Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Das Produkt der Woche  (Gelesen 233891 mal)

Tezcatlipoca

  • Forum Member
  • Beiträge: 1117
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1020 am: 27. Januar 2021, 17:59:11 »

Zum Berliner Institut für Elektrophotonik, das der informierten Flasche ihr wertvolles "Certificte of Excellence" (sic) verliehen hat, gibt es hier ja schon einen Wiki-Eintrag  :laugh:
https://www.psiram.com/de/index.php/Institut_f%C3%BCr_Bioelektrophotonik
https://www.elektrophotonik-berlin.de/
Idioten erstellen idiotische Schriebe für Idioten, die Idioten abzocken. :deppenalarm:
Gruß, T.


Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9744
  • Friedensforscher
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1021 am: 29. Januar 2021, 03:24:26 »
Zitat
Die Metatron-Apotheke in Wien Meidling bewirbt eine "Covid Pfizer/BionTech Impfstoffnosode". Sie ist nichts von den dreien



Bei Christian Kreil, Stiftung Gurutest
https://www.derstandard.de/story/2000123528551/homoeopathischer-corona-impfersatz-aus-der-apotheke

Zitat
Die Impfstoffnosode sei nur dazu gedacht "etwaige Nebenwirkungen der Impfung auszuleiten". Das antwortet ein Pharmazeut aus der Apotheke. Der Laie ist jetzt skeptisch und fragt nach, was denn die "ausleitende Wirkung" belege. Der Apotheker Sommergut antwortet: "Es gibt Anwendungsbeobachtungen von Ärzten, dass solche Produkte die Verträglichkeit verbessern können." Was Evidenz und Wissenschaftlichkeit betrifft, da reden die Apotheke und ich ein klein wenig aneinander vorbei, so scheint es.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Bachblüte

  • Forum Member
  • Beiträge: 333
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1022 am: 29. Januar 2021, 03:51:21 »
Mich wundert bei sowas immer, dass es bei Apothekern keinerlei Qualitätskontrollen gibt.

Soweit ich weiß, gibt es doch die Apothekenpflicht für Medikamente, eben gerade weil der Apotheker angeblich besser beraten kann als die gelernte Reinigungskraft, die jetzt aushilfsweise im Drogeriemarkt Nagellack und Aufbaupräparate verkauft? Eben gerade deswegen muss doch ein Apotheker auch ein Studium absolvieren? Wird das nicht ad Absurdum geführt, wenn Apotheker anschließend ungestraft solchen Quatsch verkaufen dürfen und das sogar auch tun?

In jeder Gaststätte gibt es regelmäßige, unangekündigte Hygienekontrollen. Warum gibt es nicht etwas Entsprechendes auch für Apotheken?

Für Hochbetagte wird immer wieder aus gutem Grund die Einführung einer regelmäßigen Kontrolle der Fahrtüchtigkeit diskutiert. Warum interessiert das niemanden, wenn es um Apotheker geht?

Wodurch begründen sich angesichts dieser Mißstände die oftmals horrend höheren Preise für apothekenpflichtige Medikamente, selbst wenn Patente schon längst ausgelaufen sind?

Ich finde, neben der hier im Forum angesprochenen Reform für Heilpraktikerberufe wäre auch eine Reform für das Apothekenwesen dringendst vonnöten.

Conina

  • Staff
  • Forum Member
  • Beiträge: 3480
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1023 am: 29. Januar 2021, 03:59:22 »
Das mit "keinerlei Qualitätskontrollen" meinst Du nicht ernst, oder?

Es ist alles engmaschig reguliert und regelmäßige Revision ist Pflicht:

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail//pharmazierat-revision-die-haeufigsten-fehler-der-apotheken/

Das die blöde Homöopathie eine Sonderrolle bekommt, ist gesetzlich so gewollt und das Ergebnis von hervorragender Lobbyarbeit.

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 356
  • vormals RainerO
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1024 am: 29. Januar 2021, 12:58:48 »
Mich wundert ...
Da prügelst du etwas in die falsche Richtung. Wie schon Conina erwähnte: Dass Homöopathie in der Apotheke verkauft wird (sogar nur da),
ist eine politische Entscheidung. Dasselbe gilt für den restlichen esoterischen Quatsch wie Schüßler, Bachblüten, etc.
Das hat nichts mit Qualitätssicherung zu tun. Dass Homöopathie Unsinn und dieser Apotheker ein Scharlatan ist, steht außer Frage.
Aber wenn du willst, dass so etwas nicht mehr in Apotheken verkauft werden soll/darf, musst du die (Gesundheits-)Politik schimpfen.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9744
  • Friedensforscher
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1025 am: 29. Januar 2021, 17:41:45 »
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 356
  • vormals RainerO
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1026 am: 29. Januar 2021, 17:57:35 »
Apotheke: ...
Das ist definitv übel und hoffentlich schon ein Fall für die Verbraucherzentrale.
Nosoden zur "Ausleitung" zu verkaufen ist Dummefang, aber Echinacea gegen Covid-19 anzubieten ist gemeingefährlich.

Bachblüte

  • Forum Member
  • Beiträge: 333
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1027 am: 29. Januar 2021, 23:22:00 »
[...]
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail//pharmazierat-revision-die-haeufigsten-fehler-der-apotheken/
[...]
Danke für den Link, hab' wieder was gelernt!

Dass es eine Menge Reglementierungen gibt, wusste ich bereits. Dass es regelmäßige Kontrollen gibt, und wie häufig und wie umfangreich sie sind, ist mir allerdings neu. Eigentlich hätte mir das klar sein müssen, denn ganz offensichtlich funktioniert die Qualitätskontrolle der anerkannt wirksamen Medikamente ja wirklich hervorragend. Wäre das nicht so, dann würde bestimmt viel mehr passieren.

Mich wundert ...
Da prügelst du etwas in die falsche Richtung. Wie schon Conina erwähnte: Dass Homöopathie in der Apotheke verkauft wird (sogar nur da),
ist eine politische Entscheidung. Dasselbe gilt für den restlichen esoterischen Quatsch wie Schüßler, Bachblüten, etc.
Das hat nichts mit Qualitätssicherung zu tun. Dass Homöopathie Unsinn und dieser Apotheker ein Scharlatan ist, steht außer Frage.
Aber wenn du willst, dass so etwas nicht mehr in Apotheken verkauft werden soll/darf, musst du die (Gesundheits-)Politik schimpfen.

Das ist eigentlich mein Punkt, und ich finde dass es durchaus etwas mit Qualitätssicherung zu tun hat.

Wenn ein Apotheker soetwas wie die oben gezeigte "Covid Pfizer/BionTech Impfstoffnosode" verkauft und seinen Kunden dazu rät, sie zur "Ausleitung etwaiger Nebenwirkungen der Impfung" anzuwenden, dann hat allerdings nicht die Qualitätssicherung des Produkts versagt (wie könnte sie auch, denn es gibt ja nichts Wirksames daran, also auch nichts das irgendeine Qualität haben könnte). Was meines Erachtens nach vielmehr versagt hat, ist die Qualitätssicherung des Apothekers.

Dass der Apotheker dabei die geforderten Standards einhält und beispielsweise nichts Hochtoxisches im o.g. "Präparat" enthalten ist, also kein Quecksilber, kein Thallium, keine replikationsfähigen Viren oder Bakterien, das sollte eigentlich selbstverständlich sein. Was ich meine ist die Qualitätssicherung des Berufsethos, so etwa wie man von einer guten Autowerkstatt erwarten können sollte dass sie beim Einbau von Fahrzeugteilen nicht nur nicht pfuscht, sondern halt eben auch keine Geräte wie den Fuelsaver verbaut, der auf ganz magische Art und Weise den Spritverbrauch auf exakt 3,892 % des vorherigen Verbrauchs senkt.

Ich stimme voll und ganz zu, etwas zu ändern ist Sache der Politik. Ich bin mir nur nicht sicher, ob die Lobbies die einzig Schuldigen sind. Hochschulen haben es zumindest teilweise in der Hand, ihre Studenten entsprechend auszubilden und zu selektieren. Und auch Apotheker können doch selbst entscheiden, ob sie Ausleitungsnosoden und Bachblüten verkaufen, oder ob sie lieber solchem Quatsch und dem damit schnellverdienten Geld den Rücken zukehren wollen. Wenn sie sich dazu entschließen dieses Zeug doch zu verkaufen, dann geht doch offensichtlich etwas schief?

Bachblüte

  • Forum Member
  • Beiträge: 333
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1028 am: 29. Januar 2021, 23:49:42 »
Apotheke: ...
Nosoden zur "Ausleitung" zu verkaufen ist Dummefang, aber Echinacea gegen Covid-19 anzubieten ist gemeingefährlich.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann wurde doch in dem Newsletter der Apotheke nicht erwähnt, dass die  "Covid Pfizer/BionTech Impfstoffnosode" "nur" zur "Ausleitung etwaiger Nebenwirkungen der Impfung" dient, und kein tatsächlicher Impfstoff ist? Der Kunde erfährt davon nur nach expliziter Nachfrage zur tatsächlichen Wirksamkeit?

Nicht nachfragende und vom Apotheker aufgeklärte Kunden, oder auf jeden Fall aber deren ebenfalls nicht vom Apotheker aufgeklärten Freunde, Verwandte und Bekannte, könnten damit den Eindruck gewinnen, nach der Anwendung gegen Covid "geimpft" und geschützt zu sein. Ich würde also die Produktbezeichnung als ganz klar (vorsätzlich!) irreführend, und den Verkauf des Produkts ebenfalls als gemeingefährlich bzw. als Fall für die Verbraucherzentrale einstufen. Ich bin gespannt, was man später dazu von Pfizer und Biontech hören wird.

Was versteht man eigentlich unter der "Ausleitung von Nebenwirkungen"? Kommen die Nebenwirkungen mit dem Stuhlgang raus??  Oder ist das einfach nur zum  #) ? Wir wissen ja, dass man Kopfschmerz in Durchfall umrechnen kann. :stirn

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 356
  • vormals RainerO
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1029 am: 30. Januar 2021, 02:19:15 »
... Was versteht man eigentlich unter der "Ausleitung von Nebenwirkungen"? ...
Das kommt aus dem Esoschwurbel-Duktus, der behauptet, dass u.a. viele Medikamente Gift für den Körper sind und diese Gifte
"ausgeleitet" werden müssen. Ob ausgeschwitzt, oder ausgesch....n, ist egal, es klingt so schön erlösend. Ist natürlich genau
so ein Blödsinn, wie das "Entschlacken".

Zur Ethik der Apotheker (abgesehen davon, dass man das auf viele Berufsgruppen ausweiten kann): Homöopathie gehört nun mal leider
zu den politisch geschützten Behandlungsformen. Wir wissen, dass Homöopathie spezifisch unwirksamer Humbug ist (der Apotheker
vermutlich auch), aber er darf das verkaufen. Moralisch mag das verwerflich sein, aber wenn es Nachfragen gibt, gibt es auch entsprechende
Angebote.
Was die Beurteilung dieses speziellen Angebots betrifft, liegt der Standard aber falsch. Eine Pfizer/BioNTech Impfstoff-Nosode wendet sich
gegen den Impfstoff (bzw. wie angegeben gegen dessen Nebenwirkungen) und nicht gegen das Virus. Da weiß der Standard-Reporter
leider nicht, was eine Nosode ist. Homöopathie-Anhänger wissen das im Regelfall aber und würden das nicht als Impfersatz deuten.
Der Apotheker, der "Echinacea gegen Covid" anpreist, macht sich in meinen Augen strafbar. Es könnte sich natürlich damit herauswinden,
dass da nicht Covid-19 oder SARS-CoV-2 steht, Covid-Viren gibt es ja viele.

Bachblüte

  • Forum Member
  • Beiträge: 333
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1030 am: 30. Januar 2021, 03:33:21 »
Der Apotheker, der "Echinacea gegen Covid" anpreist, macht sich in meinen Augen strafbar. Es könnte sich natürlich damit herauswinden,
dass da nicht Covid-19 oder SARS-CoV-2 steht, Covid-Viren gibt es ja viele.

Ich glaube, so zumindest würde das Herauswinden nicht klappen?

Wenn der Apotheker von "Covid" spricht, dann ist das ja eher eine Verallgemeinerung. Da es derzeit nur Covid-19 und keine anderen Covids gibt (das SARS von 2002 wurde anders bezeichnet), ist der Fall derzeit klar. Und selbst wenn irgendwann eine neue, komplett andere Mutation von SARS-CoV-2 entsteht, die dann beispielsweise als SARS-CoV-3 geführt wird und "Covid-22" o.ä. verursacht, dann ist es ja immer noch eine Krankheit aus der Menge der "Covids", halt eben nur ein anderes "Covid".

Homöopathie-Anhänger wissen das im Regelfall aber und würden das nicht als Impfersatz deuten.
Die vielleicht nicht (obwohl ich mich frage, ob diese Leute überhaupt irgendetwas "wissen" und nicht vielmehr einfach nur raten und "glauben"). Der Apotheker kann aber nicht vorhersehen, bei wem das Weihwasser letztendlich landet. Unter Umständen wird es ja von "unwissenden" (Noch)-Nicht-Homöopathie-Anhängern gefunden und als "Impfstoff" betrachtet und genommen. Verlässt sich so jemand dann auf seinen "Schutz", und wird er infiziert und stirbt daran, dann hat der Apotheker letztendlich den Tod eines Menschen zu verantworten.

Diese Apotheke verschickt ihre Newsletter übrigens an wen auch immer man als Empfänger anmeldet, ohne diesen Empfänger dann vorher noch zu fragen ob er die Newsletter vielleicht gar nicht haben will. Theoretisch könnte die Nosodenwerbung also auch z.B. bei Donald Trump landen, und dann wäre bekanntermaßen für nichts zu garantieren.

Nosode. Das klingt wie Geode, ich werd' das Kopfkino mit den Amethystkristallen in der Nase nicht los. Jetzt muss ich erst mal zusehen wie ich diesen Blödsinn wieder erfolgreich verschlacke und ausleite.  :laugh:

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9744
  • Friedensforscher
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1031 am: 30. Januar 2021, 16:54:21 »
Der Apotheker, der "Echinacea gegen Covid" anpreist, macht sich in meinen Augen strafbar. Es könnte sich natürlich damit herauswinden,
dass da nicht Covid-19 oder SARS-CoV-2 steht, Covid-Viren gibt es ja viele.

Da steht doch Covid19.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Gefährliche Bohnen

  • Forum Member
  • Beiträge: 502
  • Psiratte
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1032 am: 30. Januar 2021, 19:46:13 »
Der Apotheker, der "Echinacea gegen Covid" anpreist, macht sich in meinen Augen strafbar. Es könnte sich natürlich damit herauswinden,
dass da nicht Covid-19 oder SARS-CoV-2 steht, Covid-Viren gibt es ja viele.

Da steht doch Covid19.

[klugscheißermodus] Außerdem gibt es zwar verschiedene Corona-Viren, aber nicht Covidse. Zumindes soweit ich weiß, ist die Corona-Virus-Disease (also die durch SARS-CoV-2 ausgelöste Erkrankung), die 2019 entdeckt wurde (= Covid-19), die bisher einzige dieses Namens.  :police: [/klugscheißermodus]
"Ich muss an dieser Stelle gestehen: Ich mag Karpfen gar nicht." - Groucho
RIP

HAL9000

  • Forum Member
  • Beiträge: 356
  • vormals RainerO
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1033 am: 30. Januar 2021, 21:30:16 »
Da steht doch Covid19.
Öhm, stimmt. Mein Fehler.  :o

Bachblüte

  • Forum Member
  • Beiträge: 333
Re: Das Produkt der Woche
« Antwort #1034 am: 30. Januar 2021, 22:07:19 »
Da steht doch Covid19.
Öhm, stimmt. Mein Fehler.  :o
Nein. Fehler vom Apotheker!  :laugh: