Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

Main Menu

Warum ist nicht nichts?

Begonnen von einstein, 03. Januar 2022, 20:01:31

« vorheriges - nächstes »

celsus

Zitat von: einstein am 12. Januar 2022, 09:56:21
Was könnte denn relativ zu was abwesend gewesen sein und wann und wo?

Ist An-/Abwesenheit relativ?
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

einstein

Zitat von: celsus am 12. Januar 2022, 11:07:27
Ist An-/Abwesenheit relativ?

Ja sicher. Du kannst nur anwesend sein, wenn du relativ zu etwas anwesend bist. Umgekehrt ist es dasselbe.
Lese dir mal genau durch die Seite 1 von https://2kugel.com (https://2kugel.com)

celsus

Zitat von: einstein am 12. Januar 2022, 12:03:31
Lese dir mal genau durch die Seite 1 von https://2kugel.com (https://2kugel.com)

Needulassma. Hirnloses Gefasel ohne Erkenntnisgewinn. Aber eine interessante Immunisierungsstrategie, Begriffe einfach umzudefinieren und damit immer recht zu haben.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Peiresc

Zitat von: einstein am 12. Januar 2022, 09:56:21
Hätte es jemals absolut nichts (die Abwesenheit von allem) gegeben,
dann stellt sich von Anfang an eine Grundsatzfrage,

Hat es aber nicht:
Zitatex nihilo nihil fit
https://de.wikiquote.org/wiki/Lukrez
Wir können die Frage also umformulieren: ,,Wenn 2 + 2 = 5 sein sollte, könnte dann nicht Ijon Tichy das Urteilchen in die Vergangenheit geschossen haben?"

kosh

Zitat von: celsus am 12. Januar 2022, 12:06:29
Needulassma. Hirnloses Gefasel ohne Erkenntnisgewinn. Aber eine interessante Immunisierungsstrategie, Begriffe einfach umzudefinieren und damit immer recht zu haben.

Begriffe umdefinieren? Was für ein Haufen Arbeit. Es genügt, mit dem Fuß aufzustampfen und zu sagen "DOCH!"

Bachblüte

Zitat von: Benutzer einsteinDieses Etwas verursacht einen Fehler im Nichts.

:laugh:



Peiresc

Bei der Gelegenheit fällt mir auf: wir hatten diese Diskussion schon mehrfach, mit selbigem Diskutanten.

Zitat von: Groucho am 03. Juni 2015, 14:10:03
Ev. hilft auch das hier weiter:

https://esoreikundanthroposophie.wordpress.com/2009/07/15/korrosionen-des-seins-oder-die-entdeckung-der-quastola/ (https://esoreikundanthroposophie.wordpress.com/2009/07/15/korrosionen-des-seins-oder-die-entdeckung-der-quastola/)

ZitatIm dritten Teil der Arbeit werde ich der Frage "Qualia aut Quälia?" nachgehen. Bisher wurde stets versäumt, in dem Strahl der Möglichkeiten in seinen Verzweigungen nicht nur Verwirrung, sondern auch klare Wesenszüge des Möglichen zu sehen, Semantik von Stemapyrik zu unterscheiden, um zu erkennen wie ergovibrale Katulation nur wenig mit der Selbstbezogenheit eines abgeschlossenen Kreislaufes zu tun hat.

PeterPan

Die Frage wurde bereits erfolgreich mit diesem Loriot-Sketch beantwortet:

https://www.youtube.com/watch?v=Iuobpte4ndQ

Eine Sache wurde jetzt noch nicht beantwortet. Und zwar: Warum ist etwas Etwas?


einstein

Zitat von: PeterPancake am 12. Januar 2022, 18:16:07
Eine Sache wurde jetzt noch nicht beantwortet. Und zwar: Warum ist etwas Etwas?

Diese Frage wir bereits auf der ersten Seite von https://2kugel.com (https://2kugel.com) beantwortet.
Hier die Antwort auf die Frage:

Aber warum ist nicht absolut nichts gewesen und immer so geblieben?

   Na ja, wo wäre denn absolut nichts gewesen? Absolut nichts (die Abwesenheit von allem) beinhaltet ja keine Dimension, von der es abwesend hätte sein können, denn selbst die Dimensionslosigkeit wäre bereits mehr als nichts. Und wann wäre absolut nichts gewesen? Absolut nichts beinhaltet natürlich auch keine Zeit, von der es abwesend hätte sein können, denn eine Zeit wäre ebenfalls bereits mehr als nichts. Absolut nichts hat es deshalb auch theoretisch niemals geben können, denn eine Theorie wäre ebenfalls schon mehr als nichts. Auch hat es einen Zustand ,,absolut nichts" deshalb niemals gegeben, denn ein ,,Zustand" wäre auch schon mehr als nichts.

Was könnte denn relativ zu was abwesend gewesen sein und wann und wo? Da beißt sich die Katze in den Schwanz.


   Absolut NICHTS ist deshalb niemals möglich gewesen. Ein ETWAS war schon immer da, denn ohne etwas wäre nicht einmal nichts. Dieses Etwas verursacht einen Fehler im Nichts. Erst die Fehlerhaftigkeit des Nichts ermöglicht dem Nichts seine Existenz. Mit fehlerhaft ist nicht falsch oder defekt gemeint, sondern eine Ausnahme von der Regel.

celsus

Gibt es einen Grund, warum du davon ausgehst, dass deine zirkulären Gedankengänge hier jemanden interessieren?
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Bachblüte

Zitat von: einstein am 13. Januar 2022, 12:13:35
Ein ETWAS war schon immer da, denn ohne etwas wäre nicht einmal nichts.

Ist Dir nicht klar, dass das falsch sein muss?

Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder es war etwas da, oder es war nichts da.

Was meinst Du denn: Wenn nicht einmal "nichts" da ist... ist dann etwas da, oder ist dann nichts da?  :laugh:

einstein

Zitat von: celsus am 13. Januar 2022, 13:09:28
Gibt es einen Grund, warum du davon ausgehst, dass deine zirkulären Gedankengänge hier jemanden interessieren?
Die Frage, warum nicht nichts ist, ist die fundamentalste Frage der Menschheit überhaupt. Seit eh und je stellen sich Menschen diese Frage.

Zitat von: Bachblüte am 13. Januar 2022, 13:57:22
Was meinst Du denn: Wenn nicht einmal "nichts" da ist... ist dann etwas da, oder ist dann nichts da? :laugh:
Diese Frage ist nicht beantwortbar. Der Mensch kann nur in Bilder denken und absolut nichts hat es niemals gegeben, deshalb gibt es auch kein Bild dazu. Du kannst ja mal versuchen, nichts zu denken. Es wird dir nicht gelingen. Sofort kommen dir irgendwelche Gedanken in den Kopf. Auch, wenn du schläfst.

HAL9000

Zitat von: einstein am 13. Januar 2022, 17:13:55... Die Frage, warum nicht nichts ist, ist die fundamentalste Frage der Menschheit überhaupt ...
Tatsächlich?
Ich antworte mal anthropisch: Wenn nichts wäre, könnte sich auch niemand diese Frage stellen. Also was soll's.
Mit ist die Beantwortung dieser Frage völlig schnuppe.

MrSpock

Liebe Leute, die Antwort liegt doch auf der Hand:

42.
Von allen Seelen, die mir begegnet sind auf meinen Reisen, war seine die menschlichste. (In Memoriam Groucho)

Zitat aus Star Trek II.

HAL9000

Zitat von: MrSpock am 14. Januar 2022, 09:58:30
Liebe Leute, die Antwort liegt doch auf der Hand:

42.
Faszinierend!