Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: E-Zigaretten im Kreuzfeuer  (Gelesen 17980 mal)

Dr. Zoidberg

  • Forum Member
  • Beiträge: 44
E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« am: 09. März 2012, 01:20:53 »
Ich bin entsetzt, wie unverschämt und dreist von seiten der Apothekerlobby versucht wird, sich eigene Pfründe zu sichern, indem auf Kosten der Gesundheit von Rauchern und Dampfern völlig haltlose Propagandamärchen gegen E-Zigaretten verbreitet werden:
http://www.box.com/shared/dalt6qtuyj37ezgghomj

Der Text stammt vom DAZ.online ( http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/ ) und kann normalerweise nur nach Registrierung gelesen werden.

Eigentlich sollten die manipulativen Falschaussagen, in dem mit ganz heißer Nadel gestrickten Text, ziemlich offensichtlich sein.
Ich bin aber gerne dazu bereit, auf eventuelle Rückfragen von Leuten zu antworten, die sich mit der Materie bisher noch nicht näher auseinandergesetzt haben.




Binky

  • Gast
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #1 am: 09. März 2012, 01:37:22 »
Nachdem ich ich in Deinen Links nachgeblättert habe, verstehe ich das Problem nicht.

Zitat
Ist „Dampfen“ gesund oder zumindest weniger schädlich als Rauchen? Sollten Raucher, die auf Nicotin nicht verzichten können, auf die e-Zigarette umsteigen? Ist die e-Zigarette in therapeutischer Hinsicht mit dem Nicotinpflaster vergleichbar? Ist sie ein Medizinprodukt, das zur Applikation eines Arzneimittels, nämlich des nicotinhaltigen Liquids, dient? Welches Missbrauchspotenzial besteht hier? Diese Fragen beantworten die Anwender, die Pharmazeuten, Pharmakologen und Juristen sehr unterschiedlich.

Diese Fragen sind doch berechtigt, oder?

Dr. Zoidberg

  • Forum Member
  • Beiträge: 44
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #2 am: 09. März 2012, 02:01:40 »
Zitat
Diese Fragen sind doch berechtigt, oder?
Ja klar!
Aber lies dir doch mal den ganzen Artikel durch. Der erste Link ist übrigens kein Screenshot!
Das heißt, man kann mit der "inneren Scrollleiste" durch den Text wandern.

Landratte

  • Gast
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #3 am: 09. März 2012, 03:02:46 »
Ich bin entsetzt, wie unverschämt und dreist von seiten der Apothekerlobby versucht wird, sich eigene Pfründe zu sichern, indem auf Kosten der Gesundheit von Rauchern und Dampfern völlig haltlose Propagandamärchen gegen E-Zigaretten verbreitet werden:
http://www.box.com/shared/dalt6qtuyj37ezgghomj

Der Text stammt vom DAZ.online ( http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/ ) und kann normalerweise nur nach Registrierung gelesen werden.

Eigentlich sollten die manipulativen Falschaussagen, in dem mit ganz heißer Nadel gestrickten Text, ziemlich offensichtlich sein.
Ich bin aber gerne dazu bereit, auf eventuelle Rückfragen von Leuten zu antworten, die sich mit der Materie bisher noch nicht näher auseinandergesetzt haben.

Ich finde die Argumentation beider Seiten, der Befürworter und Gegner der E-Zigarette recht tendenziös.
Es gibt noch keine verlässlichen Langzeitstudien wie die Liquids in den Kartuschen wirken, insbesondere das Propylenglykol.
Unabhängig von der Schädlichkeit der E-Zigaretten wird die Tabakindustrie sicher nicht ohne Weiteres einen Konkurrenten neben sich dulden. Oder aber, und das halte ich noch für wahrscheinlicher, einfach das Liquid-Geschäft mit übernehmen.
Bemerkenswert finde ich, dass die E-Zigarette in einigen europäischen Ländern und auch in China verboten ist. Da würden mich die Begründungen sehr interessieren. Ich kann mir kaum vorstellen, dass dies aus rein spekulativen Bedenken heraus geschehen ist. Vielleicht gibt es ja noch andere gefährliche Eigenschaften der E-Zigarette (wie z.B. die Nutzbarkeit für andere Drogen), die mit der Gesundheitsschädlichkeit der "normalen" Liquids erstmal gar nichts zu tun hat.

Und mal so ganz persönlich könnte meinetwegen alles verboten werden, was Nikotin enthält. Ich halte auch die Raucherentwöhnung durch Pflaster oder Kaugummi sehr fragwürdig. Kompletter Entzug der Droge ist mEn das einzig hilfreiche und erfolgreiche Mittel beim Entzug von Nikotin und Alkohol. 

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 7683
  • Friedensforscher
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #4 am: 09. März 2012, 03:38:42 »
Kompletter Entzug der Droge ist mEn das einzig hilfreiche und erfolgreiche Mittel beim Entzug von Nikotin und Alkohol.

Klar, deswegen ist die Methode auch so wahnsinnig erfolgreich ...

"Der Westen" hat sich heute auch gerade mit dem Thema beschäftigt
http://www.derwesten.de/staedte/essen/nur-eine-luftnummer-id6441406.html
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Landratte

  • Gast
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #5 am: 09. März 2012, 03:52:55 »
So weit ich weiß, ist es die einzig erfolgreiche Methode...oder weißte was Besseres? Vielleicht "kontrolliertes" Trinken oder Rauchen?

Dr. Zoidberg

  • Forum Member
  • Beiträge: 44
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #6 am: 09. März 2012, 05:13:10 »
Zitat von: Landratte
Ich finde die Argumentation beider Seiten, der Befürworter und Gegner der E-Zigarette recht tendenziös.
Ja, das geht mir durchaus auch so.

Manche Kommentare von "Dampfern", die vorher jahrzehntelang, bis zu 40 Zigaretten am Tag geraucht haben und nun erhebliche gesundheitliche Verbesserungen verspüren, klingen tatsächlich extrem euphorisch und tendenziös.
Die sind aber durchaus begründet tendenziös, während die Gegner der E-Zigarette bisher noch kein einziges, überzeugendes Argument vorbringen konnten, warum die E-Zigarette im Vergleich zur Tabakzigarette gesundheitsschädlicher sein sollte und deswegen restriktivere Maßnahmen erforderlich wären, als bei herkömmlichen Tabakprodukten.

Zitat von: Landratte
Es gibt noch keine verlässlichen Langzeitstudien wie die Liquids in den Kartuschen wirken, insbesondere das Propylenglykol.
Das ist einfach kompletter Unsinn!

Die Hauptbestandteile der Liquids, nämlich Propylenglycol und Glycerin, waren schon immer auch im Zigarettentabak in nicht unerheblicher Menge als Feuchthaltemittel enthalten. Und ganz abgesehen davon, dass es von den tausenden, anderen Inhaltsstoffen im Tabakrauch, nur von einem Bruchteil verlässliche Langzeitstudien gibt, sind Erfahrungen bezüglich des Propylenglycols ein ganz uralter Hut!

Das findet sich nämlich auch als Trägerstoff in Inhalatoren für Asthmatiker und sogar in Injektionslösungen vieler anderer Arzneimittel, z.B. Diazepam:
Zitat
1 Ampulle enthält 10 mg Diazepam in 2 ml Injektionslösung; 30 mg Benzylalkohol, 16 mg Benzoesäure (E 210), 196 mg Natriumbenzoat (E 211); 900 mg Propylenglycol, enthält 12,2 Vol.- % Alkohol, Wasser für Injektionszwecke
http://www.gifte.de/Antidote/diazepam_desitin.htm

Erst gestern hab ich mir z.B. Voltarensalbe auf ein schmerzendes Gelenk geschmiert und selbst da war dieses scheinbar hochtoxische Frostschutzmittel namens Propylenglycol enthalten:
http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Voltaren-Schmerzgel-A78138.html

Dr. Zoidberg

  • Forum Member
  • Beiträge: 44
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #7 am: 09. März 2012, 05:59:12 »
Zitat
Bemerkenswert finde ich, dass die E-Zigarette in einigen europäischen Ländern und auch in China verboten ist.
Die E-Zigarette ist nur in Hongkong verboten und ansonsten in China erlaubt.

Binky

  • Gast
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #8 am: 09. März 2012, 11:42:19 »
So weit ich weiß, ist es die einzig erfolgreiche Methode...oder weißte was Besseres? Vielleicht "kontrolliertes" Trinken oder Rauchen?

Das sind nur Erfahrungen - und zwar Deine. Jemand aus meiner Verwandtschaft kam von seiner Nikotinsucht nur los, indem er mit Hilfe dieser Kaugummis den Nikotinkonsum langsam heruntergefahren hat und somit seinen Körper entwöhnt hat. Kaltentzug klappte vorher nicht. Also bitte lasse Deine Verallgemeinerungen.

Belbo zwei

  • Gast
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #9 am: 09. März 2012, 11:44:07 »
Die E-Zigarette ist vorallem eins, peinlich.




zwingenberger

  • Gast
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #10 am: 09. März 2012, 11:58:14 »
Zitat
Und mal so ganz persönlich könnte meinetwegen alles verboten werden, was Nikotin enthält

Read more: http://forum.psiram.com/index.php?topic=8264.0#ixzz1obVBQJ53

Nööö! Auberginen verbieten, das wäre ja noch schöner!  ;)

Ich verstehe die ganze hysterische Debatte sowieso nicht, aber das kann auch daran liegen, dass ich seit der Zeit der Menschenversuche mit 16, 17 Jahren, wenn man probiert, was alles reingeht, nicht mehr geraucht habe. Dass ein nikotinhaltiges Produkt, dessen einziger Sinn im Nikotinkonsum besteht, nicht an sich gesund ist, liegt doch auf der Hand. Wenn es andererseits bei ganz hartgesottenen Konsumenten wenigstens bewirkt, dass eine ganze Menge anderer ungesunder Dinge nicht mehr reingezogen wird, ist das immerhn ein Fortschritt im Sinne eines kleineren Übels.

Abgesehen davon:
Die E-Zigarette ist vorallem eins, peinlich.
Zugegeben, da ist was wahres dran.

Belbo zwei

  • Gast
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #11 am: 09. März 2012, 12:23:47 »
Da ging es mal um Schadstoffe am Bau, da hat sich der Bauchemiker dann über die Ökos lustig gemacht, die sich über radioaktive Stoffe im Zement Sorgen gemacht aber ein Räucherstäbchen nach dem anderen abgebrannt haben. Den Satz erinnere ich so:......alle Aromastoffe sind zyklische Kohlenwasserstoffe und damit per se krebserregend........ob das generell so stimmt, weiss ich nicht.
Ansonsten, wenn ich mal mies drauf bin stell ich mir Bogey mit einer E-Zigarette vor, dann gehts mir wieder besser....

Averell

  • Gast
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #12 am: 09. März 2012, 13:50:51 »
Das ist nicht nur peinlich, sondern auch nicht ganz ungefährlich... :o
http://www.n-tv.de/panorama/E-Zigarette-explodiert-im-Mund-article5520826.html

Ich habs damals mit dem ollen Carr geschafft. Alles andere war erfolglos aber mit dem Buch hats nicht mal weh getan. Ich kann auch nicht sagen warum, so aufregend ist der Schmöker nicht.

Belbo zwei

  • Gast
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #13 am: 09. März 2012, 14:18:08 »
Weihnachten 2005 3:0 (Schachteln)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 7683
  • Friedensforscher
Re: E-Zigaretten im Kreuzfeuer
« Antwort #14 am: 09. März 2012, 14:41:54 »
Das ist nicht nur peinlich, sondern auch nicht ganz ungefährlich... :o

Sowas passiert, wenn man an Lithium-Ionen-Akkus rumlötet und die in geschlossene Gehäuse einbaut.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.