oder die Fingerspitzen.[68] Für einige Männer spielt die Vorhaut aufgrund ihrer Erogenität eine bedeutende Rolle in ihrem Sexualleben (so ist mitunter durch ihre alleinige Stimulation ein Orgasmus möglich)

Es ist wohl eine rituelle Kastration, die das sexuelle Empfinden dämpfen soll. Es ist einfach übel, zumal das mit der gerineren Infektionsgefahr beschnittener Männer nicht so klar ist, wie man oft liest.

40_Fieber

Zitat von: Ratiomania am 09. Juli 2012, 18:08:32
Was meinst du damit?

Ganz einfach: Ärzte werden von den Religioten erpreßt. Entweder machen, oder Patient weg. Das muß aufhören. Ganz schnell.
http://kidmed*info/

Ratiomania

Zitat von: Binky am 09. Juli 2012, 18:09:09
Wikipedia sagt:

ZitatAllerdings ist die Vorhaut einer der sensibelsten Bestandteile des Penis. Im Durchschnitt enthält sie über 73 m Nervenfasern und über 20000 Nervenenden. Die Vorhaut ist damit in etwa so sensibel wie die Lippen oder die Fingerspitzen.[68] Für einige Männer spielt die Vorhaut aufgrund ihrer Erogenität eine bedeutende Rolle in ihrem Sexualleben (so ist mitunter durch ihre alleinige Stimulation ein Orgasmus möglich)

Es ist wohl eine rituelle Kastration, die das sexuelle Empfinden dämpfen soll. Es ist einfach übel, zumal das mit der gerineren Infektionsgefahr beschnittener Männer nicht so klar ist, wie man oft liest.

Und vorallem die Empfehlung mit dem Gedanken erfolgt:

Naja. Bissl besser als nix. (Entwicklungsländern)

Binky

Zitat von: Ratiomania am 09. Juli 2012, 17:50:39
Zitat von: 40_Fieber am 09. Juli 2012, 17:41:17
[...]

Dafür gibts Kinderärzte und Jugendämter. Beim leisesten Verdacht auf Kindesmißhandlung gehts ganz furchtbar schnell, das kann ich Euch versichern.

Dann geht man eben nicht mehr zu den "petzenden" Kinderärzten.

Entweder also mal auf lange Sicht versuchen sich zu drüggen oder zu nem Arzt gehen der selber streng gläubig ist.

Oder zunem der Schmu macht und sich das auch lohnt (große Anfragen & "upsala die haben nen hunni in meiner praxis vergessen")

Richtig böse wirds, wenn deshalb vom Pfuscher die Enzündungen mal ein bisschen zu lange unbehandelt bleiben.

Am Schluss hat der Sohnemann keinen normales Pipikränchen mehr und bekommt nen künstlichen Ausgang
  >:(

Diese Gefahr ist nicht von der Hand zu weisen. Doch das ist kein Grund, diese Praktik weiterhin zu dulden. Ersetze doch einmal den Begriff "Beschneidung" oder "Zirkumzision" und "Junge" durch "Infibulation" und "Mädchen"..... da würde doch keiner mit dieser Argumentation kommen.  #)

40_Fieber

Gesunden Menschen was abschneiden geht gar nicht.

Das paßt nicht zur ärztlichen Ethik. Sowas kann man einem normalem Arzt nicht zumuten. Daß es nicht nur normale Ärzte gibt, ist bekannt. Aber warum sollte man die schützen und die anderen zu Dingen nötigen, die sie ethisch ablehnen.

Weg damit. Das fordert die Gesellschaft der Urologen schon lange.
http://kidmed*info/

Ratiomania

Zitat von: 40_Fieber am 09. Juli 2012, 18:10:13
Zitat von: Ratiomania am 09. Juli 2012, 18:08:32
Was meinst du damit?

Ganz einfach: Ärzte werden von den Religioten erpreßt. Entweder machen, oder Patient weg. Das muß aufhören. Ganz schnell.

D.h. die erpressen solange, von Arzt zu Arzt bisse jemanden finden? Was is mit der Auslandsfahrt?

Im Ausland bei nem Arzt geschnibbelt => Später beim deutschen Kinderarzt festgestellt => bisschen Strafe kassieren => Religioten zufrieden

40_Fieber

Das Ausland ist mir egal. Wir haben hier ein Grundgesetz. Nach dem hat sich jeder zu richten der hier lebt. Der Euro reicht. Ich muß auch nicht noch Menschen-Verstümmelungen europäisieren.
http://kidmed*info/

Ratiomania

Zitat von: Binky am 09. Juli 2012, 18:15:14
Zitat von: Ratiomania am 09. Juli 2012, 17:50:39
Zitat von: 40_Fieber am 09. Juli 2012, 17:41:17
[...]

Dafür gibts Kinderärzte und Jugendämter. Beim leisesten Verdacht auf Kindesmißhandlung gehts ganz furchtbar schnell, das kann ich Euch versichern.

Dann geht man eben nicht mehr zu den "petzenden" Kinderärzten.

Entweder also mal auf lange Sicht versuchen sich zu drüggen oder zu nem Arzt gehen der selber streng gläubig ist.

Oder zunem der Schmu macht und sich das auch lohnt (große Anfragen & "upsala die haben nen hunni in meiner praxis vergessen")

Richtig böse wirds, wenn deshalb vom Pfuscher die Enzündungen mal ein bisschen zu lange unbehandelt bleiben.

Am Schluss hat der Sohnemann keinen normales Pipikränchen mehr und bekommt nen künstlichen Ausgang
  >:(

Diese Gefahr ist nicht von der Hand zu weisen. Doch das ist kein Grund, diese Praktik weiterhin zu dulden. Ersetze doch einmal den Begriff "Beschneidung" oder "Zirkumzision" und "Junge" durch "Infibulation" und "Mädchen"..... da würde doch keiner mit dieser Argumentation kommen.  #)

Richtig. Wollte ich auch damit nit sagen. Wenn "noch-größere-Dummheiten-machen" ein Argument gegen manches Verbot wäre, dann gäbe es keine...

Binky

Zitat von: Ratiomania am 09. Juli 2012, 18:17:07
Zitat von: 40_Fieber am 09. Juli 2012, 18:10:13
Zitat von: Ratiomania am 09. Juli 2012, 18:08:32
Was meinst du damit?

Ganz einfach: Ärzte werden von den Religioten erpreßt. Entweder machen, oder Patient weg. Das muß aufhören. Ganz schnell.

D.h. die erpressen solange, von Arzt zu Arzt bisse jemanden finden? Was is mit der Auslandsfahrt?

Im Ausland bei nem Arzt geschnibbelt => Später beim deutschen Kinderarzt festgestellt => bisschen Strafe kassieren => Religioten zufrieden

Nein, eher generell: Schau doch einmal was der Zentralrat der Juden/Muslime dazu sagt, sowie einige Katholen-Kleriker....

Wobei, mich wundert es, daß es keine lauteren Proteste gibt.

PaulPanter

ZitatIm Ausland bei nem Arzt geschnibbelt => Später beim deutschen Kinderarzt festgestellt => bisschen Strafe kassieren => Religioten zufrieden
Ja irgendwie so wird das laufen, wobei eine Strafe nicht unbedingt ausgesprochen werden kann. War der Nöpel halt entzündet oder so.
Muß ich mal meine türkischen Kumpels fragen, was die von dem Gesetz halten.

40_Fieber

Jeder angestellte Krankenhausarzt bekommt Beschneidungen vorgesetzt, die er für seinen Arbeitgeber machen muß, aber selbst nicht ertragen kann.

Das ist eine Unverschämtheit.
http://kidmed*info/

PaulPanter

@40_Fieber meine türkischen Kumpels sind übrigens alle stolz drauf beschnitten zu sein. Bei einer Frau kann ich mir das nicht vorstellen, wenn man ihr die Schamlippen wegschnipselt.