Psiram Forum

Deutsch => Unzufrieden mit einem Psiram-Artikel? => Thema gestartet von: Daggi am 18. Februar 2009, 16:17:51

Titel: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 18. Februar 2009, 16:17:51
Habt ihr schon die Kommentare im aktuellen Blog gelesen ?


http://blog.psiram.com/index.php?itemid=197&catid=1 (http://blog.psiram.com/index.php?itemid=197&catid=1)


(http://psiram.com/images/0/07/Smiley1146.gif)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AnnaLena am 18. Februar 2009, 16:38:34
 :rofl:
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 18. Februar 2009, 17:10:22
Zitat von Jo Conrad im Freie-Geist-Forum:

    
Re: Fürstentum Germania
Heute um 11:09 »
   
Wer steht wohl für die Wahrheit ein?

Esowatch schreibt anonym. Nicht mal ein Impressum ist vorhanden.
Die Leute von Germania zeigen sich mit ihrem Gesicht, das Schloß ist offen für jeden.

Esowatch schreibt negativ über alle, die sich mit alternativen Heilmethoden befassen, verteidigt die Methoden der Symptombehandlung,  und steckt alle alternativen in die rechte Ecke.
In Germania befaßt man sich mit körperlicher und geistiger Gesundheit auf der Basis von Ursache und Wirkung.

Esowatch arbeitet mit Schubladen. Rechts, Sekte, Scientology, Antisemitismus, Kinderschänder. Alles Schlagworte, die beim unbedarften Leser die düstersten Assoziationen hervorruft.
In Germania befaßt man sich mit den Dingen ohne Schubladendenken.

Esowatch ist schnell, professionell. Wie kommt ein Kinderarzt zu der Zeit, schon kurz nach den ersten Veröffentlichungen eine umfangreiche Arbeit mit allen möglichen Verknüpfungen aller Beteiligten ins Netz zu stellen, wenn er dafür nicht bezahlt wird?
Germania, tja, ist eher chaotisch. Zugegeben. Es sind einfache Menschen, die sich für etwas Gutes einsetzen, das ihrem Herzen nach richtig ist.

Esowatch ist immer nur GEGEN etwas.
Germania ist FÜR etwas.

Esowatch beantwortet nicht direkt Fragen.
In Jeet.tv hat Jessie Marsson alle Fragen der Anrufer beantwortet, und zwar ungefiltert ALLE Fragen.

Möge jeder seine eigenen Schlüsse ziehen.


-------------
 ;D  :o
Kreischhhh.... Krrrr... tsss...

Wahrscheinlich will er noch wissen warum Zündel und andere Holocaustleugner angeblich rechts sein sollen.
Und was soll mit Leuten sein, die gebrauchte Wäsche eines Jessie Dumanch anbieten, oder Bilder von Kindern in Unterhosen im Internet zeigen ? Wahscheinlich nette Onkels und nette Tanten.

KINDERARZT HILFE !!!!!
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AnnaLena am 18. Februar 2009, 17:13:56
das steht auch im Blog kommentar von joe  ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: MrBaracuda am 18. Februar 2009, 22:35:36
Sowas aber auch.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Roland K. am 19. Februar 2009, 15:11:37
Ich kenn mich mit Völkerrecht so gar nicht aus. Nehmen wir mal an die Besitzer und Eigentümer eines Grundstückes in Deutschland beschließen mehrheitlich ihre deutsche Staatsbürgerschaft mitsamt allen Rechten und Pflichten aufzugeben und sich für unabhängig zu erklären. Würde die Mehrheit der internationalen Staatsrechtler die Handlung für legitim erklären oder eher für illegitim? Gibt es da eine Mindestgröße des Territoriums und seiner wahlberechtigten Bürger?

mfg
Roland K.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Schau-ma-amoi am 19. Februar 2009, 15:29:56
Ich kenn mich mit Völkerrecht so gar nicht aus. Nehmen wir mal an die Besitzer und Eigentümer eines Grundstückes in Deutschland beschließen mehrheitlich ihre deutsche Staatsbürgerschaft mitsamt allen Rechten und Pflichten aufzugeben und sich für unabhängig zu erklären. Würde die Mehrheit der internationalen Staatsrechtler die Handlung für legitim erklären oder eher für illegitim? Gibt es da eine Mindestgröße des Territoriums und seiner wahlberechtigten Bürger?

mfg
Roland K.

http://principality-of-sealand.eu/archiv/gutachten_leisner_d.html (http://principality-of-sealand.eu/archiv/gutachten_leisner_d.html)

Für die Seriösität dieser Seite verbürge ich mich nicht
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Deceptor am 19. Februar 2009, 15:31:43
Übrigens:

Ich habe noch für die Kinder einen kleinen Lutzi-Putzi in das Blogbild reingemalt damit die Spaß mit den Großen haben. Denn die Großen glauben an sowas wie Osterhasen oder Kirchenstaaten im eigenen Garten.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AnnaLena am 19. Februar 2009, 15:42:54
sealand
http://de.wikipedia.org/wiki/Sealand

Zitat
Bei der dritten internationalen Konferenz zum Seerecht (1973–1982) wurden legale Staatsgründungen nach dem Beispiel Sealands für die Zukunft ausgeschlossen.

Zitat
1976 wollte Alexander Achenbach feststellen lassen, dass er durch Annahme der Staatsangehörigkeit Sealands die deutsche Staatsangehörigkeit verloren habe. Die zuständige Behörde teilte ihm jedoch mit, dass er weiterhin deutscher Staatsangehöriger sei. Seine Klage vor dem Verwaltungsgericht Köln war erfolglos.
Das Gericht stellte in seinem Urteil fest, dass Sealand kein Staat sei, da es weder ein Staatsgebiet noch ein Staatsvolk habe.[21] Das Gericht war der Auffassung, bei der künstlichen Plattform handele es sich nicht um „Landgebiet“. Dazu sei ein Stück „Erdboden“ erforderlich. Da die Plattform nur über Betonpfeiler mit dem Boden verbunden ist, sei sie nicht einmal Teil der Erdoberfläche. Die Mitglieder eines Staatsvolks müssten eine „Schicksalsgemeinschaft“ bilden, mit dem Ziel, alle Bereiche des Lebens gemeinsam zu bewältigen. 

Wenn das immer noch so ist, könnten die Germanier Recht bekommen.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 19. Februar 2009, 15:59:34
Nein, es gilt die Drei Elementen Lehre:

http://www.krr-faq.net/3elemente.php
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AnnaLena am 19. Februar 2009, 16:04:33
die haben ein Gebiet -> Krampfer
ein Volk -> 30 Hanseln
eine Staatsgewalt -> den Fürschten

 ::)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Deceptor am 19. Februar 2009, 18:19:44
Hier nochmal das Bild für unsere kleinen Lutzi-Putzi Zuschauer, hatte das vorhin vergessen reinzusetzen:

(http://blog.psiram.com/media/6/20090219-landesgrenze8.jpg)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Schau-ma-amoi am 19. Februar 2009, 18:27:53
Hier nochmal das Bild für unsere kleinen Lutzi-Putzi Zuschauer, hatte das vorhin vergessen reinzusetzen:

(http://blog.psiram.com/media/6/20090219-landesgrenze8.jpg)

Der Gartenzwerg neben dem Impfverbot. Das passt, so kann man sich als Impfgegner wohl auch lächerlich machen. Wenn es einen Gott denn wirklich gäbe, der hätte schon längst Hirn regnen lassen.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Conni am 19. Februar 2009, 19:07:13
die haben ein Gebiet -> Krampfer
ein Volk -> 30 Hanseln
eine Staatsgewalt -> den Fürschten

 ::)

Dann kann ich ja auch meinen Vorgarten als eigenen Staat gründen (Und man muss keine Grundsteuern mehr zahlen, da wären doch betimmt ein paar mehr auf die Idee gekommen). Ich denke nicht, dass das so einfach geht.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Schau-ma-amoi am 19. Februar 2009, 19:16:39
die haben ein Gebiet -> Krampfer
ein Volk -> 30 Hanseln
eine Staatsgewalt -> den Fürschten

 ::)

Dann kann ich ja auch meinen Vorgarten als eigenen Staat gründen (Und man muss keine Grundsteuern mehr zahlen, da wären doch betimmt ein paar mehr auf die Idee gekommen). Ich denke nicht, dass das so einfach geht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sezession (http://de.wikipedia.org/wiki/Sezession)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Conni am 19. Februar 2009, 19:20:53
Was willst Du mir mit dem Artikel sagen? Dass ich mich und meinen Vorgarten in die Liste der Beispiele einfügen soll?

(Wie macht man das eigentlich, geht man da zum Ordnungsamt und meldet das an, nur so formal gesehen)  ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Schau-ma-amoi am 19. Februar 2009, 19:24:11
Was willst Du mir mit dem Artikel sagen? Dass ich mich und meinen Vorgarten in die Liste der Beispiele einfügen soll?

(Wie macht man das eigentlich, geht man da zum Ordnungsamt und meldet das an, nur so formal gesehen)  ;D

OK, dann mach ich das auch. Wann nehmen wir diplomatische Beziehungen auf? Kommst du dann auf Staatsbesuch zu mir?
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Conni am 19. Februar 2009, 19:41:13
Aber mit allem Pomp.  ;D

Kann man bei Sixt oder Euopcar eigentlich eine Staatskarosse mieten, oder muss ich meins wieder mal in die Waschanlage bringen?

Und einen prosperierenden Wirtschaftszweig hätte ich auch. Ich werde Scharlatan und Guru.

http://www.gwup.org/skeptiker/archiv/2005/1/scharlatan.html (http://www.gwup.org/skeptiker/archiv/2005/1/scharlatan.html)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Schau-ma-amoi am 19. Februar 2009, 19:47:55
Aber mit allem Pomp.  ;D

Kann man bei Sixt oder Euopcar eigentlich eine Staatskarosse mieten, oder muss ich meins wieder mal in die Waschanlage bringen?

Und einen prosperierenden Wirtschaftszweig hätte ich auch. Ich werde Scharlatan und Guru.

http://www.gwup.org/skeptiker/archiv/2005/1/scharlatan.html (http://www.gwup.org/skeptiker/archiv/2005/1/scharlatan.html)

Bei aller Sympathie, aber Esos haben im Schau-ma-moi-Land Einreiseverbot und außerdem brauch i einen Impfpass von dir.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Conni am 19. Februar 2009, 19:51:04
Hab ich alles da. Sogar so ein Uraltteil aus alten "Impfzwang-Zeiten".

Ich habe sogar noch die Impfung gegen Pocken, das hat heutzutage nicht mehr jeder.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Schau-ma-amoi am 19. Februar 2009, 19:52:50
Hab ich alles da. Sogar so ein Uraltteil aus alten "Impfzwang-Zeiten".

Ich habe sogar noch die Impfung gegen Pocken, das hat heutzutage nicht mehr jeder.

Brav.  ;)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Conni am 19. Februar 2009, 20:14:59
Was denkst Du denn? Ich denke sogar an Reiseimpfungen falls ich mal nach Bayern oder (sorry) Österreich muss (Meine Kasse bezahlt das, jaja).
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: eissov am 19. Februar 2009, 20:31:06
Wir erklären denen den Krieg, die müssen gegen unsere Gewaltandrohung kapitulieren und weg ist der Spuk!

Zitat
Entscheidungen, die gegen den Frieden mit anderen Völkern gerichtet sind, dürfen nicht ausgesprochen werden. Kriegserklärungen gegen Germania sind grundsätzlich vom Staatsoberhaupt zurückzuweisen und mit einer Friedenserklärung zu beantworten. Dieser Grundsatz darf nie aus der Verfassung entfernt werden.

Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Roadrunner am 19. Februar 2009, 23:41:01
Hab noch was ergänzt  ;D

(http://i44.tinypic.com/j0e8sn.jpg)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: rincewind am 19. Februar 2009, 23:49:13
Ach Du warst das?  ;D ;D

Man könnte noch dem Schild eine Narrenkappe aufsetzen  ;D

Ich brech ab ...
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: cohen am 19. Februar 2009, 23:54:03
Das fand ich heute nachmittag obergeil. Aller paar Stunden Wurde das Foto lustiger.
:grins:
Klasse!
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Roadrunner am 19. Februar 2009, 23:57:47
Ach Du warst das?  ;D ;D

Hab jetzt nur bei Luzzi bussi noch den Bezug zum Kirchenstaat hinzugepinselt.   ;D

Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Roadrunner am 19. Februar 2009, 23:59:42
Die brauchen auch noch nen Friedhof für die Hamer- und Masernopfer.  ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 20. Februar 2009, 00:18:33
Ich glaube da ist kein Platz mehr bei dem Schilderwald.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 20. Februar 2009, 00:34:07
(http://blog.psiram.com/media/6/20090219-landesgrenze4.jpg)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Roadrunner am 20. Februar 2009, 00:48:44
100 Meter???  So groß ist doch Germania nicht  ;D ;D ;D


Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: rincewind am 20. Februar 2009, 03:31:13
Ich musste auch noch kurz ...

(http://blog.psiram.com/media/3/20090220-germania2.jpg)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AnnaLena am 20. Februar 2009, 10:02:58
am geilsten ist die Narrenkappe  :rofl:
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: OpaqueShadow am 20. Februar 2009, 13:01:11
Passend zum Thema kan ich euch Family Guy, Staffel 2, Episode 18(E. Peterbus Unum) empfehlen.

Diese Folge lässt sich leicht als Stream finden.
Ob die Seiten legal sind weiss ich nicht daher auch keine links.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Schau-ma-amoi am 20. Februar 2009, 15:28:34
am geilsten ist die Narrenkappe  :rofl:

Mir hats der Gartenzwerg angetan.  ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: rincewind am 20. Februar 2009, 16:25:01
am geilsten ist die Narrenkappe  :rofl:

Mir hats der Gartenzwerg angetan.  ;D

Der schaut aus wie der Qualtinger als Tiroler  ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Schau-ma-amoi am 20. Februar 2009, 17:03:55

Mir hats der Gartenzwerg angetan.  ;D

Der schaut aus wie der Qualtinger als Tiroler  ;D

Man muss die Fähigkeit haben, über gewisse Postings großzügig hinwegzusehen, den Mantel des Schweigens zu hüllen.  ;)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: zorroson am 27. Februar 2009, 05:32:23
Alle die hier gegen eine Eigeninitiative für ein alternatives Deutschland sind,sind unfähig Zusammenhänge zu begreifen und haben noch nie da die Hirarchie ihrer Familien aus Arschkriechern und Hofstaatspeichelleckern besteht ,in irgend einer Form Verantwortung für irgendetwas übernehmen müssen.Es reichte bisher all das zu Glauben was Ihnen die Lügenbildner von Schule,Beruf und Elternschaft auftischten.
So wurden Werkzeuge aus ihnen,die dumm und brav funktionieren.Sie zerstören das was sie durch ihren Geburtsfehler ( für immer unbewußt) nie besitzen können.Vor allem ist das Charakter und  Persönlichkeit Wirklich etwas zu tun und nicht nur dummes Zeug zu schwätzen.Aus ihrer Unfähigkeit heraus säen sie Mangel,Neid,Zwiespälte,Feindschaften,Haß und Falschinformationen mit der Hoffnung jeden Tag steht wenigstens ein Dummer auf der den Schmarrn glaubt.Alles vollwertige Mitglieder der BRD - Idiotengesellschaft.
Der größteTraum eines jeden Philosophen von Anbeginn der Menschheit bis (1677) war doch wohl die Gründung eines eigenen Staates.Ohne Monarchie,ohne Pseudodemokratie und ohne die Teilung seiner Bürger durch Gesetze in Herren und Knechte.Jeder erlangt seine Bestimmung und Aufgabe...und damit ist er wichtig und wird gebraucht,trägt Verantwortung ohne das er es weis und ist jenseits materialistischer Wertung gleichberechtigt und anerkannt.
Die "Germanier" sind auf dem richtigen Weg..der duckmäuserische Weg für den man sich Frau Merkel gepfandleihet hat ,ist die Auflösung der BRD GmbH ,die durch Schuldverschreibungen an die Zentralbanken der Zionisten Bankrott ist.Durch diese altbewährte Taktik der Weltherrschaft werden Staaten zur Insolvenz gezwungen,ausgeplündert und wie hier in diesem Fall an eine Union verhökert.
Das ist der Tod für Deutschland...geistig wie auch physisch.
Noch viel wichtiger ist jedoch das Bewußtsein,was durch diese Initiative erzeugt wurde.Es zieht immer weitere Kreise und so manch einer wacht davon aus dem Wintermärchen Deutschland auf.
Es soll einfach jeder sein Ding machen,so handhaben wir das auch in unserem Motorradclub und wer denkt er muß gute Ideen mit Füßen treten,nur weil er eine Harley fährt und ansonsten ne Glatze unter den Haaren hat,muß manchmal für kurze Zeit mit Fahr,Lauf und Gehbewegungsunfähigkeit rechnen.Soweit muß man sich doch nicht verteidigen müssen.Oder ?
Denk mal nach....die Tat zählt und nicht Wortglaubereien ohne Sinn und Verstand.
Hätt ich fast vergessen :Was den Jessie anbetrifft,so solltet Ihr euch mal fragen wie man Kinderschänder zur Strecke bringen will,wenn nicht mit einem Köder.Kommt noch hinzu,daß man die wenigsten Kinderschänder unter dem einfachen Volk findet.Sie sitzen ausschließlich in Beamten und Regierungskreisen,da blödstudiert und jenseits von sich selbst,deshalb pervers,verklemmt und korruppt.Um zu überleben hilft da nur was Jessie klugerweise getan hat...nämlich Verwirrung stiften.Da ihr diesbezüglich absolut keine Lebenserfahrung habt,würdet ihr wahrscheinlich mit dem Hirn einer Ente direkt vor die Flinte fliegen.Man muß ja schon fast Mitleid ham mit soviel Lebensblindheit. ;D
zorroson
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Adromir am 27. Februar 2009, 11:13:04
*gähn*
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: cohen am 27. Februar 2009, 11:21:08
Wortglaubereien

Diese Wortneuschöpfung ist allerdings (sicher unfreiwillig) gar nicht so schlecht.
Das Eigentor eines Credophilen.
Von Sektenheinis besoffen gequatschte Leute ---> Wortglauber.

 ;D ;D ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Conni am 27. Februar 2009, 11:27:02
*plonk*
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Marie am 27. Februar 2009, 11:49:32
Hier nochmal das Bild für unsere kleinen Lutzi-Putzi Zuschauer, hatte das vorhin vergessen reinzusetzen:

(http://blog.psiram.com/media/6/20090219-landesgrenze8.jpg)

Der Gartenzwerg neben dem Impfverbot. Das passt, so kann man sich als Impfgegner wohl auch lächerlich machen. Wenn es einen Gott denn wirklich gäbe, der hätte schon längst Hirn regnen lassen.

Dann musst Du diesem Gott aber auch sagen, dass er bitte trifft! Das scheint bei einigen Exemplaren nicht zu funktionieren...
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Derrick am 27. Februar 2009, 12:02:39

Diese Wortneuschöpfung ist allerdings (sicher unfreiwillig) gar nicht so schlecht.
Das Eigentor eines Credophilen.
Von Sektenheinis besoffen gequatschte Leute ---> Wortglauber.

 ;D ;D ;D
Genial. Credomanie auf Deutsch: "Wortglaube"   ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: EsoTypo am 27. Februar 2009, 17:07:52
...
Denk mal nach....
...
zorroson

Ist Euch auch schonmal aufgefallen, dass Leute die ihre Ausführungen mit "Denk mal nach" begleiten, oder am allerbesten mit  "Denk mal drüber nach" abschließen, meist sehr individuelle Weltbilder pflegen und ihren Aussagen oft schwer zu folgen ist?

Also: Denkt da mal drüber nach!
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 27. Februar 2009, 17:08:34
@Schlonz: Stimmt so nicht. Eine Manie ist nämlich ein Wahn. Insofern müsste es Glaubenswahn oder vielleicht noch besser wahnhafter Glaube oder Wahnglaube heissen. Bei Vorstellungen und Glaubensinhalten etwa einer jungfräulichen unbefleckten Empfängnis bei Fundamentalchristen kann daher auch von einem religiösen Wahn gesprochen werden. Psychiatrisch gesehen allerdings ohne zwingenden Krankheitswert.

Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Deceptor am 27. Februar 2009, 20:06:05
Hallo automatic gain control ! Ich kümmere mich gleich darum.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 28. Februar 2009, 01:46:54
Hallo AGC, zum Namen AGC fällt mir ne tolle Abkürzung ein. Habe Dir dazu eine private Nachricht über die Wikisoftware geschickt.

Ich habe mir das auch angeschaut. Der Uwe Behnken (lnc2010-Verein) hat diesen Jessie Marsson aber einmal als ''alias Frank Büntert'' auf seinen Seiten beschrieben. Vielleicht sind die ja doch identisch.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Deceptor am 03. März 2009, 18:31:56
Hier die Bilder der letzten Staatsbesuche:

(http://telemedialwatch.schaedelbach.de/wp-content/uploads/2009/02/clinton-in-germania.jpg)

(http://telemedialwatch.schaedelbach.de/wp-content/uploads/2009/02/clinton-in-germania-2.jpg)

von: http://telemedialwatch.schaedelbach.de/2009/02/28/sensation-die-usa-erkennen-das-furstentum-germania-offiziell-als-staat-an/
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: WikiSysop am 03. März 2009, 18:35:47
Fehlt Putin und Ahmadinejad :-)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 03. März 2009, 23:44:11
Sehenswert der Bericht des rbb von heute:

http://www.rbb-online.de/_/includes/multimediakonsole/mmkonsole_jsp/key=multimedia__8648757.html (http://www.rbb-online.de/_/includes/multimediakonsole/mmkonsole_jsp/key=multimedia__8648757.html)

oder

http://www.youtube.com/watch?v=zPeu-lR_QJ4 (http://www.youtube.com/watch?v=zPeu-lR_QJ4)

Stichworte sind: Obskure Gruppe, Esoterik-Faschisten, Sekte, Antisemiten usw...

Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Deceptor am 04. März 2009, 01:08:01
Die beiden Links sind jetzt drin.

Es gab bereits, wie ich hörte, eine Reaktion von dem Fürstentumritter Jo Conrad, der im rbb-Bericht als Esoterik-Faschist bezeichnet wurde: mit hochrotem Kopf und irgendwas auf den Boden fallen lassend soll er sich bei Jeet TV per Webcam mit den Worten gewehrt haben: ..Ich bin doch auch Journalist !...

Der Fürstentummacher Jessie Marsson meinte geheimnisvoll: ..wir haben ja einige vom BND entlarvt, die da schüren...

Ob er da wieder einen Kinderarzt meint, oder wen auch immer bleibt unklar, denn es werden weder Namen noch Belege genannt.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Willi am 07. März 2009, 19:22:03
Ist zwar nicht mehr ganz neu, aber bezeichnend für Jo Conrad
Zitat
Zitat von Jo Conrad im Freie-Geist-Forum:
   
Re: Fürstentum Germania
Heute um 11:09 »
   
Wer steht wohl für die Wahrheit ein?

Esowatch schreibt anonym. Nicht mal ein Impressum ist vorhanden.
Die Leute von Germania zeigen sich mit ihrem Gesicht, das Schloß ist offen für jeden.
Kann mir jemand sagen, wo ich im Freigeistforum ein Impressum finde? Es ist mir bis jetzt noch nicht gelungen.
Jo hat ja mit dem Forum nix mehr zu tun. Er entscheidet nur noch darüber, welcher User rausgeworfen wird, und wer bleiben darf. Aber verantwortlich für das Forum ist er nicht mehr.
_________________________________________________
http://www.krr-faq.net
http://reichling.wordpress.com
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Lanik am 07. März 2009, 19:57:42
Ich denke, in seiner Funktion als Administrator hat er sehr wohl mit dem Forum zu tun und dürfte deshalb bei Rechtsverstößen auch haftbar gemacht werden können, sobald er von justiziablen Beiträgen Kenntnis hat, und diese nicht unterbindet. Es gab hierzu bereits Entscheidungen vom LG Hamburg, in welchen Blog-Betreiber für die Kommentare ihrer User verantwortlich gemacht wurden (Stefan Niggemeier). Inwieweit das auf Foren übertragbar ist weiss ich aber nicht. Dass er den Server nicht mehr selbst betreibt ändert dabei imho nichts an der Sachlage, dass er zusammen mit zwei anderen Usern im Forum weiterhin die Aufsicht führt und einschreiten müsste, wenn rechtlich unsaubere Beiträge von Usern veröffentlicht werden. Es wäre interessant zu erfahren, wie er diesbezüglich argumentieren würde. Vielleicht würde er auf den Serverbetreiber verweisen, der sich, so ich nicht irre, der hiesigen Justiz durch Flucht nach Südafrika entzogen hat.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Willi am 07. März 2009, 23:55:01
Zitat
Es wäre interessant zu erfahren, wie er diesbezüglich argumentieren würde. Vielleicht würde er auf den Serverbetreiber verweisen, der sich, so ich nicht irre, der hiesigen Justiz durch Flucht nach Südafrika entzogen hat.
Exakt dies tut er.

Georg Ritschl, auf den die Seite zugelassen ist, ist nicht nur eine graue Eminenz im Hintergrund. Er scheint auch das Forum genau zu beobachten. Ich kann mich an einen Vorfall erinnern, wo er im letzten Jahr zwei ihm offenbar unliebsame User aus dem Forum entfernt hat, und dies, ohne vorher mit den Admistratoren Rücksprache zu nehmen (Jo, Anthera und Vocalist).

Seine eigene Website ist auf einem Server eines Erhard Lorenz gehostet. Der Mann dürfte auch hier nicht gänzlich unbekannt sein. Im Zusammenhang mit dem Fürstentum Germania hat er auch mitgespielt, zumindest in der Anfangsphase. Er steckt auch hinter dem "Volks-Bunderath", einer Gruppierung irgendwo zwischen rechtsextrem angehauchter Esoterik, Nostalgismus und Geisteskrankheit.

Gleichgesinnte finden halt leicht zueinander.
_______________________________________
http://www.krr-faq.net
http://reichling.wordpress.com
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Chinafan am 10. März 2009, 12:31:27
Die gestrige Live-Sendung war ja wieder vom Allerfeinsten. ;D
Diesmal berichteten wieder Jessie, Jo und Jeet (für die Insider ab sofort "Triple J - jJj") über den aktuellen Stand der Dinge vom Studio aus.
Die interessantesten Dinge wurden natürlich wieder kommentiert -> KLICK (http://geistig-befreit.blogspot.com/2009/03/furstentum-germania-fur-dummies.html?showComment=1236619080000#c2625855118193441832)

Und es wurde mal wieder erwähnt, wie vielfältig der Hanf doch ist und was man daraus alles bauen kann. So kann man wohl auch Autos draus bauen.
Und einer meiner Kommentare gestern, war Folgender (http://geistig-befreit.blogspot.com/2009/03/furstentum-germania-fur-dummies.html?showComment=1236626040000#c6210104011593706110):

Wow, was man nicht alles aus Hanf bauen kann!!!!
Sogar Autos kann man aus Hanf bauen. Microchips sind bestimmt auch möglich!

Das ist dann der neue "Krampfer Hanfer mit 5 GHz". ;-P

(Hier müssen die Leute von Esowatch mal wieder eine tolle Bildcollage erstellen! *g*)


Ich weiß nicht ... was haltet ihr davon, wenn man die Sache mit dem Hanf ein bisschen durch den Kakao zieht? Oder man baut das Gesicht von Jessie in ein Rambo-Bild ein, weil er gestern ein bisschen so aussah. (Mit dem Stirnband, der Tarnfarben-Hose und der Lederjacke. *g*)
Jessie hatte sich auch mal versprochen: Als er "Esoterikfaschist" sagen wollte, sagte er "Esoterikfetischist" (http://geistig-befreit.blogspot.com/2009/03/furstentum-germania-fur-dummies.html?showComment=1236625080000#c6637299090128358719). (Und der Kommentar von Jo (sinngemäß):  "Naja, du hast ja heute auch eine Lederjacke an. Das hat ja auch ein bisschen was mit Fetisch zu tun. Wenn du verstehst ... *kicher*")

Also, wie gesagt: Es gab gestern sehr viele gute Steilvorlagen. Vielleicht kann man da was draus machen?! ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 10. März 2009, 16:46:02
Man könnte dazu einen Beitrag zum Blog machen. Allerdings nimmt in letzter Zeit die Zahl von Blovorschlägen so stark zu, dass wir uns ernsthaft überlegen müssen ein zweites Blog anzulegen oder unser Blog in Unterblogs aufzudröseln. Oder wir jagen Blogartikel im 12 Stunden-Takt durchs Netz, und die Leser kommen kaum noch hinterher.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AnnaLena am 10. März 2009, 16:53:35
was in der pipeline ist nicht schlecht.
Alle blogs ahuen am anfagn Artikel raus ohne Ende, und anch Wochen bis Monaten sind sie dann tot. Das Tempo hält keiner durch.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: rincewind am 12. März 2009, 03:26:07
Ja, cool bleiben. Zeitkritische Sachen müssen gleich raus, wenn wir für anderes soviel in der Pipeline haben, ist das nur beruhigend.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: cohen am 12. März 2009, 11:08:55
wo gibts den Anfang von der Esomesse?


Von Einem der auszog, das Gruseln zu lernen... (http://blog.psiram.com/index.php?itemid=201)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 12. März 2009, 12:18:12


Von Einem der auszog, das Gruseln zu lernen... (http://blog.psiram.com/index.php?itemid=201)

 :rofl:

genauso hab ich mir das vorgestellt  ;D   ;D

was kostet der Eintritt so üblicherweise?
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Roadrunner am 25. März 2009, 21:16:32
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11464721/61469/Auch-Fuersten-muessen-Anlage-bauen-Abwasser.html

 ;D ;D ;D

Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Roadrunner am 25. März 2009, 23:14:28
Hab gerade mal nach langer Zeit wieder mal in den Stream bei Dscheed reingeschaut.

Ob das was wird? Die haben ganz stolz ihr 2x1m Plastikfoliengewächshaus präsentiert.
Feldsalat und Radieschen in Töpfen ham se angepflanzt!!!  Ich lach mich weg  ;D ;D ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: GeMa am 25. März 2009, 23:25:37
Na denn klappt det ooch mitte Klärgrube, wa.  ;D ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Heinz-Rüdiger am 26. März 2009, 00:52:36
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11464721/61469/Auch-Fuersten-muessen-Anlage-bauen-Abwasser.html

 ;D ;D ;D


Sch*ssen die sich jetzt schon selber zu... :rofl:
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Conni am 26. März 2009, 00:58:55
Ich erinnere mich düster an die olle Studentenbude. Gegenüber waren automome der Hausbesetzerszene angesiedelt. Und versuchten Hanf auf dem Balkon anzubauen. Naja, die Leute waren dann aber so sehr anderweitig beschäftigt, dass ihnen die Pflege des halluzinogenen Günzeugs abhanden kam, es ging an Wassermangel ein ....  ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 26. März 2009, 01:10:10
Wer TV hat, und den rbb (Brandenburg) sehen kann, sollte gleich um 22:20 einschalten. Da soll was über das Fürstentum kommen.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Roadrunner am 26. März 2009, 02:15:11
Wer TV hat, und den rbb (Brandenburg) sehen kann, sollte gleich um 22:20 einschalten. Da soll was über das Fürstentum kommen.

Der Beitrag kann hier angesehen werden:
http://www.rbb-online.de/klartext/index.html
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 26. März 2009, 23:49:39
aaah jetzt versteh ich das erst. ich habe bisher nicht gerafft was das ganze für einen Hintergrund hat
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Deceptor am 27. März 2009, 00:26:47
OhOh ! Soll das etwa heissen dass Du unseren Artikel dazu noch nicht gelesen hast ? Oder ist man nach dem lesen weniger schlau als vorher ?
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 27. März 2009, 00:48:25
ähm ja das soll es heissen  *rotanlauf*

ich habe da mal kurz reingeguckt, habe aber nicht das ganze Blog gelesen.

auf jeden Fall hab ich den Zusammenhang überhaupt nicht gerafft, weil ich garnicht wusste dass es so ein Haus wirklich gibt.
also dass Nazis Häuser aufkaufen um dort Seminare abzuhalten und die Szene-Infrastruktur zu stärken, das weiss ich. ich kenne nur dieses spezielle nicht.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Conni am 27. März 2009, 00:52:57
@ Twister:

Lass Dich mal nicht verunsichern. Gerade bei solchem Zeugs wird es manchmal verwirrend, wenn man nicht ständig dranbleibt.

Und Deceptor ist auch ein ganz Lieber, er will nur Dein Interesse wecken ...  ;) ;)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 27. März 2009, 00:56:33
äh wieso verunsichern?

ich kann ja nicht den ganzen Tag hier im Forum verbringen.

wenn mir jemand meine Miete und meinen Lebensunterhalt (usw. *g*) bezahlen würde, dann könnte ich das  :)

(wohlmeinende Angebote bitte per PN)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Adromir am 27. März 2009, 01:01:18
äh wieso verunsichern?

ich kann ja nicht den ganzen Tag hier im Forum verbringen.

wenn mir jemand meine Miete und meinen Lebensunterhalt (usw. *g*) bezahlen würde, dann könnte ich das  :)

(wohlmeinende Angebote bitte per PN)

Wie, du bist noch nicht von CIA, FBI, BKA, Freimaurern, Pharmalobby oder dem Bund unabhängiger Modelleisenbahnliebhaber auf die Gehaltsliste genommen worden?
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Conni am 27. März 2009, 01:01:55
tja, man muss halt Prioritäten setzen ...  ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: EsoTypo am 27. März 2009, 02:34:07
äh wieso verunsichern?

ich kann ja nicht den ganzen Tag hier im Forum verbringen.

wenn mir jemand meine Miete und meinen Lebensunterhalt (usw. *g*) bezahlen würde, dann könnte ich das  :)

(wohlmeinende Angebote bitte per PN)

Das lohnt hier echt nicht. Mir wurden auch erst riesige Summen versprochen und dann kam gar nichts rum. Ich wurde sogar bedroht, dass meine IP-Adresse verkauft wird, wenn ich nicht weiter andere Foren unterwandere.
Es ist dann sehr schwer den Esowatch-Fängen wieder zu entkommen!
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: MrBaracuda am 28. März 2009, 12:54:18
LoL, ein weiteres Video über die Spinner hier auf SPON (http://www.spiegel.de/video/video-57389.html).
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 28. März 2009, 14:00:48

Wie, du bist noch nicht von CIA, FBI, BKA, Freimaurern, Pharmalobby oder dem Bund unabhängiger Modelleisenbahnliebhaber auf die Gehaltsliste genommen worden?

nein :(

ich habe auch noch keine Werbung für Esoterik-Produkte in meinem Email-Postfach gehabt (bis jetzt zumindest...)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 28. März 2009, 14:19:55

auf jeden Fall hab ich den Zusammenhang überhaupt nicht gerafft, weil ich garnicht wusste dass es so ein Haus wirklich gibt.
also dass Nazis Häuser aufkaufen um dort Seminare abzuhalten und die Szene-Infrastruktur zu stärken, das weiss ich. ich kenne nur dieses spezielle nicht.

hab grad das Spiegel-Video angeguckt. also ist es wohl doch nicht ganz so, wie ich gedacht habe: dass eine organisierte Nazitruppe da ein Haus gekauft hat.

das ist aber dort eine komische Mischung - der eine bezeichnet die Gruppe als "unpolitisch" - es wäre alles vertreten von rechts bis links. Da sitzt ja auch so ein Typ mit Dreadlocks in der Küche rum, der sieht ja eher Zeckenmässig aus - aber was heisst das schon heutzutage....

interessant ist dass der Sektenbeauftragte die Gruppe als rechtsextrem bezeichnet
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 28. März 2009, 14:27:00
hat schonmal irgendwer mitgekriegt, woher das Geld kam für den Kauf?

im Spiegel-Video wird nur gesagt, dass es einer aus der Gruppe gekauft hat
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Daggi am 28. März 2009, 14:46:32
Das Schloss soll 69000 gekostet haben. So konnte man es noch bis vor kurzem in Google-Cache Speichern sehen. Sas Geld soll von Jessie Marsson gekommen sein, der 20.000 plus einen Oldtimer dafür hergegeben haben soll. Da er offenbar staatenlos ist, ist das Schloss wohl vom Rentner und ehemaligen Taxifahrer Michael Freiherr von Pallandt gekauft worden, mit Geldern von Marsson. Wer im Grundbuch steht ist nicht bekannt. Wer jetzt den Strom und die Steuern bezahlt ist auch unbekannt. 

Marsson soll sein Geld mit einem Catering-Dienst und dem Verkauf von Kräutern und Cloudbustern verdienen - so heisst es jedenfalls.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 28. März 2009, 15:02:53
sind diese Typen irgendwie "bekannt"? also der Marsson und der Pallandt?
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Lanik am 29. März 2009, 03:31:37
sind diese Typen irgendwie "bekannt"? also der Marsson und der Pallandt?
nein, bisher ist der stand der esowatch-recherche alles, was bekannt ist. dass an jessie marsson etwas komplett faul ist, war leider noch nicht thema der berichterstattung. wäre schön, wenn der spiegel da mit seinen möglichkeiten etwas näher recherchieren würde. aber es sieht wohl so aus, als hätte der rbb derzeit die nase vorn, jedefalls, was die einschätzung der leute dort vor ort angeht.
falsch ist es auf jeden fall, die leute dort als sekte zu bezeichnen, dazu ist die interessenlage der einzelnen doch zu unterschiedlich. klar ist aber, dass alle beteiligten, und insbesondere jessie marsson, wohl auch jo conrad und die anderen, bisher eher im hintergrund agierenden, deutlich einen an der klatsche haben (alles ist eine große verschwörung). das hat der rbb gut herausgearbeitet in seiner berichterstattung.
ich warte gespannt auf neue erkenntnisse. was man aus dem freigeistforum des herrn conrad herauslesen kann: jessie hatte wohl noch eine firma am laufen, die sog. "black barretts NATO security corps limited". wer mag kann für wenige euro die daten der ltd. erfragen.

es stellt sich schlussendlich die frage: wie konnte ein strichjunge, wie jessie marsson u.a. behauptet einer zu sein, an so viel geld herankommen, um sich oldtimer und schlösser zu leisten und nebenbei noch mehrere ltd. anzumelden. die sache stinkt gewaltig.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Nachfrager. am 31. März 2009, 13:42:37
Hallo esowatchler,

durch den spiegel Bericht von gestern und einiger Recherche bin ich auf euere Seite gekommen. So ein Forum hab ich lange gesucht ;) . Hab auch schon witzige Erfahrungen mit total verblendeten Eso´s gemacht.

zum Thema:

Heute morgen wurde ja offiziell die HDJ "Heimattreue Deutsche Jugend" zerschlagen. Beim lesen und betrachten des Artikels ist mir das Fürstentum mal wieder aufgefallen:

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-41102-7.html#backToArticle=616421

(flagge hinten links  :P )
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AnnaLena am 31. März 2009, 14:02:13
Herzlich willkommen. Setz dich und nimm dir nen Keks  ;)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Lanik am 31. März 2009, 15:06:01
Nah dran, aber auch vorbei. Das FG hat Blau / Rot / Gold
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Nachfrager. am 31. März 2009, 15:19:27
ach shit stimmt... auf ersten Blick garnicht bedacht.
Das ist dann wohl die veralterte Flagge von Mecklenburg
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Skrzypczajk am 10. Mai 2009, 22:50:39
Im Rondholz-Urkost-Forum wurde gestern tüchtig fürs FG geworben:

http://www.urkostmitbrigitte.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=10799&st=0&sk=t&sd=a&start=45#p71720
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: metatron am 19. Mai 2009, 12:03:47
Guten Morgen die Herrschaften,

habe heute in den Nachrichten gehört, dass das "Fürschtentum" geräumt wird.  Die zahlreichen Bewohner,
ja ganze Völkerstämme, wurden wohl heute früh im Schlaf überrascht !

Weiss jemand mehr ?
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AGC am 19. Mai 2009, 13:16:50
Ja, ist wohl geräumt worden: http://newsticker.welt.de/?module=dpa&id=21286264

Die Jungs sind jetzt wohl nach Kleinow umgezogen:
*http://krampfer.yooco.de/beta/home.html (Text unter dem Bild)
*http://woodland.yooco.de/beta/forum/t.2898418-areallwenzahn_im_fokus.html
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: WikiSysop am 19. Mai 2009, 16:33:14
Im Rondholz-Urkost-Forum wurde gestern tüchtig fürs FG geworben:

http://www.urkostmitbrigitte.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=10799&st=0&sk=t&sd=a&start=45#p71720

Schon gelöscht :-)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 19. Mai 2009, 21:38:22
Ja, ist wohl geräumt worden: http://newsticker.welt.de/?module=dpa&id=21286264


"Ihre politischen Ansichten seien eine Mischung aus Rechts- und Linksextremismus, sagte Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) kürzlich."

ist ja auch seltsam - normalerweise ergibt so ne Mischung Haue.

naja wahrscheinlich hat Schönbohm eh keine Ahnung
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Adromir am 19. Mai 2009, 21:53:07
Wenn man weit genug Links ist, kommt man ganz schnell rechts wieder raus.

Zitat
„Der Staat ist verpflichtet, seine Bürgerinnen und Bürger zu schützen. Er ist verpflichtet zu verhindern, dass Familienväter und -frauen arbeitslos werden, weil Fremdarbeiter zu niedrigen Löhnen ihnen die Arbeitsplätze wegnehmen.“
Oskar Lafontaine, Vorsitzender der Linken
(hätte aber auch von nem NPD- Politiker stammen können)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AGC am 20. Mai 2009, 16:13:16
Video von der Räumung: http://www.rbb-online.de/etc/medialib/rbb/rbb/rbbaktuell/rbbaktuell_20090519_germania.asx.format_0001.1.asx
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Heinz-Rüdiger am 20. Mai 2009, 23:19:28
Video von der Räumung: http://www.rbb-online.de/etc/medialib/rbb/rbb/rbbaktuell/rbbaktuell_20090519_germania.asx.format_0001.1.asx

Ein schöner Begriff fällt mir da auf: Rechtsesoteriker.

Man müßte da mal drüber nachdenken: ein Pleonasmus?

Ich meine die meisten Esotter, ob Kryonioten, die "Violetten" oder andere haben was Totalitäres in ihren Ansprüchen, oder?
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 21. Mai 2009, 02:54:24
kommt der Begriff in dem Video vor? (ich kanns leider nicht aufmachen)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Heinz-Rüdiger am 21. Mai 2009, 02:55:52
kommt der Begriff in dem Video vor? (ich kanns leider nicht aufmachen)

Ich meine ich hätte ihn gehört
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 21. Mai 2009, 03:01:48
linksesoteriker

hm.............

gibts sowas? am ehesten dann die Ökofraktion.

ich finde die Begriffe links und rechts in dem Zusammenhang völlig ungeeignet
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: gibets am 23. Mai 2009, 02:25:55
Soweit mir bekannt ist wollte sich das FG zuerst "Fürstentum Pedofilia Inkompetenta" benennen.
Davon hielten man aber Abstand, da andernfalls die wahren Beweggründe derer Zusammenschließung
zu offensichtlich gewesen wären.

Mir ist jetzt auch klar, wieso man sich so stark im Bereich sex. missbrauchte Kinder engagiert!
Nach Aussagen einiges Ritters, "... die Kinder sind es schon gewöhnt, darum sei es uns nicht verpönt..."

Der Text der Hymne stammt von der germanischen Dichterin Johanna Wolfran von Klötten
(geb. 30.02.1768, gest. 31.02.1843) mit dem in Insider Kreisen berümte Gedicht
"Rammel, rammel Kindchen, gewohnt ist schon sein Stimmchen".

Ein wirklich gefährlicher Haufen geistesgestörter Psychiatrieflüchtlinge!
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Deceptor am 06. Juni 2009, 00:14:23
Hier ist einer offenbar sehr unglücklich über seinen Esowatch-Artikel:

http://www.vimeo.com/4865913 (http://www.vimeo.com/4865913)
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: gibets am 13. Juni 2009, 00:11:23
Der Typ weiß doch gar nicht wovon er überhaupt redet ???
Vielleicht sollte er es einfach mit normaler Arbeit versuchen ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Deceptor am 14. Juni 2009, 17:36:16
Hier eine Erklärung von dem Jessie Marsson (oder wie der heißt), leider ohne Datum und ohne Nachweis der Herkunft. Falls jemand die Herkunft klären kann, bitte dies anmerken.

Zitat Beginn:
----------------------------

von Byron Michael Jessie Marsson


Sehr geehrte Brüder und Schwester von Germania,

ich selbst habe aus technsichen Gründen erst vor zwei Tagen meinen Zugriffscode für dieses Forum hier erhalten.
Doch dieses was ich hier lese stimmt mich allerdings mehr als nur nachdenklich.
Ich sehe den Unmut über meine Person und finde es regelrecht toll, wie man hier so ziemlich alles von mir ins Frage oder gar ins lächerliche stellt.
Soweit so gut.
Allerdings sollten Alle die hier mehr oder weniger kritisch über mich geschrieben haben einiges bedenken.
Denn erstens, habe ich hier ein marodes Schloss nur deshalb gekauft; weil A: eine Sezession aufgrund seiner geografischen Lage sehr leicht gemacht hat, und B: weil ich von Anfang her sagte, dass es ursprünglich als ein sicherer Ort für sexuell missbrauchte Kinder und deren Familien werden sollte. Deshalb auch der Kirchenstaat um so eine Art des Beichtgeheimnisses sowie aber auch des Kirchenasyls aufzubauen um so die neu zusammengeführten Familien eine neue Chance und ein besseres Umfeld zu schaffen.
Genau dies meine lieben Brüder und Schwestern war der Sinn des Kirchenstaates vom Fürstentum Germania.
Das daraus ein Staat werden konnte, der auch zugleich alle anderen Bürger außerhalb der Grenzen Germanias helfen könnte und zugleich eine Chance für uns Alle werden konnte, war damals ganz am Anfang als ich Germania noch in Afrika aufbauen wollte nicht eingeplant gewesen.
Ich persönlich hätte in Afrika nicht nur Sponsoren, sondern auch bereits ein Grundstück gehabt. Ein Kinderheim wäre genau neben unseren Anwesen gewesen wo wir auch schon früher unserer Kinder und deren Familien ansiedeln ließen.
Doch der selbe Mann dem ich früher voll und ganz vertraute und auch früher ein enger Mitstreiter von war, mitteilte, dass ich unser Projekt auch gleichzeitig in Deutschland durchführen könne. Dieser Mann beriet mich auch eindringlichst, dass Deutschland auch viel besser sei als Afrika weil es eben da auch viel mehr Fördertöpfe für Denkmalgeschützte Objekte geben würde. So sagte er mir dann später auch, dass wenn ich ein Objekt in Brandenburg finden würde ich auch mindesten 3.000.000 Euro Fördermittel bekommen würde.
Und ich bekam dann das Schloß Krampfer! Und weil ich eben meinen damaligen Freund und Mitstreiter vertraute, kaufte ich das Schloß aus eigenen Mitteln indem ich mir von einem meiner besten Freunde der auch zugleich aufgrund seines reifen alters mein geistiger Vater ist, 20.000 Euro. Den Rest der 69ooo Euro glich damit aus, indem ich den damailgen noch Schlossbesitzer 8 Fahrzeuge von mir Sicherheitsübereignet habe bis das der Kaufpreis voll ausgeglichen ist. Es handelte sich hierbei um Fahrzeuge um einen gesamtwert von rund 150.000 Euro. Und damit ist nur der Mittelwert meiner Fahrzeuge genannt, weil es sich hierbei bei drei der Fahrzeuge um ehemalige Filmrequisiten handelt.
Jeder der einigermaßen Rechnen kann würde nun an dieser Stelle feststellen, dass ich das Schloss vollkommen überteuert eingekauft habe. Doch auch ich habe an die 3 Millionen Euro im Fördertopf geglaubt und war mir sicher das wir die auch bekommen würden.
Bis jetzt habe ich dennoch alles was das Fürstentum Germania betraf selber aus eigener privater Tasche bezahlt, mit Ausnahme den Schenkungen die für die Schloßbewohner angedacht waren.
Und dennoch räumte ich Euch meine Brüder und Schwester von Anfang an das Mitebestimmungsrecht ein. Ich habe mich sogar danach 2 Monate komplett zurückgezogen als es hieß ich würde nur Machtbessen sein und bekam sogar noch einen Misstrauensantrag von seitens der Volksräte weil es hieß ich hätte es nur getan um den Kaufpreis des Grundstückes unnötig nach oben zu treiben.
In wirklichkeit hätte ich das Schloß nachweislich noch vor der Gründung Germanias für einen sehr hohen Preis verkaufen können.
Aber ich tat es nicht!
Selbst heute werde ich regelmäßig von zwei sehr massiv auftretenden Gruppierungen zum Verkauf gedrängt. Doch unser Germania ist bis jetzt nicht zu verkaufen! Obwohl der Kaufpreis für mich wirklich mehr als Interessant ist!
Doch nun ist das Schloss versiegelt, obwohl ich vor diesen Schritt von seitens der Behörden rechtzeitig gewarnt habe, und es auch mit wenigen Veränderungen im Schloss selbst zu verhindern gewesen wäre.
Nun bin ich finanziell dazu gezwungen das Schloss versiegelt zu lassen, denn die Sponsoren die zwar immer noch hinter mir stehen, aber alles ausnahmslos Eltern von sexuell missbrauchten Kindern sind. Wo ich selbst so im Laufe der Zeit deren Eltern einmal zurück bringen konnte, nun mehr keine Chance für Ihre Kinder in Germania sehen.
Denn genau diese Eltern haben nun, wie sie sehen wie ich in der Luft von gewissen Brüdern und Schwestern regelrecht zerissen und zerpflückt werde, einfach Angst um ihre eh schon psychisch angeschlagenen Kinder vor genau dem zu Schützen, was mit mir gerade passiert.
Deswegen bin ich nun wieder auf mich allein gestellt. Sponsoren bleiben aus, mein privater Schuldenberg, (obwohl ich früher fast bis auf 3500 Euro Schuldenfrei) beträgt nun knapp 95.000 Euro. Dazu werden demnächst schätzungsweise noch weiter 25ooo Euro wegen des Schlosses auf mich zukommen. Ich selbst stehe dafür eigenverantwortlich gerade. Keiner von uns Brüdern und Schwestern! Kein Anderer sondern nur ich selbst.
Aber ich werde hier in den Foren regelrecht lächerlich gemacht. Bernd Matthes verlangt von mir eine Abtrennung von meinen privaten Problemen, doch ich habe keine privaten Probleme, sondern ich stehe nach wie vor für die sexuell missbrauchten Kinder und deren Familien ein!
Dafür habe ich das Fürstentum in das Leben gerufen, dafür habe ich mich verschuldet!
Wenn ein Bernd Matthes das nicht versteht, so soll ein Anderer das Schloß für 150.000 Euro kaufen und Germania weiterführen! Dann werde ich zurück treten, denn anscheinend wissen es hier ja sehr viele wesentlich besser als ich, wie man einen Staat zu leiten hat.
Wer das nicht möchte das dies so geschieht, der soll und möge es bitte einfach so in kauf nehmen, dass ich nun genau aus den oben angeführten Gründen ich das Schloss nun versiegelt halten möchte und kümmere mich darum, dass ich nun ein anderes (allerdings nur Wohnhaus) für die Schlossbewohner besorge und ich meinen letzten Us Straßenflitzer (Shelby ES coupe ) an einen Schwarzamerikaner gegen sein Stück Land in Bolivien eintausche. Auf diesem grund können wir dann eine Exilregierung vom Fürstentum Germania ausrufen und langsam wieder weitermachen. Wie gesagt, auch dies wird mit meinen letzten Privatvermögen bezahlt. Und mein Schuldenberg wächst!
Doch ich tue das für uns, für sexuell missbrauchte Kinder und deren Familien die auch zu den Brüdern und Schwestern des Fürstentums gehören.
Doch ich werde niemals mein Ziel den Kindern zu helfen gegen etwas anderes eintauschen!
Dies habe ich gleich zu Anfang bei der Gründung Germanias gesagt, und viele von Euch haben mit diesem wissen Ihre Beitritsurkunde unterschrieben. Freiwillig ohne Zwang. Das sollte jeder von Euch bedenken!
Ich selbst habe nun nur das Problem, dass vier der Fahrzeuge die dem vorherigen Schlossbesitzer übereignet waren, aus meiner Halle geklaut wurden, daher musste ich mir eben wieder Geld besorgen um dies einigermaßen auszugleichen, daher bin ich auch so sehr trotz verkauf meiner Firma in das minus geraten. Doch wie gesagt ich mache weiter, solange Ihr mich wollt! Ansonsten kann ich Euch nur empfehlen, sucht Euch einen Sponsor, kauft das Schloss und macht weiter, denn ich bin nicht der Machtbesessene wie man mich gerne hinstellt.

Mit lichtvollen Grüßen

Byron Jessie Marsson


P.S zu dem Thema Verfasung und warum das Volksratgesetz von Bern d Matthes niemals greifen konnte, dazu wird Euch nun Sebastian der damals die Verfassung zum Großteil mitentwickelt hat und nicht nur Berater von Michael Freiher von Pallandt und mir sondern auch ein Bruder von uns ist.

Im Anhang dazu einiges sagen.

Ich habe das Schreiben hierzu von Sebastian vor mir liegen und Jo Conrad ist mein Zeuge, dass ich diese Zeilen von Ihm nicht zensieren werde, sondern dies ist Sebastians unverblühmte Meinung, da auch er bis heute noch keinen Zugangscode für dieses Forum hat, er kennt nur das was ich ihm vorgelesen habe.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sebastians Kommentar dazu:

So, nun will ich mal loslegen.
Die Leute können alles nur immer fragen und fragen. Es wäre doch mal interessant, wenn sie sich selbst im Netz mal schlau machen. Die Suchmaschinen helfen da wahre Wunder zu vollbringen. Wenn sie aber schon nicht wissen, wie ein Begriff richtig geschrieben wird, dann ist spätestens da Schluß
Kritisieren können sie alle. Wie wär es denn mal mit einer Kritik der Kritiker. Wieviele konstruktive Vorschläge sind denn schon von Seiten der Bevölkerung gekommen? Es wird immer geschrieen, daß dies oder jenes gebraucht wird. Offensichtlich haben diese Herren noch nicht begriffen, daß es viel wichtiger wäre, für das, was gebraucht wird, eine Lösung zu präsentieren. Wenigstens ein Lösungsansatz würde auch weiterhelfen.
Was wäre, wenn wir heute noch schreien würden: Wir wollen den Artikel 146 des Grundgesetzes erfüllt haben? Dann hätten wir bis heute nicht einmal den Ansatz von Germania. Keine Verfassung, die die Leute wählen können, kein Gebiet, zu dem jemand beitreten könnte, einfach nichts.
Außer dem Gejammere, das wir jetzt auch haben.
Bitte tut mir einen gefallen:
JAMMERT WEITER und hackt weiter auf einzelnen Aussagen von einzelnen Personen rum.
Wenn wir damals den Volksrat nicht ins Amt gehoben hätten, hätte es ihn nie gegeben. Derjenige, der das Volksratsgesetz geschrieben hat, wußte von dem Unterschied zwischen"50% der stimmberechtigten Bürger von Germania" und "50% der abgegebenen gültigen Stimmen" Es stellt sich bis heute für uns die Frage, wieso wurde die erste Formulierung und nicht die Zweite verwendet. Genau aus diesem Grund, um endlich das zweite gesetzgebende Organ ins Leben zu rufen, um endlich Gesetze des Zusammenlebens zu erarbeiten, wurde die Wahl des Volksrates am Schloß und den nicht funktionierenden Wahllokalen für gültig erklärt. Genau aus dem gleichen Grund wurde der Volksrat bestätigt, und das Volksratsgesetz nicht vom Fürsten gegengezeichnet. Der Ersteller wollte schon am Abend nach der Wahl des Volksrates die Wahl für ungültig erklären lassen.
Eine dumme Frage stellt sich mir da dann doch: FÜR WEN, VERDAMMT, ARBEITET DIESER MENSCH, oder tut er dümmer, als er ist?
Auch wenn die Wahl leider als Gruppenwahl durchgeführt wurde, so haben wir sie dennoch als zunächst gültig erklärt, und dem Volksrat eine klare Aufgabe erteilt. Es war nie davon die Rede, daß einzelne Mitglieder zigtausende von Kilometern kreuz und quer durchs Land reisen müssen, und dafür ihr eigenes Erspartes aufwenden. Eigentlich war die Grundlage, das Zusammenleben in der Gemeinschaft Germania auf geordnete Beine zu stellen. DIES IST BIS HEUTE NICHT ERFOLGT.
Auch war nie davon die Rede, daß ein Volksrat als VOLKSVERTRETER anzusehen ist, geschweige denn davon, daß der Volksrat irgendwelche Macht oder Entscheidungsbefugnisse hätte, außer Gesetze vorab zu prüfen und diese dem Verwaltungsrat vorzulegen, damit dieses dem Volk zur Abstimmung unterbreiten kann. Bis heute wurde KEINE weitere Abstimmung vorgenommen. Es wurde über KEIN EINZIGES Gesetz abgestimmt, und außer der Verfassung, gegen die dadurch permanent verstoßen wird, indem das Volk wieder einmal entmündigt wird, ist nichts, aber auch gar nichts vom einstigen Elan übriggeblieben. Nein, Hemmschuhe die das Gleis zur Freiheit blockieren, haben sich eingefunden, als ob sie etwas davon hätten, daß Germania untergehen soll. Auch hier stellt sich die Frage: FÜR WEN ARBEITEN DIESE LEUTE?HuhHuh
Leute, wenn ihr soetwas haben wollt, dann kann ich euch ein gutes Beispiel dafür zeigen, wie man entmündigt wird, und auch noch für seine eigene Unterdrückung bezahlen darf: BRD. Ich kann allen nur empfehlen, die nicht selbst denken wollen: LASST DIE POLITIKER DER BRD WEITER ÜBER EURE KÖPFE ENTSCHEIDEN. Bei deren Wahlkampf geht es um MACHT. Das geben sie auch noch unumwunden in allen Medien zu und unterdrücken euch weiterhin. Das beste Beispiel für die Behördenwillkür der BRD könnt ihr am Schloß sehen Genau aus diesem Grund wird es (zunächst) als Mahnmal seine Zweckbestimmung dort haben.
Und nun ein Wort an alle, die meinen, durch ein "AMT" in Germania hätten sie "MACHT": Die alten Denkweisen und Systeme funktionieren in Germania nicht mehr. Merkt euch das bitte sehr gut. Es gibt nahezu keine Macht, außer in den zwei Fällen, die in der Verfassung festgeschrieben sind. Welche Fälle das sind? Nein. Ich sage es euch nicht. Lest selbst nach. Und selbst in diesen wenigen Fällen, hat auch wiederum kein einzelner irgendeine Macht, sondern es sind immer mehrere Personen, die angehalten sind, zum Wohl des Volkes zu enscheiden.
Und nun noch eine Frage: Die Macht wurde durch die Installation des Volksrates und des Verwaltungsrates an das Volk übergeben. Nun die Aufforderung an alle Meckerer: Was hält euch davon ab, endlich die Dinge, die euch zuwider sind, zu ändern? Vom Meckern wird nichts besser. Aber ich weiß: Meckern ist einfacher als konstruktive Vorschläge zu machen. WERDET ENDLICH ERWACHSEN
In Zukunft erwarte ich von jedem, der meckert, auch einen Vorschlag, wie dieser Mißstand, der angeprangert wird, gelöst werden kann. Meckert am Stammtisch in der BRD weiter, da paßt es hin. Begreift endlich: IHR HABT SELBST DIE MACHT, ETWAS ZU ÄNDERN. TUT ES ENDLICH:

----------
Ende Zitat
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: EsoTypo am 14. Juni 2009, 17:46:20
Na dann sehen wir ja demnächst auf RTL bei "Raus aus den Schulden" den guten Jessie beim Peter Zwegat  ;D

Also Herr Marsson, was haben wir den auf der Haben-Seite:
8 virtuelle Autos - 120.000 Euro
1 kaputtes Schloss - 20.000 Euro
Fördergelder - 3.000.000 Euro

Und auf der Soll-Seite:
...


Wäre fast schon was fürs Blog  ;D
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AGC am 14. Juni 2009, 18:48:56
Marssons und Mayers Post stammt aus dem Mitgliederbereich des FG-Forums (forum.fuerstentum-germania.org) von gestern nacht, leak per Freigeistforum.
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Deceptor am 15. Juni 2009, 00:03:46
also 13.6.2009, right ?

ein leakage tsss tsss  ;D

Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: twister am 15. Juni 2009, 02:12:07
hoffentlich gibt es diese Eltern missbrauchter Kinder die ihm Kohle zustecken nur in seiner Fantasie
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: Deceptor am 15. Juni 2009, 03:06:33
Darüber können wir Männer uns einfach kein Urteil erlauben, sondern da kann man manchmal nur staunen :o . Na ja, gegenüber dem eher schmierigen und wirren Jessie sieht er wenigstens irgendwie wie abgeleckt aus (steht wahrscheinlich jeden morgen eine halbe Stunde vorm Spiegel) und bringt ganze Sätze zustande.

Aber wenn ich mir dieses Geleakte von gestern ansehe, fällt was auf: der Bezug zu misbrauchten Kindern zieht sich ja durch alle seine Erzählungen. Häufig erwähnt er aber auch die dazugehörige Familie die ebenfalls in Schutz genommen werden müsste. Wenn man sich klarmacht wie oft Familienangehörige (Väter/Brüder/Onkel...) Täter sind, muss man sich aber erstmal etwas wundern. Denn in solchen Fällen eines tatsächlichen Mißbrauchs muß strafrechtlich gegen die Täter vorgegangen werden und die Seiten müssen klar getrennt werden. Das heißt: die Väter müssen raus aus der Familie beispielsweise und je nach Beweislage und Urteil in den Knast.

Bei dem Fall in Empuriabrava wo er sich einmischte, und von dem er sich so äußerte als ob er 'Kinder rausgeholt' hätte, liegen ja etliche Infos und Bilder vor. Da gab es ja einen Minderjährigen namens Kevin, der sich über Belästigungen beschwerte. So soll ihm der Beschuldigte B die Füsse abgeleckt haben usw. Was macht unser Jessie ? Er setzt sich nicht für diesen Jungen ein, sondern für den Beschuldigten und vertritt ihn sogar noch dilettantisch vor Gericht. B sitzt 2 Jahre U-Haft in Spanien ab und wird in Deutschland wegen KiPo verurteilt. Häh ?

Wieso spricht nun dieser Jessie in dieser Leakage von einem anzustrebenden Beichtgeheimnis ? Wieso sollen Kinder beichten ? Was sollen die beichten ? Warum spricht er von Kirchenasyl ? Von, Zitat:

.. um so die neu zusammengeführten Familien eine neue Chance und ein besseres Umfeld zu schaffen...

Eine neue Chance ? Wem ? Etwa misbrauchenden Familienitgliedern ? Es ist ja eher so, daß man staatlichen Einrichtungen oft vorwarf voreilig und zu schnell misbrauchte Kinder und misbrauchende Familienangehörige zu trennen. So langsam kommt mir der Verdacht auf, daß das sein eigentliches Anliegen ist, also die Verhinderung der Trennung von Misbrauchern und Opfern. Und Kinder sollen nicht beichten, sondern den Mut und das Vertrauen haben können frei auszusagen. Beichten könnten allenfalls die Täter, aber das wäre genau der falsche Weg da der Begriff Beichte (zumal im Zusammenhang mit einem Beichtgeheimnis) den Täter eher schützt, ihn psychologisch entlastet. Aber straffrei ausgehen läßt.   
Titel: Re: Fürstentum Germania
Beitrag von: AGC am 15. Juni 2009, 16:31:53
also 13.6.2009, right ?

Korrekt!  :)

Bei dem Fall in Empuriabrava wo er sich einmischte, und von dem er sich so äußerte als ob er 'Kinder rausgeholt' hätte, liegen ja etliche Infos und Bilder vor. Da gab es ja einen Minderjährigen namens Kevin, der sich über Belästigungen beschwerte. So soll ihm der Beschuldigte B die Füsse abgeleckt haben usw. Was macht unser Jessie ? Er setzt sich nicht für diesen Jungen ein, sondern für den Beschuldigten und vertritt ihn sogar noch dilettantisch vor Gericht. B sitzt 2 Jahre U-Haft in Spanien ab und wird in Deutschland wegen KiPo verurteilt. Häh ?

Hier muss man der Fairness halber dazu sagen, dass es nicht als erwiesen anzusehen ist, dass B. Kevin wirklich belästigt hat. Soweit ich weiss, gibt es auch noch kein Urteil oder er ist freigesprochen worden. Wenn man B.'s "Verteidigungswebsite" durchschaut, stellt er es so dar, als ob er von einer Konkurrenz-KRR reingelegt wurde, er selbst war zu diesem Zeitpunkt Mitglied von Schittke's "Exilregierung Deutsches Reich", während der Vater von Kevin, der per Anzeige den Prozess gegen B. in Spanien initiiert hat, der Ebel/Neubauer-KRR angehörte (der B. früher auch angehört hatte).

Jessie's Rolle in diesem Fall ist mehr als undurchsichtig, er und Sebastian Mayer scheinen schon länger mit Kevin's Vater zusammengearbeitet zu haben. B. hat sowohl Jessie als auch Kelvin's Vater 2003 kennen gelernt, also noch zu seinen "Ebel/Neubauer KRR"-Zeiten. Ob sie sich gemeinsam kennengelernt haben und dies im Zusammenhang mit der KRR geschehen ist, ist unbekannt. 2006 verteidigt Jessie dann einerseits B. in Deutschland bei seiner Berufungsverhandlung (hier ging es um KiPo-Vorwürfe gegen B. 2003, an denen wohl auch Jessie mit beteiligt war), andererseits gibt es eine Aussage, nach der Jessie am "Reinlegen" von B. durch Kevin's Vater beteiligt war. Wie man ja an den aktuellen Ereignissen sieht, ist es in der "Szene" mehr ein Kampf jeder gegen jeden als eine Art der Zusammenarbeit, so dass beide Varianten gleichzeitig stimmen könnten, aber sicher ist garnichts.

Sicher ist jedoch, dass Jessie mit "gebrauchter KiPo-Kleidung" (siehe wiki) gehandelt hat und die Seiten jessiedumanch.com und jessie-dumanch.com mit zumindest "KiPo-ähnlichen" Bildern (siehe ebenfalls wiki) betrieben hat, so dass seine Geschichten über ein angebliches Engagement für die Opfer zumindest völlig unlogisch sind und eigentlich nur als Alibi-Lügen (oder sogar als Cover-Stories für weitere geplante Aktionen in diesem Bereich) Sinn ergeben.

EDIT:

Jo Conrad schreibt dazu im Freigeist-Forum:

Zitat
Ihr braucht es ihm ja nicht zu glauben, es gibt genügend Eltern, denen er ihre Kinder zurück gebracht hat, die ihm dafür sehr dankbar sind und die auch Germania unterstützen wollten, ...

Wenn uns Jessie nur EIN EINZIGES solches Elternpaar vorstellen könnte, sähe die Sache natürlich etwas anders aus, aber eher wird wohl Germania international anerkannt... :)

Viele Grüße
AGC