Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram

Autor Thema: Bio-Mineralwasser  (Gelesen 5174 mal)

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9026
  • Friedensforscher
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #30 am: 31. Juli 2019, 02:58:01 »
Somit ergibt sich ein Kristallbild-Bovis-Umrechnungsfaktor von 4000

Ah, diese Information fehlte mir. Jetzt ist alles klar. Alles.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

sehrsehr

  • Forum Member
  • Beiträge: 13
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #31 am: 31. Juli 2019, 03:12:57 »
Frage(n) dazu:

Geht Bio auch ohne sinnloses Geschwurbel?

Wahrscheinlich schon, nur ist es so, dass es immer weniger Produkte/Produzenten werden, von denen ich annehme, es ohne Rumgewundere zu schaffen, aber ich bin möglicherweise nur noch nicht tief genug in der Materie.

Man muss der „Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V.“ allerdings auch ein paar Punkte ihrer Anforderungen (Trinkwasserprojekte, Verpackungsvorschriften, usw.) positiv anrechnen, aber mit dem pseudowissenschaftlichen Getue versauen sie sich das Gesamtergebnis.

celsus

  • Administrator
  • Forum Member
  • Beiträge: 9026
  • Friedensforscher
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #32 am: 31. Juli 2019, 07:22:08 »
aber mit dem pseudowissenschaftlichen Getue versauen sie sich das Gesamtergebnis.

Allerdings. Wer so einen Unsinn in ein ernstzunehmendes Dokument schreibt, sieht halt sofort wie ein kompletter Vollidiot aus. Da hätte es auch keinen Unterschied gemacht, wenn sie noch was von Auspendeln des Sternzeichens der Wasserflasche reingeschrieben hätten.
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.

RainerO

  • Gast
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #33 am: 31. Juli 2019, 11:09:24 »
... Wer so einen Unsinn in ein ernstzunehmendes Dokument schreibt, sieht halt sofort wie ein kompletter Vollidiot aus...
Nicht in den Augen der angezielten Klientel. Denen entlockt man damit nur ein ehrfürchtiges "Wow!".
Es ist dasselbe wie bei HiFi-Voodoo. Dort wird mit Pseudotechnik-Gebrabbel jenseits jeglicher elektrotechnischer Fakten
völlig überteuertes oder sinnloses Zeug an das geneigte Goldohr vertickt.

Typee

  • Forum Member
  • Beiträge: 2802
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #34 am: 31. Juli 2019, 11:26:26 »
Sehe ich leider auch so. Unter uns hier wirft man sich so
 aus dem Rennen. Aber nur hier.
Es ist ja gerade der Sinn von so einem Wortgeschepper, das Publikum zu betaeuben. Nebelkerzen eben.
Damals starben die Menschen früher, aber gesünder.

sehrsehr

  • Forum Member
  • Beiträge: 13
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #35 am: 01. August 2019, 12:12:17 »
Es ist dasselbe wie bei HiFi-Voodoo. Dort wird mit Pseudotechnik-Gebrabbel jenseits jeglicher elektrotechnischer Fakten
völlig überteuertes oder sinnloses Zeug an das geneigte Goldohr vertickt.

Das kann ich ebenfalls aus mehrjähriger Erfahrung heraus nur unterstreichen.

sehrsehr

  • Forum Member
  • Beiträge: 13
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #36 am: 01. August 2019, 22:49:34 »
David Messinger hat es auf seiner Seite http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at in einer nicht unwesentlichen Anzahl an Einzelbeiträgen gut erörtert, dieses HiFi-esoterische Gehabe.

Schwuppdiwupp

  • Forum Member
  • Beiträge: 993
  • Purple Tentacle
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #37 am: 02. August 2019, 09:50:27 »
David Messenger verschweigt aber das Offensichtliche. Viele überteuert erscheinende HiFi-Geräte sind nichts anderes als Luxusspielzeuge ("Soziallametta"), die insbesondere für den asiatischen Markt gedacht sind.

Genausogut könnte man wortreich über die technische Notwendigkeit von Luxuschronometer von Rolex, Omega, ... diskutieren, die allesamt weniger genau gehen, als preiswerte Quarzuhren von Seiko, Casio, ...

Davon mal abgesehen gehört es zu seinem Geschäftsmodell, sich als einer "der Guten" (HiFi-Höker) darzustellen.
Ach, was weiß denn ich ...

sehrsehr

  • Forum Member
  • Beiträge: 13
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #38 am: 02. August 2019, 17:29:53 »
Ich sehe HiFi generell als Luxus an, auch wenn es ein Zeitvertreib von mir ist, daran ändert auch ein David Messinger nichts.

Er führt auch keinen fortwährend auftauchenden Monolog über die unausweichliche Notwendigkeit seiner Produkte. Man darf den (nicht gerade überpräsenten) Verkaufsteil der Seite ruhig ausblenden. Ich hoffe, dass du (@schwuppdiwupp) nicht geschlussfolgert hast ich wollte dich oder andere dort hinleiten um etwas zu kaufen o.ä.!

Wie auch immer, zurück zum (Bio-)Mineralwasser!

drpsy

  • Forum Member
  • Beiträge: 95
  • Anti-Gegenskeptiker
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #39 am: 09. August 2019, 22:59:16 »
Will haben

sehrsehr

  • Forum Member
  • Beiträge: 13


sumo

  • Forum Member
  • Beiträge: 885
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #42 am: 12. September 2019, 11:45:06 »
da ganz kurz der Begriff "Luxuschronometer" fiel: Natürlich braucht man solch ein Gerät nicht zum Leben, insbesondere, wenn die allgegenwärtigen Minitelefone und Quarzuhren die Uhrzeit genauer anzeigen.
Mich allerdings fasziniert die in solchen Superuhren wie z.B. einer Audemars Piguet Tourbillon oder einer Blancpain Grande Complication verbaute Feinmechanik und die damit erreichte Präzision.
Inwieweit man solcherart Mechanik mit HiFi-Anlagen bester Qualität vergleichen kann, weiß ich nicht, HiFi ist für mich etwas, was ich gerne mal bei Freunden konsumiere, zuhause aber reicht mir ein relativ preiswertes System, um den Fernsehton zu verbessern

RainerO

  • Gast
Re: Bio-Mineralwasser
« Antwort #43 am: 12. September 2019, 12:45:41 »
... Inwieweit man solcherart Mechanik mit HiFi-Anlagen bester Qualität vergleichen kann, weiß ich nicht, ...
Meiner Meinung nach nur sehr beschränkt.
Die Domäne einer HiFi-Anlage ist die möglichst getreue Wiedergabe von Musik (High Fidelity). Mit guten HiFi-Komponenten (dazu gehört nicht nur Elektronik,
sondern auch Raumtuning mit Schallschlucker, -Reflektoren, etc.) kann man dem durchaus näher kommen. Sehr bald driftet das aber auch in Voodoo ab.
Die Domäne einer Uhr ist das möglichst genaue Anzeigen der Zeit. Eine mechanische Uhr mit auch noch so vielen Komplikationen mag zwar technisch faszinieren,
die Zeit wird sie aber nie so genau anzeigen können, wie ein Mobiltelefon, oder eine billige Quarzuhr mit Funkempfänger.
Es gibt aber sicherlich in beiden Bereichen Zeitgenossen, die ihr jeweiliges Hobby als Penisprothese benötigen und ihre Inverstitionen mit Zähnen und Klauen
verteidigen werden.