Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)  (Gelesen 16597 mal)

pelacani

  • Gast
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #45 am: 09. Juli 2014, 09:05:29 »
In unserer Müll-Ecke fängt es schon wieder an zu stinken. Da wird wohl bald ein neuer aromadichter Verschluss fällig.

F. A. Mesmer

  • Gast
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #46 am: 09. Juli 2014, 09:14:15 »
@sumo: gerngeschehen.

@stimmviech
Die Lösung ist doch ganz einfach.
genau diese Verkürzung ist Teil des Problems und nicht der Lösung.
1) M'Naghten Rule in Kurzfassung: nur noch Psychotiker gelten als krank und "schuldunfähig", eine "verminderte Schuldfähigkeit" gibt es nicht mehr. (Im vollendeten Stimmviech-system wäre jeder gesund,aber ich möchte die Gesellschaft nicht überfordern)
das ändert tatsächlich nicht viel, die Leute sitzen halt länger ab, von mir aus "für immer", überprüfen wir auch noch regelmässig, ob die zu recht abgeurteilt wurden? gibt ja genug fälle, wo dann nach zig Jahren rauskommt: alles erfunden....
2) Die Prognose ergibt sich für den "gesunden Menschenverstand" aus der Tat,so á la Gerd Schröder,es braucht keine Gutachter.
Goldkettchen-Gerd und gesunder Menschenverstand, bist du gerade auf Stoff?
3) Strafmaße á la USA (100 Jahre aufwärts)sichern vor einem Rückfall. Es braucht keine Gutachter,denn Bewährung gibt's nicht.
Und genau deswegen sind in den USA kaum noch Gewaltverbrechen zu verzeichnen. Das ist doch so. Muss ja so sein. Auf die Bevölkerung gerechnet ists dort doch viel friedlicher als hier, wo sich Gangster und Ganoven nach ihren Taten auch noch Schießereien mir der Polizei liefern, andauernd.  :facepalm

Solch ein System erzeugt Zufriedenheit bei den US-Bürgern und bei stimmviech. Die Deutschen sind schon zersetzt und stellen deshalb die "Rechte" von Hangkriminellen über ihre eigenen Interessen.
Du kommst nicht oft aus dem Haus, oder? Die USA sind ein Strafstaat (geworden?). Größere Bevölkerungsgruppen interagieren praktisch nur mit Richtern, Knastwärtern und Bewährungshelfern und es gibt hinreichend Forschungsliteratur, dass die Reaktion auf gewisse äußerlich sichtbare Merkmale erheblichen Einfluss hat auf den Interaktionsmodus mit us-amerikanischer Staatlichkeit hat.

stimmviech

  • Forum Member
  • Beiträge: 98
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #47 am: 09. Juli 2014, 09:35:43 »
Das ändert die unbefriedigenden Rückfallmorde, denn für immer einsitzende Leute werden nicht rückfällig.
Richtig, die USA sind ein Strafstaat, die kriminellen Störer werden konsequent aus dem Verkerhr gezogen. Ohne therapeutische Verlogenheit. Das finde ich grundsätzlichg phantastisch. Natürlich- ich habe ja Kontakte zu US-Gefangenen- halte ich in Einzelfällen eine Entlassung für angezeigt, das US-System verwahrt ja nicht nur Hangtäter, sondern auchl jungendlich oder jung-erwachsen gewesene Konflikttäter für die Ewigkeit. Die Knäste dort sind voll mit Leuten, die mit 17 reingekommen sind, heute über 50 sind und ihr Leben vermutlich im Knast beschließen werden. Das ist für den Betroffenen und seine Angehörigen sicher unschön.
Ist aber aus meiner Sicht für das gesellschaftliche Gesamtgefühl besser als unser System, wo unnötige Rückfallmordopfer " unschön" behandelt werden.

Belbo

  • Gast
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #48 am: 09. Juli 2014, 09:56:16 »
Das ändert die unbefriedigenden Rückfallmorde, denn für immer einsitzende Leute werden nicht rückfällig.
Richtig, die USA sind ein Strafstaat, die kriminellen Störer werden konsequent aus dem Verkerhr gezogen. Ohne therapeutische Verlogenheit. Das finde ich grundsätzlichg phantastisch. Natürlich- ich habe ja Kontakte zu US-Gefangenen- halte ich in Einzelfällen eine Entlassung für angezeigt, das US-System verwahrt ja nicht nur Hangtäter, sondern auchl jungendlich oder jung-erwachsen gewesene Konflikttäter für die Ewigkeit. Die Knäste dort sind voll mit Leuten, die mit 17 reingekommen sind, heute über 50 sind und ihr Leben vermutlich im Knast beschließen werden. Das ist für den Betroffenen und seine Angehörigen sicher unschön.
Ist aber aus meiner Sicht für das gesellschaftliche Gesamtgefühl besser als unser System, wo unnötige Rückfallmordopfer " unschön" behandelt werden.


.....wieviele Rückfallmorde gibt es hier wieviele Morde in den USA?

stimmviech

  • Forum Member
  • Beiträge: 98
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #49 am: 09. Juli 2014, 10:10:12 »
Für das Befinden der Leute ist nicht so sehr die Gesamtzahl der Morde entscheidend, sondern die Zahl der unbefriedigenden Rückfallmorde. Die gilt es zu vergleichen, und da schneiden die USA zwangsläufig besser ab, auch ohne daß ich da eine Statistik vorliegen hätte. Leute, die um 1980 oder später Morde begangen haben, sitzen immer noch und werden - aus meiner Sicht bezüglich einiger Konflikttäter leider- bis zum Tod sitzen. Seit 1995 haben viele Bundesstaaten das " truth in sentencing"- Prinzip, bedeutet: von den 400 Jahren Haft werden abzüglich 20% " good time"die restlichen 320 auch wirklich abgesessen, falls der Tod nicht dazwischen kommt. Rückfälle werden so vermieden, die US-Amerikaner fühlen sich wohl so, denn sonst würden andere Politiker gewählt. Soft-on-crime-typen haben aber in den USA keine Chance , gewählt zu werden. Auch Obama beispielsweise ist Befürworter der Todesstrafe.

Belbo

  • Gast
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #50 am: 09. Juli 2014, 10:40:23 »
Zitat
...... und da schneiden die USA zwangsläufig besser ab, auch ohne daß ich da eine Statistik vorliegen hätte.


....mach ich mir die Welt, widewide, wie sie mir gefällt ::)

http://www.welt.de/welt_print/article1561528/Harte-Strafen-erhoehen-die-Rueckfallquote.html
http://www.politnetz.ch/artikel/14157-kuscheljustiz-hat-einen-entscheidenden-nachteil-sie-funktioniert
Zitat
Die durchschnittliche Rückfallquote in den U.S.A. über alle Kategorien – also inklusive der zum Tode verurteilten, die bestimmt nicht mehr rückfällig werden – liegt bei fast 60%! Mehr als die Hälfte der Verbrecher, die in den U.S.A. verhaftet werden, begehen also kurze Zeit später gleich wieder ein Verbrechen, trotz Abschreckung durch Todesstrafe und extrem harte Haftbedingungen.

stimmviech

  • Forum Member
  • Beiträge: 98
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #51 am: 09. Juli 2014, 11:16:14 »
Die 60% Rückfälligen aus den USA beinhalten aber keinen schon wegen Kindermordes Verurteilten.Denn der steht gar nicht zur Entlassung an.  Man muß die Statistik schon richtig lesen. Keiner stört sich am rückfälligen Schränker... außer mir gehört der Schrank.  :grins2:

Belbo

  • Gast
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #52 am: 09. Juli 2014, 11:23:55 »
Die 60% Rückfälligen aus den USA beinhalten aber keinen schon wegen Kindermordes Verurteilten.Denn der steht gar nicht zur Entlassung an.  Man muß die Statistik schon richtig lesen. Keiner stört sich am rückfälligen Schränker... außer mir gehört der Schrank.  :grins2:

Fehlt dann nur noch die Zahl der, durch Rückfalltäter, ermordeten Kinder in Deutschland.

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3458
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #53 am: 09. Juli 2014, 11:28:41 »
Vielleicht sollte man darauf hoffen, dass pädophil veranlagte Männer demnächst per Hirnscan sicher identifizierbar sind - den Neurowissenschaften sei es gedankt!


http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/paedophilie-gehirn-von-einigen-maennern-reagiert-anders-auf-kinderfotos-a-970702.html

Dann könnte man (auch wenn nur ein kleiner Teil dieser Männer pädokriminelle Taten verübt...) die alle prophylaktisch hinter Schloss und Riegel bringen - damit würde die Anzahl der pädokriminellen Ersttäter sicher erheblich reduziert werden - ein Segen für unsere Gesellschaft!!

<Sarkasmusmodus off>
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Belbo

  • Gast
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #54 am: 09. Juli 2014, 11:30:11 »
Vielleicht sollte man darauf hoffen, dass pädophil veranlagte Männer demnächst per Hirnscan identifizierbar sind - den Neurowissenschaften sei es gedankt!


http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/paedophilie-gehirn-von-einigen-maennern-reagiert-anders-auf-kinderfotos-a-970702.html

Dann könnte man (auch wenn nur ein kleiner Teil dieser Männer pädokriminelle Taten verübt...) die alle prophylaktisch hinter Dchloss und Riegel bringen - damit würde die Anzahl der pädokriminellen Ersttäter sicher erheblich reduziert werden - ein Segen für unsere Gesellschaft!!

<Sarkasmusmodus off>

Prophylaktische Kastrationen scheinen ja gerade nicht en vogue zu sein.....

stimmviech

  • Forum Member
  • Beiträge: 98
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #55 am: 09. Juli 2014, 11:37:20 »
Den Hirnscan braucht man gar nicht, wenn man nach dem beschriebenen US-System den pädokriminellen Hangtätern 100 Jahre plus verschafft. Da ich die US-Verhältnisse etwas kenne: das geschieht leider auch in den USA nicht, die nicht-tötenden Sexualstraftäter kommen dort auch öfter wieder recht schnell raus. Warum auch immer.

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3458
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #56 am: 09. Juli 2014, 11:42:04 »
Den Hirnscan braucht man gar nicht, wenn man nach dem beschriebenen US-System den pädokriminellen Hangtätern 100 Jahre plus verschafft. Da ich die US-Verhältnisse etwas kenne: das geschieht leider auch in den USA nicht, die nicht-tötenden Sexualstraftäter kommen dort auch öfter wieder recht schnell raus. Warum auch immer.
Du hast mich falsch verstanden: um potenzielle Ersttäter zu identifizieren, braucht es einen Hirnscan ALLER Männer. Die Auffälligen werden eingesperrt - man erwischt damit zwar viele Unschuldige, aber den Preis für die Prävention von ERST-Taten (die nachgewiesenermaßen eklatant höher liegen als Rückfalldelikte) muss die Gesellschaft zu zahlen bereit sein.
Es werden damit schließlich nicht nur Ersttaten, sondern auch Rückfalltaten verhindert.

<Sarkasmusmodus off>
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Belbo

  • Gast
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #57 am: 09. Juli 2014, 11:42:53 »
Den Hirnscan braucht man gar nicht, wenn man nach dem beschriebenen US-System den pädokriminellen Hangtätern 100 Jahre plus verschafft. Da ich die US-Verhältnisse etwas kenne: das geschieht leider auch in den USA nicht, die nicht-tötenden Sexualstraftäter kommen dort auch öfter wieder recht schnell raus. Warum auch immer.

Du verrennst Dich da in einem Glaubensgebäude abseits der Realitäten..... besorgniserregend sind die Immunisierungsmethoden die Du dafür inzwischen entwickelt hast.

Zitat
Die durchschnittliche Rückfallquote in den U.S.A. über alle Kategorien – also inklusive der zum Tode verurteilten, die bestimmt nicht mehr rückfällig werden – liegt bei fast 60%! Mehr als die Hälfte der Verbrecher, die in den U.S.A. verhaftet werden, begehen also kurze Zeit später gleich wieder ein Verbrechen, trotz Abschreckung durch Todesstrafe und extrem harte Haftbedingungen.

sweeper

  • Forum Member
  • Beiträge: 3458
  • Genen ist seliger als Memen
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #58 am: 09. Juli 2014, 11:47:10 »
@Belbo:
Er verrennt sich nicht, sondern es ist ihm völlig schnuppe: er will einfach eine Plattform für seine Rechthaberei, an die jedes Argument verschwendet ist.

Man kann das höchstens ins Groteske steigern, denn sonst fühlt er sich als zum Schweigen gebrachter tragischer Mahner ...
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

pelacani

  • Gast
Re: Stimmviech die Zweite (Re: Der Mollath-Prozess)
« Antwort #59 am: 09. Juli 2014, 11:56:38 »
Das ist dann wohl das einzig angemessene Schlusswort.

Tschüss, bis zum dritten Aufguss der gleichen "Thesen".