Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Aufklärung  (Gelesen 1204 mal)

Belbo

  • Gast
Aufklärung
« am: 28. August 2019, 16:17:42 »
Ist eines der Probleme womöglich, dass wie glauben, in der Blase in der wir unterwegs sind, die Aufklärung verteidigen zu müssen, das aber in der Masse (Indien, China) keine Sau interessiert



Scipio 2.0

  • Forum Member
  • Beiträge: 133
Re: Aufklärung
« Antwort #1 am: 28. August 2019, 18:04:35 »
Aus der Hüfte Geschossen: Die Wirkung der Aufklärung wird meiner Meinung nach drastisch überschätzt. Abgesehen davon ist der Mensch als solches (also auch jeder Skeptiker) deutlich mehr durch Irrationalität als durch Rationalität geprägt.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 8467
  • Friedensforscher
Re: Aufklärung
« Antwort #2 am: 28. August 2019, 21:07:09 »
Weiß nicht, ich habe da keine großen Illusionen. Wenn ich es schaffe, in meinem engsten Umfeld ein wenig Rationalität zum Normalzustand zu machen, bin ich schon sehr froh.

Global denken lohnt da überhaupt nicht. Die allermeisten Menschen sind mit ihren Göttern, Ritualen und Spökenkiekereien völlig zufrieden und werden das auch weiterhin sein.

Trotzdem finde ich es schön und erstrebenswert, dass es internationale Skeptiker-Organisationen gibt und die wissenschaftlich-kritische Denkweise hier und da an Popularität gewinnt, auch wenn es ein Strohhalm ist.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6686
Re: Aufklärung
« Antwort #3 am: 28. August 2019, 21:21:33 »
Zitat
Die Weltrevolution kommt später. Wir
Arbeiten weiter

- Volker Braun
(aus dem Gedächtnis zitiert)

Sauropode

  • Forum Member
  • Beiträge: 3142
  • Reptiloid
Re: Aufklärung
« Antwort #4 am: 28. August 2019, 23:48:24 »
Indien und China interessiert Europa einen Scheißdreck. Die machen Ihr eigenes Ding, Wirtschaftskraft haben die genug. Und auch dort gibt es Skeptiker, denke ich. Wir kennen die nur nicht.
Die schlimmste Idee ist die einer besseren Welt.

Groucho, Du fehlst!

PeterPancake

  • Forum Member
  • Beiträge: 153
Re: Aufklärung
« Antwort #5 am: 29. August 2019, 20:43:23 »
Als wichtige Kennzeichen der Aufklärung gelten die Berufung auf die Vernunft als universelle Urteilsinstanz, mit der man sich von althergebrachten, starren und überholten Vorstellungen und Ideologien „auch gegen den Widerstand von Tradition und Gewohnheitsrecht" befreien will. - Aus Wikipedia und das Zitat ist von Urs Borschung

Inwiefern sind China und Indien aufklärerisch oder nicht? Benötigen sie überhaupt Aufklärung oder sind die eigenen Denkschulen (oder Skeptiker) ausreichend. Zusätzlich haben diese Länder die Aufklärung etwas anders in Erinnerung (Opiumkriege, Boxeraufstand, Ausbeutung Indiens als Kolonie). Eigentlich nutzen sie sogar die Vernunft, entweder nicht so wie die westliche Welt zu agieren oder erst recht um auch in eine ähnliche Weltposition zu gelangen.

Übrigens wie passt eigentlich die CDU in die Aufklärung oder die deutsche Gesellschaft? Sind Konservative generell gegen die Aufklärung da es bei ihnen um Tradition und starre Vorstellungen geht?
Zitat
Im Mai 1997 stimmte in namentlicher Abstimmung schließlich eine Mehrheit der Abgeordneten – vom Fraktionszwang befreit – für einen fraktionsübergreifenden Gruppenantrag der weiblichen Abgeordneten und für die rechtliche Gleichstellung ehelicher und außerehelicher Vergewaltigung.
Beispiel Schweiz
Zitat
Das Frauenstimmrecht in der Schweiz (Stimm- und Wahlrecht) wurde durch eine eidgenössische Abstimmung am 7. Februar 1971 eingeführt.

Aufklärung ist etwas für gutbetuchte, gebildete Menschen mit ausreichend Freizeit. Der Rest hofft auf Lohn und Brot.

P.S.
Ist die FDP eigentlich liberal oder liberal-konservativ?


Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6686
Re: Aufklärung
« Antwort #6 am: 29. August 2019, 21:21:04 »
Inwiefern sind China und Indien aufklärerisch oder nicht? Benötigen sie überhaupt Aufklärung

Wenn ich mir so ansehe, was da als chinesische oder indische Medizin zu uns herüber schwappt, dann würde ich sagen: ja.

Belbo

  • Gast
Re: Aufklärung
« Antwort #7 am: 29. August 2019, 21:28:34 »
Zitat
Übrigens wie passt eigentlich die CDU in die Aufklärung oder die deutsche Gesellschaft? Sind Konservative generell gegen die Aufklärung da es bei ihnen um Tradition und starre Vorstellungen geht?

Was für seltsame Versuche eines "whataboutism", mach Dich mal über das indische Kastenwesen, bzw. die chinesischen Umerziehungslager für Iguren schlau.


Belbo

  • Gast
Re: Aufklärung
« Antwort #8 am: 29. August 2019, 21:56:49 »

Scipio 2.0

  • Forum Member
  • Beiträge: 133
Re: Aufklärung
« Antwort #9 am: 30. August 2019, 00:23:15 »
Zitat

Aufklärung ist etwas für gutbetuchte, gebildete Menschen mit ausreichend Freizeit. Der Rest hofft auf Lohn und Brot.

Sag ich doch überschätzt.

Ist eigentlich Mal irgendetwas anderes außer Leid und Tod von Europa ausgegangen?

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6686
Re: Aufklärung
« Antwort #10 am: 30. August 2019, 00:44:35 »
Ist eigentlich Mal irgendetwas anderes außer Leid und Tod von Europa ausgegangen?
https://www.youtube.com/watch?v=FrMFE_RZJ2s

Fool

  • Forum Member
  • Beiträge: 66
Re: Aufklärung
« Antwort #11 am: 30. August 2019, 08:21:49 »
Ich brauch gar nicht draufzuklicken, um zu wissen, wo der Link hinführt :)

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6686
Re: Aufklärung
« Antwort #12 am: 30. August 2019, 09:10:01 »
Ich brauch gar nicht draufzuklicken, um zu wissen, wo der Link hinführt :)
Bingo!  ;D

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2677
Re: Aufklärung
« Antwort #13 am: 30. August 2019, 11:21:10 »
Inwiefern sind China und Indien aufklärerisch oder nicht? Benötigen sie überhaupt Aufklärung

Wenn ich mir so ansehe, was da als chinesische oder indische Medizin zu uns herüber schwappt, dann würde ich sagen: ja.

Sagen wir mal: die Aufklärung in China spricht einen anderen Dialekt als im Westen. Sie hat insbesondere keine Berührungsängste vor der Despotie, insofern sie rein technologisch verstanden wird. Der humanistisch-philosophische Hintergrund, der die Aufklärung im Westen geprägt hat, fehlt dort praktisch völlig. Was mehr oder weniger östliche Medizin als Exportartikel betrifft, sage ich mal: die Aufklärung wird man dort dann verteidigen müssen, wenn Chinesen anfangen, die Hildegard-Medizin für sich zu entdecken.
Damals starben die Menschen früher, aber gesünder.

Peiresc

  • Forum Member
  • Beiträge: 6686
Re: Aufklärung
« Antwort #14 am: 30. August 2019, 14:44:01 »
Was mehr oder weniger östliche Medizin als Exportartikel betrifft, sage ich mal: die Aufklärung wird man dort dann verteidigen müssen, wenn Chinesen anfangen, die Hildegard-Medizin für sich zu entdecken.

Ich bin in Nuancen anderer Ansicht. Das Revival der traditionell chinesischen Medizin ist ein politischer Vorgang gewesen, im Detail nachgezeichnet z. B. in Taylor, Kim: Chinese Medicine in Early Communist China, 1945-63. A Medicine of Revolution (2005). Die Motivation dahinter ist natürlich schwerer zu erfassen, aber mit hoher Plausibilität kann man annehmen, weil Mao etwas fürs Volk brauchte, was nicht so teuer ist. Die Hildegard-Medizin hat, denke ich, wenig Chancen, weil sie zum einen gegen das chinesische Großmachtgefühl ankämpfen müsste, zum anderen der Bedarf an Exotik ja hinreichend gedeckt ist durch die wissenschaftliche Medizin (für die, die sie sich leisten können).

Wissenschaft ist überall Wissenschaft, und Betrug ist überall Betrug.

Zitat
One of the curses of India, as of other poor countries, is the quack medicine man, who fleeces the sufferer by promises of miraculous healing. Sunday was a great day for these parasites, who saw their crummy methods endorsed by his holiness and given a more or less free ride in the international press [...].

Christopher Hitchens
https://slate.com/news-and-politics/2003/10/the-fanatic-fraudulent-mother-teresa.html