Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Connectivity - die ultimative SUCHT

Begonnen von Homeboy, 08. Juli 2013, 21:30:15

« vorheriges - nächstes »

Homeboy

Nach Zucker, Spocht, PORN und Tiswoti: Connectivity - Sucht oder Bedürfnis immer erreichbar zu sein.

Wer kennt es nicht, das Gefühl des Vibrationsalarms oder den Klingelton im eigenen Kopf, das Mobiltelefon liegt nämlich im Auto, Zuhause oder auf Arbeit. Man hats vergessen. Phantomsignale des Körpers, wahrscheinlich durch die Psyche innitiiert. Und die nervende Frage, was wenn der/die sowieso jetzt anruft? Es soll Personen in unserer neurotisierten Gesellschaft geben, die bei (tempoärem) Verlust des Mobiltelefons Symptome entwickeln, die zumindest an Entzugserscheinungen erinnern.

Was sagen die Suchtexperten hierzu?

:Popcorn:

ps. definitiv ein Luxusproblem.

sweeper

ZitatMan hats vergessen.
Also ich hab meins noch nie vergessen.

Ist das  jetzt ganz schlecht??

:gruebel
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett

Homeboy

nur Geduld.  8)
Früher oder später trifft es jeden.

Ist aber tatsächlich ein nacktes Gefühl. Seltsam, wie die intensiv die Gewöhnung an so ein Ding sein kann, dabei benutze ich meines (ordinäres Modell von vor etliche Jahren) nur zum gelegentlichen telefonieren.

Alternativ kannst du es morgen auch absichtlich Zuhause lassen, ist auch irritierend. Allein das abwägen, ob das für so ein Popelexperiment nicht übertrieben ist zeigt Abgründe auf.
Und die Gegenargumente weisen natürlich nur in Richtung "praktisches Gerät"...
Spätestens Mittags ärgert man sich wegen des Sinnlosversuchs...

generalerror

Hat eigentlich jemand hier diese "Phantomvibrationen"? Weil ich hab sie nicht und ich kenne auch niemanden, der sie hat.

Robert

Ich hätte jetzt eine unanständige Antwort, die ich mir lieber verkneife....

Bloedmann

Es gibt so viele Dinge im Leben, die wichtiger sind als Geld... aber sie kosten so viel! Groucho Marx

MrSpock

Ist Phantomvibrieren eigentlich gefährlich? Wenn ja, dann müssen wir sofort eine Bürgerinitiative gründen und mit unseren Kindern eine Demo organisieren!
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

MrSpock

Jetzt zum Thema: Ich denke schon, dass ein Smartphone ein gewisses Suchtpotential beherbergt. Das gilt sicherlich nur im eingeschränkten Maße für meine Generation, zu mal ich diese "elektronische Fussfessel" beruflich benötige. Aber versuche doch mal, einem 14-jährigen Teenie das Smartphone für eine Woche weg zu nehmen.
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

The Doctrix

Das beste am Handy ist der Aus-Schalter.
Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Homeboy

Wie gesagt, ich finde diese Beobachtung faszinierend.
...aber ich kann mich für so ziemlich alles begeistern.

Groucho

Zitat von: Homeboy am 09. Juli 2013, 09:35:39
Wie gesagt, ich finde diese Beobachtung faszinierend.
...aber ich kann mich für so ziemlich alles begeistern.

Ist eigentlich nicht weiter verwunderlich, eine Spezialität des Menschen ist das Externalisieren von Aufgaben/Tätigkeiten. Dass es da zu Bindungen kommt, ist doch normal.

Auch eine interessante Beobachtung an mir: Nachdem ich mein erstes Handy hatte, habe ich mir ein günstiges, sehr exotisches Auto zugelegt, immer mit dem Hintergedanken, wenn man liegenbleibt, kann man ja anrufen. Hätte ich ohne nicht gemacht.

The Doctrix

Zitat von: Groucho am 09. Juli 2013, 09:41:42
Nachdem ich mein erstes Handy hatte, habe ich mir ein günstiges, sehr exotisches Auto zugelegt, immer mit dem Hintergedanken, wenn man liegenbleibt, kann man ja anrufen.

Wenn es einen nicht stört, dass der ADAC-Pannenhelfer einen Lachkrampf bekommt...    :rofl2
Immer, wenn Du glaubst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Eso her!

Groucho

Zitat von: The Doctor am 09. Juli 2013, 09:43:30
Zitat von: Groucho am 09. Juli 2013, 09:41:42
Nachdem ich mein erstes Handy hatte, habe ich mir ein günstiges, sehr exotisches Auto zugelegt, immer mit dem Hintergedanken, wenn man liegenbleibt, kann man ja anrufen.

Wenn es einen nicht stört, dass der ADAC-Pannenhelfer einen Lachkrampf bekommt...    :rofl2
Lustigerweise bin ich mit dem Auto niemals liegen geblieben, im Gegenteil, ich hab öfters mal andere rausgezogen.

Homeboy

Das Phänomen ist doch trotzdem bekannt.
In meinem Umfeld höre ich immer aufmerksam zu, wenn jemand darüber spricht, dass er/sie sein/ihr Handy vergessen oder verloren hat. Mein Eindruck ist, die Leute nehmen des Verlust ihres Schlüsselbundes gelassener hin, als den des Handys. Klingeltöne die nur für sie existent sind, mögen sie nicht so gern zugeben, den Vibrationsalarm meinen sie aber auch dann zu spüren, wenn das Handy verlegt wurde, selbst, wenn es regelmässig nicht so eingestellt ist.

sweeper

Für viele ist "Handy" doch inzwischen gleichbedeutend mit Organizer.
Ich hab mir auch nur aus diesem Grund ein Smartphone gekauft (bzw schenken lassen  ;)), weil man da endlich mal alles an einem Ort versammelt hat.
Es ist schon eine ärgerliche Sache, wenn Terminkalender, Adressbuch etc im Ernstfall nicht verfügbar sind - nimmt man vielleicht den Urkaub aus... aber selbst dann kann es nützlich sein.
With magic, you start with a frog and end up with a prince.
With science, you start with a frog, get a PhD and are still left with the frog you started with...


Terry Pratchett