Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016  (Gelesen 17277 mal)

Sir David Attenborough

  • Forum Member
  • Beiträge: 174
International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« am: 04. Dezember 2015, 04:25:19 »
Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich das bei den Hetzfrauen mit reinschreiben (Sie brüsten sich damit schon auf Facebook), aber das ist so irre, dass es einen eigenen Faden verdient.

International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016

Einige Herrrschaften (Unter anderem Séralini und Vandana Shiva) wollen zu diesem Zeitpunkt ein Privates Femegericht über den Angeklagten Monsanto abhalten. Die Anklage lautet auf "Verbrechen gegen die Umwelt (Ecozid)". Das Urteil (TOD) ist bereits gesprochen und Henkerin Schreier hat bereits die Axt geschärft, um das Urteil unmittelbar nach dem Schauprozess zu vollstrecken...

Scheinbar geht den Herrschaften gehörig die Muffe, wenn sie zu solchen verzweifelten Methoden schreiten. Oder wie darf ich das sonst werten, das Frau Schreier im Organisationsteam sitzt. Natürlich wird noch fleißig um Spenden gebettelt. Wann wird nochmal über die Zulassung von Glyphosat abgestimmt? Danach würde diese Hexenjagd ja keinen Sinn mehr ergeben.


Ich stecke jetzt erstmal den Kopf in den Kühlschrank und schreie ob dieses Wahnsinns

Sir David Attenborough

Der Schusswaffenexperte im Forum

Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen.

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 630
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #1 am: 04. Dezember 2015, 12:59:25 »
Ambitionierte Ziele haben sie ja:
Zitat
untersucht das Monsanto-Tribunal auch, ob es sich aufdrängt, das internationale Strafrecht zu reformieren unter Berücksichtigung des Rom-Statuts, das den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag schuf und seit 2002 in Kraft ist

Zitat
Daher rufen die Initiatoren des Monsanto-Tribunals die Zivilgesellschaft, alle Bürgerinnen und Bürger der Welt auf, die Finanzierung dieses exemplarischen Vorhabens durch die bis anhin größte Crowdfunding-Aktion zu unterstützen.
Zum Vergleich: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_highest_funded_crowdfunding_projects


Ich lege mein Geld zukünftig in Popcorn-Aktien an. Mon$anto Nestlé verkauft doch Popcorn, oder?

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #2 am: 04. Dezember 2015, 14:19:54 »
Ich lege mein Geld zukünftig in Popcorn-Aktien an. Mon$anto Nestlé verkauft doch Popcorn, oder?

Bist Du des Wahnsinns? Damit förderst Du den Genmais vom Pferdefüßigen Monsantos!
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

Krebskandidat

  • Forum Member
  • Beiträge: 371
  • Möchtegern-Verschwörer
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2015, 02:54:40 »
Ich lege mein Geld zukünftig in Popcorn-Aktien an. Mon$anto Nestlé verkauft doch Popcorn, oder?

Bist Du des Wahnsinns? Damit förderst Du den Genmais vom Pferdefüßigen Monsantos!

Eine gute Investition! Schwelge in den schwefeligen Dämpfen Verzückungen Deines Wohlstandes.
"wenn gott nicht das universum und unsere physik gesetze geschaffen hat dann wie kann es sein dass wasser bei genau 0 Grad friert und bei genau 100 Grad kocht? Zufällig 2 runde zahlen, was wäre die wahrscheinlichkeit?"

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 630
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2015, 03:24:54 »
Schwefeldämpfe sind out; heutzutage genießt man sein Popcorn mit viiiiel Mon$anto-Butteraroma.  :teufel  :shisha:   :teufel

https://de.wikipedia.org/wiki/Diacetyl#Sch.C3.A4digende_Wirkung

Diacetyl & Monsanto: https://youtu.be/C95UdW3GAOY
Bei DEM Titel merkt eh keiner, dass Monsanto im Video überhaupt nicht erwähnt wird...

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 630
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #5 am: 08. Dezember 2015, 10:21:29 »
Kleine Google-Presseschau zum Thema:

Von der Lügenpresse™ kommt nur die TAZ ihrem Informationsauftrag mit einem recht knapp gehaltenen Artikel nach:
http://www.taz.de/!5253124/
Zitat
PARIS taz | Im Oktober 2016 soll dem Agrochemiekonzern Monsanto in Den Haag der Prozess gemacht werden. Der Anklagepunkt lautet „Ökozid“, das heißt vorsätzlicher Mord an Ökosystemen. Dieser Straftatbestand existiert zwar noch nicht – und auch das Gericht, vor dem sich der US-amerikanische Konzern wegen Umweltverbrechen verantworten soll, gibt es nicht offiziell.

Dennoch soll in Den Haag eine Verhandlung mit echten Richtern und Anwälten stattfinden. Das verspricht die internationale NGO „Monsanto Tribunal“. Sie will mit dem symbolischen Prozess auf eine Rechtslücke in der internationalen Strafverfolgung hinweisen.

[...]

Die erste Verhandlung dieses Tribunals soll so zum Präzedenzfall werden, denn Monsanto steht in dieser Hinsicht nicht allein. Ob der Konzern aber an der Verhandlung teilnehmen wird oder sich von Pflichtverteidigern vertreten lässt, ist noch offen. Nach Angaben der französischen Tageszeitung Libération hat der Konzern die Anschuldigungen auf eine Anfrage der Zeitung hin als „absolut unzutreffend“ zurückgewiesen.

[...]

In den alternativen Medien findet man etwas mehr Details:

http://www.keine-gentechnik.de/nachricht/31447/
Zitat
Bis zum Beginn des Tribunals im nächsten Herbst sollen nun gerichtsfeste, juristische Beweise dafür zusammen getragen werden, dass Monsanto mit seinen Produkten und seiner Lobbyarbeit Gesundheit, Ernährungssouveränität und Umweltschutz untergräbt. Die Rechtsexperten unter den Initiatoren hätten nun den Auftrag, Richter und Anwälte zu finden, erklärte die Dokumentarfilmerin Marie-Monique Robin auf der heutigen Pressekonferenz.

Historische Vorbilder für die Monsanto-Anklage sind beispielsweise die „Russell-Tribunale“ [Wikipedia]. Das erste fand 1966 auf Betreiben des britischen Mathematikers und Philosophen Bertrand Russell statt. Untersucht wurden Kriegsverbrechen der US-Armee und ihrer Partner während des Vietnamkriegs.

[...]

Die Vorbereitung und Durchführung des Tribunals soll laut Robin [Wikipedia] eine Million Euro kosten. Finanziert werden soll das über Spenden von Privatpersonen.

„Es wird nicht leicht, unbefangene Mitglieder des Tribunals zu finden und Monsanto davon zu überzeugen, sich den Vorwürfen zu stellen“, kommentierte Benny Haerlin [Wikipedia] von Save Our Seeds aus Berlin, der ebenfalls mitorganisiert.
(Deeplinks von mir)





Die Pressekonferenz macht schon mal einen entspannten Eindruck. Ein Video (französisch/englisch) davon gibt es auch. Falls sich das wer in gesamter Länge (50 Minuten) antun will: Schafft es Arnaud Apoteker (ganz rechts) tatsächlich, whrend der gesamten Veranstaltung nicht von der Bühne zu kippen?!  :o

uran

  • Forum Member
  • Beiträge: 376
  • 10 000 Bq
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #6 am: 14. Dezember 2015, 10:10:12 »
Nun ist es sogar "Official"!

Groucho

  • Forum Member
  • Beiträge: 7532
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #7 am: 14. Dezember 2015, 14:10:01 »
Kommt mir so bekannt vor ... achja:

"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)

uran

  • Forum Member
  • Beiträge: 376
  • 10 000 Bq
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #8 am: 14. Dezember 2015, 15:17:47 »
Deine Anspielung Groucho hab ich schon mal allgemein über GMOs gelesen. Ist in diesem speziellen Fall aber auch passend.
http://bigthink.com/risk-reason-and-reality/the-double-edged-metaphor-of-frankenstein-fear-gmos-but-even-more-fear-decisions-driven-by-the-angry-mob

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 630
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #9 am: 23. Dezember 2015, 14:19:59 »
Doro legt nach:
https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1103133596366289
Zitat von: Netzfrauen
Bitte teilen: ‪#‎MonsantoTribunal‬: ‪#‎Monsanto‬ wird verklagt wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit-Monsanto Going to Trial for Crimes Against Humanity

Endlich: Monsanto wird verklagt wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Wir ‪#‎Netzfrauen‬ sind im Organisationskomitee Monsanto Tribunal, die Monsanto vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag, Niederlande, verklagen.
Am 03.Dezember 2015 war in Paris die Pressekonferenz, wo wir öffentlich mitteilten, was wir vorhaben.

Seither ist schon einiges passiert, viele Medien haben berichtet und sogar Monsanto meldete sich auf ‪#‎Forbes‬, dass der Konzern nicht nach Den Haag kommen wird. Wir haben uns gefreut, denn mehr Publicity können wir gar nicht bekommen.

Doro bezieht sich dabei offensichtlich auf diesen Artikel vom 7.12. bei forbes.com:
No, Monsanto Is Not Going On Trial For Crimes Against Humanity

Vielleicht hätte sie mal mehr als nur die Überschrift lesen sollen. Monsanto selbst kommt in diesem sehr lesenswerten Artikel gar nicht zu Wort. Dafür schreibt die Autorin Kavin Senapathy ("I bust myths on science, health and food, and combat quackery") einige nette Sachen über die Tribunalisten:
Zitat von: Senapathy
[...] a seeming attempt to lend authenticity to a glorified meeting of the who’s who of anti-biotech science deniers, during which they will undoubtedly find their absent defendant guilty.

[...]

While most synthetic pesticides are prohibited in organic farming, most “natural” ones are permitted, and are just as toxic as their synthetic counterparts. The organic industry banks on misinforming consumers about these facts to stoke fear. Fear is their bread and butter.

Members of the tribunal’s steering committee include Vandana Shiva, a leader in the anti-ag biotech movement, and Gilles-Éric Séralini, the French scientist largely rejected by the mainstream science community, known best for the infamous and methodically flawed study claiming that genetically engineered corn caused tumors in lab rats.

[...]

Vandana Shiva, who reportedly rakes in $40,000 a pop per talk and is known for falsely painting Indian farmers as suicidal victims of Big Bad Monsanto, appeared at a press conference held in Paris on December 3rd with her compatriots.

[...]

What the average observer doesn’t realize is that the anti-biotech lobby, led in large part by the tribunal members, creates an excessively high, process-based regulatory bar that illogically scrutinizes how plant varieties are bred, not their quality or safety. Small and medium businesses and academia cannot muster the prohibitively high price of research and development, and thus the anti-genetic engineering lobby helps clear the path for bigwigs, keeping the small players out of the game.

The bottom line is that this tribunal isn’t a trial, it’s theatrics; a group of anti-genetic engineering leaders convening at a pretend court brandishing UN and ICC rules.
:augenkrebs:

Unt weiter in Doros Text:
Zitat von: Netzfrauen
Obwohl viele Medien auf aller Welt von unserem Monsanto-Tribunal berichteten, wie China, Lateinamerika, USA, Australien u.s.w. kam von den Deutschen und Österreichischen Medien nichts.Wir fragen uns, warum? Denn schließlich ist dieser Gang zum Tribunal kein einfacher und wir brauchen schon die Unterstützung der Bevölkerung. Wer schweigt, macht sich mitschuldig.

Das Organisationskomitee des Monsanto Tribunales beschloss, dass die Kosten für die Vorbereitung und gerechte Durchführung des Tribunales von den Organisationen der internationalen Zivilgesellschaft und von allen Bürgerinnen und Bürgern der Welt getragen werden sollten. Es ist überzeugt, dass die Verteidigung der Sicherheit des Planeten Erde alle auf ihm lebenden Menschen betrifft.
Deshalb startete am 3. Dezember 2015, die Plattform für die größte Crowdfunding-Aktion, die je durchgeführt wurde.
Jede und jeder, ob in Afrika, Nord- oder Südamerika, Europa, Asien oder Australien lebend, ist eingeladen sich an dieser außergewöhnlichen Crowdfunding-Aktion zu beteiligen, damit – so bald wie möglich – alle notwendigen Mittel zur Vorbereitung und Durchführung des Monsanto Tribunales, das von 12. bis 16. Oktober 2016 in Den Haag (Niederlande) stattfinden wird zusammen kommen. Für den Moment schätzt der Lenkungsausschuss das notwendige Budget für das Tribunal auf eine Million Euro.
:hirn:

ZKLP

  • Forum Member
  • Beiträge: 630
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #10 am: 23. Dezember 2015, 14:47:23 »
Doros zwischenzeitlich gesperrtes? Privatprofil meldet sich auch wieder:
https://www.facebook.com/dorothea.schreier/posts/1188263007868490
Zitat
Doro Schreier hat Netzfrauens Beitrag geteilt.
vor 1 Std.


Drückt mir die Daumen, wir gehen gegen ‪#‎Monsanto‬ vor- und verklagen den Konzern. Es wurden schon Leute auf uns angesetzt -die als Monsanto-Gegner getarnt waren!

sumo

  • Forum Member
  • Beiträge: 873
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #11 am: 23. Dezember 2015, 15:01:38 »
meine Güte, wie diese Frau ihre eigenen Bedeutung überschätzt!


Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2455
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #12 am: 23. Dezember 2015, 15:03:51 »
Doros zwischenzeitlich gesperrtes? Privatprofil meldet sich auch wieder:
https://www.facebook.com/dorothea.schreier/posts/1188263007868490
Zitat
Doro Schreier hat Netzfrauens Beitrag geteilt.
vor 1 Std.


Drückt mir die Daumen, wir gehen gegen ‪#‎Monsanto‬ vor- und verklagen den Konzern. Es wurden schon Leute auf uns angesetzt -die als Monsanto-Gegner getarnt waren!

Abgesehen von der Verfolgungs-Spinnerei: dieser Satz zeigt zumindest, was von einem "Tribunal" nach Doros Vorstellungen zu halten ist:

Zitat
Wer schweigt, macht sich mitschuldig.

Mitschuldige setzen einen Hauptschuldigen voraus. Ein feines Tribunal, bei dem die Schuld vorher feststeht.
If no one can tempt you with heaven or hell you'll be a lucky man.
(Alan Price)

duester

  • Forum Member
  • Beiträge: 437
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #13 am: 23. Dezember 2015, 15:20:27 »
Doros zwischenzeitlich gesperrtes? Privatprofil meldet sich auch wieder:
https://www.facebook.com/dorothea.schreier/posts/1188263007868490
Zitat
Doro Schreier hat Netzfrauens Beitrag geteilt.
vor 1 Std.


Drückt mir die Daumen, wir gehen gegen ‪#‎Monsanto‬ vor- und verklagen den Konzern. Es wurden schon Leute auf uns angesetzt -die als Monsanto-Gegner getarnt waren!

Eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte.



OMG, OMG! Unser U-Boot ist aufgeflogen. Was machen wir denn jetzt? Kriegen wir jemals wieder ein U-Boot in den engsten Kreis des Monsanto-Tribunals?

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2455
Re: International Monsanto Tribunal in The Hague - Oktober 2016
« Antwort #14 am: 23. Dezember 2015, 17:37:59 »
Mal ganz im Ernst: man muss Monsanto nicht mögen. Aber das, wofür man die nicht mögen muss, nehmen die Pappnasen um diesen Tribunalswitz ja gar nicht wahr. Ein kleiner Rückgriff in die Geschichte: Monsanto war an der Produktion und Auslieferung von "Agent Orange" beteiligt. Monsanto war dabei allerdings nicht allein. Hauptlieferant war Dow Chemical, hinzu kam ein Gemeinschaftsunternehmen, an dem Monsanto und die deutsche Bayer AG paritätisch beteiligt waren.
If no one can tempt you with heaven or hell you'll be a lucky man.
(Alan Price)